250 SL Bremsen alles neu und immer noch spiel

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Benjamin250CE, 21. Juli 2007.

  1. Benjamin250CE

    Benjamin250CE Mitglied

    15
    29. März 2006
    Hallo Pagoden Freunde,

    ich habe schon einmal ueber Bremsenprobleme bei einer 250 SL Pagode geschrieben. Nun habe ich das komplette Bremssystem ausgetauscht. Neue Bremssaettel, Scheiben, Kloetzer, HBZ, Rueckschlagventil, Unterdruckschlauch, Bremskraftverstaerker. Das Pedal ist hart, wenn der Motor aus ist, wie es sein soll. Wenn man den Motor dann started und man auf das Pedal drueckt. Rutscht es sehr weit durch (viel weiter als bei meinen anderen Oldtimern) bis eine Bremswirkung eintritt. Die Bremswirkung ist gut und die Raeder blockieren bei vollbremsung ohne Probleme, nur der Weg bis zum Bremspunkt erscheint mir ein bisschen weit...

    Hat jemand eine Idee - ich bin ratlos, wo doch nun alle Komponenten gegen neue getauscht wurden.

    Bin ueber jede Hilfe dankbar!!!

    Benjamin
     
  2. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    517
    16. Juli 2006
    Entlüften

    Hallo Benjamin,

    wie wurde die Bremsanlage entlüftet?

    Deiner Beschreibung nach dürfte immer noch Luft, wenn auch nicht viel, im System sein.

    Viele Grüße
    Peter
     
  3. hpfler

    hpfler Aktives Mitglied

    27
    9. Juni 2006
    Bremsen

    Hallo Benjamin,

    also wenn alles ordnungsgemäss wieder zusammengebaut und entlüftet wurde, kann es sein, daß die Scheiben und Klötze sich erst aufeinander einbremsen müssen.
    Danach geht die Wirkung des "nachlassenden Bremspedal`s" meist wieder in die gefühlvolle über.
    Dieses Symtom haben wir auch bei neuen Fahrzeugen, speziell M-Klasse, bei denen auch Scheiben und Klötze erneuert wurden.

    Da Du schreibst, daß die Bremswirkung gut ist, könnte es auch hieran liegen.
    In älteren Bedienungsanleitungen/Werkstatthandbüchern steht manchmal:
    Betriebsbremse nach Erneuerung einbremsen- kann bis zu 200 Km dauern.

    Viel Erfolg und Gruß

    Friedrich
     
  4. redcliffe

    redcliffe deaktiviert

    133
    11. November 2005
    Hallo Benjamin,

    ich denke auch, dass immer noch Luft im System ist. Es kommt auch darauf an, wie Du beim Entlüften vorgegangen bist. Du musst immer mit dem vom Hauptbremszylinder am weitesten entfernten Radbremszylinder bzw. Bremszange anfangen und dich dann weiter vorarbeiten. Aber ich denke, als Oldifahrer weisst Du das. Wird nur manchmal vergessen.
    Bei meinem 280ger fällt beim Starten das Pedal auch ziemlich weit durch, der Druck baut sich dann aber sofort wieder auf und alles ist so wie es sein sollte.

    Gruss

    Hans
     
  5. Benjamin250CE

    Benjamin250CE Mitglied

    15
    29. März 2006
    vielen Dank fuer die Antworten

    Ich werde das Bremssystem nochmals entlueften, habe es aber wie vorgeschrieben gemacht.

    Vielen Dank nochmals,
    Benjamin
     
  6. pagodeW113

    pagodeW113 Aktives Mitglied

    572
    2. September 2005
    Hallo Benjamin !

    Wie hast Du denn entlüftet, mit einem Entlüftungsgerät oder " von Hand " ?
     
  7. pagode1970

    pagode1970 Aktives Mitglied

    233
    20. Mai 2006
    Hallo Benjamin,hast Du die Exenderschraube an dem Bremsgerät (Kerbe) nach hinten eingestellt ???? die muß bei der Pagode zu Stirnwand zeigen.

    Gruß Kurt Pagode 280.
     
  8. Benjamin250CE

    Benjamin250CE Mitglied

    15
    29. März 2006
    Die Bremsen habe ich mit einem Bremsenentlueftungsgeraet entlueftet, welches das Bremssystem unter leichten Ueberdruck setzt. Dann habe ich an dem am weitesten entfernten Bremssattel entlueftet und mich weiter vor gearbeitet. Es hat sich leider nichts veraendert, die Bremsfluessikeit zeigte keine Blasen und ich habe sicherlich einen knappen Liter durchgespuehlt. Das Pedal ist knallhart, wenn der Motor aus ist. Sobald der Motor anspringt sackt das Bremspedal durch. Wie gesagt Bremswirkung ist auch voll da, nur der Weg zum Bremspunkt ist zu weit...

    Das einzige Teil, welches ich nicht getauscht habe ist der Bremskraftregler hinten - kann der so etwas verursachen?

    Vielen Dank,
    Benjamin
     
  9. pagodeW113

    pagodeW113 Aktives Mitglied

    572
    2. September 2005
    Das das Bremspedal nachgibt , wenn du den Motor startest ist o.k.. Das bedeutet nur , das der Bremskraftverstärker o.k. ist.

    Ich würde an deiner Stelle mal OHNE Entlüftergerät die Bremsanlage mit Hilfe eines 2. Helfer nochmal manuell entlüften.
     
  10. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2007
  11. Pagodenschrauber

    Pagodenschrauber lebt schon fast hier

    14. Mai 2004
    Danke Ulli für den Hinweis.

    Lass es mich etwas deutlicher sagen: Ich find's nicht ganz fair, wenn zu einem einzigen Problem zwei unterschiedliche Threads eröffnet werden. Weshalb sollte hier jetzt was anderes rauskommen, als vor ein paar Wochen? Schade, Klaus hatte ja wie gesagt einen Hinweis gegeben, statt einer Antwort dazu, lieber einen neuen Thread...

    Gruss Chris
     
  12. Benjamin250CE

    Benjamin250CE Mitglied

    15
    29. März 2006
    Lieber Ulli,

    ich habe im erneut eroeffneten Thread geschrieben, dass ich das Rueckschlagventil und den Unterdruckschlauch erneuert habe.

    Wenn Du eine Idee hast, bitte nicht scheu sein...

    Vielen Dank,
    Benjamin
     
  13. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Benjamin,

    stimmt, habe ich überlesen. Sorry.
    Tipps über das Gesagte hinaus kann ich leider nicht geben. Trotzdem viel Glück bei der Fehlersuche.

    Gruß

    Ulli - völlig unscheu
     
  14. ZwoachtzigSL

    ZwoachtzigSL deaktiviert

    5. September 2004
    .


    Benjamin,


    habe Dir mal auf die Schnelle einen Auszug aus dem Handbuch des BKV T50
    herauskopiert. Er ist der Vorläufer des T51, der in unseren Biestern eingebaut
    ist. Die Fehler- und Ursachenliste wie deren Behebung helfen Dir bestimmt
    weiter. Kleiner Tip: Auch ein neuer BKV ist keine Garantie, dass alles funzt.


    Detlef K.




    P.S. Irgend wie kriege ich die "Anhänge"vnicht auf. Geduld, ich probiers nochmal.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2007
  15. ZwoachtzigSL

    ZwoachtzigSL deaktiviert

    5. September 2004
    .


    Benjamin,


    hatte ich gestern in der Hektik vergessen: Kurze Beschreibung der
    Systemprüfung.


    Detlef K:



    .
     

    Anhänge:

  16. Benjamin250CE

    Benjamin250CE Mitglied

    15
    29. März 2006
    vielen Dank fuer die Informationsblaetter, Detlef.
    Da werde ich mal die Tests durcharbeiten...

    Vielen Dank,
    Benjamin
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.