280 SL CO-Wert lässt sich nicht einstellen

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von aixclusive1, 3. April 2013.

  1. aixclusive1

    aixclusive1 Mitglied

    6
    3. April 2013
    hallo zusammen

    ich bin dennis,34 jahre alt,komme aus aachen und seit kurzem besitzer einer pagode.

    Fahrgestellnummer 11304412009081,erstzulassung 01.07.1969.würde euch gerne noch die motornummer sagen,jedoch fehlt das typenschild.

    bisher hatte ich keine probleme mit dem wagen und war sehr zufrieden.

    nun musste ich jedoch zum tüv und bin dort durch die au gefallen.der co wert liegt bei ca.10

    jetzt habe ich versucht diesen einzustellen,jedoch komme ich nur auf einen wert von ca. 8 und nicht weiter.

    ich hoffe das jemand von euch eine idee hat und mir bei diesem problem behilflich sein kann.

    ich habe auch hier im forum schon einiges gelesen,jedoch nichts genaues gefunden.

    für eure antworten danke ich euch schon mal.

    gruss

    dennis
     
  2. Uli aus S

    Uli aus S Aktives Mitglied

    28. April 2004
  3. aixclusive1

    aixclusive1 Mitglied

    6
    3. April 2013
    hallo

    vielen dank für die schnelle antwort.

    dann werde ich die von dir genannten dinge mal durchführen und mich dann wieder melden ob es geklappt hat.

    gruss

    dennis
     
  4. VolkerC

    VolkerC 280SE Cab 68, 450SL 73

    135
    7. Januar 2010
    Hallo Dennis,

    ich kann das voll bestätigen. Ich hatte auch mal 12%CO an meinem M130, was an einem total verdrehten Reguliergestänge lag.
     
  5. aixclusive1

    aixclusive1 Mitglied

    6
    3. April 2013
    hallo

    habe die ventile,den schliesswinkel und die zündung eingestellt.dann habe ich mir das gasgestänge angeschaut.es war tatsächlich verstellt.

    habe ich es nach eurer anleitung eingestellt.
    danach probefahrt und noch mal an den abgastester.

    leider ist mein co-wert immer noch bei 7%.ich habe dem auto auch noch einen neuen luftfilter verpasst,da der alte sehr dreckig war.das brachte jedoch auch keine verbesserung.

    was kann man jetzt noch testen/prüfen?

    gruss

    dennis
     
  6. Jochen H.

    Jochen H. Aktives Mitglied

    122
    4. September 2012
  7. pagodenfred

    pagodenfred Aktives Mitglied

    271
    16. Mai 2007
    Asu

    Brauchst Du überhaupt eine ASU?:confused:
     
  8. BMB

    BMB deaktiviert

    30. Juli 2006
    Ja, braucht er, denn
    Ausgenommen von der Pflicht zur Abgasuntersuchung sind (siehe § 47a Abs. 1 StVZO):
    • Kraftfahrzeuge mit
      • Fremdzündungsmotor (Ottomotor), die weniger als vier Räder, ein zulässiges Gesamtgewicht von weniger als 400 kg oder eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von weniger als 50 km/h haben oder vor dem 1. Juli 1969 erstmals in den Verkehr gekommen sind.
    BMB
    Bernd
     
  9. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
    Wenn die ESP nicht mal total verstellt wurde, gibt es drei Möglichkeiten:
    1. hängende Regelstange
    2. Dehnelement funzt nicht richtig
    3. Startventil undicht

    Nutzt mal die Forensuche, denn alle Symptome, Testmethoden und Ursachen sind hier schon mehrmals diskutiert worden.

    Gruß Kai
     
  10. Uli aus S

    Uli aus S Aktives Mitglied

    28. April 2004
    Hi Dennis,

    dann solltest Du zuerst prüfen, ob er zu fett oder zu mager läuft.

    Dazu das Regliergestänge aushängen und die Drosselklappe manuell ein klein wenig öffnen. Wenn die Drehzahl hoch geht, läuft er zu fett (Du gibst dann mit der Hand etwas Luft dazu und das Gemisch wird optimaler). Dann gibst Du an der Einspritzpumpe etwas Gas. Wenn er jetzt schneller dreht, ist er zu mager eingestellt.

    Mit der Rastenschraube (bei stehendem Motor!!!) entsprechend nachregulieren.

    Wenns dann immer noch nicht besser ist, müssen wir uns was neues einfallen lassen.

    Von der Höhendose würde ich die Finger weg lassen - ohne Prüfstand ist eine Einstellung unmöglich und hier gehts um zehntels Millimeter.

    http://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/t9909-h-henkorrekturdose.html

    Gruß

    Uli aus S
     
  11. aixclusive1

    aixclusive1 Mitglied

    6
    3. April 2013
    hallo

    ich habe den fehler gefunden.das startventil war undicht.das kabel hatte zwar schon jemand abgeklemmt,jedoch war das innere ventil,welches vom magnetschalter gedrückt wird,undicht.somit tropfte immer weiter kraftstoff ins ansaugrohr.

    ich habe jetzt erst mal die komplette leitung abgeklemmt und verschlossen.

    sollte ich das so lassen,oder ist es ratsam das komplette startventil zu erneuern?

    vielen dank für eure hilfe

    gruss

    dennis
     
  12. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    712
    8. November 2005
    Hallo Dennis,

    das mit dem undichten Startventil gab es hier schonmal: http://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/t6823-motor-l-uft-richtig.html

    Wahrscheinlich ist es auch bei Dir ein undichter Stößel? Das mit dem Einschleifen habe ich selber nicht versucht, aber laut diesem Thread scheint es ja zu gehen. Ansonsten kannst Du Dir ja mal ein anderes Startventil besorgen (sehr teuer, vgl. hier: Kaltstart Ventil Mercedes 250 SL - 280 SL Pagode W 113 - Starting Valve Pagoda MBZ 113) oder leihen, den TÜV bestehen und das undichte in Ruhe reparieren. Mit ganz abgeklemmtem Startventil wirst Du wahrscheinlich je nach Motortemperatur manchmal sehr lange orgeln müssen.

    VG

    Sebastian
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2013
  13. aixclusive1

    aixclusive1 Mitglied

    6
    3. April 2013
    hallo

    bei mir ist dieses ventil im inneren,welches vom magnetventil gedrückt wird,undicht.

    meinst du das mit "stössel"?

    gruss

    dennis
     
  14. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    712
    8. November 2005
  15. aixclusive1

    aixclusive1 Mitglied

    6
    3. April 2013
    hallo

    danke für den link.ich werde jetzt erst mal mit abgeklemmten startventil weiterfahren.bei gelegenheit werde ich das ventil dann mal auseinanderschrauben und es mit ventilschleifpaste probieren.

    vielen dank an alle für eure hilfe und die guten ratschläge

    gruss

    dennis
     
  16. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.