Burgmann-/Borgmann-Ring

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von ursodent, 5. April 2017.

  1. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Im VDH-Forum teilte der "Chef" dort eine Kundgabe eines Feinmechanikers - den ich weder kenne noch geheiratet habe -, der eine Lösung für die nässenden Ringe entwickelt haben will.

    Ich zitiere mal den Beitrag mit Anhängen:

    ...........................................................................


    "Wäre das auch für uns interessant?

    -------------------------------------

    Hallo Mercedesclubs

    Vielleicht habe ich den richtigen Ansprechpartner in ihrem Club gewählt, ansonsten kennen sie sicherlich den, den dieses interessieren könnte.

    Es geht um den Motor, und hier um die hintere Kurbelwellen Abdichtung (Borgmannring)

    Da hier doch immer eine kleine Undichtigkeit herrscht, habe ich mir vor ca. 3 Jahren etwas überlegt und ausprobiert.

    Einen geschlossenen Simmerring.

    Ca. 30 Stück sind nun in verschiedenen Fahrzeugen erfolgreich verbaut, 300SL, BMW V8 Motoren, Jaguar.

    Die Ringe werden einzeln nach vorgegebenen Maßen angefertigt. (Fast alle Abmaße sind Herzustellen)

    Es ist keine Gehäuse Bearbeitung nötig, nur eine eventuell vorhandene Rändelung auf der Kurbelwelle muß glatt geschliffen werden.

    Anbei sende ich ihnen eine kleine Einbauanleitung als Anlage mit.

    Ich selbst stelle nur die Ringe her, die Montage kann von einer Motoren Instandsetzungs Firma oder selbst vorgenommen werden.

    Vielleicht habe ich ja ihr Interesse geweckt.

    Mit freundlichen Grüssen

    Feinmechanik Kliefoth

    Gärtnerstr. 10

    25335 Elmshorn


    gruß stuempfig

    mercedesclubs.de

    Wenn etwas nur funktionieren kann, sofern sich alle daran halten, dann funktioniert es nicht. "

    ...............................................................................................


    Hat jemand schon damit Erfahrungen gesammelt?


    Michael
     

    Anhänge:

  2. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Und ich habe gleich mal meine Meinung dazu kundgetan...
     
  3. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo.

    Das Thema Simmerring nach Kundenwunsch ist in heutigem Maßstab uralt. Es gibt dutzende Firmen, die nach Zeichnung im cnc Verfahren beliebige Designs herstellen können. Das Problem bei den Mercedesmotoren liegt darin, dass der Bund zum Anschrauben des Schwungrades mehr Durchmesser hat als die Lauffläche des Ringes. Die Rändelung für die Ölrückführung an der Kurbelwelle muss abgeschliffen werden.

    Ich habe schon sehr lange ins Auge gefasst, bei einer anstehenden Motorenüberholung von dem Gewebering weg zu kommen.

    Technisch ist das nix neues, was da beschrieben wird. Meiner Meinung nach ist es technisch gut und allgemeine Dichtungstechnik es wundert mich dass dazu noch nicht viel früher was geschrieben wurde.

    Ich bin aber begeistert, dass dieses Thema mal wieder thematisiert wird und sich jemand die Mühe gemacht hat es zu tun und darüber zu schreiben. Toll!

    Martin
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2017
    GINA gefällt das.
  4. Gomoll

    Gomoll Aktives Mitglied

    38
    21. August 2017
    Hat das nun schon mal jemand ausprobiert? Mein gerade eingebauter Borgmannring ist sowas von undicht, dass ich das leider alles nochmal anfassen muss....
     
  5. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Sind die Drall-Rillen auf der KW noch so gut daß sie noch das Öl vom Borgmannring
    wegschleudern können?
    Grüße
    norbert
     

    Anhänge:

  6. Gomoll

    Gomoll Aktives Mitglied

    38
    21. August 2017
    Hallo, das weiß ich leider nicht…. kann erst festgestellt werden, wenn alles wieder zerlegt ist.
    Gibt es denn eine Chance, die Rillen wieder herzustellen oder muss da anders saniert werden?
    Gruß Andreas
     
  7. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    327
    5. Juni 2011
    hanz einfach, schaut nach SKF Speedy Sleeve,
    Im Internet gibt es auch Montage Tubes
     
  8. ralf560sec

    ralf560sec Aktives Mitglied

    43
    15. Februar 2005
    Hallo Zusammen,
    man kann die Kurbelwelle neu rändeln lassen. Sollte jede Dreherei können.

    Zu den Borgmanndichtring habe ich gehört, dass die Hersteller die Art der Zusammensetzung geändert haben.
    Die werden wohl alle sofort wieder undicht.
    Am besten auf new old stock zurückgreifen.
    Gruss Ralf
     
    gus2 gefällt das.
  9. ralf560sec

    ralf560sec Aktives Mitglied

    43
    15. Februar 2005
    Die SKF Speedy Sleeve kannst du an der Kurbelwelle nicht verbauen, da der Aufnahmeflansch des Schrungrades größer ist als der Dichtungssatz.
    Gruß Ralf
     
  10. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    .... bei mir wurde Material aufgelasert und dann wieder mit Rillen versehen.
    Bilder siehe #5 oben.
    norbert
     
  11. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    783
    19. Juni 2018
    Danke Ralf, für das richtigstellen des Speedysleeveblödsinns...

    Ja, das Material der Borgmanndichtungen ist geändert worden. Es ist besser geworden, die Dichtringhälften dürfen aber vor Montage nicht mehr in Öl eingelegt werden wie die alten, sondern sind trocken zu montieren und dann leicht ein zu ölen. Dazu gibt es auch eine extra Montageanweisung von Elring.

    Wenn die aufgerändelte Rückförderschnecke auf der Kurbelwelle verschlissen ist, dann wird dass auch mit einem neuen Dichtring nicht mehr dicht. Die muss dann nachgerändelt werden. Das ist aber Problemlos möglich, ich habe dass schon oft gemacht. Dann werden die Motoren auch relativ dicht, also am Anfang sind sie ganz dicht, nach ein paar Jahren sind sie wieder Ölfeucht, der Zustand bleibt aber. So, dass die Motoren nicht mehr auf den Boden tropfen.

    Die Lösung mit dem Simmering drüber ziehen kenne ich aus Opelkreisen, die funktioniert, aber es gibt noch keine Langzeiterfahrungen. Wenn man son Motor nach 10 Jahren wieder ausbauen muss und zerlegen muss, weil der Simmering ganz kaputt ist, dann lebt man lieber 30 Jahre mit nem halbundichten Borgmannring...
     
  12. GINA

    GINA Aktives Mitglied

    31
    19. April 2017
     
  13. GINA

    GINA Aktives Mitglied

    31
    19. April 2017
    Hallo Martin,

    bei RWDR liegt das Problem im Detail. Ich vermisse den Hinweis auf den Rücklaufdrall im Bereich der Dichtlippe des RWDR und der Rücklaufdrall auf der Kurbelwellenlauffläche (die Lauffläche wird beim Schleifen mit einem "Microgewinde" versehen => Richtung des Vorschubes der Schleifscheibe bestimmt die Förderrichtung => der RWDR ist im Betrieb dicht ).

    Als Trockentest für obige Lösung schlage ich die Anwendung eines "Holzmodells mit den Abmessungen des Kurbelwellenflansches der Pagode vor => Längt sich die Spiralfeder? Verformt sich das Polymerteil des RWDR?

    Viele Grüße
    Jörg-Fahrer von Gina
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2021
  14. GINA

    GINA Aktives Mitglied

    31
    19. April 2017
    Hallo Gomoll,

    schau mal bei MBIG rein. Auf der CD von Günther Lehmann (kann man bei MBIG kaufen) wird der Service eines W108 / W109 gezeigt. Hat ja den gleichen Grundmotor mit der "Burgmann-Tropfdichtung". Günther Lehmann zeigt eine pragmatische und TÜV-konforme Lösung (vor allem kann man nicht wegen Umweltverschmutzung angezeigt werden) => unter die "Tropfstelle" wird eine zusätzliche Blechwanne geschraubt. Damit das Öl nicht rausschwappt kommt in die Wanne ein Saugflies ("Damenbinde", hält nach Aussage von H.Lehmann locker bis zum nächsten Service). Wie Du siehst, auch andere Clubs haben gute Lösungen.

    Gruß
    Jörg-Fahrer von Gina
     
    gus2 gefällt das.
  15. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    783
    19. Juni 2018
    Hab ich auch mal ausprobiert, am Opel, ist nur für Schönwetter fahrer, ansonsten steht die Wanne voller Regenwasser und das Öl läuft übers Wasser doch wieder auf den Boden.
     
  16. jotti71

    jotti71 jotti71

    100
    29. Juni 2013
    Hallo Zusammen,
    Dies Lösung mit der Blechwanne und dem Saugvlies habe ich auch verbaut.. ich kann bestätigen dass bei Regenwetter Öl aus dem Vlies gespült wird. Im Großen und ganzen (insbesondere bei Schönwetterfahrern) aber eine pragmatische und ganz gute Lösung.
    Beste Grüße,
    Jan
     
  17. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Jan, hast Du vielleicht ein Bild und ein paar Angaben, wie Du vorgegangen bist?
    Vielen Dank, Felix
     
  18. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Ich kenne und schätze Herrn Lehmann, aber das ´Wännchen´ das halte ich für Murks³
    Grüße
    norbert
     
    H.J. gefällt das.
  19. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    schlüssellos gefällt das.
  20. GINA

    GINA Aktives Mitglied

    31
    19. April 2017
    Hallo Mark-Re,
    es gibt wasserabweisende Ölbindetücher; damit kann "ölfreies" Wasser aus der Wanne proplemlos überlaufen und das Öl bleibt im Tuch.
    Viele Grüße
    Jörg-Fahrer von Gina
     
    jama gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen