205er Reifen, Erfahrung verschiedene Hersteller.

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von d.Hahn, 11. März 2020.

  1. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo,
    eine Frage an die 205er Reifen Fahrer.
    Da die Michelin aus meiner Sicht sehr teuer sind hat jemand von Euch Erfahrung
    mit anderen Herstellern. Wie z.B. Verhalten bei Nässe oder so.
    Ich möchte an dieser Stelle keine Diskussion über das für und wieder der breiten Reifen,
    das Thema wurde an anderer Stelle schon lebhaft diskutiert.
    Falls jemand sich an dieser Stelle nicht outen möchte wäre mir auch ein Tipp per Unterhaltung wichtig wobei sowas dem Sinn eines Diskussionsforums wiederspricht.
     
  2. bugeschi

    bugeschi Aktives Mitglied

    108
    4. Juni 2007
    Hallo Delef,

    ich fahre seit dem 10.09.1986 205/70/14 Reifen (mit Unbedenklichkeitserklärung von MB , die ich aber noch nicht bei meinen Unterlagen wiedergefunden habe). Seit 2007 den Falken. Vorher Dunlop, mit denen ich nicht zufrieden war. Zwei Sätze hatten Höhenschlag und beim dritten Satz Reifen hatte ich die Faxen dicke. Mit dem XL98H TL ZE914 zum Preis von (Rechnung v. 31.03.16) € 68,37 und bin sehr zufrieden. Da wir alle ja mit der Pagode keine 15 - 20.000 Km im Jahr mehr fahren, ist der Reifen, wenn er dann nach spätestens 10 Jahren erneuert werden sollte, noch nicht einmal zu 50 % abgefahren. Dann einen teueren Reifen zu entsorgen täte mir und meinem Geldbeutel richtig weh. Ich werfe ungern Geld zum Fenster raus, nur um der Originalität zu huldigen. Den Falken dann zu entsorgen und für "kleines Geld" auch schon sehr viel eher wieder einen Falken aufzuziehen finde ich die bessere Lösung. Hinzu kommt, dass der Falkten auch in den Tests nicht schlecht abschneidet (siehe Auto-Bild). Vor allem: Der Falken ist - soweit ich weiss - noch ganz normal im Reifenhandel zu bekommen. Ohne die klassischen "Oldtimeraufschläge".
    Wie geagt: Das ist meine Philosophie aber jeder so wie er es möchte.
    Es grüßt von der Elbe
    bugeschi
    Gerd
     
    Hallgeber, branro1 und ursodent gefällt das.
  3. Andi_HeritageFan

    Andi_HeritageFan Aktives Mitglied

    76
    1. September 2019
    Hallo. Ich habe damals bei Erwerb meiner Pagode die 20 Jahre alten Schlappen sofort runter geschmissen und mir 205er von Falken (205/70 R 14 98H TL XL Falken Ziex ZE) geholt. Preis ok. Lagen damals in 07/19 bei 100 €/Stk.

    Bin bis dato sehr zufrieden. Läuft ruhig. Gutes Abrollverhalten.

    Vorsicht: die 205er Breite passt nicht auf das Ersatzrad, weil das dann bei nem 280er nicht mehr in die mulde geht...

    hab also noch einen unbenutzten übrig ...
     
  4. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    421
    13. September 2017
    Ich fahre Toyo 205/70 R14 und bin sehr zufrieden damit.
    Als Ersatzrad geht auch die Barockfelge nicht, weil sie zu dick ist und wenn man diese Felgen montiert hat, bitte für das Ersatzrad in Stahl kürzere Radschrauben verwenden, weil ansonsten das Hinterrad durch die Überlänge der Schrauben blockiert.
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.