Öl im Luftfilter

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von sophieanne1, 20. September 2021.

  1. sophieanne1

    sophieanne1 Mitglied

    6
    11. Oktober 2014
    Hallo zusammen,

    beim Wechsel des Luftfilters an meinem 250SL habe ich festgestellt, dass der Filterkasten deutlich verölt ist. Das Fahrzeug verbraucht weder Öl noch bläst es blau aus dem Auspuff. Kennt jemand das Problem und weiß wie man Abhilfe schaffen kann?

    Güße SophieAnne
     
  2. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    783
    19. Juni 2018
    Ausbauen und putzen, neuen Papierfilter rein und fertig.
    Der kann nur verölt sein, weil einer Öl reingekippt hat, musst halt wieder rausputzen...
    Und frag mich nicht wieso da Öl drin ist, frag den der es rein gekippt hat...
     
  3. Christoph Haub

    Christoph Haub Aktives Mitglied

    33
    8. Oktober 2010
    Ggf. K&N Luftfilter drin, der ja mit Öl eingesprüht werden muss?

    Grüsse, Christoph
     
  4. sophieanne1

    sophieanne1 Mitglied

    6
    11. Oktober 2014
    Danke, werde jetzt mal reinigen und dann sehen ob der Filter ölfrei bleibt.
     
  5. benzdoktor

    benzdoktor Aktives Mitglied

    573
    30. Mai 2006
    Hallo SophieAnne,
    das Öl kommt über die Motorenentlüftung des Motors in den Luftfilter, meistens bei Motoren mit einer höheren Laufleistung...oder einem Schaden am Kolben oder Kolbenringen.
    Es handelt sich um Gase die am Kolben vorbei ins Kurbelgehäuse gelangen und dann über die Kurbelgehäuse Entlüftung zur Drosselklappe geführt werden.
    Gruß Lars
     
    statti-r90 und Rainer B gefällt das.
  6. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    783
    19. Juni 2018
    Und dass geht durch den Gummischlauch bis in den Luftfilter, ohne dass der Motor bläut oder Öl verbraucht?
    Letzteres hab ich schon oft gesehen, aber Öl im Luftfilter noch nie, nicht mal wenn die Motoren 1l Öl auf 500km gesoffen haben und der Kofferdeckel immer schwarz war...
     
    lowin gefällt das.
  7. Homer

    Homer Aktives Mitglied

    42
    23. November 2018
    Die Motorentlüftung kann man eigentlich ausschliessen. Da kann nur was rauskommen, wenn der Motor läuft und dann wird alles, was da rauskommt über die Ansaugbrücke zurück in den Motor gesaugt.
     
  8. ralf560sec

    ralf560sec Aktives Mitglied

    43
    15. Februar 2005
    Sorry, aber was soll das.
    Lars hat zurecht einen guten Hinweis gegeben.
    Seit dankbar und akzeptiert doch einfach mal seine Tipps.
    Er hat das Auto nicht gesehen und geprüft. Somit geben wir hier immer nur Vermutungen ab.
    Die können richtig oder auch falsch sein.
    Seine Vermutung finde ich einleuchtender, als andere, die sagen, da hat jemand Öl reingekippt.
    Geht mal vernünftig miteinander um. Lars hat mit Sicherheit mit die meiste Erfahrung in diesem Forum.
    Hinterher gibt es eine Lösung, wenn die hier veröffentlicht wird, sind wir wieder um eine Erfahrung reicher.
    Gruss Ralf
     
    Axel G., branro1, 1964 sl und 4 anderen gefällt das.
  9. sophieanne1

    sophieanne1 Mitglied

    6
    11. Oktober 2014
    Dazu nochmal eine Nachfrage: Müsste bei einem Schaden am Kolben oder Kolbenringen nicht auch Öl in den Zylinder gelangen und damit der Ölverbrauch merklich steigen und es blau aus dem Auspuff blasen? Gibt es irgendeine Art von Abhilfe ohne den Motor überholen zu lassen?

    Grüße SophieAnne
     
  10. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo SophieAnne,
    laß eine Druckverlust Prüfung machen.
    Die müßte eigentlich zeigen in welche Richtung es geht.

    vG
    Detlef
     
  11. benzdoktor

    benzdoktor Aktives Mitglied

    573
    30. Mai 2006
    Hallo Forum,
    diese Motoren die zu viel von diesen Gasen aus dem Kurbelgehäuse vor die Drosselklappe schmeißen fangen an zu stinken und lassen sich dann auch nicht mehr genau im CO einstellen.
    Wie schon geschrieben...das sind die ersten Anzeichen das ....der Motor verschlissen ist.

    Hallo Homer...deine Zeilen stimmen leider nicht..die Gase werden vor die Drosselklappe geführt und die fällt auch noch leicht ab... kondensiert dieser Ölnebel dann vor der Drosselklappe läuft das Öl über den Ansauschlauch bis in den Luftfiltertopf.

    Gruß Lars
     
  12. Homer

    Homer Aktives Mitglied

    42
    23. November 2018
    Hallo Lars,
    soweit schon klar, aber dann müsste das kondensierte Öl durch den Luftfilter laufen. Der wäre dann auch verölt und davon hat Sophieanne nichts erwähnt. Ich gehe davon aus, das wäre beim Wechsel aufgefallen.
    Gruß Homer
     
  13. sophieanne1

    sophieanne1 Mitglied

    6
    11. Oktober 2014
    Tatsächlich ist auch der Luftfilter etwas ölig, stinken tut der Motor allerdings nicht. Was würden ersten Anzeichen eines möglicherweise verschleißenden Motors bedeuten. Steht ggf. eine Überholung oder ein Wechsel der Kolbenringe an? Druckverlust Prüfung werde ich machen lassen.

    Gruß
    SophieAnne
     
    WRe gefällt das.
  14. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    783
    19. Juni 2018
    Was willst du mit einer Druckverlustprüfung?
    Mach den Topf sauber, nen neuen Papierfilter rein und fertig.

    Wenn der Motor gut läuft, kein Öl braucht und aus dem Auspuff nix übermäßig qualmt, warum will man da irgendwas dran herum schrauben?
    Wenn Beanstandungen im Motorlauf oder Ölverlustmäßig da sind, DANN misst man die Kompression und wenn die Kompression NIO ist, dann macht man eine Druckverlustprüfung um zu überprüfen ob es die Ventile oder die Kolbenringe sind, aber ich würde da nach dem aktuell mitgeteiltem Stand garnichts machen ^^
     
    1964 sl, gutefahrt und lowin gefällt das.
  15. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    327
    5. Juni 2011
    Applaus Mark, realistische Einschätzung
     
    Mark-RE gefällt das.
  16. benzdoktor

    benzdoktor Aktives Mitglied

    573
    30. Mai 2006
    Hallo Forum,
    genau diese Aussagen sind es...warum ich mich Frage...warum ich hier noch etwas scheiben soll?
    Es ist doch so..bei den vielen Ausfahrten die ich mit den Pagoden hier mitgemacht habe....die meißten Pagoden liefen nicht sauber und stanken stark nach unverbrannten Kraftstoff oder verbrannten Motorenöl....das ist weder für die Umwelt noch für die Motoren gut.
    Der eine kommt kaum den Berg hoch.....der andere wird viel zu heiß...beim nächsten läuft der Kraftstoff fast unverbrannt aus dem Auspuff raus...der nächste hat volle Kanne Zündausetzer....der die Druckventile oder Einspritzdüsen undicht...ja und dann gibt es die.. die jeden Tag einen Liter Motorenöl nachfüllen müssen. Habe das Windschott von meinem SL nach der letzten Ausfahrt in der Badewanne gereinigt...ein wunderbarer Rußiger-Öliger-Belag war danach an den Wänden der Badewanne zu sehen.
    Armes Deutschland!!!
    Auf diese Ausfahrten hab ich jetzt keinen Bock mehr...den die Herrschaften "Freundlich" angesprochen und gesagt was mir aufgefallen ist...nach dem ich hinter dieser Pagode hergefahren bin..kommen nur blöde Antworten.
    Ich frage mich...warum sind diese Leute dann hier...wenn Sie an den Fahrzeugen dann doch nichts machen, OK einfach auswischen und wieder nen Liter Motorenöl nach füllen...und alles ist gut...nein eben nicht!
    Die Gasgestänge richtig einstellen....Fehlanzeige, den Motor einmal unter Last mit einer Abgassonde überprüfen...noch nie etwas von gehört...die Steuerzeiten des Motor mit Gradkeilen....richtig einstellen...kenne ich nicht....die Zündanlage optimieren..brauche ich nicht...der läuft doch so...dem Motorenölverbrauch mal auf dem Grund gehen...mir egal...der bleibt so wie der ist...OK macht nur weiter so. Ich finde das nicht in Ordnung.
    Gruß Lars
     
    1964 sl, Facelvega, Gotom und 7 anderen gefällt das.
  17. Christoph Haub

    Christoph Haub Aktives Mitglied

    33
    8. Oktober 2010
    Absolut...ein richtig eingestellter Motor ist einfach ein Genuss, zieht gut in jedem Drehzahlbereich, ruhiger Leerlauf, spritzig bis über 5.500U/min hinaus, kein Qualm....jeder der sie so laufen hat, will da keine Kompromisse mehr. Es ist leider nur so, dass viele (inkl. Werkstätten) nicht wissen, wie es sein SOLL.... Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht...Bei den Qualm-Pagoden halte ich Abstand, oder überhole locker vorbei...dann sind die Augen aber gross....
    Schöne Grüsse, Christoph
     
    Memmo und Rainer B gefällt das.
  18. meisternle

    meisternle Aktives Mitglied

    188
    17. Februar 2011
    Lars, da muss ich dir voll zustimmen.
    Habe ja selbst eine 280SL (schon lange). Fahre den sehr selten, max 500km im Jahr.
    Hatte hier ja schon geschrieben, dass diese Art Autos Stinker sind (alle ohne Kat).
    Mit gutem Gewissen gehören diese Autos nicht mehr auf die Strasse, auch wenn gut eingestellt.

    Von der Gesellschaft werden diese Stinker nicht mehr lange tolleriert werden, wenn dann nur noch im Museum.
    Mir geht es doch selbst so, wenn so ein Stinker unterwegs ist, dann sofort die Frischluftklappe zu.
    Diese Abgase sind alles als gesund.

    Sinnlos eine Ausfahrt machen, was soll das eigentlich???? Guten Gewissen kann man das doch nicht tun.

    Gruss Eddy

    Warte auf .....
     
  19. meisternle

    meisternle Aktives Mitglied

    188
    17. Februar 2011
    neee da liegen Sie ganz falsch!
    Ist kein Genuss, auch richtig eingestellt. Das ist uralte Abgas- und Motorentechnik
     
  20. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Endlich mal wieder ein emotionales Thema!

    Ich schnuppere gerne Autoabgas ohne Kat - ist ja selten geworden und erinnert eben an früher.

    Man kann einen schlecht eingestellten Motor ja auch riechen...

    Richtig Spaß macht es aber nur, wenn eine mechanische Motorregulierung so schön läuft wie eine elektronische.

    Stelle gerade die Unterdruckdose ein und habe wohl noch zu viel CO im Blut :doh::blumenstrauss::pagode:

    Herzliche Grüße
    Oliver
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2021
    1964 sl, Gotom, lowin und 2 anderen gefällt das.
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen