Beratung beim Pagodenverkauf SL250

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von pagode53639, 28. Februar 2022.

  1. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Bezüglich Verbesserungen vor Verkauf mit überschaubarem Geldeinsatz:
    TÜV, Waschen und Putzen und nicht einen Euro mehr reinstecken.

    Für die einen ist ne Pagode n Auto, für die anderen ist dass der heilige Gral.
    Die haben nicht unbedingt Verständnis dafür, dass Dinge sind, wie sie sind.
     
  2. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Moin,

    sieh es locker. Man muss ja nicht immer mit jeder Meinung übereinstimmen.

    Letztendlich ist die Frage, welcher Handlungsbedarf sich auf den Bildern nicht erkennen lässt, aber auch relevant für die Preisfindung ist. Blechqualität? Zustand und Funktion von Ausstattung und Aggregaten? Simples Beispiel Heizung. Die Mechanik ist meist fest. Der Rep.-Aufwand hoch. Zustand von Achsen und Antriebsstrang? Regelmäßig und vollständig abgeschmiert? Es gibt hier so viele unklare Faktoren, dass man wirklich keine seriöse Preisschätzung abgeben kann. Meiner Meinung nach kommen hier nur zwei Arten von Käufer in Betracht: Entweder jemand, der wenig bis kaum Ahnung von der Materie hat und dem mehr Schein als Sein ausreicht - gepaart mit knappem Budget oder jemand, der das Ganze als Projekt für einen Neuaufbau ansieht. Eine 5 vorne beim Preis wäre dann angesichts der Teilepreise evt. schon eine Herausforderung. Aber wie gesagt, letztendlich ein lesen im Kaffeesatz für eine automobile Wundertüte.

    Gruß

    Ulli
     
    Axel G. gefällt das.
  3. Mahawi

    Mahawi Aktives Mitglied

    344
    12. März 2021
    Hallo Pagodenverkäufer,
    Die billigsten (lt.Inserat fahrbereiten) Pagoden liegen bei mobile.de bei 49500,-€ . Ich würde das Fahrzeug für um die 40.000,-€ VB einstellen und auf persönliche Besichtigung bestehen.Das Feedback des 1. Tages nach der Veröffentlichung wird dir ein Preisgefühl geben.
    Ich wünsche dir viel Glück beim Verkauf
    Viele Grüße Mario
     
  4. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Na ja,

    also verschenken würde ich sie nicht...
     
    Axel G. gefällt das.
  5. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Na dann wollen wir doch hier noch ein wenig und lustig weiterhelfen ... hier eine kleines Auswahl an Pagoden mit anderen Motoren, um dieses Objekt besser einordnen zu können ... beauty is in the eye of the beholder ...

    mit einem M100


    mit einem AMG V8 (wohl nicht H-Kennzeichen fähig)


    mit einem M116
     
  6. pagode53639

    pagode53639 Mitglied

    11
    28. Februar 2022
    Die V8 Umbauten hatte ich schon gesehen.

    Glaube wenn unsere Pagode meine Baustelle wäre, dann käm da ein V8 rein. Vielleicht aus Kostengründen kein 63er AMG aber irgendein schöner 500er. Wenn schon Bastelbude, dann mit Leistung :D
     
  7. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
  8. rolf230

    rolf230 Aktives Mitglied

    666
    2. Oktober 2008
    Hallo 53639

    um diesen ganzen Diskussionen bzgl. des Preises aus dem Wege zu gehen, würde ich an Deiner Stelle mal 250€ bis 300€ in ein anständiges Wertgutachten stecken. Dann hast Du zumindest eine Richtung in die es gehen könnte um eine Basis um mit einem potentiellen Käufer in die Bütt zu steigen. (Verhandlung)
    Gleich
    Gruß Rolo

    ps. gleich ist es vier!!
     

    Anhänge:

  9. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, so ein Wertgutachten kannst du getrost in die Tonne treten. Was da teilweise für zusammengewürfelte Kisten mit Note 2+ herumfahren grenzt an Blind und Taub zugleich. Das Auto ist (entschuldigung für die Wortwahl) eine rollende Katastrophe. Ab 1 EUR bei Ebay rein und laufen lassen.
     
    gus2, miekaesch, Gotom und 3 anderen gefällt das.
  10. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Also so schlimm sehe ich dass Auto jetzt nicht, aber deine Einschätzung zum Thema Wertgutachten teile ich.
    Bei den meisten Wertgutachten ist es so dass der Kunde eine möglichst hohe Einstufung haben will, weil er dann im Schadensfalle gefühlt gut versichert ist oder sich über den Wertzuwachs seines "Investments" freut.

    Die Realen Marktpreise, also die erzielten Verkaufspreise sind aus der Classic Data Liste ersichtlich.
    Eine Einstufung bezüglich des Fahrzeugzustandes gibt es im Vorwort. Da kann man sich sein Auto nochmal ganz ganz ganz genau anschauen oder mal einen Bekannten ohne rose Brille drüber gucken lassen, der mit Oldtimern vieleicht weniger zu tun hat und eher Neuwagen fährt und dann mal mit nem Finger auf alle Kratzer, Macken, etc. zeigt und dann kann man an Hand des Vorwortes und der Beschreibung der Einschätzung der Zustandnoten auch als halbversierter Laie recht schnell feststellen, welcher Zustand wirklich vorliegt und dass das Fahrzeug eher ein Zustand 3 / 3- statt einer 2er ist und dafür steht der Preis in der Liste.
    Dann muss man sich noch überlegen wie hoch der Rabatt für den Motor ausfallen soll, dazu wurde ja hier schon was gesagt und dann weis man was das Auto im Verkauf bringen wird. Dazu braucht es nicht zwingend einen Sachverständigen.
     
  11. pagodenfred

    pagodenfred Aktives Mitglied

    281
    16. Mai 2007
    Der " Andere" der ein Motorrad einstellt bin ich und hat einen Namen.
    Und das auch nicht ohne Grund. Ich biete lieber im Forum an, da erspare ich mir unangenehme Zeitgenossen und freche E-Mails.
    Dachte ich jedenfalls.
    Aber, Jan Oliver, wenn Dich das derart stört, lass ich es bleiben.
    Gut, das es noch engagierte Hausmeister gibt.
    Matthias
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen