1. Hey Gast, der Pagodenkalender 2020 steht in den Startlöchern!

    Wie du teilnehmen kannst erfährst du unter www.pagodenkalender.de.
    Viel Erfolg!

Biosprit für die Pagode

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von mercedes-martin, 28. August 2006.

  1. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Braunkohle Arbeitsplätze schützen weil die, die Landschaft schonen und auch sonst nütze ist und bei der Windenergie alle Genehmigungsverfahren so verlängern das es nicht mehr möglich ist zu planen und zu bauen. Sieht auch wirklich schlimm aus, so ein Windrad auf dem Kartoffelacker.... Ohne Scheiss, die haben den Ausbau der Windenergie von 2017 zu 2019 um
    2/3 reduziert. Stellt euch mal vor, die Umsätze in eurer Branche würden vom Staat um 2/3 nach unten sabotiert, in 2 Jahren.
    Da will ich mal hören, was ihr sagt..... Man hat es der Politik schon 2018 ganz langsam erklärt, aber zu viele Saarländer am Ruder. Hauptsach gut g´sse, gell Peter.
     
  2. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    338
    19. Juni 2018
    Ich hab bei Minute 1:11 aufgehört zu gucken, als die Wasserstoff aus Erneuerbaren Energien dabei geschoben haben.
    Wetten wir, dass wird wieder nicht CO2 Neutral? :D
     
  3. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Braunkohlereviere entstanden überwiegend in Zeiten, als eine Einrichtung per Dekret möglich war und sich niemand um die Belange der Anwohner kümmern musste.
    Das ist heute anders.
    Mich erstaunt es zunehmend, dass große Teile der Stadtbevölkerung (nicht zufällig das Hauptwählerpotential der Grünen) es völlig in Ordnung finden, wenn meilenweit von ihrer Haustür entfernt der ansässigen Landbevölkerung sog. "Windparks" (was für ein Euphemismus!!!) direkt vor die Nase gesetzt werden, um den Strom zu liefern, der in den Städten verbraucht wird.
    Gleiches gilt für die allgemeine "Vermaisung" der Landwirtschaft zur Beschickung der Biogasanlagen, die noch zusätzlich überall herumstehen.
    Windräder in der Nähe von Ortschaften stellen eine enorme Belästigung dar, die sich der Großteil der Stadtbewohner offenbar gar nicht vorstellen kann, einmal abgesehen von den hohen Tötungsraten bei Fledermäusen, Greif- und anderen Vögeln.

    Ein Stadtbewohner kann da gut für Windenergie sein: Ihn trifft es ja nicht! Ich habe deshalb großes Verständnis für die Landbevölkerung, die sich dagegen wehrt.

    Grüße, Felix
     
    big-bolli, 1964 sl, Memmo und 6 anderen gefällt das.
  4. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Letzten Endes ist es egal was wird, die Wohlhabenden kommen immer durch..... dann werden die, im dümmsten Fall von irgendwo, auf irgendeine Diktatur zurückschauen. Wahrscheinlich eine Ökodiktatur!! Ich hatte meinen Spass, mit im Schnitt 4 Autos/Motorrädern parallel, seit meinem 20. Lebensjahr.
    Und immer schön gegen alles sein, aber bitte lasst die Hundemotiv Krawatte weg... und Windkraft ist des Teufels!!!
    Aber Felix hat schon recht, Stadthäuser haben oft 3 Garagen und die Kinder veranstalten FFF. Fahren aber nicht mit dem SUV hin.
    Doch ich glaube, hier wird nur geübt, Organisation, Propaganda, das ist auch nur eine Bewegung. Im Gegensatz zur Bewegung aus den 20ern, ist hier der Anteil der Eliten recht hoch.
    Die wollen am Ende doch auch an die Kohle (Geld), wenn's ein wenig Öko wird, warum nicht. Dann halt keine Autos horten, sondern Pferde, auch schön......

    Gruß
    Sinan
     
    schlüssellos gefällt das.
  5. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Grundsätzlich bin ich sehr dafür, Bestehendes zu wahren und zu schützen (sonst wäre ich wohl auch kein Oldtimer-Freund!).
    Mich erschreckt aber, welcher Rummel - besonders seit Aufkommen der sog. "sozial media" um jede einzelne Äußerung gemacht wird: Ein Porsche SUV verursacht einen sehr tragischen Unfall, keiner weiß warum (nach neuesten Meldungen möglicherweise ein epileptischer Anfall) und schön fordert ein Politiker (zufällig auch ein Grüner) Obergrenzen bzw. Verbot für SUVs in Innenstädten.
    Was FFF angeht, so glaube ich Fräulein Thunberg und vielen anderen Kindern durchaus die Ernsthaftigkeit ihres Engagements, nicht jedoch der um sie herum aufgebauten professionellen Organisation.
    Ich kann oft gar nicht fassen, was uns da an Gläubigkeit zugemutet werden soll: Fräulein Thunberg reist mit einer Segelyacht prinzipientreu und klimaneutral nach New York.
    Tolle Story, tolle Bilder.
    Leider "vergisst" man zu erwähnen, dass ein fast 40-köpfiges Vorauskommando mehrfach (genau habe ich es nicht herausfinden können) hin- und hergeflogen ist, um die ganze PR vorzubereiten.
    Ich fühle mich schon etwas auf den Arm genommen......

    Grüße, Felix
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2019
  6. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    957
    4. August 2009
    ok, das passt alles überhaupt nicht zum Thema aber man könnte sich den ganzen Tag über die Politik aufregen. Aktuell bin ich auf der Suche nach einem Anbieter für Solarenergie fürs Dach. Meine Idee war es das ganze Dach voll Solarzellen zu packen, so viel wie geht. Ab 10 KWp Anlagen muss man 6,405 ct/kwh für die Einspeisung draufzahlen, was für ein Schwachsinn in Zeiten von Kohle- und Atomausstieg.

    Zurück zum Biosprit, ich tue mich sehr schwer den E10 Sprit für die Pagode zu tanken auch wenn die Argumente hier offensichtlich dafür sprechen. Es scheint wohl so zu sein, dass auch die Einspritzpumpe nicht darunter leidet und wenn der Motor klingeln sollte, hätte ich das gerade beim 230er auch gehört. Also mein Resümee, ich bleibe sicher bei E5 und für das ruhige Gewissen gerne auch mal Ultimate & Co, und wenn E10 ist auch nicht schlimm.
    LG Heiner
     
    Memmo gefällt das.
  7. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004

    Und ihre Mutter sie schon per Buch vermarktet...:hammer:

    Ich hätte meine drei in dem Alter eher mal abgeschirmt, ohne ihre Engagements einzuengen als sie weltweit sich zur Schau stellen zu lassen. Sollen aber reine Gutmenschen sein, ihre Eltern...
    So wie die in den USA, die ihre Kinder zur Modelschule schicken mit 10...

    Möglicherweise bekommen wir mal eine Neuauflage von Britney Spears, zumindest hinsichtlich der Mentalentwicklung...

    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2019
    1964 sl, schlüssellos und Cephyr gefällt das.
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Felix,

    die junge Dame heißt Thunberg.

    Gruß

    Ulli - mit politischer Meinung nur außerhalb dieses Forums...
     
  9. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Ulli, das ist keine politische, sondern meine persönliche Meinung als dreifacher Vater....
     
  10. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Nein, das mit der Segelyacht müsst ihr anders sehen, natürlich hätte das Kind gemütlich auf einem Frachtschiff den Atlantik überqueren können.
    Und ja, es sind etliche Leute hin und her geflogen.... sicherlich keine 40 Leute. Aber es entwickelte sich ein Diskurs, der fliegen hinterfragt.
    Muss den jede Strecke angeboten werden, warum kostet ein Flug von Frankfurt nach Berlin keine 30,-€ und eine Bahnfahrt das doppelte?
    Warum kosten Bahnfahrten MwSt? Warum gilt der Führerschein für PKWs nicht auch für 125ccm Zweiräder, die würden locker die Ökobilanz verbessern.
    Natürlich kann man jede dieser Idee abtun, 125er bringen nur Arbeitsplätze in Fernost, Airbus muss überleben und nichts ruiniert Flugzeuge mehr als das rauf und runter.
    Beim Flug FR-BER spart man nach Berlin Mitte zirka 30min. Aber nur wenn man zum Flughafen FR. nicht länger als eine 1/2 Stunde braucht.
    Die Diskussionen über die Kinder beim FFF sind schon belustigend, leider kann man nicht mehr sagen, dann geht doch nach drüben
    Das ist wirklich so wie die Angst vor Überfremdung in Sachsen.... heh liebe Sachsen, niemand will zu euch, niemand!!!! Bei uns musste ein höherer Beamte nach Dresden,
    die hatten den kalten Angstschweiss, nein nein... die waren schon Blutsdeutsche und einen Stammbaum im Sinne der AfD
    Aber sie hatten Kleinkinder und kein Ort der Welt, ist für ein deutsches Kleinkind gefährlicher als Sachsen. Das ist keine Ironie. Wer weiss warum?

    Gruß Sinan
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2019
  11. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Also, Sinan, das sind aber schon echte Schauermärchen: Sachsen ist ausgesprochen schön, wie auch Sachsen-Anhalt, Thüringen und MVP (Brandenburg kenne ich nicht gut genug). Eins meiner Kinder hat längere Zeit in Leipzig gearbeitet und fand es dort sehr lebenswert, auch die dortige Uni ist Spitzenklasse.
    Grüße, Felix

    p.s.: Und ja, das Team bestand aus rund 40 Personen!
     
    honeyfritz und Rainer B gefällt das.
  12. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Genau Felix, eines deiner Kinder hat dort gearbeitet.... Natürlich sind die Unis min. ok.
    Aber das was für Kleinkinder tödlich ist, ist der Dialekt. Wer kennt jemanden aus Sachsen, der es zu etwas gebracht hat?
    Sachsen-Paule und diverse Könige sind ausser Konkurrenz. ;) Die importieren sogar die rechten Kader, aua.
    Oh Gott, stell dir vor dein Kind sächselt.

    Gruß Sinan
     
  13. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    338
    19. Juni 2018
    Das stimmt, in Leipzig habe ich vor 2 oder 3 Jahren ein paar Tage mit meinem Wohnmobil an der Weiße gestanden. War echt schön, die Stadt ist schön fertig gemacht und hat eine hohe Wohn & Lebensqualität...

    Die Uni habe ich zwar nicht besucht, aber mein 77er Daimler Oldtimerwohnmobil stand trotzdem gut ;)
     
  14. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Goerdeler, von Weber, Horch, Reclam, May, Schumann (Clara), Kästner, Fröbe, Lessing, Bach, Pechstein, Beckmann, Kokoschka, Modersohn-Becker, Wagner, Dix, Leibniz, Böttger, von Ardenne.........................................................................
     
  15. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Oh, so viele, vielleicht lerne ich mal jemanden von der Liste kennen?
    Ballack fehlt, der Vizekönig....
    Pechstein, die ist toll, eine genetische Mutation vom feinsten.
    Helmut Schön lasse ich auch noch durch, immerhin Weltmeister.
     
  16. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Max Pechstein, deutscher Expressionist, geboren in Zwickau, Sachsen
     
  17. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Ähm,

    Entschuldigung, das ich mich mal dazwischen dränge, aber wir befinden uns hier im Technikteil des Forums und der thread steht unter der Überschrift "Biosprit für die Pagode". Nur mal so am Rande...

    Gruß

    Ulli
     
    1964 sl, big-bolli, jama und 3 anderen gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.