230SL - Schon mal so ein Wrack gesehen?

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von WRe, 12. September 2018.

  1. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    782
    14. April 2009
    Hallo, da war wohl ein Schweißlehrling am Werk!

    ...WRe
     
  2. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    1350h x (angenommen) 80 Euro = 108.000 Euro Lohn. :sparschwein:
     
  3. tuarec

    tuarec Mitglied

    15
    26. November 2014
    Ein Mann 8 Monate durchgehend nur für die Karosse ....!! Wahrscheinlich war es Ihre erste Pagode....
     
  4. Uli aus S

    Uli aus S Aktives Mitglied

    28. April 2004
    Schweller raus auf der Hebebühne?
    Richtbänke werden überschätzt :)
     
  5. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    912
    23. November 2004
    Das war eine englische Serie, die Jungs haben genau keine Ahnung von dem was sie machen.
    Der Besitzer war sooo glücklich!!! Aber trotzdem, die Engländer haben so schöne Gärten.



    Wenn es jemand episch sehen will
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2018
  6. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    ....ich sag nur : selber Schuld.
    Ich habe den kompletten Bericht im TV gesehen, und habe ich damals schon gefragt, warum haben die Jungs nicht einfach das Scheunentor wieder zu gemacht?
    An deren Stelle hätte ich den Müllhaufen stehen lassen und wäre zu Geevers gefahren und mir ne 2 er Pagode geholt und der Mann hätte sich genauso gefreut.

    Übrigens, Geevers hat ne Top sandbeige 280er Automatik Pagode neu reinbekommen. Bj. 1970
    Incl. schwarzem Hardtop.
    Sieht klasse aus.
    Bis vor 2 std. stand auch noch der Preis dran.
    Jetzt steht auf Anfrage.
    Wirklich klasse Auto.
    Wenn er innen schwarzes Leder hätte und ein Schalter wäre, wäre ich heute hingefahren.

    Gruß Roman
     
  7. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    912
    23. November 2004
    und Roman, wie war der Preis??? Also, manchmal
     
  8. Magnus86

    Magnus86 Aktives Mitglied

    362
    3. September 2015
    Also ich fand die Preise von Geevers bislang immer ganz gut.
    Wenn ich daran denke, was ich für meine Geevers-Pagode gezahlt habe und wie erstaunlich gut der Karosseriezustand für das Geld war, kann ich mich nicht beschweren.
    Aber auch die Preise beim Geevers haben etwas angezogen. Ich schaue zwischendurch immer mal auf der Seite vorbei. Gucke ich mir die Pagoden an die preislich auf einem Niveau mit meiner, vor knapp 3 Jahren gekauften liegen, ist der Zustand von Karosserie und Innenausstattung oft sichtbar "schlechter".

    Bei den Geevers-Pagoden sollte man aber nicht vergessen:
    Hat man mal ein Auto bei Geevers gekauft, erhält man dort auch meist etwas günstiger Ersatzteile wie EU-Scheinwerfer, Weisswandreifen, Chromteile etc.
     
  9. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Dafür muss man aber auch einige fette Kröten schlucken: Die unfreundlich, schnoddrige Art ist nicht jedermanns Sache. Ich habe da, auch aus eigener Erfahrung (allerdings nur telefonisch: Ich war selbst nie dort) , ziemlich krude Sprüche gehört und mich ehrlich gesagt, gewundert, dass da überhaupt noch jemand hingeht.

    Ich mag bestimmt keine Verkäufer, die einen süßlich vollsülzen, aber diese Art, Interessenten abzufertigen, muss es dann auch nicht sein. Man ist ja schließlich Kunde und nicht Bittsteller!:verboten:

    Grüße, Felix
     
    Rainer B gefällt das.
  10. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    .....Geevers ist wie er ist, ein Geschäftsmann durch und durch.
    Ersatzteile bekommt man nicht geschenkt, aber man bekommt sie wenn man fragt.
    Ich war schon einige Male dort.
    Wenn man sich vorher anmeldet und nicht gerade unfreundlich und keine Besserwissernatur rauslässt, ist er recht freundlich aber bestimmend.

    Man muss ja nichts kaufen.

    Er sagt, wenn er jeden in seine Ausstellung bzw. in seine externen Hallen, einige Strassen weiter, lassen würde, und meist sind es nur Schaulustige, dann hätte der Tag keine freie Minute.
    Kann ich verstehen.
    Wer meint dort ein Auto zu kaufen und nichts mehr daran machen zu müssen, der irrt.
    Bezahlt man einen Preis, ist er meist gerechtfertigt und man bekommt ein Auto im preislich angemessenen Zustand.
    Bei ihm gilt einfach, anrufen, freundlich nach nem Termin fragen, am. Tel. schon sagen was man sucht und hinfahren.
    Wer Sprüche bringt wie : suche ne toö rostfreie Pagode oder der Motor muß gemacht worden sein, da kommen nur ernüchterne Blicke.
    Nochmals, ...er muß nichts verkaufen, er macht es nur. Wenn wir seine Autos nicht kaufen, dann kauft sie jemand anders, ganz einfach.
    Er hat auch schon Leute vor die Türe zitiert, die ihn ärgern wollten.
    Die mag er besonders.

    Wer ne Pagode zum " bearbeiten " sucht, soll dementsprechend Geld mitnehmen, und noch genügend als Puffer für etwaige Reparaturen on top legen, und zu ihm fahren.
    Hier wird man fündig.

    Gruß Roman
     
  11. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Natürlich muss er verkaufen, denn sonst kann er sein eingesetztes Kapital nicht refinanzieren. Und nein, wenn wir seine Autos nicht kaufen, kauft sie ihm eben niemand ab: Er lebt fast ausschließlich von deutschen Käufern.
    Aus den mir zur Verfügung stehenden Berichten kann ich nur schließen, das er extrem launisch ist und es offenbar liebt, sich als "kauziges Original" zu gerieren.
    Tatsächlich sind es einfach schlechte Manieren, die sich keiner gefallen lassen muss, schon gar nicht in dieser Preisklasse!

    Ich verstehe wirklich nicht, wie man so einen Stoffel verteidigen kann!

    Grüße, Felix
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2018
    Rainer B, hallolo und Sinan gefällt das.
  12. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    912
    23. November 2004
    Mir hätte es gereicht , wenn Roman den Preis erwähnt hätte..... Aber muss er ja nicht.
     
    Rainer B gefällt das.
  13. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    Felix,

    mit verteidigen hat dies nichts zu tun.
    Ich bin einfach nur Realist.


    Bei geevers hat man mindestens immer 30 Autos zur Auswahl.
    Meinen habe ich damals bei ihm auch gekauft.
    Und ich bin bestimmt nicht nach hause gefahren ohne ne realistische Einschätzung, dass ich noch einiges machen muß.
    Wie jeder der ein Auto hier kauft.
    Und es genügend Geevers Pagoden die ich kenne, wo kurz nach Kauf der Motor und Achsen usw. , gemacht werden mußten.
    Es gibt natürlich auch einige Beispiele, die Glpck gehabt haben, und der Motor zb. erst nach einigen Jahren revidiert werden mußte.

    Felix, glaube mir, er " muß " es nicht mehr.
    Es ist meines Erachtens nur noch Hobby.
    Wenn er keine Lust mehr auf dieses " hobby" hat, ruft er einfach seine scouts in USA an, und stoppt den Einkauf.

    Sinan, wenn ich nich den genauen Preis gewußt hätte, hätte ich ihn hier natürlich direkt preisgegeben.
    Ob es nun 75000 oder 79000 gewesen sind, . ...beim studieren der W113 Angebote ist mal schnell ein Zahlendreher drin und der kann fatale Folgen haben.

    Ich denke wir kehren zum ursprünglichen thread zurück und lassen dieses Geevers Thema auf sich beruhen. Jeder hat ne andere Denkensweise und lässt seine Erfahrungen hier mit einfliessen.
    Wie in ner gescheiterten Ehe, ..es ist immer der Andere schuld.

    Felix, vielleicht wäre es besser gewesen, du wärst mal hingefahren und hättest vor Ort mit ihm gesprochen und in seinem Aufenthaltsraum mit ihm nen Kaffee getrunken.
    Jeder hat mal nen schlechten Tag, ....ich du, wir alle.... soviel Freiraum,ohne direkt Partei zu ergreifen, sollte sich jeder gönnen.
    Aug in Aug ist meist besser und Vorurteile die sich schnell am Tel. oder per unpersönlichem Schriftverkehr bilden, führen meist nur zu unnötiger Konversation.

    Daher wären auch weitere Pagodentreffen für diejenigen die man nie sieht und nur liest, wirklich entspannend.

    Gruß Roman
     
    fk021966 und Rainer B gefällt das.
  14. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Ja, Roman, Du hast sicher recht, wir sollten das Thema nun verlassen.
    Mich hat nur der Beitrag von Magnus veranlasst, kurz darzustellen, dass es nach meiner Information nun wirklich nicht "so nett" bei Geevers zugeht.

    Nur um Missverständnisse zu vermeiden: Ich selbst habe nur mal kurz telefoniert und hätte daraus auch keine weitergehenden Rückschlüsse gezogen, obwohl ich selbst ihn bei diesem Gespräch als ausgesprochen pampig empfand (auf meine kurze, freundliche Anfrage).

    Dagegen waren etliche Andere durchaus vor Ort, teilweise eigens aus Süddeutschland angereist und wurden von Geevers - so berichteten sie einhellig - schon bei harmlosen Nachfragen so scharf angegangen, dass sie mit hochroten Köpfen die Rückfahrt antraten.

    Grüße, Felix
     
  15. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    ....
    und hier wissen wir beide, beid diesen Gesprächen waren du und ich nicht dabei. :bierkrug:.
    Es wird viel erzählt und immer steckt etwas Wahrheit dahinter.
    Aber hört man etwas, was wiederrum jemand anders gehört hat, sind schon viele für tot erklärt worden, die nie krank waren und noch leben.
    Ich glaube immer nur das, was ich selbst erlebt oder in der Hand gehabt habe,..
    wie eben meinen neuen und originalen VDO Blinkerschalter, den ich 2015 bei MB als Neuteil bekommen habe und der noch vor der jetzigen geplanten Bodenseetour den Weg in die Lenksäule geschafft hat. Endlich.!!!
    Heute mal ne Std. Zeit gehabt.

    Gruß Roman
     
    Magnus86 gefällt das.
  16. Magnus86

    Magnus86 Aktives Mitglied

    362
    3. September 2015
    Um das Ganze mal abzuschließen:
    Ich habe ja nie behauptet, dass der Alfons ein super freundlicher Bursche ist.
    Anfangs war ich auch ein wenig skeptisch. Seine Art der Verhandlung (die es quasi gar nicht gibt) und gerade bei neuen Kunden scheint nicht dem typischen "Honig-ums-Maul-Schmier-Verkäufer" zu entsprechen.
    Er ist halt etwas grummelig und schnell genervt, wenn man seine Zeit sinnlos verschwendet (Schaulustige etc.).
    Ich kenne Ihn nun ja schon seit 3 Jahren und inzwischen ist er ziemlich freundlich mir gegenüber...was aber vielleicht auch daran liegt, dass ich ab und an noch etwas bei ihm kaufe.
    Wie Roman schon sagte, man muss mit der Art klarkommen, sonst wird das nichts.
    Dann kann man aber mit einem (meiner Meinung nach) ehrlichem Verkäufer rechnen, der bezüglich der angebotenen Autos nichts zu verbergen hat.

    Aber zurück zum Thema:
    Es gibt glaube ich auch eine ähnliche französische Serie in der eine ziemlich heruntergekommene Pagode restauriert wird..leider finde ich den Link dazu nicht mehr.
     
    fk021966 gefällt das.
  17. mbzse

    mbzse Aktives Mitglied

    253
    24. Dezember 2004
    Hier ist das zu sehen:
     
    rema350SL-H gefällt das.
  18. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    145
    16. Januar 2018
    Tach zusammen.

    Die Restaurierungs-Dokus sind für alle, die selbst in technischen Eingeweiden wühlen, eher eine schwere Prüfung. Ähnlich gemacht wie die Schrott-Immobilien-Dramen oder die Gutshaus-Retter. Alles "gescriptet" für ein Publikum weitab von Gut und Böse.

    Das, was bei den oben erwähnten Briten von SOS am Ende rauskam, war ja auch nicht so doll. Aber es geht ja mehr um die beiden Auto-Kasper. Und die finde ich sehr lustig. Aber nur, weil´s Englisch ist.

    Und zu Geveers: Ich kann mir vorstellen, dass man im Handel mit Männerspielzeug der gehobenen Klasse nicht anders kann, als die reichlich umherfliegenden Tire-Kickers vorab schon mal auszukämmen. Seine Preise scheinen mir erst mal ganz reell, wenngleich ich die Substanz nicht kenne. Und auch ich kriege immer Pickel, wenn ein schon realistisch definierter Preis noch aus Prinzip gedrückt werden soll. Außerdem: Was sind ein paar tausend Euro in einem Projekt, das die 500er am liebsten mag? Genau: Nix.

    So, jetzt den Overall an.
    Gruß
    Remco
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2018
  19. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Ist zwar schon ein paar Jahre her, aber ich habe Geevers als korrekt kennengelernt, der zwar wusste, was er wollte (davon lebt er ja schließlich), der aber weder schönredete noch kauzig war. Wir durften seinerzeit völlig ungestört von ihm in aller Zeitruhe die Pagode für meinen Freund auf der Bühne inspizieren, mit "Junior" eine Runde drehen, sogar ein (winziger) Nachlass war drin - auch den Kaffee im "Konferenzeckchen" hat er nicht verweigert. Keine unangenehme Atmosphäre - und ein absolut korrekter Preis (die waren damals, 2010/11, noch l(i)ebenswert... :().


    Michael
     
    fk021966 gefällt das.
  20. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Moin, diese Videoclips sind der Grund dafür, dass ich meine Karosserie unangetastet lasse... :rolleyes:

    Martin
     
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.