Das Pferd von hinten aufgezäumt….

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von Mahawi, 11. November 2021.

  1. Mahawi

    Mahawi Aktives Mitglied

    279
    12. März 2021
    Hallo Sinan,
    Ich habe geschummelt…….alles auseinandergenommen, alle PVC -Teile abgebaut, mit Glasperlen gestrahlt und dann mit Messingspray lackiert……. Jetzt könnt ihr mich steinigen..

    viele Grüße Mario
     
    meisternle und Sead gefällt das.
  2. meisternle

    meisternle Aktives Mitglied

    269
    17. Februar 2011
    Mario, ich finde das gelungen!!! Top!! Welches Spray?
     
  3. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    691
    13. März 2007
    Das würde mich auch interessieren.

    Grüße
    Ingo
     
  4. Mahawi

    Mahawi Aktives Mitglied

    279
    12. März 2021
    Hallo Meisternle, Hallo Ingo

    das ist es……
    45821873-C48D-4133-9B2C-446CB63F30CF.png
    Viele Grüße Mario
     
    Cephyr gefällt das.
  5. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Ich habe 2 komplette Türen, die seit 30 Jahren eingelagert sind, denke mal hier ist Patina der leichtere Weg.
     
  6. Hallgeber

    Hallgeber Aktives Mitglied

    189
    24. September 2014
    ich verstehe das aber nicht.. wenn man sich schon die Arbeit macht, alles auseinanderbaut und strahlt, warum dann nicht zum verzinken geben? Das hält doch viel besser und kostet auch nicht die Welt. Im Verzinkungsbad geht auch Fett und Oberflächenrost ab, reinigen und strahlen kann man sich meistens sogar sparen.
     
  7. Mahawi

    Mahawi Aktives Mitglied

    279
    12. März 2021
    Hallo Hallgeber,

    Das ist ganz einfach zu erklären. Im November das Fahrzeug zum Lackieren gegeben …..warten bis es fertig ist…..im November Teile zum Verchromen gegeben …..warten bis sie fertig sind …..im November Sitzbezüge zum Aufarbeiten gegeben bis vorige Woche auf Rücklieferung gewartet.
    Ich hatte einfach keine Lust mehr, mein Hobby mit WARTEN zu gestalten.
    Bei der Aufbereitung der Fensterheber wollte ich mal bewußt einen anderen Weg gehen, wie es allgemein empfohlen wird. Das Ergebnis ist nicht perfekt ……aber……. selbst zu realisieren , kostengünstig und sauber + ordentlich. Meine Fensterheber müssen nicht die nächsten 50 Jahre hinter der Türverkleidungen glänzen sie sollen funktionieren.
    …..und es hat mir riesigen Spaß gemacht

    Viele Grüße Mario
     
    miekaesch, jama, 1964 sl und 5 anderen gefällt das.
  8. meisternle

    meisternle Aktives Mitglied

    269
    17. Februar 2011
    Hallo Mario, so sehe ich das auch. Es ist ein Hobby und soll auch durch selber machen Freude machen.

    Ich finde das Ergebnis perfekt für diesen Zweck!!.
    Ganz richtig:
    selbst zu realisieren , kostengünstig und sauber + ordentlich. Meine Fensterheber müssen nicht die nächsten 50 Jahre hinter der Türverkleidungen glänzen sie sollen funktionieren.
    …..und es hat mir riesigen Spaß gemacht


    Zudem hat Hallgeber nicht verstanden, dass manche Teil ohne Schaden gar nicht zerlegt werden können.

    Man kann das Auto zu Brabus geben und es dann für fast 300 000 € wieder abholen, oder die Karre gleich ins Zinkbad werfen.
    Meine Meinung. Es soll dir Spass machen.


    Eddy

    Die Tür/Fenstermechanik wir so uns alle überdauern.!
     
  9. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Sieht doch gut aus, hauptsache du hast alles vorm zusammenbau gefettet. Ist n Fensterheber, man kann die Welt halt auch übertreiben.
     
    meisternle gefällt das.
  10. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    435
    23. Mai 2016
    Hallo Mario
    Viel Aufwand, aber eine schöne und vor Allem eine saubere Arbeit. Es lohnt sich, auch wenn man es später nicht mehr sieht - leider.
    Hab's übrigens genau so realisiert.
    weiterhin viel Spaß beim Zusammenbau.
     

    Anhänge:

  11. Mahawi

    Mahawi Aktives Mitglied

    279
    12. März 2021
    Hallo Mark,
    Ich muß dich enttäuschen…..ich habe vor , erst dann zu fetten , wenn die Scheiben eingebaut ,ausgerichtet und noch ganz sind. Geplant habe ich dann , Trockengleitspray zu verwenden und nur das Kurbelgetriebe mit herkömmlichen Fett zu schmieren.

    Viele Grüße Mario
     
  12. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Das ist schlecht, ich hätte zumindest alle beweglichen Teile mit Fett eingesetzt. So Trockenschmierstoffgeschichten halten meistens nicht so lange.

    "Wer gut schmiert, der gut fährt hies es früher" und ein wichtiger Punkt weshalb n gut restauriertes Auto auch gut fährt und funktioniert ist eben auch der Ersatz aller alten und toten Schmierstoffe. Insbesondere eben auch in Fensterhebern, Türschlössern, Gebläse und Scheibenwischermotor, etc.

    Wird aber auch von vielen Fachwerkstätten nicht gemacht, weil man dann beim Zusammenbau ständig fettige Finger hat und wenn man dann noch hingeht und jedes Schräubchen von ner Zierleiste mit nem Klecks Wachs oder Fett ansetzt, dann hat man zusammen mit dem Fingerfett wenn n Auto fertig ist, ne komplett versiffte Karre da stehen. Wenn ich n Auto zusammen baue, dann ist dass jedenfalls immer komplett fettig, voll gegrabbelt, eingestaubt und versifft.
     
  13. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    628
    13. September 2017
    ich habe schon viele Auto restaurieren lassen bzw. selbst restauriert. Die o.g. These bzgl. "versiffte" Karre und "von vielen Fachwerkstätten nicht gemacht" ist mehr als absurd.
     
  14. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Also wenn ich n Auto restauriert habe dann hab ich da spätestens wenn ich es von außen zusammen gebaut habe, mit Zierleisten anpassen, etc. jeden Quadratcentimeter mit fettigen Fingern vollgegrabbelt.

    Ich hab leider schon oft "fertig" restaurierte Autos zur Nacharbeit gehabt, egal ob hakelnde Türschlösser, nicht richtig laufende Sitzschienen oder Fensterheber oder Heizungsanlagen, da funktioniert viel einfach nicht weil keiner mal Fett benutzt hat. Egal ob es die Klappen sind, die Bedienteile, aber auch die Heizungszüge, die muss man vor der Montage rausziehen und neu fetten, dann klappts auch mit der leichten Bedienung.
    Genau so das Thema Hohlraumversiegelung, ich habe regelmäßig "fertige" Autos bei denen nicht mal einer Wachs reingemacht hat. Die Lackierer sowieso nicht, dass liegt in der Natur der Sache und die Werkstätten die zusammen bauen tun sich die Sauerei oft auch nicht freiwillig an.
     
  15. Mahawi

    Mahawi Aktives Mitglied

    279
    12. März 2021
    Okay Mark,
    Du hast mich nachdenklich gemacht. Die Teile sind ja noch nicht eingebaut. Ich werde alle Gelenke nochmal öffnen und sparsam Fetten…..danach das ausgetretene Fett akribisch beseitigen. Ich stelle mir das ganz schlimm vor ,wenn man bei der Scheibenmontage ständig ins Fett greift.

    Viele Grüße Mario
     
    Bernhard R. gefällt das.
  16. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Lass das Fett üppig dran, der Scheibenheber läuft immer im Wasser (Nasse Seite der Türe), das überschüssige Fett schützt die Schmierstellen vor Wasser.
    Das die Scheibe nach Montage fettig ist und die Fensterkurbel dass ist doch egal, dass ist zumindest wenn ich sowas einbaue bei mir immer so und dass kann man hinterher putzen und fertig. (Idealer Weise bevor man die Schachtleisten montiert und da Fett und Schmier drinnen ist).

    Ich lasse auch beim Zusammenbau der Autos den Dreck drauf liegen, dass ist bei mir ne Autowerkstatt und kein Showroom. Die Mischung aus Fingerfett und Staub stört aufm Lack nicht und wenn das Auto fertig ist, dann kann Ali dass waschen und putzen und fertig. Die Dreckschicht ist sehr praktisch, vor allem wenn man beim Zusammenbau nochmal irgendwo was schleift, was nachsprüht, etc. dann hat man dass nicht aufm Lack.
     
    euro230sl, Mahawi und ursodent gefällt das.
  17. Mahawi

    Mahawi Aktives Mitglied

    279
    12. März 2021
    Hallo liebe Gemeinde,
    In 3 Wochen soll mein Fahrzeug vom Lackierer kommen. Hat jemand einen guten Rat, wie ich die neu lackierten Teile am besten vor Einschlägen bzw. Kratzern bei der Montage schützen kann? Für die Kotflügel hatte ich an „Umzugsdecken“ als Unterlage und obendrauf herkömmliche Kotflügelschoner gedacht. Wirklich sicher bin ich mir aber nicht. Außerdem gibt es ja so viel verschiedene Kotflügelschoner zu kaufen.
    Vielen Dank im Voraus
    Viele Grüße Mario
     
  18. benzdoktor

    benzdoktor Aktives Mitglied

    653
    30. Mai 2006
    Hallo Mario,
    also für die Arbeiten am Motorraum kann ich die nur die Mercedes Benz Kotflügelschoner vom W113 und den Vorderwagenschoner dazu empfehlen.....dann kann beim EINBAU nichts schiefgehen.
    Gruß Lars
     
  19. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    694
    16. Februar 2016
    Hausmuddi hat mir haufenweise altes Bettzeug dafür zur Verfügung gestellt. Nicht grad zum vorzeigen, erfüllt seinen Zweck jedoch und kostet nix.
     
    Ulli gefällt das.
  20. benzdoktor

    benzdoktor Aktives Mitglied

    653
    30. Mai 2006
    Hallo Mario,
    es gibt für die Gleitschienen und den Fensterheber ein spezielles Fett von Mercedes...wir nennen das Schiebedachfett...alles andere ist nicht so gut.
    Wenn du magst...schick ich dir die Bestellnummer.
    Gruß Lars
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen