Brauche dringend Infos: Lackierung Achsen / fehlerhafter Lack vom Classic Center?

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von Twista, 22. Februar 2012.

  1. Twista

    Twista Aktives Mitglied

    352
    8. September 2008
    Hallo liebe Gemeinde,
    ich dreh gerade im roten Bereich und brauche mal eure Hilfe.

    Für die Lackierung von Achsen sowie Motor-Anbauteilen hat mir das Classic Center folgende Farbe empfohlen: Achsenlack 000 986 41 42

    Jetzt sind meine Teile damit lackiert, aber anthrazitmetallic :mad:

    Auf den Bildern seht ihr den Unterschied zwischen Originallack und Achsenlack.
    Fehlerhafte Verarbeitung (Aufrühren) schließe ich aus, da alle Teile identisch aussehen und dafür mehr als ein Becher der Lackierpistole notwendig ist.

    Lt. Lackhersteller ist in der Rezeptur für den o.g. Achsenlack ein Metallikanteil enthalten.

    Wie habt ihr eure Achsen lackiert???
    Ich hätte auf schwarz seidenglänzend oder glänzend getippt, v.a. nach dem Muster der Originalteile.
    Außerdem: Der Chassislack eines zeitgenössischen Unimogs ist auch schwarz glänzend - da wird ein nobler SL untenrum wohl kaum matt lackiert worden sein, oder?

    Viele Grüße
    Andreas


    PS: Vielleicht war es ja ein Zeichen, dass MBC die Farbe nach Brasilien geschickt hat, anstatt nach Norddeutschland...
    "Glücklicherweise" konnte ich sie ein paar Dosen in Fellbach direkt abholen und meinem seit einer Woche wartenden Lackierer übergeben. Und dann selber wieder warten. Schöne Urlaubsbeschäftigung :kotz:
     

    Anhänge:

  2. mime0009

    mime0009 Guest

    Classic Lack von MB...Das höre ich auch zum ersten mal...aber warum nicht.

    Ich lackiere Achsteile immer zuerst mit "Brantho Korrux 3 in 1" weil dies sehr schlagfest, schnelltrocknend und einfach ein super Produkt ist. Diese Farbe ist mattglänzend, ggf kannst du dann noch mit einem 2 K Acryllack in Schwarz entsprechenden Glanz reinbringen. Ich habe auf diese Weise mein Pagodenkofferaum und die Achsteile lackiert, das ist vom Original nicht zu unterscheiden.
     
  3. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Unbekannte Farbe

    Hallo,
    die Farbe kommt mir schon etwas ungewöhnlich für alte Mercedes Achsteile vor.
    Beigefügt ein paar Fahrschemel Bilder. Bei einer SL-Club technischen Schulung
    wurde diese von uns aus Neuteilen aufgebaut. Die passend Hinterachse war mit
    der gleichen Farbe lackiert.

    .
     

    Anhänge:

  4. friese

    friese Aktives Mitglied

    806
    11. Januar 2004
    Bilder von meinem Lager:tanzen:
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2012
  5. friese

    friese Aktives Mitglied

    806
    11. Januar 2004
    Mist... geht nicht.. hochladen geht nicht. Kurze Info an Dominik - Programm hängt sich total auf bei grossen Bilderdateien.
    Gruß friese
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2012
  6. Twista

    Twista Aktives Mitglied

    352
    8. September 2008
    Glanzgrad?

    Hallo Mime,
    nachdem ich hier achtzig Seiten Meinungsaustausch zu Tiefdunkelgrau u.ä. gefunden hatte, bei der Info bzgl. der Achsen und Motoranbauteile nicht fündig geworden bin, habe ich tel. im Classic Center nachgefragt.

    Der :hammer: am anderen Ende der Leitung wollte mir auch was von ...grau erzählen, was ich ihm nicht geglaubt habe.

    Welchen Glanzgrad die Teile haben, konnte er mir nicht sagen: seidenmatt, seidenglänzend, glänzend.

    Also habe ich den von ihm genannten Lack für vertretbare 14.-€/kg bestellt und habe mich auf der sicheren Seite gewähnt.

    Aber: Pustekuchen! Erst waren die Herren :arschkarte: zu blöd zum versenden, so dass ich den Lack persönlich abgeholt und zum Lackierer gebracht habe. Der konnte somit erst Dienstag lackieren, statt Freitag. Heute dann die schlimme Erkenntnis, dass ich schon drei Urlaubstage mit vergeblichem Warten verbummelt habe und die Achse bis zum Urlaubsende am Fr nicht mehr fertig wird.
    Vielen Dank nach Fellbach! :kotz:


    Andreas
     
  7. Twista

    Twista Aktives Mitglied

    352
    8. September 2008
    Schwarz seidenglänzend

    Hallo Norbert,
    danke für die Bilder - so sollte es eigentlich bei mir heute auch aussehen.

    Ich glaube, seidenglänzend sollte passen.

    Viele Grüße
    Andreas
     
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Andreas,

    richtige Lackfarbe ist in jedem Fall schwarz. Ob seidenmatt oder schwarz, ist dann im Wesentlichen Geschmacksfrage. Weil ich kürzlich die Vorderachse meiner 111er Limousine ebenfalls zwecks Resto zerlegt habe, habe ich beim letzten Besuch einfach mal meinen Teilehändler (sehr gut sortiert und im Gegensatz zu MB mit viel Plan von der Materie) gefragt, wie denn damals der Originallack aussah. Schwarz (seiden)matt oder glänzend. Antwort: Ich habe im Lager beides liegen. Und zwar als alte Originalteile. Es hat wohl selbst bei MB nicht alles einheitlich das Werk verlassen...

    Meine 111-er Achsteile habe ich zum Strahlen und Pulvern gegeben. Sie werden schwarz glänzend. Matt werden sie in kürzester Zeit sowieso von selbst.

    Wenn du statt des zweifellos völlig falschen Metallicfarbtons eine schwarze Lackierung drüberziehen möchtest, kann ich dir zu Chassislack O.H./Hempel Yachtlack raten. Habe ich damals für die Pagode genommen. Sehr schlagfest und es verläuft absolut glatt ohne erkennbare Pinselstriche. Super und schnell zu verarbeiten. Siehe unter diesem Link samt Fotos: http://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/t7378-farbe-achsen.html#post48939
    Brantho Korrux 3-in-1 ist zwar auch schlagfest, trägt aber sehr dick auf, verläuft schlecht bis gar nicht und bildet eine sehr unebene Oberfläche. Sehr gut für den Unterboden, aber (optisch) nicht überzeugend für Achsen.

    Gruß

    Ulli
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2012
  9. dominik.h

    dominik.h Aktives Mitglied Administrator

    20. November 2003
    Hallo,

    Brantho Korrux 3-in-1 leicht erwärmt lässt sich deutlich besser verarbeiten. Ich habe den Motorblock meines GTI damit gestrichen und es sieht haargenau so aus wie beim neuen Motorblock frisch aus dem Lager.

    Wo es glatt werden soll muss man es mit einer Spritzpistole auftragen, das geht auch.

    Hier das Datenblatt für alle die neugierig geworden sind: http://www.branth-chemie.de/doks/BranthoKorrux-3in1-Prospekt.pdf


    Grüße,
    Dominik
     
  10. buschgo

    buschgo Aktives Mitglied

    479
    11. November 2007
    Pulverbeschichten oder Brantho Korrux

    Hallo,
    also die meisen Blechteile, die ich bisher gemacht habe (Bremsscheibenschutzbleche, Schubstreben und die mittlere Strebe an der Hinterachse nach oben, sind gestrahl worden und anschließend Pulverbeschichtet in Schwarz (RAL 9005 glaube ich)
    Die Achse hinten (Gehäuse und Tragrohre), wenn sie mal fertig wird, wird in Brantho Korrux schwarz lackiert.
    Gruß Götz
     
  11. mime0009

    mime0009 Guest

    Hmm... das kann ich nicht ganz bestätigen. Mit dem richtigen Verdünnungsgrad und einer 1.4er Düse geht das sowas von perfgekt. Pinseln darfst du sowas natürlich nicht....
     
  12. Jugendtraum

    Jugendtraum lack, blech u. rost !!!!!

    159
    1. Februar 2007
    Achsenlack bei Classic Center

    Um hier die Verwirrung bei dem MB Chassis Lack zu nehmen:

    Die Rezeptur des Chassis-Lackes wurde seit ca. 2 Jahren geändert.

    Aktuelle Mischungen sind eher grau als schwarz.

    Im übrigen wird die gleiche Farbe aktuell als Kurbelgehäuselack verwendet.

    Das Material in Verbindung mit ca. 10% Härter macht super Oberflächen..für

    das Geld gibt es kaum bessere Produkte. Der Farbunterschied bleibt trotzdem.

    Wer auf Origininalität Wert legt, DB 040 mit 20% Mattanteil ist die richtige Farbkombi..Gerne in LKW Qualität..dann ist es günstiger!!

    Grüsse aus Stuttgart

    Alexander
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.