Ölfilm: erstes Anlassen nach dem Winterschlaf

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von schmidtmitdt, 6. März 2021.

  1. Wolfi 280SL

    Wolfi 280SL Aktives Mitglied

    223
    12. November 2015
    Guten Morgen

    Also ich praktiziere immer die Methode die Michael oben schon vorgeschlagen hat.
    Volle Batterie, Stecker vom Verteiler entfernen, starten. Mehrmals für einige Sekunden, und dann zuckt der Öldruckmesser leicht. Den haben ja alte Benze immer an Bord.
    Der Gedanke dabei ist nicht das die Kolben geschmiert werden sondern die vielen Lager an Kurbelwelle/Nockenwelle/Kipphebel etc.

    Grüße aus der Siegerländer Sonne

    Wolfgang
     
    big-bolli, statti-r90 und ursodent gefällt das.
  2. GINA

    GINA Aktives Mitglied

    30
    19. April 2017
    Guten Tag,
    stimme der Methode von Wolfgang, Martin - Starten ohne Gas und Losfahren - voll zu. Warum? Der benötigte statische Zulaufdruck der hydrodynamischen Lager unserer Pagoden-Motoren beträgt beim Startvorgang weniger als 0,01 bar; entscheidend für einen geringen Verschleiß ist die schnelle Befüllung der eventuell leergelaufenen Ölkanäle incl. Filter und Kühler. Bei unseren Motoren ist der Filter auf Höhe des Ölniveauspiegels und läuft nicht leer (merkt man ja beim Ölwechsel). Der Kühler wird auch nur zum kleinen Teil leerlaufen; das Volumen der restlichen Ölbohrungen ist ebenfalls nicht besonders groß. Daher bekommt man einen relativ schnellen Öldruckaufbau beim Start. Sieht man ja auch am Öldruckmeßgerät (Nadel zuckt nach 1-2 Sekunden).

    Bei modernen PKW- und LKW-Motoren wurden zur besseren Wartung Ölkühler und - filter auf den Motor gesetzt; dafür kam direkt nach der Ölpumpe ein Rückschlagventil in den Ölkreislauf (M113 beim SL500).
    Bei sehr großen Motoren gibt es zur Vermeidung von Verschleiß beim Startvorgang eine Vorschmierölpumpe.
    Abschließend noch eine Berkung zur Motorinbetriebnahme nach einer Reparatur (Motor "geöffnet") => Erster "Start" ohne Kraftstoff und Zündkerzen bei voller Batterie zur Ölbefüllung des Motors.

    Viele Grüße und bleibt gesund
    Jörg - Fahrer von Gina
     
  3. RJJ

    RJJ Aktives Mitglied

    74
    16. Juni 2013
    Zur Info

    381.0 Konservierungsvorschriften (Pkw, VAN)

    Saugrohr + Direkteinspritzer:

    Kraftstoffzufuhr unterbinden. Bei KA- und KE- Einspritzung Relais für die Kraftstoffpumpe abziehen. Bei elektronischer Einspritzung Hauptrelais für die Stromversorgung des Steuergerätes abziehen.

    Um zu verhindern, dass das sich das Kaltstartventil öffnet, ist bei beiden Einspritzarten der Stecker vom Thermozeitschalter abzuziehen.

    Die Zündung wird durch Abziehen des Steckers am Schaltgerät der Transistorzündung bzw. der EZL (Koaxialstecker) unterbrochen.

    Zündkerzen ausbauen, Erstbetriebsmotorenöl in jede Kerzenbohrung spritzen und dabei Motor mit Anlasser drehen. Zündkerzen einschrauben, alle Stromverbindungen wiederherstellen, Relais aufstecken.


     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.