PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrzeug aus der Schweiz importieren


Bananensaft
23.07.2006, 16:33
Hi Leute,

ich bin neu hier, also habt bitte etwas nachsehn ;)
Also ich möchte einen Pagode aus der Schweiz kaufen und weiß nicht, auf welche Formalitäten ich alles achten muss. Ich kauf den Pagode von einer Privatperson. Unter suchen fand ich leider nur, wie es ist, wenn der Wagen mal in Deutschland zugelassen war. Aber wie ist es, wenn dies nicht der Fall ist??? Und ich habe auch gehört, dass man in dem Kaufvertrag besser einen tieferen Preis angeben sollte. Aber muss dieser noch realistisch sein?? Und welche Kosten kommen beim Zoll auf mich zu? Eine letzte Frage: Welche Papiere will denn dann noch alles die Zulassungsstelle haben??

Ich danke euch schon einmal im Voraus

Gruß
Kiki

Bananensaft
23.07.2006, 17:06
So hab grad ne super Seite doch noch gefunden und ein paar Antworten gefunden. Nur zwei Fragen bleiben auch jetzt noch offen??? Bekommt jeder Pagode eine Warenverkehrsbescheinigunung weil es doch ein deutsches Fabriket ist?? Und wie schätzen die netteen Zollbeamten den Wert, wenn das Auto nicht mehr bei DAT geführt wird??

Pagodino
23.07.2006, 19:36
Also du brauchst einen Kaufvertrag, auf diesem sollte auch die Klausel Euro2 (Netzsuche im Zollbereich) vermerkt sein, so ist sichergestellt das dies ein Reimport eines Fahrzeuges deutscher produktion ist und kein Zoll nur Steuer anfällt! Willst du den Wagen mit roter Nummer holen, kann gut gehen wenn du aus Grenznähe bist, manchmal schiessen die aber quer?
Für die Zulassungstelle brauchst du den alten Fahrzeugschein (CH), Vertrage und Zollpapiere, unbedenkliochkeitserklärung (Flensburg) und ein Vollgutachten beim Tüv.
Das sollte alles gewesen sein, hab das schon häufiger gemacht, da viele meiner Ex-Fahrzeuge aus dem ZH-Raum waren.

Gruß Pagodino

Bananensaft
24.07.2006, 16:41
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich werd wahrscheinlich ein Kurzzeitkennzeichen aus der Schweiz bekommen, was dann noch bis Ende des Monats gültig ist. Also ohne rote Nummer. Gibt es eine Möglichkeit, um die Steuer drum herum zu kommen, z.B. weil dies historisches Gut ist oder kann man die Steuer nur "optimiernen"

Pagodino
25.07.2006, 09:25
Die Steuern entsprechen deinem Kaufpreis! Doch wenn es ei 300SL Flügel für 30000EUro ist werden die stutzig und kommt ein Sachverständiger!

Gruß Pagodino

miro
25.07.2006, 12:15
Hallo,

Habe im E-Bay CH einen gut erhaltenen 230 SL gesehen BJ. 01.01.1963 mit der Chassisnummer 134.

http://cgi.ebay.ch/Mercedes-Benz-230-SL_W0QQitemZ250009239893QQihZ015QQcategoryZ72649QQ rdZ1QQcmdZViewItem

Gruss

Miro

Pagodino
25.07.2006, 14:16
Falls jemand was in der Schweiz sucht, habe dort einen guten Freund, Spengler von Beruf und Mercedes-Fan (10 mal schlimmer als ich), der häufig was weiß.

Gruß pagodino

Bananensaft
25.07.2006, 16:08
Es klingt so als ob es legalen Weg gibt um um die Steuern herum zu kommen.
Vielen Dank für die Tip bei ebay. Werd das Gebot mal verfolgen und als Anhaltspunkt nehmen.

Bananensaft
28.07.2006, 16:02
Noch ne kleine Frage: Bekomm ich die Warenverkehrsbescheinigunung beim Zoll dirket oder muss ich vorher das Formular anfordern???

kboris
28.07.2006, 19:47
es gibt noch eine möglichkeit geld zu sparen und zwar der import über österreich. ich habe das mal in einem anderen forum angefragt, hier die antwort:

hallo,
aus der schweiz ist es wie bei jedem anderen nicht-eu land auch: es werden 10% zoll + 16% einfuhrumsatzsteuer fällig. aber ein heisser tip für die schweiz: hole das auto dort selber ab, und fahre über österreich nach doofland. da sich österreich (im gegensatz zu d) an eu vorgaben hält, werden bei der einfuhr dort kein zoll und nur der ermässigte eust-satz fällig ( dort 10% ). dann bist du in der EU und kannst einfach nach D weiterfahren. dieser umweg kann sich bei einem teureren auto durchaus lohnen!
tüv: in der tat ist die schweizer mfk sehr gründlich. wenn er die bestanden hat, würde ich ohne grosse vorarbeiten direkt zum deutschen tüv fahren (mfk-bescheinigung natürlich mitnehmen!). sehr viel sollten die dann nicht mehr zu meckern haben.

den ganzen thread findest du hier: http://www.dr-mustang.com/index.php?name=Forums&file=viewtopic&t=17969
hoffe das hilft.

Pagodenschrauber
28.07.2006, 21:03
Das sind doch mal Infos...

Gruss Chris

Bananensaft
29.07.2006, 12:25
Danke für den heißen Tip!!!

Für das Auto muss ich doch -zum Glück- nur 10% Zoll zahlen da es ein Re-Import ist. Oder ich zahl halt die ermäßigte eust in der Österreich, wobei das doch Jacke wie Hose ist. Oder hab ich da jetzt einen kl. Denkfeherl????