Anschlüsse am Vorwiderstand Zündspule - brauche kurz eure Hilfe

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Magnus86, 18. Februar 2017.

  1. Magnus86

    Magnus86 Aktives Mitglied

    419
    3. September 2015
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei eine Perzronix-Anlage bei mir einzubauen. Mit dabei ist eine Hochleistungszündspule die ohne Vorwiderstand nutzt werden soll. Nun habe ich den Widerstand ausgebaut und ein kleines Problem:

    An der rechten Seite des Vorwiderstandes war das Zündungs+ , an der linken seite war die Zuleitung zur alten Zündspule an der auch ein kleiner Kondensator war..und dann allerdings noch ein Kabel (siehe links im Bild) welches in einem kleinen Relais neben dem Bremskraftverstärker verschwindet.
    Nun weiß ich nicht ob ich dieses Kabel auch ohne den Vorwiderstand betreiben kann/darf/muss.

    Kann mir jemand kurz mitteilen ob ich das einfach mit ans Zündungspkus Klemmen kann und wofür dieses Kabel ist?

    Danke euch!!
     

    Anhänge:

  2. MGTD

    MGTD Aktives Mitglied

    57
    25. Juli 2012
    Vorwiderstand

    Hallo Magnus,

    es könnte sein, daß dieses Relais währen des Anlassvorgangs den
    Vorwiderstand überbrückt um die volle Spannung für diese kurze Zeit der Zündspule bereitzustellen.
    Bei der Ignition 123 wird z.B. eine Zündspule mit einem Widerstand
    größer 1 Ohm gefordert.
    Ich habe bei mir die Zündspule gemessen und dann das Pluskabel direkt mit der Plusseite der Züdspule verbunden. Ich hatte das zweite Kabel gar nicht,

    Gruß Klaus
     
  3. Juraj

    Juraj Aktives Mitglied

    162
    17. Juli 2011
    Vorwiderstand

    Hallo Magnus,

    die richtige Zündspule - Schaltung, ist in Elektro - Schaltplan, zum Beispiel im Betriebsanleitung.

    Fals die Zündspule für ein Vorwiderstand konstruiert ist, ist auch im Betrieb endsprechendes Vorwiderstand notwendig. Es ist egal ob das Verteiler mit Kontakten, oder Kontaktlos ist.

    Ahoj aus Bratislava

    Juraj
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2017
  4. ezechiele0

    ezechiele0 ezechiele0

    4
    12. Juni 2006
    Hallo,

    das 2te Kabel ist Klemme 50 - Anlasser.
    Beim Startvorgang wird der Widerstand umgangen um volle Leistung an der Zündspule zu haben.

    Danke und alles Gute
     
  5. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    561
    13. September 2017
    Magnus hat eine andere Zündspule, die zur Pertronix passt. Laut Angaben von Pertronix und auch 123ignition soll sie für 6 Zylinder-Mororen 1,5 Ohm haben und MUSS ohne Vorwiderstand angeschlossen werden, weil sie ansonsten nicht mit 12 Volt sondern ca. 10,5 V betrieben würde, und wäre Unsinn.
     
  6. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    .. bei der 123ignition soll der ohmsche Innenwiderstand der Zündspule nicht unter einem Ohm liegen.
    Unter dieser Voraussetzung wird kein Vorwiderstand benutzt.
    Zündende Grüße
    norbert
     

    Anhänge:

  7. statti-r90

    statti-r90 Aktives Mitglied

    58
    15. April 2010
     
  8. statti-r90

    statti-r90 Aktives Mitglied

    58
    15. April 2010
    Guten Tag
    Der vorwiderstand liegt auf keinem Fall auf Klemme 50
    Der Anschluss am Magnetschalter hat die Klemmenbezeichnung 16 und hat absolut keine Verbindung zu Klemme 50
    Gruß Martin
     
  9. ezechiele0

    ezechiele0 ezechiele0

    4
    12. Juni 2006
    Guten Tag,

    um den Vorwiderstand zu umgehen kann klemme 50 Startplus nach dem Vorwiderstand angeschlossen werden. Dann liegen bei jedem Startvorgang volle 12 Volt an der Zündspule an.
    Oder etwa nicht?
    Danke und alles Gute
    Josy
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen