Abschmieren bzw. Schmiernippel

Dieses Thema im Forum "die Mercedes Benz „Pagode“" wurde erstellt von schlüssellos, 7. Mai 2018.

  1. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo,

    Ich habe heute mal alle auffindbaren Schmiernippel mit Fett gefüllt.

    Bei meinem 280 SL Bj. 1969 habe ich heute 13 Nippel gefunden: 10 an der Vorderachse, 2 an der Hinterachse und 1 an der Hardyscheibe. Ich meine aber, das es beim 280 16 sein müssten, oder?

    Ich habe zwar Abschmierpläne finden können; leider sind die aber sehr schwer lesbar. War da nicht früher mal was in der WDB?

    Weiß jemand auswendig was ich vergessen habe?

    Grüße, Felix
     
  2. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
  3. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Danke, Peter,

    aber zuerst habe ich natürlich die Suchfunktion bemüht und u.a. diesen Thread auch gefunden.
    Er enthält aber nicht die gewünschten Informationen, der verlinkte Schmierplan ist sehr schwer leserlich und meinen Original-Abschmierplan kann ich gerade nicht finden.

    Daher hoffe ich weiterhin, dass jemand vielleicht doch auswendig weiß, wie viele Nippel es beim 69er 280 SL gibt und wo ich gegebenenfalls etwas vergessen habe.

    Grüße, Felix
     
  4. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Habe jetzt wenigstens meine alten Notizen gefunden, danach sind es 17 Nippel für den 280SL:
    14 Vorderachse
    1 Kardanwelle
    2 Hinterachse ?

    Stimmt das so? An der Vorderachse konnte ich nur 10 Nippel finden: Je 2 zu beiden Seiten der Mitte und je 3 an den Achsschenkeln.
    Wo verstecken sich denn die fehlenden 4?????

    Grüße, Felix
     
  5. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    507
    13. März 2007
    Hi Felix,

    3 an den Achsschenkeln ( Oben, Mitte, Unten)
    2 am oberen Querlenkerlager ( Vorne, Hinten)
    2 am unteren Querlenkerlager ( Vorne, Hinten)

    .. macht 7 je Seite. Ergo insgesamt 14 an der Vorderachse

    Grüße
    Ingo
     
    Peter H und schlüssellos gefällt das.
  6. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Danke, Ingo,

    dann nehme ich an, dass ich die vier Nippel am oberen Querlenkerlager nicht gefunden habe!
    Sind die etwas versteckt, oder hatte ich "Tomaten auf den Augen"?

    Grüße, Felix
     
  7. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Waren wohl eher Melonen als Tomaten... ;-)

    Duckundwech

    Ulli
     
    1964 sl, Rainer B und schlüssellos gefällt das.
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Ist dein Lenkungszwischenhebel wartungsfrei? Sonst kommt noch einer dazu.

    PS: So sitzen die Nippel an den Querlenker-Lagerbolzen (sh. Foto).

    Gruß

    Ulli
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2018
    schlüssellos gefällt das.
  9. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Ja, Ulli, den Lenkungszwischenhebel musste ich wegen hartnäckigen Knarzens schon gegen den wartungsfreien auswechseln.

    Vielen Dank für die Bilder: Die geraden Nippel der unteren Querlenker waren ja nicht zu übersehen, aber diese um 45 Grad abgewinkelten der oberen Querlenker sind mir irgendwie nicht ins Auge gesprungen. Vielleicht sollte ich doch mal farbige Abdeckkappen draufmachen, obwohl nicht Original! :verboten:

    Grüße, Felix
     
  10. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    507
    13. März 2007
    Felix, du verlierst die ABE wenn du die farbigen Kappen drauf machst..:D
     
    Memmo gefällt das.
  11. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    So, nun habe ich auch endlich meinen Schmierplan wiedergefunden. Da ist hinsichtlich der Schmiernippel nochmals alles sehr schön veranschaulicht.
    Allerdings ergeben sich nun doch noch Fragen:
    Jeweils nach 18.000 km sollen u.a. die Wasserpumpe, der Zündverteiler-Nocken, der Zündverteiler-Öler neu geölt und die Fettfüllung der Vorderradlager erneuert werden.
    Stimmt das so für den 280 SL?
    Wie fette ich denn das Vorderradlager? Gibt es da auch einen Schmiernippel? Und wo wird das Öl der Wasserpumpe aufgefüllt?
    Euch allen einen schönen "Vatertag", Felix
     
  12. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Moin, Felix,

    nur die frühen Wasserpumpen mussten gewartet werden. Nach all den Jahren ist bei dir bestimmt schon eine wartungsfreie Pumpe verbaut.

    Ein originaler Verteiler braucht regelmäßige Wartung/Schmierung von Nocken und Welle.

    Die vorderen Radlager bekommen ihr Fett wie folgt weg:
    Radkappe oder auch gleich das ganze Rad abnehmen. Dann kommst Du auch gleich an die oberen Fahrwerksschmiernippel der Achse. Auf der Radnabe sitzt die Fettkappe. Die hebelst Du herunter. Die Kappe erhält eine Fettfüllung von (ich glaube) 60 g. Wer es besser/ genauer weiß, bitte korrigieren. Dann Kappe wieder aufsetzen. Unverständlicherweise wird die Fettung der Vorderradlager häufig übersehen. Halte ich aufgrund möglicher Folgen für ziemlich gefährlich...

    Bitte für alle Bereiche das richtige Fett benutzen! Die Radlager brauchen aufgrund ihrer hohen Druck- und z. T. Temperaturbelastung Wälzlagerfett und nicht das normale Abschmierfett. Der Verteiler benötigt Heißlagerfett.

    In der aktuellen Ausgabe der Oldtimer Markt 5/18 ist übrigens ein interessanter Artikel über die verschiedenen Fette und deren Einsatzzweck.

    Gruß

    Ulli
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2018
    schlüssellos gefällt das.
  13. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    387
    16. Juli 2006
    Servus Ulli :)

    Du meintest sicher g statt mg ;)

    Grüße
    Peter
     
    Ulli gefällt das.
  14. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    387
    16. Juli 2006
    Servus Felix,

    zu den vorderen Radlagern gibt's einiges an Lesestoff hier, auch mit Angaben zum verwendeten (grünen) Fett, z.B. hier:

    https://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/threads/vorderrad-lager-fetten.15413/#post-109565


    Magst' Deinen gut lesbaren Plan nicht für alle hier einstellen? ;)

    Grüße
    Peter
     
  15. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Na klar:doh:. Sonst wärs ja Homöopathie.:D Danke! Ich habs mal geändert!.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2018
  16. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Ulli,

    das Fett gelangt dann aus der Fettkappe alleine durch den Betrieb selbsttätig in die Radlager, oder wie kann ich mir das vorstellen?

    Beim Verteiler appliziere ich das Fett einfach mit der Tube an Welle und Nocken? Hält sich das da denn über längere Zeit?

    Es scheint nicht einfach zu sein, an Heißlagerfett für Zündverteiler zu kommen; bei der ersten Suche habe ich nur 225 g Tuben gefunden, die braucht mein Urenkel ja noch nicht auf!
    Früher gab es wohl von Bosch 5g Tuben beim Kauf neuer Unterbrecherkontakte dazu, aber das war wohl einmal...
    Du hast nicht zufällig eine Quelle zur Hand?

    Danke für Deine ausführliche Erklärung, Grüße, Felix

    @Peter: Der Schmierplan ist recht aufwendig vom SL-Pagodenclub gestaltet und verkauft worden. Ich glaube, den darf ich nicht ohne Genehmigung einstellen.
    Es gibt den Plan aber noch bei Ebay zu kaufen, wie ich kürzlich erfuhr!
     
  17. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    443
    20. Juli 2004
    Was ggf. noch in diesem Thread vergessen worden ist:

    - Lenkzwischenhebel
    - Türscharnier rechts/links (häufig überlackiert)
     
    lowin gefällt das.
  18. Audax

    Audax Aktives Mitglied

    34
    4. Oktober 2015
  19. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Peter,
    gibt's im SL-Club Pagode Clubshop für 5,50 €uro + Porto zu kaufen.
    Best.No. 051 - Telefon 0209/379475
    Grüße
    norbert
     
    big-bolli und coca-light gefällt das.
  20. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    387
    16. Juli 2006
    Besten Dank Norbert ;)
     
    gus2 gefällt das.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.