Co-Messung beim TÜV

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von schlüssellos, 20. Juni 2019.

  1. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo,

    ich komme gerade von der TÜV-Untersuchung. Keine Beanstandungen und problemlos neue Plakette.

    Bei der ASU wurde allerdings bei einer Öltemperatur von 67,0 Grad und Drehzahl 710 U/min
    ein CO-Wert von 0,458 %vol gemessen. Das kann doch wohl unmöglich stimmen, oder?

    Dann hat mich der sehr nette Prüfer noch auf etwas Flugrost in den Domen der hinteren Stoßdämpferhalterungen und am Vorderrand des Kofferraum-Unterbodens gleich neben der großen Feder der Pendelachse hingewiesen. Da kommt man natürlich sehr schlecht dran. Wie gehe ich da am besten vor? (Aber bitte, bitte schreibt nicht: Hinterachse ausbauen!!!!)

    Grüße, Felix
     
  2. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Nanu, gar keine Meinungen?
     
  3. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Felix,

    bin erst heute wieder zu vernünftigen Anworten fähig....

    Die hinteren Stoßdämpfer sind gleichzeitig die maximale Ausfederungsbegrenzung der HA-Federn. Wenn der Wagen auf dem Boden steht, kannst Du sie aber problemlos ausbauen, so dass Du an die Dome dran kommst. Alternativ Auto mit den Hinterrädern auf Böcke stellen, damit Du mehr Bewegungsfreiheit hast. Wenn Du das auf einer Bühne machen willst, musst Du vorher das betreffende Rad abstützen, und zwar so stabil, dass da nichts wegrutschen kann. Sonst fliegt dir nach dem lösen des Dämpfers erst die Feder um die Ohren und in der Folge hast Du deine Achse, zumindest aber das Schiebestück, geschrottet

    Gruß

    Ulli
     
  4. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    458
    16. Juli 2006
    Servus Felix,

    gibt es eine Vergleichsmessung „vorher/nachher“ mit einem „alten“ Abgastester (nicht 4-Gastester)?

    Gruß Peter
     
  5. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    @Ulli: Kann ich kaum glauben, dass Du Dir trotz Deiner Sorgen die Mühe machst, mir diesen guten Tipp zu geben. Dafür ganz herzlichen Dank!

    @Peter: Nein, einen Vergleichswert habe ich nicht. Ich bin so erstaunt, weil ich sonst beim TÜV (mit freundlicher Hilfe des Prüfers) immer ein bisschen mit der Drehzahl jonglieren musste, bis ich auf die erlaubten 3,5 %vol gekommen bin.

    Grüße, Felix
     
  6. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    298
    19. Juni 2018
    Vieleicht schreibst du gleich noch die Addresse und AU Prüfnummer der Werkstatt rein, die evtl. nicht richtig gemessen hat, damit die demnächst ihren Job ordentlich macht und so Krücken die die 3,5% nicht auf Anhieb schaffen, einfach durchfallen lässt?

    Ist das ne Meinung?
     
  7. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Also Mark, was ist denn das für eine absurde Antwort? Du schreibst doch sonst nicht so einen Unsinn!
    Zwischen den erlaubten 3,5%vol und den gemessenen 0,458%vol ist doch ein Riesenunterschied!
    Der Prüfer selbst hat mir gleich geraten, die ESP etwas zu verstellen, weil er so wenig gemessen hat: Darum geht es mir; ich kann mir nicht erklären, was zwischen der Messung vor 2 Jahren und jetzt geschehen sein könnte und welche mögliche Erklärung es dafür gibt.
    Das hat doch überhaupt nichts mit einem Anschwärzen der Prüfeinrichtung zu tun, zumal ich - wie Du richtig erkannt hast - keinerlei Angaben gemacht habe, wer wo geprüft hat.
     
    Ulli und Rainer B gefällt das.
  8. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    298
    19. Juni 2018
    0,458% bei 710UPM kann problemlos laufen, der CO selbst verstellt sich aber eigentlich nicht.
    Wenn wir also davon ausgehen, dass das richtige Auto am Tester hing (das ging aus deinem Beitrag nicht ganz genau hervor) dann kann es sein, dass der Motor noch nicht warm genug war, aber die Warmlaufeinrichtungen schon abgeschaltet.
     
  9. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Mark,
    das ist nett, dass Du meine Anfrage nun ernst nimmst, so war sie auch gemeint; vielen Dank!
    Natürlich geht es beide Male um dieselbe Pagode, was meinst Du damit, ob "das richtige Auto am Tester hing"?

    Wie ich schon schrieb: Öltemperatur 67 Grad, also schon warm, aber nicht mehr heiß.
    Ich bin etwa 50 km recht flott gefahren, musste dann aber ca. 1h warten.

    Grüße, Felix
     
  10. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    298
    19. Juni 2018
    Ich hatte wohl überlesen, dass du dabei warst. In manchen Werkstätten kommt es schonmal vor, dass AUs bei alten Autos mit "Referenzfahrzeugen" gemacht werden, weil die Leute keine Lust haben 10 Autos warm zu fahrne, deshalb...

    Wenn du ne Stunde warten musstest, kann dass schon die Ursache sein. Wenn das Auto aber sonst läuft wie es soll, würde ich das Thema ignorieren...
     
  11. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Die Pagode läuft seit jeher wirklich gut, daran hat sich auch nichts geändert.

    Ich darf den extrem niedrigen CO-Wert also ignorieren, ohne Spätschäden am Motor fürchten zu müssen?

    Grüße, Felix
     
  12. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    458
    16. Juli 2006
    Hallo Felix,

    wer soll/kann Dir das garantieren?

    Deshalb auch die Frage nach der Vergleichsmessung beim Fachkundigen, ist doch schnell erledigt...

    Gruß
    Peter
     
  13. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Peter,

    Du hast natürlich recht, aber ich möchte, bevor ich messe, gerne wissen, was zu unternehmen wäre, falls sich der Wert bestätigt.
    Wobei ich ja das Rändelrad der ESP auf Anraten des Prüfers 2 Rasten im Uhrzeigersinn verstellt habe.

    Mir geht es nun darum: Wenn der Wert bei der Kontrolle irgendwo zwischen 0,5 und 1,5 %vol steht, ist das o.k., oder sollte ich so dicht wie möglich an die erlaubten 3,5 %vol herangehen? Wie gesagt, der Motor läuft mit der jetzigen Einstellung bestens und startet auch perfekt!

    Grüße, Felix
     
  14. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    458
    16. Juli 2006
    Als nächstes wahrscheinlich prüfen auf Falschluft...
    Aber vor allem Spekulieren ist eigentlich ist erst Mal die CO-Messung dran, dann weiter entscheiden.

    Bei laufendem Motor?

    Nein

    Auf die Werkseinstellung sollte man schon hinkommen, sonst wär‘s ja direkt für die Katz‘.

    Grüße
    Peter
     
  15. rema350SL-H

    rema350SL-H Aktives Mitglied

    163
    20. Juni 2013
    Hallo Felix,
    und ein so mager eingestellter Motor kann gern mal überhitzen. Das sollte man auf keinen Fall riskieren, weil es dann teuer wird.
    Recardo
     
  16. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,
    ich weiß nicht warum du immer wieder betonst erlaubte 3,5%vol.
    Bis 4,5%vol dürfen die Pagoden haben.

    Grüße Memmo
     
  17. citynails

    citynails Aktives Mitglied

    385
    5. März 2006
    . . . vllt ist das alles nur ein Ablesefehler und es sind nicht 0,458 %vol sondern 4,58 %vol
    VG Frank
     
    rema350SL-H gefällt das.
  18. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    298
    19. Juni 2018
    Vieleicht auch n Messfehler. Vieleicht zieht er auch im Leerlauf falsche Luft. Ist dann im weiteren Betrieb auch egal.
    Wenn es meiner wäre, würde ich die Haube zu machen und das Thema wäre für mich erledigt.
     
  19. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Memmo,

    ich glaube nicht, dass es für Pagoden eine bevorzugte Behandlung gibt: Laut meinem ASU-Ausdruck sind max. 3,5 %vol erlaubt, bei höheren Werten wäre der Abgastest nicht bestanden.

    Ich werde die Messung nun baldmöglichst überprüfen.

    Grüße, Felix
     
  20. Kutte

    Kutte 230 SL, Bj 1964, 332

    551
    13. August 2010
    Hi,

    das ganze mit der Abgasuntersuchung betrifft die meisten Pagoden sowieso nicht.

    Ab wann benötigt ein Oldtimer eine Abgasuntersuchung (AU)?
    Benziner ab Erstzulassung 01.07.1969, Diesel ab Erstzulassung 01.01.1977 benötigen eine AU.

    Nachzulesen : KLICK
     
    rema350SL-H und ursodent gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.