Ab wann wurden für USA Seitenleuchten bzw. Stoßstangenhörner verbaut?

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von Mrs. Candler, 17. Mai 2018.

  1. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    151
    16. Januar 2018
    Na, Männer, wie läuft die Saison?
    Meine auch nicht. Wird aber. Doch!

    Zeit, sich mal wieder mit Nebensächlichkeiten zu befassen.
    Mich interessiert, ab welchen Produktionsterminen oder Fahrgestellnummern die Pagoden ihre äußerlichen Amerikanisierungen erfahren haben?
    - Seitenleuchten?
    - Stoßstangenhörner?
    - rote Blinker
    - US-Scheinwerfer
    - Beuteltaschen
    - Sonnenblenden ohne Spiegel
    - noch was?

    Mussten Altwagen in den USA auf neue Standards nachgerüstet werden? Eher nicht, oder?
    Man sieht nach gut 50 Jahren sehr viel Mix, daher würde ich gerne durchfinden.

    Gute Fahrt!
    Remco
     
  2. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    400
    7. Juni 2006
    super
     
  3. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    151
    16. Januar 2018
    wart´s ab ...:D
     
  4. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Also lieber Remco, was hältst du davon zunächst einmal einen ´Engelen´ für deine vielen Detailfragen kaufen.
    Der Engelen ist praktisch das Standartwerk über Pagoden. Darin ist die Antwort auf ein Großteil deiner
    Sachfragen zu finden. Und Es ist darüber hinaus äußerst interessant.

    Hier ein Auszug aus einer Rezension:
    Wer sich bei der Pagode auch mit akribisch aufgelisteten optischen und technischen Modellpflegemaßnahmen vertraut machen möchte, für den führt an diesem Buch kein

    Weg vorbei. Dieser mit „Technische Daten“ überschriebenen Änderungsliste nach Fahrgestellendnummern, sind in beiden Ausgaben immerhin 15 Seiten gewidmet.
    Muß man den aktuellen Engelen ISBN: 978-3-613-03117-3 kaufen?

    Wer den „alten Engelen“ besitzt sollte für sich überlegen, ob die wesentlich erweiterte Erörterung der Böhringer-Pagode, u.a. auch mit vielen Bildern, ein Neukauf für Ihn rechtfertigt.

    Allen anderen empfiehlt der Rezensent dieses Buch uneingeschränkt.

    Für dann doch noch anstehende Fragen bin ich, und vermutlich viele weitere, auch gerne bereit zu helfen.

    Viel Vergnügen beim Engelen lesen.
    norbert
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2018
  5. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    151
    16. Januar 2018
    Gekauft. Wer hier demnächst eine Frage hat, dem lese ich persönlich am Telefon draus vor. Wer dann noch eine Frage hat, der kann sich ja ans Forum wenden - wenn´s das dann noch gibt.
     
  6. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    797
    14. April 2009
    Hallo,
    allgemein zum angesprochenen Thema der "Amerikanisierung von Fz" oder kurz "dicke Stoßstangen" habe ich diese Web-Seite gefunden, die über die gesetzlichen Anforderungen in den USA informiert: http://www.big-bumpers.de/stossstangen.html.
    Interessant ist hierbei, dass viele Hersteller schon weit vor der geforderten Gesetzeslage reagierten. "Dicke Stoßstangen" wurden hiernach erst ab dem Modelljahr 1973 vorgeschrieben, also nach dem Produktionszeitraum unserer Fz.
    ...WRe

    Btw: In der Änderungsliste im Engelen ist nichts zur hier gefragten "Amerikanisierung" der Fz zu finden. Sonnenblenden ohne Spiegel gehörten ab Juli 1970 zur Schwedenausführung.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2018
  7. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo ? ,
    es ging ursprünglich eigentlich nur um die Höhe vom Boden aus gesehen der Stoßstenge.
    Oder Teilen davon. Auch gut zu sehen bei den ´Export´ Bügeln zum gleichen Zweck beim
    US Käfer.
    Die Pagodenhörner haben auch diese Aufgabe gehabt.

    Die "dicke Stoßstangen" die dann auch den R107 und W116 verunstaltet haben, waren
    dem ab dann geforderten besseren Crashverhalten der Fahrzeuge geschuldet.

    Grüße
    norbert
     
  8. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Hallo Remco,

    Norbert hat das ja schon umfassend beantwortet.
    Daher erübrigt sich meine völlig überflüssige Antwort - und dazu noch lückenhaft - eigentlich.

    Nun,
    die meisten der von Dir genannten Änderungen wurden 07/1967 beim 250 SL ab Fg-Nr. 002980 eingeführt:

    - späte Lenksäule mit Pralltopf (wie Strichacht) - alle
    - seitliche Reflektoren (noch keine Seitenstrahler, die kamen erst beim 280er) - nur US
    - dickere geschäumte Polsterung am Armaturenbrett - alle
    - anderer Innenspiegel mit schwarzem Spiegelkörper (alle), bei US mit mattem Fuß (nur US)
    - andere Sonnenblenden (alle), bei US ohne Beifahrerschminkspiegel
    - andere Außenspiegel (wie bei "Strichacht" aber mit "eigenem Fuß"), alle
    - andere Tür-Innenöffner und Verriegler, alle
    - andere Türschlösser (sicherer, alle)
    - Beuteltaschen (Pompadourtaschen) mit anderen Türarmlehnen, nur US (!!) (und später mal Schweden), aber nicht sonstige Welt (incl. Europa)
    - rote Blinker ... das heisst frühe Rückleuchten:
    haben alle 230/250/280 SL früh bis Fg-Nr. 007937 (für Nicht-US) und bis Fg-Nr. 010650 (nur US). Danach haben _alle_ die späten Rückleuchten (die glatten, mit dem breiten orangen Blinkern)
    - Stoßstangenhörner, alle US - Sonderwunsch ab ... ich glaube (heisst nicht zu wissen) ab 250 SL 002980 und serienmäßig bei US ab Modelljahr 1969
    - Hupring matt statt Vollchrom, nur US ab 250 SL 002980...
    -US-Scheinwerfer, haben _alle_ US ab dem 230er Fahrgestell-Nr. 000003 (davor nur 2 Europaversionen gebaut plus Prototypen...); es gibt insgesamt 3 verschiedene Generationen Sealed beam headlights: AC, AN und AJ,
    guxdu hier:

    https://www.sl113.org/wiki/Electrical/USLamp


    Pffff.... mehr fällt mir im Moment im Stehgreif auch nicht ein. Da gibt's aber noch mehr..., Abgas-Entgiftungs-Krempel mit steigendem Aufwand, Tankentlüftung geändert irgendwann beim US-280er, etc.


    Mit den Jahrzehnten findet man bei fast allen re-importierten (US-) Pagoden mehr oder weniger durcheinander gebaute Details,
    was die Nachverfolgung der eingentlich serienmäßig klaren Zuordnung am Objekt (nicht in der Liste) etwas erschwert.



    Gruß,
    Achim

    (mit sealed beam US headlights AC)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2018
  9. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    151
    16. Januar 2018
    Achim, danke, auf Dich ist Verlass!

    Sealed Beams sind Einweg-Scheinwerfer ohne auswechselbare Glühlampe?
    Aber Typ AC scheint umbaufähig auf Halogen, wenn ich das richtig sehe, oder?

    Kurzer Gruß im Overall
    Remco
     
  10. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Hallo Remco,
    der Umbau von Sealed beam auf Euro-Reflektor (wo dann ganz normale H4-Wechsel-Birnen hinein passen) geht bei allen drei US-Scheinwerfern AC, AN und AJ, da sich bei diesen der sealed beam headlight holder nicht unterscheidet sondern nur die drei verschiedenen headlight doors (= Chromrahmen mit Plastikblenden für Blinklicht und Nebellicht, soweit vorhanden).
    Geht also bei allen dreien.

    Ich habe Hella-H4-Lampeneinsätze genommen, es gibt aber auch andere.



    LG
    Achim
     

    Anhänge:

  11. driver

    driver Aktives Mitglied

    782
    4. April 2004
    Ich finde die AC US sehr schön, natürlich nur wenn sie im Topzustand sind, häufig sind nach den Jahren auch die unteren Reflektoren hin, kann man allerdings prima neu verspiegeln lassen , dazu alle Plastikglasteile aufpolieren.
    Für die oberen Einsätze bevorzuge ich rund gewölbte H4, sieht einfach besser aus, sie haben die gleiche Form wie die original sealed beam, schaut man sich den Scheinwerfer von der Seite an so steht der obere Einsatz genauso weit raus wie das untere Teil, genau so war es von der Optik gedacht .
    Jetzt noch Phillips Extreme + 130% H4 Lampen rein und man hat legal ein perfektes Licht.

    Wolfgang
     

    Anhänge:

  12. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    151
    16. Januar 2018
    Danke Euch. Das könnte mich reizen ...
     
  13. pedaltothemetall

    pedaltothemetall Aktives Mitglied

    131
    2. August 2013
    Wie waren die US-Scheinwerfer mal in der Oldtimer beschrieben? "Mit diesen Scheinwerfern schaut die Pagode aus wie ein Fotomodell mit Zahnspange!" Dies ist - für mich- äusserst treffend!
    Gruß aus dem Schönheitssalon :)
    Michael
     
    Rainer B, luma33, Memmo und 2 anderen gefällt das.
  14. driver

    driver Aktives Mitglied

    782
    4. April 2004

    Ist doch alles Geschmacksache, etwas Toleranz tut doch keinem weh .

    Wolfgang
     
    Mrs. Candler, ursodent, M127II und 2 anderen gefällt das.
  15. pedaltothemetall

    pedaltothemetall Aktives Mitglied

    131
    2. August 2013
    Genau, Wolfgang, darum habe ich geschrieben dass die Beschreibung FÜR MICH äusserst treffend ist.....Toleranz? Toleranz!!

    Mahlzeit!
    Michael
     
    Ulli gefällt das.
  16. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    151
    16. Januar 2018
    Sie sahen eine weitere Folge aus der beliebten Serie "Vor Muttis Küchenfenster".
    Wenn Sie wissen wollen, was unsere Helden sonst noch so treiben, geben Sie "Andruckverstärker für Scheibenwischer" oder "Kofferriemen" ein.
    Gute Unterhaltung.
     
  17. driver

    driver Aktives Mitglied

    782
    4. April 2004
    So ein Schlauschwätzer wie Du es bist der braucht kein Forum, der weiß es doch sowieso immer besser .

    Wolfgang
     
    citynails und Rainer B gefällt das.
  18. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Wolfgang, ich glaube mal, er hat es hier im besten Willen ironisch gemeint.
    Denn auch er fühlt sich der Toleranz nahe (lt. Zustimmung).

    Hoffe ich wenigstens.


    Michael
     
  19. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    151
    16. Januar 2018
    Wolfgang,
    Komma gefällig?
    Remco
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2018
  20. driver

    driver Aktives Mitglied

    782
    4. April 2004
    Das geht nun wirklich nicht , unverzeihlich .
     
    Rasi gefällt das.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.