Dehnstoffelement an ESP

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von gus2, 14. Mai 2011.

  1. gus2

    gus2 Aktives Mitglied

    77
    22. September 2009
    Mein Dehnsoffelement sitzt fest. Wie bekommt man es aus dem Gehäuse ???
    Danke für Antworten. Grüß Gerhard
     
  2. 230sl64

    230sl64 Aktives Mitglied

    362
    29. März 2008
    Dehnstoffelement sitzt fest

    Hallo Gerhard,
    schau mal nach, ob das Dehnstoffelement vielleicht durch die normalerweise vorhandene Silikondichtmasse nur fest am Gehäuse haftet- dann hilft sicherlich vorsichtiges entfernen der Dichtmasse mit einem Schälmesser o.ä. Ansonsten mal nachschauen, ob die Wasserein- und Ablauföffnungen an dem Gehäuse ggfls. verstopft sind. Sollte dies der Fall sein, Öffnungen vorsichtig frei fräsen!
    Viel Erfolg.
    Norbert
     
  3. gus2

    gus2 Aktives Mitglied

    77
    22. September 2009
    @ Norbert

    Das komplette Teil habe ich schon rausbekommen, aber das Messingteil nicht aus dem Gehäuse. Was dann ??
    Gerhard
     
  4. 230sl64

    230sl64 Aktives Mitglied

    362
    29. März 2008
    Messingteil sitzt im Gehäuse fest!!

    Hallo Gerhard,
    ich denke, dass das Messingteil, wie vorhin beschrieben, mit seiner breiten Auflagefläche durch Silikondichtmasse im Gehäuse festgehalten wird, falls die Zu- und Ablauföffnungen ansonsten frei sein sollten.
    Versuch das Messingteil mit seiner breiteren Aufsitzfläche vorsichtig vom Gehäuse abzuhebeln. Weiterhin viel Erfolg und gutes Gelingen.
    Ich hoffe auf eine Erfolgsmeldung.
    Viele Grüße
    Norbert
     
  5. gus2

    gus2 Aktives Mitglied

    77
    22. September 2009
    Dehnstoffelement

    Leider habe ich noch keine Erfolgsmeldung. Das Dstelement " funktioniert" ,der Stift kommt bei heißem Wasser ca. 4 mm aus
    gefahren, aber die Zusatzluft schaltet auch bei 80 Grad Wassertemperatur nicht ab,
    833 Euro für ein neues Element zahle ich nicht, da komme was wolle.
    Vielleicht gibt es hier Hilfe ???
    Gruß Gerhard
     
  6. Pagodenschrauber

    Pagodenschrauber lebt schon fast hier

    14. Mai 2004
    Wenn das Dehnstoffelement in Ordnung ist, ist das darunter liegende Element, das die Zusatzluft und Spritmenge regelt, einzustellen. Hierzu kann ich Dir aber nur empfehlen, einen ausgewiesenen Pumpenkenner ranzulassen.

    Gruss Chris
     
  7. Eule

    Eule Aktives Mitglied

    329
    10. Februar 2005
    Dehnelement

    Es wäre einen Versuch wert, die im WHB für diesen Fall empfohlene Massnahme durchzuführen. Ich zitiere: "Der Abschaltpunkt des Wärmefühlers kann durch Einlegen oder Herausnehmen der Ausgleichsscheiben am Steuerschieber eingestellt werden." Zur Erläuterung: Die Auflage des Stiftes des Dehnelements wird durch Scheiben gebildet; hinzufügen von Scheiben-früherer Abschaltpunkt,herausnehmen-späterer Abschaltpunkt.
    Dabei beachten: die schwarze Scheibe muss oben bleiben!
    Eine besondere Schlechtigkeit ist noch zu beachten: neuere Dehnelemente sind zu gross für den Führungsring und sitzen deshalb zu hoch! Das ist hier schon mehrfach behandelt worden.
    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2011
  8. 230sl64

    230sl64 Aktives Mitglied

    362
    29. März 2008
    Dehnstoffelement o.k.- Steuerschieber korrigieren

    Hallo Gerhard,
    offensichtlich ist Dein Wärmefühler o.k. Lt. WHB muss sich der Arbeitsstift bei je 10° Grad Temperaturerhöhung um 0,4 mmm verlängern. bei einer Kühlwassertemperatur von ca. 80° (Thermostat schaltet sich bei ca. 79 ° Grad ein - falls Du nicht den mit 87° Grad verbaut hast) muss er von der breiten Unterkante des Gehäuses ca. 8,4 mm haben. Bei 20° Grad sind es ca. 6mm.
    Wenn folglich bei 80° Grad Kühlwassertemperatur der Steuerschieber die Zusatzluft-Leitung noch nicht verschließt, muss der Steuerschieber angepasst werden.
    Lt. WHB erfolgt die Korrektur wie folgt:
    Bei richtiger Kühlwassertemperatur von 68° Grad muss der Schieber schließen.
    Er ist bei 80° Grad aber immer noch offen. Die Temperaturdifferenz beträgt also mindestens 12° C. Folglich muss der Steuerschieber um 12 x 0,04 mm =0,48 mm verlängert werden. Also Steuerschieber mit der Einstellschraube vorsichtig aus dem Steuerschiebergehäuse herausziehen- dabei feststellen, ob der Schieber sich relativ leicht im Gehäuse bewegt, ansonsten gangbar machen und die Länge messen und um 0,48 mm verlängern und alles wieder einbauen.
    Motor warmfahren und mit der Hand prüfen, ob aus dem abgebauten Luftfilter immer noch Zusatzluft angesaugt wird. Falls nein, Luftfilter reinschrauben, sich freuen und ein Bier trinken. Falls immer noch Luft angesaugt wird und dabei deutliche Ansauggeräusche zu verspüren sind, wiederum nach der oben beschriebenen Methode korrigieren oder dann doch den Fachmann aufsuchen.
    PS: Ich habe den Prozess mit Fachmann hinter mir.
    Nicht vergessen, den Thermostat des Kühlwasser-Wärmefühlers mit Silikondichtungsmasse montieren.
    Viel Erfolg und Gute Nacht.
    Norbert
     
  9. gus2

    gus2 Aktives Mitglied

    77
    22. September 2009
    Dehnstoffelement

    Vielen Dank für die Antworten von Norbert, Chris und Peter. Ich werde mich jetzt mal an den Steuerschieber machen. Mit den sogenannten "Fachmännern" habe ich (mal wieder) meine Erfahrung gemacht. Der Bosch Dienst hat das Auto vor 14 Tagen in Behandlung gehabt mit der Bemerkung " Motor läuft zu fett, hoher Spritverbrauch" Am liebsten hätte man mir ein neues Element für schlappe 830 Euro verkauft. Ein sehr stolzer Preis für ein bisschen Metall! Auch so habe ich für Versuch und Erfolglosigkeit noch genug bezahlt.
    Ich hoffe Eure Tipps helfen weiter, sodass ich auf den Fachmann verzichten kann.
    Nochmals vielen Dank und Grüße Gerhard
     
  10. Franz W.

    Franz W. Aktives Mitglied

    682
    31. Juli 2004
    Einstellung Absteuerung Zuluft

    Hallo,

    abgesehen von der Möglichkeit zur Einstellung mit verschiedenen Distanzscheiben, wie hier schon beschrieben, kann es aber auch sein, daß der Kolben, auf den der Bolzen des Dehnstoffelementes drückt, festsitzt.
    War bei mir der Fall.
    Durch Kühlwasser, das vom Gehäuse des Dehnstoffelementes wegen undichtem Kupfdichtringes auf die darunter liegende Kaltstartanreicherungsmechanik tröpfelte, begann dieses zu rosten und wurde unbeweglich.
    Prüfung :
    Dehnstoffelement abnehmen (Hast Du schon)
    Mit Schraubenzieher mit Gefühl auf den Kolben drücken, auf den sonst der Stift des Dehnstoffelementes drückt. Und dann wieder loslassen. Der Kolben muß sich dabei beim Drücken leichtgängig nach unten, bzw. nach Loslassen nach oben bewegen.
    Vorsicht es gibt 2 Stufen beim Runterdrücken:
    Bei der ersten Stufe "Absteuerung Menge" wird die Zusatz-Benzinmenge abgesteuert. Maß f = 7,2 +- 0,05 mm bei 50°C KW-Temperatur
    Beim Weiterdrücken erfolgt die Absteuerung Luft . Da wird die Zusatzluft abgesteuert. Maß f= 7,6 +- 0,05 mm bei 60°C KW-Temperatur.
    Maß f bei 20°C ist übrigens 6,0 mm.
    Maß f wird gemessen vom Bund des Dehnstoffelementes bis zur Spitze des Bolzens der rauskommt.
    Der Bolzen kommt also mit wärmer werdendem Motor immer weiter raus.
    Vielleicht bei Dir nicht weit genug, sodaß es nie zur Absteuerung Zusatz-Luft kommt.
    Oder er derdrückt es nicht, wegen schwergängigen Kolbens .

    Grüße Franz
     
  11. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Wie weit fährt der Stift bei Arbeitsdruck aus?

    Hallo,
    die obige Information betrifft das Dehnstoffelement für die M130 Motoren.
    Diser Mangel betrifft nicht die M127II Motore!

    Bei "freihändiger" Erwärmung des Dehnstoffelementes ist das messbare ausfahren des Stiftes nur eine Information.
    Wichtig wäre zu wissen, wie weit fährt der Stift bei Arbeitsdruck aus.

    .
     
  12. 230sl64

    230sl64 Aktives Mitglied

    362
    29. März 2008
    Wie weit fährt der Stift bei Arbeitsdruck aus?

    Hallo Norbert,
    schau mal was das WHB unter 00-15/2 dazu sagt!!!
    Viele Grüße
    Norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2015
  13. Pagodenschrauber

    Pagodenschrauber lebt schon fast hier

    14. Mai 2004
    Fachleute

    Zum Thema Fachleute:

    Hier sind wieder Erfahrungen (mit einem Bosch-Dienst) angedeutet worden. Ich meinte mit meiner Andeutung die Leute, die in unserer Szene bekannt sind, einen Prüfstand haben und unsere Pumpen von innen kennen.

    Ein Bosch-Dienst kann in der Regel mit unseren Pumpen nicht mehr umgehen und hat in der Regel keinen Prüfstand mehr. Vor zehn Jahren hatten wir das Glück, in unserer Gegend noch einen alten Bosch-Dienst zu haben, wo entsprechendes Personal vorhanden war. Der ist inzwischen aber auch schon pleite...

    Gruss Chris
     
  14. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Belastung des Arbeitsstiftes (2) mit 3 Kg...............

    Lieber Namensvetter,

    mein Hinweis diente dem Umstand, daß eine Prüfung (Dehnstoffelement) bei „einer Belastung
    des Arbeitsstiftes (2) mit 3 Kg bei der ZEA……………“ erfolgen sollte.
    Das WHB kenne ich relativ gut. Gerade auch diese Stelle. Nur messen ohne Belastung des
    Arbeitsstiftes ist nicht zielführend.
    Ich hatte die Freude mein Dehnstoffelement vor Jahren auch austauschen zu müssen, daher
    habe ich ein bescheidenes Wissen in diesem Bereich.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2011
  15. Franz W.

    Franz W. Aktives Mitglied

    682
    31. Juli 2004
    Dehnstoffelement

    Hallo,

    in der Bosch Prüfanleitung 7.66 wird angegeben:
    Alte Ausführung (vom Dehnelement ) EPM J 11 P 2 Z : Arbeitsweg 0,4 mm je 10°C Änderung bei Belastung 7 kp.

    Ist schon klar, daß kaum einer das unter Belastung prüfen kann. Aber wenn der Bolzen des Dehnstoffelementes sich schon ohne Belastung nicht in den angegebenen Bereichen temeraturabhängig bewegt, wird er es mit Belastung auch nicht tun und man hat die A... Karte gezogen. Zurück an den Start und 800 Euros locker machen, oder ein gutes, gebrauchtes Dehnelement finden.
    Wenn schon, dann hat man zumindest die große Chance, daß es nur eine Einstellsache ist, oder die Mechanik festsitzt / schwergängig ist.

    In diesem Sinne viel Glück und Grüße

    Franz
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen