Dichtung des Verdeckbügels erneuert

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von schmidtmitdt, 11. Februar 2021.

  1. schmidtmitdt

    schmidtmitdt Aktives Mitglied

    218
    12. Januar 2019
    Hallo zusammen,
    ich habe gestern die alte Dichtung des Verdeckbügels durch eine neue MB-originale erneuert und habe erstmals dem Problem verkehrt sitzender Dichtungslippen ins Auge geblickt. Die lose Dichtungslippe soll rundherum nach außen geklappt sein, um auf der Chromschiene des Verdeckkastendeckels zu liegen. Dies tut sie aber partiell nicht, sondern klappt sich, durch zu wenig Vorgeformtheit, nach innen, wenn der Verdeckbügel eingerastet ist.
    Jetzt habe ich die Lippe erstmal mit Klebeband korrekt nach außen festgeklebt, also ausgerichtet und den Verdeckbügel mit angeklebter Lippe geschlossen, in der Hoffnung, dass die Lippe sich die korrekte Ausrichtung nach außen "merkt" und richtig steht, wenn der Bügel sich die nächsten Male senkt.
    Richtig gedacht? Welche Erfahrungen habt ihr dazu gemacht?

    Gruß, Stephan
     
  2. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Das sind die neuen "autonomen" Dichtungen... .
    Nein, im Ernst, wenn die Dinger unsachgemäß gelagert waren, ist's oftmals ein Gefrett, sie wieder in eine ordentliche Passform zu zwingen. Sofern die Jahreszeit passt, hilft dir die Sonne da weiter...sonst evtl. ein Fön.

    Michael
     
    SvenO gefällt das.
  3. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    404
    23. Mai 2016
    Habe alle meine Dichtungen von "Motorform" ohne Probleme eingebaut, auch die im Verdeckbügel.
    Habe in der Vergangenheit nicht die besten Erfahrungen mit " Original " Gummis gemacht.
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.