1. Hey Gast, der Pagodenkalender 2020 kann ab sofort vorbestellt werden!

    Weitere Informationen gibt es unter https://www.pagodenkalender.de/vorbestellen

Biosprit für die Pagode

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von mercedes-martin, 28. August 2006.

  1. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Nach 1 3/4 Jahren der verringerten Preisdifferenz von E10 zum normalen Super E5 hat sich der E10-Absatz an den Tankstellen weiter verringert. Dies war ja auch so zu erwarten.
    Gibt es eigentlich inzwischen irgendwelche Beschlüsse, das Super-Plus 98 Oktan dauerhaft weiterhin anzubieten oder läuft dies erstmal weiter ohne Vorgaben?

    E10-Benzin wird immer mehr zum Ladenhüter

    Gruß
    Martin
     
  2. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    SuperPlus 98

    Hallo Martin,
    es ist alles hauptsächlich nur noch ein Geschäft.

    Aral bietet in D 98Oktan und über 100Oktan an. In AT unter dem Namen bp auch beides.
    Shell in D nach meinem Wissen nur die ü100 Plörre. aber im Ausland, z.B. Belgien, Frankreich und Luxemburg, ja was für ein Wunder - da gibt es auch von Shell normales 98Oktan SuperPlus.

    Aber um zur Frage zurück zu kommen, ich habe noch nichts belastbares gehört, daß SuperPlus98 zeinah von den Zapfsäulen verschwindet.
     
  3. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    963
    4. August 2009
    Hallo zusammen,

    heute ist es passiert, eine nette Dame an der Nachbarzapfsäule und schon war die Pagode falsch getankt, 35 Liter E10. Shit, nach all den Gerüchten bin ich schnell nach Hause gefahren und habe abgepumpt. Zumindest den größten Teil hat jetzt der Golf vom Sohn.

    [​IMG]

    Was ist denn jetzt dran an den Erzählungen das E10 sich mit unseren Autos nicht verträgt. Wenn ich das hier lese scheint das nicht so schlimm zu sein. Moderne Benzinschläuche dürften wir ja mittlerweile alle haben.
    LG Heiner
     

    Anhänge:

  4. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Ich würde pragmatisch vorgehen und den Tank sofort leer fahren, dann E5 volltanken und danach noch sofort 'ne größere Runde drehen.

    Viel Übertreibung im Umlauf, aber wenn das System unmittelbar mit E5 wieder durchspült ist, passiert garnix.
    Selbst wenn danach im Mittel E5,974 verbleibt.
    M.M.

    Michael

    Muss aber eine attraktive Ablenkung gewesen sein...:D
     
  5. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    369
    19. Juni 2018
    Wat n Quatsch. Das einzige Problem vom E10 kann die Klopffestigkeit sein. Wenn die Zündung aber passend auf Super 95 eingestellt ist, dann klingelt der auch auf E10 nicht.
    Das bisschen Brennspiritus macht garnix aus, grundsätzlich ist E10 der bessere Kraftstoff...

    Ich war damals kurz nach Einführung zur Schulung bei einem Forschungslabor eines der führenden deutschen Kraftstoffunternehmen und habe selbst meinen 124er 80.000km auf E85 gefahren, ich habe meinen 59er Rekord 2 Jahre auf E85 gefahren und kippe in alle Autos & Co in der Regel E10 rein. Daimler hat meinen 124er sogar dafür freigegeben, angebliche Internetforenexperten sagen, der Mengenteiler verträgt dass nicht. Naja, die Karre hat jetzt seit ca. 2008 keinen Ethanolfreien Sprit mehr bekommen.

    Auch einer Pagode ist abgesehen von der Klopffestigkeit völligstens egal, ob du da 0, 5 oder 10 oder 15% Ethanol im Sprit hast.
     
  6. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    916
    14. April 2009
    Hallo,
    much ado about nothing würde der Engländer sagen. Ich glaube das man sich hierzulande über Dinge aufregt, die in anderen Ländern kaum der Erwähnung wert wären, z.B. gibt es in Luxemburg seit Jahresbeginn Super 95 nur noch als E10 sowie in Schweden schon seit Jahren und ich will nicht wissen wer das schon alles getankt hat ohne es zu wissen.
    ...WRe
     
  7. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Genau. Ich glaube es passiert einfach gar nichts und mit 8,5 bar Kompression bekommt man auch mit Super 95 keine Klopfprobleme....
     
  8. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Käfer-/Karmannfahrer interessiert's eh nicht, in Brasilien fahren die Fuscas schon Jahrzehnte mit Äthanolsprit.
     
  9. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    369
    19. Juni 2018
    Wie gesagt, meine Autos laufen schon seit über 10 Jahren mit E Haltigem Kraftstoff...

    Es ist nur n bisschen Brennspiritus. Der Vorteil ist, dass es Wasser aufnehmen kann und viel sauberer verbrennt, man also weniger Russ in der Verbrennung hat, was das Motoröl, den Brennraum und den Auspuff schont. Auch ist die Brennraumteperatur damit niedriger, was wiederum den Auspuff, die Ventile, den Kopf und alles schont. Deshalb hat ja auch z.B. der Supersportwagen von Königseck seine Max. Leistung nur bei E85 Betrieb...

    Die Beimischung von bis zu 10%, die in der Regel aber auch nur 5% sind, reicht aber nicht um als Endkunde einen wirklichen Effekt zu merken. Das wäre erst bei ca. E25 der Fall, dann haben wir aber das Problem dass wir die Einspritzmenge an der Pagode erhöhen müssten. Das wird etwas schwierig... Das klappt nur bei Autos mit Lambdaregelung.

    Ansonsten hat der Schnapps eine geringfügig höhere Quellwirkung auf Elastomere, sprich, die Kraftstoffschläuche und Gummidichtungen halten länger dicht.

    Das Thema Aluminiumkorosion zwischen Stahl/Metallverbindungen betraf nur ein paar Benzindirekteinspritzer und benötigt neben deutlichen Temperaturen auch einen erheblichen Druck von deutlich über 100 bar. Bei konventionellen Saugrohreinspritzern wie nem W113 ist das aber überhaupt kein Thema, die bringen auf der Hochdruckseite ja maximal irgendwas um die 14 oder 16 bar. Da passiert nix...

    Alles in allem ist das Problem in Deutschland, dass man dem Benzin 5% Ethanol zusetzen musste. Passiert ist davon nix. Dann ist man aber mit der Bioquote die vorgeschrieben ist, nicht mehr ausgekommen und hat das E10 eingeführt. Bei E10 hat man aber bei der Markteinführung die Rechnung ohne die Medien gemacht, die dem Deutschen Bürger erzählt haben, damit würde sein heiliges Auto kaputt gehen.
    Dadurch ist die Markteinführung in Deutschland ein Flop geworden und der Sprit hat einen schlechten Ruf bekommen.

    Sind halt eher deutsche Probleme, woanders auf der Welt kippt man Benzin ins Auto und fährt. Ob da bisschen Spiritus drin ist oder nicht, darüber regt sich nur der Deutsche auf. Der weis es natürlich am Stammtisch auch alles besser, als die Experten die ja alle keine Ahnung haben.
     
  10. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Ich glaube in der Oldtimer Markt oder Praxis haben die Redakteure mal ganze Vergaser in Benzin geworfen und wochenlang darin liegen lassen. Einmal E10, einmal E5 und einmal 100 oktan Edelsprit. Am saubersten war am Ende das Zeug im E10-Eimer.

    Gruß, Martin. Keine Angst vor Alkohol im Benzin. Ein Kumpel von mir fährt seit 10 Jahren E85 im W124. Zum Glück kann das Auto nicht lesen was auf der Zapfsäule steht.
     
  11. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    916
    14. April 2009
    Hallo,
    das Institut Mobile Zukunft (IMZU) hat einen Langzeittest mit 20 Oldtimern verschiedenen Alters und annähernd 1 Mio. abgespulten Kilometern auf E10-Verträglichkeit durchgeführt mit dem Ergebnis, dass es in keinem Fall hierdurch zu Schäden gekommen sei und
    Oldtimer Markt 07/2014:"Drei Jahre nach Einführung der „Biospritsorte“ Super E10 ist es Zeit für eine Bilanz. Hat der staatlich verordnete Alkoholkonsum unseren alten Schätzchen geschadet? Die Anwort ist ernüchternd einfach: Nein!".
    ...WRe
     
  12. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Wo tankt man in D oder Europa E85% - Wenn ich es richtig verstehe wären das 85% Ethanol im Benzin?
    ?de Grüße
    norbert
     
  13. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    916
    14. April 2009
  14. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    ….. was es nicht alles gibt.
    Wer ist den typischerweise die Kundschaft für E85?
     
  15. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo Norbert.

    So genannte "Flex fuel Vehicles" kurz FFV. Es gibt immer mal einzelne Modelle von Fiat, Volvo, Jeep. Schau mal im Internet. Die Fahrzeuge können von reinem Benzin, bis 85% Ethanol alles verbrennen.
    Gruß, Martin
     
  16. Wolfi 280SL

    Wolfi 280SL Aktives Mitglied

    151
    12. November 2015
    Hallo

    Als das Zeugs seinerzeit an die Tankstellen kam hab ich meinen damaligen DailyDriver BMW auch damit befüllt. BMW hatte eine Freigabe, daher hab ich mir keine Gedanken über Verträglichkeit gemacht. Aber der Bord-PC meldete mit dann einen nicht unerheblich höheren Verbrauch. Immer mal wieder nach dem tanken nachgerechnet, stimmt, der schluckt deutlich mehr. Da ich mit dem Wagen keine Sonntags-Spassfahren etc. mache sondern immer wieder die gleichen Zweckfahrten zur Arbeit/Einkauf/Arzt und das auch in gleichem Fahr-Modus kann man schon gut vergleichen. Gegentest, eine Tankfüllung Super Plus, aha, nun wieder weniger. Der geringere Preis vom Biosprit wurde durch den Mehrverbrauch gleich wieder aufgehoben, was hab ich dann eigentlich davon ?? Ja ich weiss, Bio/Umweltverträglichkeit.......... aber sobald ich einen meiner Benze starte ist das doch eh vertan.

    Grüße
    Wolfgang
     
    statti-r90 gefällt das.
  17. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Nun, die Umweltverträglichkeit relativiert sich, wenn wir Ackerflächen für Spritproduktion an Stelle von Getreide-, Gemüse- oder meinetwegen auch Viehfutterproduktion reservieren.
    Albern.
    Wo bleibt eigentlich der einzig sinnvolle Gedanke, elektrosynthetisch Sprit aus CO2 und Wasser zu produzieren mit Hilfe von regenerativem Strom.

    Absolut CO2-neutral. Und Klopffestigkeit kann der Chemiker am Reißbrett konstruieren.

    Ich würde den Alkohol nämlich lieber trinken... :)

    Michael
     
    citynails, dirks1408 und GB gefällt das.
  18. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    369
    19. Juni 2018
    E85 gabs damals in Herne und in Gelsenkirchen, also von mir aus auf Strecken die ich laufend gefahren bin.
    Die Umrüstung von meinem 59er Rekord bestand aus ner anderen Teillastnadel und Hauptdüse, wobei dass da eher Spass war.

    Die Umrüstung von meinem 300TE hat mich unter 50€ gekostet, man konnte danach vom Fahrersitz aus an nem kleinen Regler die Kraftstoffmischung einstellen, von E0 - E85. Damit bin ich 80.000km gefahren, der Mehrverbrauch lag bei ca. durchschnittlich 25%, auf Grund des erheblich niedrigeren Preises damals hat es sich gerechnet. Einzig der Umstand, öfter tanken zu müssen, war nachteilig. Dafür glühten bei Vollast auf der Autobahn die Auspuffkrümmer nicht mehr rot, das Motoröl blieb über 10.000km goldgelbdurchsichtig, hab die Ölwechselintervalle dann nach dem ich einmal quasi neues Öl nach 10.000km raus gelassen habe, auf 20.000km gestreckt und der Auspuff blieb im Endrohr auch ewig sauber... Dazu lief der Motor damit deutlich leiser, an der Ampel hat man ihn wirklich nicht mehr gehört.

    Das waren meine Erfahrungen mit E85.
    Am Kraftstoffsystem hab ich mal die Einspritzdüsen und den Kraftstoffdruckspeicher erneuert, aber schon bevor es Bio im Sprit gab.
    Ansonsten sind egal ob Mengenteiler, Stellglied, alle Kraftstoffschläuche und beide Kraftstoffpumpen bis heute alles Erstausrüstung. Und dass nach 484.000km und knapp 29 Jahren ist glaube ich eine gute Bilanz...
     
  19. honeyfritz

    honeyfritz honeyfritz

    116
    23. Januar 2007
    Hallo zusammen.
    Ich würde den Alkohol auch lieber trinken - aber schaut Euch mal dieses Filmlein an.

    Sehr interresant was alles schon Heute schon machbar ist!
    Viele Benzingrüße aus Nürnberg
    Fritz
     
  20. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Eben, so lassen sich alle Kraftstoffe synthetisieren. Absolut CO2-neutral, aber auf dem Ohr sind die Politiker mit ihrem profunden Grundwissen seeeehr taub. Naja, Kevins halt...
    Wir werden alle von Batterieautos gesegnet mit dem Erfolg der Wertschöpfung in Asien, zigtausenden Arbeitsplatzverlusten im Triebwerksbau und dem Streit über Stromtrassen, die für diese Akkumovatoren noch nötig werden...

    Meschugge....

    Michael
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.