Überholung Lüftungskasten

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von Magnus86, 27. Oktober 2018.

  1. Magnus86

    Magnus86 Aktives Mitglied

    404
    3. September 2015
    Hallo zusammen,

    da ich bei meiner Pagode ab und an das Problem hatte, dass nach einer Wäsche der Fahrerfußraum tropfte hab ich heute mal den Lüfterkasten und die Lüfterklappen zerlegt. Das Ergebnis habe ich irgendwie erwartet..die Dichtung der Frischluftklappe hat sich teilweise schon aufgelöst (Bild 1). Als ich die Klappe dann ausgebaut und die Filzmatte entfernt habe..kam darunter aber ein wollartiges Zeug zum Vorschein, dass sich im Lüfterkasten auf der Fahrerseite über dem Ablaufloch angesammelt hat.
    Nun stellt sich mir die Frage:

    War dieses Zeug mal irgendwo Bestandteil des Autos oder hat sich hier nur ein ungebetener Gast breit gemacht?

    Ungünstigerweise hat das Zeug auch das Ablaufloch verstopft, ich vermute mal deshalb hat sich hier das Wasser gestaut und lief über die Kante in den Fahrerfußraum.
    Durch diese „Watte“ die sich vermutlich immer schön vollgesaugt hat, bildete sich leider auch etwas Flugrost um das Ablaufloch der Fahrerseite (Bild 3). Die Beifahrerseite (Bild 4) sieht noch einwandfrei aus. Ich hab den losen Schmutz schon mit einem Schraubendreher weggekratzt. Das Blech ist noch voll intakt, hat jedoch ein paar leichte Rostnarben die ich noch entfernen möchte.

    Habt ihr Tipps für mich, wie und mit welchem Werkzeug ich hier am besten beikomme um die feinen Rostporen wegzuschleifen?

    Ich danke euch :)
     

    Anhänge:

  2. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    395
    19. Juni 2018
    Das ist n Mäusenest, würde ich sagen ;)
    Schau mal ob unterm Amaturenbrett die beiden Ablaufschläuche noch in Ordnung sind...
     
    branro1 gefällt das.
  3. DocKlaus

    DocKlaus Aktives Mitglied

    188
    9. Juli 2016
    Hallo Magnus,

    so sahen Vlies und "Mäusenest" bei mir aus!


    [​IMG]

    Gruß aus dem Ruhrpott,

    Klaus
     
  4. Magnus86

    Magnus86 Aktives Mitglied

    404
    3. September 2015
    Dann bin ich ja beruhigt. So wie das aussieht muss die Maus ein paar Schafe angeknabbert haben um ihr Nest zu bauen :verboten:
    Die Schläuche sind noch intakt, das konnte ich letztens bei der Überholung des Gebläsekastens kontrollieren.
    Ich hoffe nun hat die unerwartete Dusche im Fußraum ein Ende.

    @Klaus
    Bei mir war das Filz noch absolut intakt..das war scheinbar eine verwöhnte Maus, der das kratzige Filz nicht bequem genug war.

    Eine Frage noch:
    Welche Farbe hatte eigentlich die Frischluftklappe original?
    Bei mir wurde offensichtlich bei der "professionellen" Neulackierung die Klappe einfach mitgeduscht.
    Gehört die in Wagenfarbe oder sollte die z.B. schwarz sein?

    Danke euch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2018
  5. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Wagenfarbe...
     
  6. Günnipagode

    Günnipagode Mitglied

    24
    22. Juli 2018
    Hallo Magnus,
    am besten würden die Anrostungen mit einem Dremel und einer kleinen Schleifkugel weg zu machen sein! Der ist auch sonst recht praktisch !
    Gruß Günther
     
  7. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    289
    23. Mai 2016
    IMG_2345.jpg IMG_2346.jpg Hallo zusammen
    bin aktuell auch an meiner Lüftung, genau an der Frischluftklappe.
    Farbe : meine ist noch schön schwarz gepulvert. Ulli - Wagenfarbe ? sicher ?
    kann jemand Auskunft geben, wie die Dichtung auf die Klappe gehört ? Diese ist ja auf beiden Längsseiten unterschiedlich profiliert.
    Die Fotos zeigen die kurze Seite ( Hebel bis Ende )
     
  8. CW-SL 370

    CW-SL 370 Aktives Mitglied

    172
    13. Juni 2013
    Hallo,
    Wagenfarbe kann ich bestätigen.
    Die Dichtung passt so. Durch die Drehbewegung im Lager schießt das Gummi bei geschlossener Luftklappe einmal von oben und einmal von unten den Luftkasten ab.
    Sonnige Grüße,

    Stefan
     
  9. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    289
    23. Mai 2016
    Danke !
     
  10. Axel G.

    Axel G. Aktives Mitglied

    531
    14. Juli 2004
    Ulli hat recht, Wagenfarbe.
     
  11. Andi_HeritageFan

    Andi_HeritageFan Aktives Mitglied

    78
    1. September 2019
    Hallo. Kurze Frage. Ich muss meine Dichtung auch erneuern.

    Dazu mehrere Fragen:
    Wie entfernt ihr rückstandslos die alte? Meine ist verklebt...

    Woher habt ihr euch die neue geholt? MB sehr teuer. 99€; Niemöller 58€...

    Muss man die neue verkleben? Wenn ja, womit?

    Liebe Grüße Andi
     
  12. dirks1408

    dirks1408 Aktives Mitglied

    436
    17. März 2007
    Hallo Andi,
    habe alle meine Dichtungen am Fzg mit diesem Kleber befestigt.

    Bildschirmfoto 2019-10-20 um 22.07.16.jpg
     
  13. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    289
    23. Mai 2016
    musste meine ( von SLS ) auch verkleben. Habe 2 Komponenten Epoxydharz genommen. -Hält
     
  14. Andi_HeritageFan

    Andi_HeritageFan Aktives Mitglied

    78
    1. September 2019
    So. Liebe Freunde. Nächste Frage. Ich habe festgestellt, dass meine festsitzende lüftungsregelung unten rechts nur an einem blockierenden kopplungsgestänge der mischluftklappe links zum ventil wärmetauscher liegt. Wenn ich das aushänge funktioniert zumindest der heizungsregler im innenraum.

    Jetzt ist aber das Problem noch nicht weg...

    Da ich einen heiden respekt vor der komplett heizungsrevision habe daher kurz die Frage an euch ob ihr eine Idee habt woran es liegen kann, dass dieses kopplungsgestänge blockiert?

    Festsitzendes WT Ventil?

    Lösungsansätze?

    Danke
     
  15. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    das Ventil ist festgegammelt. Rausholen, Ventil und Sitz reinigen, Ventil mit neuem Dichtring einsetzen und fertig.

    Gruß

    Ulli
     
  16. Andi_HeritageFan

    Andi_HeritageFan Aktives Mitglied

    78
    1. September 2019
    :banane: Das liest sich immer so leicht...:(
     
  17. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Das ist nicht all zu schwierig. Einfach mal versuchen.
     
  18. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    444
    3. August 2014
    Ja, die Anleitung ist toll und im Winter bei schlechtem Wetter, geht doch immer was.
    Schönen Sonntag!
     
  19. CW-SL 370

    CW-SL 370 Aktives Mitglied

    172
    13. Juni 2013
    ...genau, hier gibt es genügend Beispiele, dass auch Unversierte diese kleine Aufgabe mit etwas Geduld und Vorsicht einwandfrei lösen können, sogar mene Wenigkeit :tanzen::bierkrug: meine Motivation gipfelte schließlich in der kpmpletten Aufarbeitung der Heizungsanlage, soweit nötig, siehe https://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/threads/mein-kleiner-restaurationsbericht.14348/page-3 und fortfolgende Seiten. Mit Erfolg, sodass selbst Pagodenpapst Stickel nicht unbeeindruckt war.

    Viel Spaß beim Basteln, Andi!

    Stefan
     
  20. Andi_HeritageFan

    Andi_HeritageFan Aktives Mitglied

    78
    1. September 2019
    Ihr seid so gut und milde zu mir ;)

    Nein Spaß beiseite. Ihr habt schon recht. Ich scheu mich nur vor dem Ausbau radio und das ganze armaturen gedöns um an die Schrauben für den gebläsekasten zu kommen.

    Immerhin ist das Ventil am wärmetauscher wieder freigängig. Das konnte ich durch sanften druck an der koppelstange wieder bewegen...und seitdem flutscht es ganz gut.

    Aber das ganze schaumstoffzeug bröselt nur so wenn man da reinfasst...

    Immerhin ist jetzt der wischwasser Schlauch schon neu. Der frischluft klappendeckel ist neu lackiert, neue Dichtung dran...es geht voran...
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.