1. Hey Gast, der Pagodenkalender 2020 steht in den Startlöchern!

    Wie du teilnehmen kannst erfährst du unter www.pagodenkalender.de.
    Viel Erfolg!

Aufwand für Einbau der 123ignition und weiterer Teile

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Christoph S., 30. Juni 2019.

  1. Christoph S.

    Christoph S. Mitglied

    22
    29. April 2018
    Hallo liebe Pagodenfreunde,

    nachdem ich meine Pagode nun endlich vom Lackierer zurückbekommen habe, wurden zuletzt noch einige technische Dinge erneuert. Darunter der komplette Austausch der Zündanlage durch eine 123ignition. Dafür wurden mir nun sehr viele Arbeitsstunden in Rechnung gestellt.

    Könnt Ihr zum Aufwand für den Einbau der kompletten Zündanlage in Stunden etwas sagen?
    Ich bin incl. Anfertigung der neuen Zündkabel und Einstellung der Anlage von 2—4h ausgegangen.

    Darüber hinaus würde mich der ungefähre zeitliche Aufwand für
    A) die Erneuerung sämtlicher Metall—Bremsleitungen ohne Bremsschläuche,
    B) die Druckmessung der Kraftstoffpumpe, und
    C) den Einbau von Tank incl. Entlüftungsleitungen und Kraftstoffpumpe
    interessieren, da auch hierfür sehr viel aufgeschrieben wurde.

    Vielen Dank für Eure hilfreichen Infos vorab!
    Christoph
     
  2. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Christoph,

    "sehr viel" ist relativ. Vielleicht schreibst Du die berechneten Zeiten einfach mal dazu.

    Gruß

    Ulli
     
  3. diesel

    diesel Aktives Mitglied

    171
    21. März 2010
    Hallo Christoph,

    bei mir hat Klaus Falke vor einigen Jahren die 123 eingebaut. Ich habe mal in der Rechnung geschaut. Mit Einstellarbeiten und Einbau hat Klaus damals 3 Stunden berechnet. Er hat sich allerdings auch sehr gut ausgekannt.

    Gruß

    Jürgen
     
  4. Christoph S.

    Christoph S. Mitglied

    22
    29. April 2018
    Hallo Ulli und Jürgen,

    vielen Dank für Eure schnellen Antworten!

    Die von Jürgen genannten 3h liegen dann ja auch in dem Rahmen, den ich erwartet hatte.

    Tatsächlich wurden sage und schreibe 15h in Rechnung gestellt!

    Könnt Ihr evtl. auch noch etwas zu den anderen Arbeiten sagen?

    Viele Grüße
    Christoph
     
  5. Christoph S.

    Christoph S. Mitglied

    22
    29. April 2018
    Also die 15h sind nur für die Zündanlage.
     
  6. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Wenn Du für das anfertigen und tauschen der Zündkabel nochmal 2 Std draufrechnest, sollten für alles 5 Stunden ausreichen.

    Das Anfertigen neuer Bremsleitungen ist schon deutlich aufwendiger, wenn es Meterware ist. Die müssen passend gebogen, abgelängt und gebördelt werden. Da kann schon ziemlich Zeit bei draufgehen, vor allem, wenn kein Muster vorliegt. Da kann vielleicht jemand was zu sagen, der das schon mal komplett gemacht hat.

    Das reine Tank drunterhängen erfordert zwei Personen, ist aber normalerweise schnell gemacht, da es nur drei Schrauben sind; beim 82 l Tank ggf vier. Incl. Einpassen mit Gummimanschette um den Tankstutzen würde ich max. eine Stunde veranschlagen, was ich allerdings schon für sehr gut gerechnet halte. Für Benzinpumpe samt Schutzhaube drunterschrauben, Benzinschläuche und Entlüftungsleitungen anschließen würde ich nochmal max. zwei Stunden veranschlagen. Alles immer unter der Voraussetzung, dass wirklich nur diese Arbeiten gemacht wurden. Da kann ja durchaus noch mehr zugehören: Tankfilter und Geber Tankanzeige montieren, Zwischendämmung Tank - Kofferraumboden anfertigen und verkleben, Zugehörige Elektrik verkabeln, ggf. Halterungen Benzinpumpe umbauen wegen Austausch lange gegen kurze Pumpe, etc.

    Gruß

    Ulli
     
  7. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    225
    18. März 2014
    Hallo Christoph,
    gerade habe ich mehrfach den Verteiler bei meinem MG (gleiche Bauart) aus- und eingebaut und den Zündzeitpunkt eingestellt.
    Vorgang Ausbau, Verteilerkappe entfernen, Klemmschraube am Halteblech vom Verteiler lösen, Stecker zur Zündspule entfernen, Verteiler rausziehen.
    Vorgang Einbau, Verteilerkappe entfernen, Verteilerfinger in die gleiche position wie vom alten Verteiler drehen, Verteiler in den Motor schieben und den Finger leicht drehen bis die Welle einrastet.
    Kabel, schwarzes Kabel an die Zündspule wo vorher das vom Unterbrecher war das rote Kabel an Zündungsplus. Je nach Zündspule an der Zündspule oder vor dem Widerstand.
    Einstellung, den ersten Zylinder auf Zündungs-OT (+- ° das was im Handbuch steht). Jetzt den Verteiler drehen sowie es in der Anleitung steht (LED an/aus) und dann die Klemmschraube anziehen.
    Wenn es noch eine neue Zündspule gibt's sind es noch einmal zwei Schrauben die man auf- und zuschrauben muss. Dieses alles sollte in max. einer Stunde erledigt sein.
    Warum werden die Zündkabel angefertigt? Gute Kabel mit Metall Stecker gibt's den Satz für € 80,-. 7 Kabel sollten in einer Stunde auch angefertigt sein inkl. dem Einbau. So sind wir bei zwei Stunden. Wenn dann was schief geht und das Rechnung schreiben dazu kommt dann sind für mich die drei Stunden das Maximum (es waren ja Profis am Werk) was da zusammen kommen darf. Wenn ich da falsch liege lasse ich mich gerne aufklären.
    Viele Grüße Klaus
     
    GB gefällt das.
  8. Christoph S.

    Christoph S. Mitglied

    22
    29. April 2018
    Das ist schon mal sehr hilfreich, vielen Dank!

    Für die Bremsleitungen wurden 16,5h in Rechnung gestellt, wobei ein vorgefertigter Satz verwendet wurde, der „nur“ noch nach den alten Leitungen als Muster zu biegen war.
    Nur eine Leitung des Satzes war angeblich zu kurz und musste selbst angefertigt werden.

    Ich halte hierfür max 8h für realistisch. Bin ich da richtig dran?

    Beim Kraftstoffsystem war es tatsächlich nur der Einbau von Tank, Kraftstoffpumpe und Seitenverkleidung im Kofferraum rechts incl. Entlüftungsleitungen. Eine zweite Kraftstoffpumpe habe ich mitgegeben und auch bei dieser wurde zusätzlich der Förderdruck gemessen und die bessere Pumpe wurde montiert.

    Zudem wurde noch die Windschutzscheibe mit einer neuen MB-Dichtung eingesetzt und dafür auch der Drehzahlmesser und die Holzleisten demontiert und der Auspuff wurde reingehängt und eingeschweißt.
    Hierfür wurden nochmals ca. 11h abgerechnet.
    Was ist hierfür realistisch?

    Besten Dank!
    Christoph
     
  9. Christoph S.

    Christoph S. Mitglied

    22
    29. April 2018
    Es wurden die Zündkabel verwendet, die bei dem Satz von 123 dabei waren. Meines Wissens sind die erst abzulängen usw.
     
  10. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    375
    13. September 2017
    Hallo, der reine Einbau der 123 ignition hat 15 Minuten gedauert, die Programmierung der TUNE-Version hat ca. weitere 15 Minuten in Anspruch genommen.
    Sinnvoll ist, dass man die Einbauanleitung vor dem Einbau liest und damit die meisten Fehler eliminiert.

    Ich habe bereits ca. 10 normale 123ignition und 5 TUNE-Versionen mit diesem Zeitaufwand eingebaut.

    Güsse Alfred
     
    Hallgeber gefällt das.
  11. Christoph S.

    Christoph S. Mitglied

    22
    29. April 2018
    Danke Euch allen für die hilfreichen Antworten!

    Viele Grüße
    Christoph
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.