Aufflackern der Bremskontrollleuchte während der Fahrt

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Fiete, 1. Juni 2021.

  1. Fiete

    Fiete Neues Mitglied

    4
    17. September 2010
    Hallo zusammen,
    hat jemand Erfahrungen mit dem (relativ seltenen) Aufflackern der Bremskontrollleuchte / Türkontrollleuchte währen der Fahrt? Was kann die Ursache sein? Der Bremsflüssigkeitsbehälter ist bis "max" gefüllt. Die Türen betätigen die Druckschalter ausreichend früh vor dem Schließen der Türen.

    Grüße, Fiete
     
  2. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo,
    ich kenne das Problem zwar nicht, denke aber, dass man sich da im Ausschlussverfahren annähern kann.
    Die Kontrollleuchte liegt im Zentralinstrument auf Masse und wird
    - über die Bremsflüssigkeitskontakte mit Plus (von Sicherung 5) und
    - über die Türkontaktschalter mit Plus (von Sicherung 1, Dauerplus)
    versorgt und zum Leuchten gebracht.
    Ich würde jetzt damit beginnen, die Anschlüsse der Versorger abzuziehen, beginnend mit den Bremsflüssigkeitskontaken, und schauen was passiert. Ggf. haben diese Kontakte oder Anschlüsse Querverbindungen, was auch für die Türkontaktschalter gilt.
    ...WRe
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2021
  3. zebulons

    zebulons Aktives Mitglied

    311
    3. Januar 2006
    Die Schwimmer im Bremsflüssigkeitsbehälter für den Bremsflüssigkeitsstand sind undicht, laufen voll, der Schwimmer sinkt ab und gibt manchmal Kontakt.
     
  4. Fiete

    Fiete Neues Mitglied

    4
    17. September 2010
    Hallo zusammen,
    danke für Eure Antworten. Ich berücksichtige Eure Hinweise und teile das Ergebnis mit, wenn ich den Fehler gefunden und beseitigt habe. Die Suche wäre einfacher, wenn die Leuchte permanent leuchten würde.
    Grüße, Fiete
     
  5. Fiete

    Fiete Neues Mitglied

    4
    17. September 2010
    Hallo,
    nein, Memmo, ist sie nicht.
    Grüße Fiete
     
  6. Fiete

    Fiete Neues Mitglied

    4
    17. September 2010
    Hallo zusammen,
    ich habe ja versprochen, Euch zu informieren, wenn ich den Fehler gefunden habe. Also: man kann gar nicht so dumm denken, wie es in der Realität dann kommt. Einer der beiden Füllstandsensoren hatte keinen Schwimmkörper. Die Betätigungsstange des (nicht vorhandenen) Schwimmers war in einer Höhe, in der der Kontakt gerade noch nicht schließt, mit einem Gummistopfen blockiert. Der Stopfen ist über die Jahre mürbe geworden, die Stange hat sich abgesenkt und der Kontakt wurde manchmal geschlossen.
    Das Ganze hat entweder mein Vorbesitzer - es gab nur einen - oder eine Werkstatt verbockt.
    Gruß, Fiete
     
    jama, Bernhard R. und Memmo gefällt das.
  7. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    724
    8. November 2005
    Danke für die Auflösung - erinnert fast ein wenig an italienische Seilbahntechniker....

    Viele Grüße,

    Sebastian
     
  8. 722

    722 Aktives Mitglied

    124
    26. Juni 2013
    Sorry Sebastian und bei allem Respekt, das ist aber nicht lustig.
    Grüße
    Hans
     
  9. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    724
    8. November 2005
    War auch nicht lustig gemeint - der Vorgänger/Werkstatt wie die Seilbahntechniker bekommen etwas Sicherheisrelevantes nicht repariert und setzen es dann lieber außer Kraft. Was geht in denen vor?
     
    Rainer B gefällt das.
  10. 722

    722 Aktives Mitglied

    124
    26. Juni 2013
    Die Notbremsen wurden den Ermittlungen zufolge blockiert, weil sie zuvor für Störungen im Bahnbetrieb gesorgt hatten. Ich kann dir sagen was in denen vorgeht: Reine Profitgier! Man hat bewusst die Sicherheit der Ihnen anvertrauten Kunden aufs Spiel gesetzt. Aber das gehört eigentlich nicht hierher. Wünsche Allen sonnige Ausfahrten…Käppie nicht vergessen.
    Grüße
    Hans
     
    jama gefällt das.
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.