Blinkerkombischalter Kappe

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von Teddybär, 10. August 2018.

  1. Teddybär

    Teddybär Aktives Mitglied

    108
    7. Februar 2007
    Hallo zusammen,

    kann mir jemand sagen aus welchem Kunsstoff die Kappe/Taster des Kombischalters zur Betätigung des Scheibenwischers ist? Bakelit? Bei mir ist der äußere Teil der Kappe abgeplatzt und ich suche einen geeigneten Kleber. Frühe kleine Ausführung mit abgewinkeltem Hebel.

    Alternativ habe ich einen fragmentierten Schalter, bei dem die Kappe ok ist. Weiß jemand wie man die abbekommt? Ich kann in der zerbrochenen Kappe innen einen Stift / Spannhülse erkennen, der die Kappe gegen eine Federdruck am Hebel hält. Außen ist an der Stelle ein kleines Loch erkennbar. Wie bekommt man den Stift heraus, um die Kappe zu tauschen?

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

    LG Jens-Peter
     
  2. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Bitte erst einmal die Suchfunktion und die Wissensdatenbank hier nutzen
    Grüße
    norbert
     
  3. Teddybär

    Teddybär Aktives Mitglied

    108
    7. Februar 2007
    Danke für den Hinweis. Habe ich natürlich gemacht und den Beitrag zur Reparatur des Kombischalters gelesen. Da finde ich aber nichts über die Kappe.
    Grüße
    Jens-Peter
     
  4. Teddybär

    Teddybär Aktives Mitglied

    108
    7. Februar 2007
    Habe jetzt auch was zur Kappe gefunden und dass sich der Stift nicht ziehen läßt?? Aber welches Material?? Bakelit?? Dann mit Uhu Plus Endfest 300 gut klebbar!
    Grüße
    Jens-Peter
     
  5. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    456
    2. Januar 2014
    ....nur mal zur Info :
    Falls jemand das komplette untere Teil, sprich ab "Elektroklotzbedienteil" sucht, findet man es für unter 20€ bei AMS.
    Man sieht so oft, daß Blinkerschalter mit abgetrenntem unteren Stecker verkauft werden,...

    Lieferumfang bei AMS : Stecker komplett verkabelt und Kabelstrang ummantelt bis zur " Schaltzentrale" vom Bedienhebel.
    Das nenn ich mal nen guten Kurs.

    Gruß Roman
     
  6. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    456
    2. Januar 2014
    ....auch gibt es das Teil, welches du versuchst zu kleben, incl. dahintersitzender Feder, bei AMS als Neuteil.

    ( bekomme keine Provision für diese Info :)

    Gruß Roman
     
  7. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo,

    die Kappe ist nicht aus Bakelit.
    Die ist aus Kunststoff den man mit z.B. einem Lötkolben verschweissen kann.
    vG
    Detlef
     
  8. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    147
    18. März 2014
    Hallo Roman, gerade habe ich bei ams dieses Teil zu finden versucht. Für die Pagode habe ich nichts gefunden. Könntest Du bitte einen Link auf dieses Teil, oder die Teilenummer hier veröffentlichten?
    Viele Grüße Klaus
     
  9. mbzse

    mbzse Aktives Mitglied

    248
    24. Dezember 2004
    Ist: E1-5570
     
  10. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Hallo Jens-Peter,
    jaa.... der Stift geht schoon heraus ..., aber widerspenstig. Wie Du richtig erkannst hast ist das ein Hohlspannstift, ein ganz dünner. Den solltest Du von oben etwas frei kratzen, dann siehst Du, dass er "hohl" ist. Man kann den nun etwas mühsam mit einer Nadelspitze (am besten vorne ganz leicht angewinkelt) heraus-"prokeln", dazu ist etwas Geduld notwendig. Irgendwann kommt der dann heraus.
    Ansonsten bestünden nur die Möglichkeit, ihn auszubohren ... unter Zerstörung des Griffteiles.

    Mit Hilfe des von Roman angesprochenen Griff-Teiles
    müsste/sollte sich der dann wieder reparieren lassen.

    Good luck & keep us updated.


    Gruß,
    Achim

    (Schrottblinkerschaltersammler)
     
    Roman72 gefällt das.
  11. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    456
    2. Januar 2014
    ....Achim, kannst du etwas über die Haptik dieses Teils sagen ?
    Eingraviert und dann in weiß hervorgehoben, oder nur aufgezeichnet ?

    Habe ihn heute nur zufällig bei AMS gefunden .

    Gruß Roman
     
  12. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, bei mir ist die Kappe natürlich auch kaputt. Paßt die von AMS auch tatsächlich bei einem 1965er 230SL? Ich meinte zu hören dass die bei 230/250/280 unterschiedlich sind. Martin.
     
  13. Teddybär

    Teddybär Aktives Mitglied

    108
    7. Februar 2007
    Hallo zusammen,
    vielen dank für die vielen Hinweise. Die Kappe von AMS gefällt mir nicht. Meine Kappe hat keinen Aufdruck (250 SL früh). Ich möchte das Original erhalten und werde versuchen, es mit Pattex Spezialkleber Modellbau Plastik zu kleben und werde dann berichten.
    LG Jens-Peter
     
  14. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Jens-Peter,

    ich kann dir den Industriekleber von Hosch empfehlen. Kannst du einkomponentig (flüssig) oder 2-komponentig (Granulat) verwenden. Hab ich mal von der Techno Classica mitgebracht und mir jetzt nochmal übers Internet bestellt, um das gebrochene obere Kunststoffecklager meiner Duschglastür zu kleben. Da hängt einiges an Gewicht dran. Hat mich 1.000 € für eine neue Glaskabine gespart. Hält bombenfest und klebt praktisch alle Kunststoffe. Ich hab es auch schon verwendet, um gerissene Gummiringe an den Querlenker-Lagerbolzen der Vorderachse (da wo sich beim abschmieren das Fett rausdrückt) wieder zusammen zu kleben. Spart das ansonsten aufwendige teilzerlegen der Achse zwecks Gummineumontage.

    Gruß

    Ulli
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2018
    aleha gefällt das.
  15. Teddybär

    Teddybär Aktives Mitglied

    108
    7. Februar 2007
    MD003736.JPG MD003747.JPG MD003738.JPG MD003745.JPG MD003753.JPG MD003740.JPG MD003739.JPG MD003741.JPG

    Hallo zusammen,
    die Sache ist doch schwieriger als ich dachte. Zur Zeit trocknet die Klebung (Bild1). Ich werde dann berichten.
    @Ulli: der von Dir vorgeschlagene Kleber ist laut Google ein Sekundenkleber auf Cyanacrylat-Basis. Da hatte ich aus einer PN erfahren, dass der nicht funktionierte.
    Ich bezweifle, dass die von AMS angebotene Kappe überall paßt. Die Schalter scheinen sich über die Baujahre verändert zu haben. Ich habe drei Schalter einer späteren Ausführung, vielleicht auch aus den Limousinen. Mein Schalter ist wohl eine frühe Ausführung (Bild 2) ohne Beschriftung, außer VDO. Die Bohrung für die Hülse sitzt weiter links zur Tür hin (Bild 3). Die Hülse ist nicht durchgängig offen (Bild 4). Bei meiner frühen Ausführung konnte ich sie mit einer leicht verkannteten Nadelfeile herausziehen (Bild 5). Mann sieht im Vergleich, dass sich die Auführungen auch in den Kappen unterscheiden (Bild 6). Die Hülse sitzt bei der Späteren Ausführung rechts zum Lenkrad hin und ist durchgesteckt, so das man sie leicht heraustreiben kann (Bild 7). Bild 8 zeigt den Schalter der späten Ausführung, der auch deutlich größer ist. Auch wenn die Kappen auf den ersten Bliick gleich aussehen, unterscheiden sie sich doch erheblich. Deswegen habe ich nun 3, die ich nicht brauchen kann, alle mit verchromten Arm.
    LG Jens-Peter
     
    MartinK gefällt das.
  16. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, JensPeter,

    ich habe da wie gesagt problemlos Kunststoff mit geklebt. Für einige evt. problematische Kunststoffe gibt es zur Anwendung mit diesem Kleber aber auch noch einen speziellen Primer.

    Gruß

    Ulli
     
  17. Teddybär

    Teddybär Aktives Mitglied

    108
    7. Februar 2007
    Hallo,
    die Klebung hält (bisher). Mal sehen was geschieht, wenn wir mal wieder 35 Grad im Schatten baben und im Auto dann.....
    LG Jens-Peter
     
Schlagworte:
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.