Der beste Diebstahlschutz ist die Zustandsnote 2- oder 3 + oder schlechter !!!

Dieses Thema im Forum "der Stammtisch" wurde erstellt von Gottlieb F, 12. Juli 2019.

  1. Gottlieb F

    Gottlieb F Aktives Mitglied

    26
    9. Juli 2018
    In so einigen Fällen liegt/lag bei den Diebstählen von wertvollen klassischen Fahrzeugen folgender Sachverhalt zugrunde:
    Entweder:
    Der Pagodenbesitzer hat eine komplette Restaurierung in Auftrag gegeben, die ihm finanziell über den Kopf gewachsen ist und er hat dann die Weichen gestellt und die Voraussetzungen geschaffen, dass der SL gestohlen werden kann.
    Oder:
    Einem Karosseriebaubetrieb, Restaurierungsbetrieb oder privaten Bastler steht das Wasser bis zum Hals und deshalb besorgt er den Diebstahl eines frisch von ihm oder eines bekannten Kollegen restaurierten Fahrzeugs, dessen Innenleben er sehr genau kennt.
    Oder aber auch beides:
    Besitzer und Restaurierer arbeiten Hand in Hand.

    Das nennt man dann eine Win/Win Situation.

    Das Fahrzeug wird, nachdem es gestohlen wurde, sofort in seine Einzelteile zerlegt, insbesondere auch das neue Blech, entlackt und grundiert und damit wird dann ein weiteres Fahrzeug neu aufgebaut und als Zustand 1 gegen beste Bezahlung an einen Kunden abgeliefert.
    Wichtig hierbei ist, dass das Blech seit Zusammenbau keinerlei Witterungseinflüssen ausgesetzt war, denn dann kann man es erneut genau so leicht zu verarbeiten, wie ein originales Neuteil.

    Daraus folgt:
    Wer sein 1er Fahrzeug zur Werkstatt gibt, oder sein Fahrzeug auf Zustand 1 restaurieren lassen will, sollte sich vorher über die Bonität des Werkstattbetreibers informieren und wenn da etwas im Argen liegt, sich lieber nach einen anderen Betrieb umsehen.

    Was ist der beste Schutz gegen Diebstahl???

    Ein Fahrzeug im Zustand 3, welches die letzten Jahre nicht restauriert wurde!
    Solche Fahrzeuge sind für Profi-Diebe praktisch wertlos.
    Das Risiko ist viel zu groß.
    Was will man, kann man mit gebrauchten Technikteilen und angerosteten Blechteilen anfangen? Praktisch nichts.

    Also: Dem Zustand 3 gehört die Zukunft, dann kannst Du ruhig schlafen und zahlst auch weniger Versicherungsprämie.

    LG aus dem Archiv
    Gottlieb
     
  2. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Hallo,
    ich gehe sogar noch einen Schritt weiter.
    3- bis 4. Insbesondere optisch!
    Solche Pagoden sind auf der Straße optisch !! fast völlig verschwunden,
    aber es gibt sie noch in echt.
    Fazit: je "ranziger" eine Pagode aussieht von außen (und ggf. sogar einen top-restaurierten oder erhaltenen Kern hat - den man aber auf den 1. & 2. Blick gar nicht sieht), desto besser!
    "Solch" ein Auto wird garantiert nicht geklaut.
    Nur gibt es solche Fzge. faktisch auf der Straße (zugelassen) nicht mehr.
    Außerdem - und ganz wichtig! - der öffentliche Druck von außen -gegen (!) solche Fzge ist mittlerweile viel zu hoch.
    Eine optisch gammelige Pagode ist weder unter Liebhabern noch von der Allgemeinheit da draußen akzeptiert.
    ("Hör mal, wenn ich soo ein schönes Auto hätte, dann würde ich aber mal ..." "Der muss mal neu lackiert/restauriert/etc. werden"...)


    Achim
    (völlig pagodenklau-paranoid)
     
  3. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo. Genau deswegen bleibt meine Pagode eine Ranzkarre mit Beulen, speckigen Amilack und Möbellederinterieur, es ist nicht der Chrom, der dich nach Hause bringt. Martin.
     
    MB-doc, 1964 sl, schlüssellos und 2 anderen gefällt das.
  4. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    395
    19. Juni 2018
    Das Thema hatte ich letztens tatsächlich mal gehabt...
    Als Werkstattbetreiber viel mir da allerdings auch nicht besseres ein, als mich in mein Onlinebanking ein zu loggen und meinen Kontoauszug zu zeigen, die Diskusion danach war dann warum ich jeden morgen arbeiten gehe ^^
     
  5. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Lieber Gottfried,

    zweifellos mag es derartige Fälle gegeben haben und bei Diebstahlsbeträgen im 6-stelligen Bereich wird jede Versicherung auch das subjektive Risiko im Auge haben. Trotz allem; als einer der Geschädigten ist dein Beitrag nicht nur eine Frechheit, sondern schlicht eine Zumutung für mich. Das dürfte im Übrigen auch für den in meinem Fall mitbetroffenen Werkstattbetrieb gelten. Wenn Du auch nur halbwegs über zzt. aktuelle Diebstahlsgeschehnisse im Bild wärst, wüsstest Du, dass es eine Konzentration derartiger Schäden hauptsächlich im Bereich D-B-NL gibt, dass hier ganz augenscheinlich eine organisierte Täterschaft am Werk ist und das die Routen des Entschwindens nach NL und B zeigen. Entwendungsorte sind häufig gemeinschaftliche Tiefgaragen und Werkstätten. Soviel zu den Fakten abseits von derartigem Stammtischgeschwätz, welches Geschädigte auf perfide Art unter Generalverdacht stellt.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deiner Zustand-3-Pagode. Da hast Du recht, ein mäßig gepflegtes Fahrzeug mit Zigeunerchrom und 107er-Verdeck wird jeder halbwegs bei Sinnen befindliche Dieb sicher stehen lassen...

    Ulli
     
    1964 sl, Anja Kliese, Bernie51 und 9 anderen gefällt das.
  6. GB

    GB Aktives Mitglied

    167
    25. März 2009
    Hallo Ulli,
    auch wenn unser allerliebster Bernd hier inzwischen als Gottlieb-Tarnkappen-Schreiberling unterwegs ist, werden seine Beiträge nicht sozialverträglicher. Auch wenn's schwer fällt: ignorieren!
    Gruß aus dem Sauerland
    Günter
     
    ursodent, Rainer B, Memmo und 4 anderen gefällt das.
  7. Dirk H

    Dirk H Aktives Mitglied

    313
    23. März 2011
    Denn Bericht von " Gottlieb " finde ich schon sehr anmaßend und unverschämt. Dort wird ja bei jedem Diebstahl unterstellt das man entwder mit den Tätern unter einer Decke steckt oder nur die Werkstätten Schmuhfix machen. Einfach unmöglich.
     
    Anja Kliese, Bernie51, ursodent und 4 anderen gefällt das.
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Günter,

    ich weiß, Du hast Recht. Aber ich bin in diesem Punkt vermutlich etwas sensibler aufgestellt als Otto Normalverbraucher. Das hat gar nicht mal so sehr mit meinem jetzigen eigenen Schaden zu tun, sondern mehr mit meinem Job. Wenn Du regelmäßig mit Menschen zu tun hast, die z. B. durch ein Feuer oder einen Einbruch alles oder sehr vieles verloren haben, bekommst Du einen anderen Blick auf diese Art von Stammtischgeschwätz. Zum einen haben die betroffenen Menschen ohnehin erstmal ihre mannigartigen Verluste zu verarbeiten. Das an sich ist für viele bereits eine enorme Belastung. Bei Feuer oder Einbrüchen im privaten Bereich kommen dann noch erhebliche psychische Belastungen hinzu aus der Angst, das könne sich wiederholen. Nicht umsonst gibt es anlässlich vieler solcher Schäden extra eine polizeliche psychologische Beratungsstelle. Und ausgerechnet dann geht im Umfeld das Geschwätz los a là "hat er doch selbst gedreht, hat er warm abgebrochen, brauchte wohl Geld" usw. All dies, ohne auch nur im entferntesten die jeweilige Einzelfallsachlage zu kennen. Dieses dumme Dahergeschwätze stellt für die Betroffenen nochmal das i-Tüpfelchen an Belastung dar. Sie haben einen massiven Einschnitt in ihr Leben erlitten und müssen sich dann auch noch gegen solche Aussagen wehren. Schaffen nicht alle. Ich hatte auch schon eine Kundin, die hat das nicht ertragen und sich aufgehängt... Ich weiß, dass auch im Mendener Umfeld derartiges Geschwätz stattfindet. Es gehört nicht viel Phantasie dazu, sich vorzustellen, was das für die Werkstatt bedeutet und wie man sich dort fühlt, gerade auch vor dem Hintergrund noch laufender Ermittlungen und der bangen Frage, wie geschäftsschädigend das alles am Ende ist.

    Vielleicht denkt der eine oder andere jetzt etwas länger nach, bevor er derartige Weisheiten von sich gibt, die immer auch eine unterschwellige Unterstellung beinhalten. Zweifellos hat es in der Vergangenheit derartige betrügerische Aktionen schon gegeben. Das perfide am obigen Beitrag aber ist, das ein solcher vielleicht einmal bekannt gewordener Fall hier einfach verallgemeinernd und damit als die Regel dargestellt wird. Und da kriege ich mit Verlaub das Kotzen.

    Gruß

    Ulli
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2019
    tommyx79, the_one, Anja Kliese und 8 anderen gefällt das.
  9. MatthiasMKK

    MatthiasMKK Aktives Mitglied

    77
    2. Juni 2015
    Die Äußerungen von Gottlieb finde ich dahingehend befremdlich, dass er behauptet dass entweder der Pagodenbesitzer oder die Werkstatt ein Gauner sei.
    Pauschalisieren war noch nie richtig, hier ist es besonders fehl am Platze.
    Mein Wagen wird nicht „eingebunkert“ auch wenn es nur eine 2+ ist, ich habe mir meinen Jugendtraum angeschafft und damit auch zu fahren, wenn ich nur Angst drum hätte, wäre es Zeit den Wagen zu verkaufen.
     
    the_one, Anja Kliese, Rainer B und 3 anderen gefällt das.
  10. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Zum Thema Bernd, ich werde ihn jetzt auch mit seinem neuen Namen auf die Ignorierliste setzen.
    Das sollten alle tun. Wer meiner Meinung ist kann mir ja ein "Gefällt mir" geben.
    Aber nur wenn ihr, ihn auch auf die Liste setzt und ihm eine altersgerechte Blasenschwäche wünscht,
    die dafür sorgt, dass er sich des öfteren einnässt.
     
  11. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Der Pups ist verschwunden, wie angenehm.......
     
    hajoko031 und Karlo gefällt das.
  12. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    392
    13. September 2017
    Hallo,
    ich war bisher der Meinung, dass man Regeln im Forum befolgt, zumal dann, wenn man andere Personen ständig zur Ordnung rufen will. So ist eine Doppelanmeldung aus gutem Grund untersagt. Ergo ergibt sich die Frage, warum man GottliebF als Forumsteilnehmer duldet, nachdem seine Identität längst publik geworden ist und er wohl zu feige ist, seine wahre Identität offen zu legen. Sein Schreibstil, seine beleidigende Art gegenüber anderen ist geblieben und deshalb kann ich nur sagen und GottliebF empfehlen:
    si tacuisses, philosophus mansisses.

     
    Anja Kliese, AndreasSL, Ulli und 3 anderen gefällt das.
  13. AndreasSL

    AndreasSL Mitglied

    5
    22. April 2018
    Der Beitrag von GottliebF ist pauschalisierend und regelrecht unerträglich. Im letzten Jahr durfte ich selbst erfahren, wie man sich fühlt, wenn bei einem zu Hause unvermittelt eingebrochen wurde. Abgesehen von ideellen Verlusten, viel Schriftverkehr mit Versicherungen, Befragungen bei der Polizei bleibt vor allem ein mulmiges Gefühl, die psychische Belastung für die ganze Familie ist nicht zu unterschätzen.

    Nun mit so einem Posting gleichmal Werkstatt und (Ex-) Pagodenbesitzer einfach zu unterstellen, Sie würden gemeinsame Sache machen, ist schon eine dreiste Unterstellung und Rufschädigung der besonders üblen Art.

    Die Ignorliste ist nun erstmals aktiviert.
     
  14. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Aber nicht mehr nötig.

    vG
    Detlef
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.