Blinkgeber - Defektursachen und Rep.-Möglichkeiten

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Ulli, 4. Mai 2018.

  1. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    bei meiner Flosse hat letztens das 18-W-Blinkrelais die Arbeit eingestellt. Ist ja das Gleiche wie bei der Pagode. Ich habs mal aufgemacht, vorsichtig am Fuß etwas Korrosion weggeschabt und - auch wenn ich nichts erkennen konnte - evt. Schmutz ausgeblasen. Danach kam zunächst Dauerlicht auf der jeweils betätigten Blinkerseite. Nach nochmaligem durchpusten funkionierte das Relais wieder einwandfrei. Was ist da passiert? Was sind generell die Gründe für so einen Ausfall? Feuchtigkeit? Schmutz? Oder ein Bauteildefekt? Was ist reparabel, was nicht?

    Fragt sich Elektroniete

    Ulli
     

    Anhänge:

  2. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Ulli,

    eine Antwort von einer weiteren Elektroniete.
    Stehe gerade vor einem ähnlichem Problem.
    Bei meinem Blinkrelais ist das Problem das es den Blinkintervall altergemäß
    angepasst hat. Alle drei bis vier Sekunden blinkt das Schei.. Ding.
    Reinigen hat da allerdings nichts gebracht.
    Zum Glück habe ich noch zwei in Reserve gehabt. Wenn jemand da eine Lösung kennt. Gerne.

    vG
    Detlef
     
  3. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    117
    18. März 2014
    Hallo, ich kenne zwar das Blinkrelais der Pagode nicht, aber von früher weis ich noch von zwei Arten der Thermischen Relais. Es gab welche mit "Hitzdraht" und solche mit einem "Bimetall" Auslöser. Nach dem Foto gehe ich von dem ersten Typ aus. Es ist ein langer sehr dünner Draht zu erkennen. Durch diesen fließt der Lampenstrom. Dadurch wird der Draht heiß und wird länger. Dan müsste oben so einen "Wippe" mit einem Kontakt sein. Dieser Kontakt öffnet sich durch den längeren Draht. Dadurch fließt kein Strom mehr, die Lampen gehen aus, der Draht kühlt aus, wird wieder kürzer, der Kontakt schließt sich, der Strom fließt wieder = Lampen sind an und das Spiel beginnt von neuem. Ich habe schon gesehen das dieser Hitzdraht korodiert / rostet. Dadurch ändert sich der Widerstandswert und dadurch das Schaltverhalten. Durch die Funktion vom Hitzdraht ändert sich auch die Blinkfrequenz wenn eine Lampe defekt ist, oder die falsche Wattzahl hat. Bei dem Typ zwei wird ein Blechstreifen = Biemetall durch einen Widerstand aufgeheizt und bewegt dadurch den Kontakt.
    Nur am Rande bemerkt. Ich kenne auch bei alten Glasrohsicherungen das Problem mit der Korosion vom Sicherungsdraht. Die Lösen dann scheinbar grundlos aus. Man baut einen neue Sicherung ins Gerät und es funktioniert wieder.
    Viele Grüße Klaus
     
  4. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    477
    13. März 2007
    Hallo Klaus,

    durch Deine Super verständliche Erklärung wie so ein Blinkrelais funktioniert, habe sogar ich als Elektrikblödmann das sofort verstanden! Ich bin dafür, dass Deine Erklärung in die Wissensdatenbank aufgenommen wird damit das hier nicht irgendwann in den vielen Themen untergeht.
    Ich Druck mir das jedenfalls aus... das geht in die "Akte W111" ein :bierkrug:
     
  5. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    194
    5. Juni 2011
    Bi-Metall baut doch kein Mensch mehr ein. Umrüsten auf Elektronische,die halten mehr aus, solange es nicht sehr feucht wird und die Platine Korrosion bekommt
     
  6. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,
    das war nicht die Frage. Mich interessieren keine technischen Umrüstmöglichkeiten, sondern die Frage nach Fehlerursachen des originalen Gebers und Möglichkeiten, diese ggf. zu beheben, bevor man das Bauteil als defekt einstuft und entsorgt. Klaus' Antwort geht in die richtige Richtung, allerdings kann ich daraus angesichts des Zustands meines Relais (sh. Fotos) keine Erklärung ableiten, warum nach vorsichtigem ausblasen erst Dauerlicht und danach dann wieder Blinklicht angezeigt wird. Äußerliche Schäden sind ja nicht zu erkennen der genannte feine Hitzdraht zeigt keine Korrosion. Können Schmutzpartikel oder dgl. zu "Überbrückungen" zwischen einzelnen Teilen des Relais führen und diese Fehlfunktion verursachen?
    Sorry, aber Elektrik ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln - mindestens...

    Gruß

    Ulli
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2018
  7. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Ulli,

    Sei froh, Du weißt doch noch aus Deinem Religionsunterricht, was passiert, wenn man die Siegel öffnet, oder? :banane:

    Grüße, Felix
     
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Nun,

    für's erste hab ich mal nur den Blinkgeber geöffnet und - vorerst - dessen Apokalypse abgewendet. Und weiter oben das fehlende "n" eingefügt. Und dann wäre ich fernab biblischer Gedanken für rein irdische Hinweise dankbar.

    Gruß

    Ulli
     
  9. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    117
    18. März 2014
    Hallo,
    da ich gerade einen Fehler bei der Warnblinkanlage von meinen MGB habe bin ich auf diese Internetseite zum Thema Hitzdraht Blinkrelais gestoßen.
    http://www.kfz.josefscholz.de/Blinker.html
    Viele Grüße Klaus
     
    Roman72 und ursodent gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Hier könnte Ihre Werbung stehen!