Diverse Hebel / Knöpfe fehlen!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von kunzka98, 1. Oktober 2016.

  1. kunzka98

    kunzka98 Neues Mitglied

    2
    1. Oktober 2016
    Liebe Mitglieder,

    Ich habe mir soeben einen 230Sl aus 1964 mit Automatikgetriebe gekauft, bei dem leider im Innenraum ein paar Knöpfe / Hebel fehlen... Weiß jemand woher ich die bekommen könnte? Siehe Bilder!

    Damit wäre mir sehr geholfen!

    Lg
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      77,1 KB
      Aufrufe:
      186
  2. kunzka98

    kunzka98 Neues Mitglied

    2
    1. Oktober 2016
    Hier noch ein besseres Foto:
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      55,3 KB
      Aufrufe:
      197
  3. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Namenloser,

    Glückwunsch zur Autowahl und willkommen im Forum.

    Das ist der Drehknopf für die Lüftung/Heizung. Hast du die denn beim Kauf nicht auf Funktion geprüft? Da besteht meistens Handlungsbedarf. Den Knopf wirst du nur mit Glück einzeln bekommen. Frage ist auch, ob der Schalter dahinter einschließlich des kleinen Leuchtstifts, der mittig in den Drehknopf gehört, noch heile ist. Letzter mir bekannter Preis für den gesamten 2-stufigen Heizungsschalter incl. Knopf lag glaub ich so um die 250 €/280 €. Vielleicht weiß ja jemand genaueres, auch was die Lieferbarkeit von Schalter und Knopf angeht

    Gruß

    Ulli

    PS: Wir freuen uns hier immer über die Nennung eines Vornamens...
     
  4. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    541
    3. August 2014
    Hatte ich auch schon gesucht - NML

    Hallo
    ich habe den Schalter letztes Jahr zerlegt und repariert, weil ich ihn nicht auftreiben konnte. Leider leitet der Leuchtstab kein Licht mehr - Sprung drin.
    Grüße
     
  5. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Kurzer Nachtrag,

    wie ich (dank Betrachtung auf dem kleinen Handybildschirm) jetzt erst sehe, sind auch die Heizungsregler abgebrochen. Das dürfte Folge eines festsitzenden Wärmetauscherventils sein. Du wirst nicht umhinkommen, die Heizungsanlage komplett zu überholen. Anleitung dazu findest du in der Wissensdatenbank dieses Forums. Außerdem brauchst du für diese Aktion dann nur noch eine große Flasche Baldrian oder vergleichbares Nervenelixier und Wundheilsalbe für die Hände...:)

    Viel Erfolg

    Ulli
     
  6. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Bernhard,

    dann fallen mir als wahrscheinlichste der letzten möglichen Quellen entweder Eberhard Karasch (NOS-Teil) oder für Gebrauchtersatz Josef Greipel und Bruno Wenner oder Matthias Schubert / AI Motors ein. Der Schalter war ja auch im W 111 verbaut und die Herrschaften haben ja genügend "Hausschlachtungen" vorgenommen.

    Gruß

    Ulli
     
  7. big-bolli

    big-bolli bolli

    650
    4. Oktober 2006
    Schalter

    Hallo Namenloser
    Erst einmal Glückwunsch zum Auto und herzlich Willkommen hier im Forum.
    Wofür ist der Kippschalter links neben dem Zigarettenanzünder. Hast Du eventuell ein elektrisches Softtop:klatsch: Im Ernst - wofür ist der Schalter.
    Die fehlenden Schalter und Hebel sind ja schon genau beschrieben. Die fehlenden Dinge zu besorgen wird nicht ganz einfach - man braucht Geduld.
    Die wünsch ich Dir und ein schönes langes Wochenende.
    Wolfgang
     
  8. diesel

    diesel Aktives Mitglied

    200
    21. März 2010
    Hallo Zusammen,

    gibt es den Leuchtstift auch einzeln bzw. als Ersatz? Wie wird der Stift befestigt?

    Gruß

    Jürgen
     
  9. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Taster

    Wolfgang, das ist ein Zweiwegetaster. Er dient zum Aus- oder Einfahren einer Motor-Antenne. Der Platz ist sicher ungewöhnlich, aber praktisch in Nähe des Autosupers.

    Grüsse
     
  10. Christian Herr

    Christian Herr DaHai

    202
    19. April 2006
    Heizungs-Lüfterregler

    Hallo Freunde,

    die Heizungsanlage gehörte auch zu den Dingen, die bei der Restaurierung meiner Pagode irgendwo in Polen entweder vergessen oder zumindest sehr stiefmütterlich behandelt worden waren. Die Krönung war, daß die Bedieneinheit in der Mitte "upside down" verbaut worden war, also alle Regler für die Klappen und das Heizungsventil deshalb nicht oder falschherum funktionierten. Was das für ein Theater war und wie viele Wunden an den Händen die Reparatur ergab, ist ja oben schon beschrieben worden. Alle Bowdenzüge erneuert, alle Klappen wieder gängig gemacht, usw.

    Der Lüfterregler inklusive Leuchtstift war natürlich auch hin. Allerdings ist das Teil auch per se eine Fehlkonstruktion und muß früher oder später im Alltagsbetrieb zwangsweise kaputtgehen: Hinter dem (230 SL-typischen kleinen) Drehknopf sitzt ein gewendeltes Drahtpotentiometer, mit welchem die Lüftergeschwindigkeit stufenlos bis zur Maximaldrehzahl geregelt werden kann. Das ist also nicht nur zweistufig, die erste "Stufe" dient nur dem Einschalten des Lüfters auf kleinster Drehzahl.

    Wenn der Lüfter nun auf kleiner Drehzahl läuft, wird die meiste Leistung in dem Drahtwiderstand des Potentiometers "verbraten", welches dadurch richtig heiß wird. Die Glühlampe, die den dünnen Plastik-Leuchtstift von innen erleuchtet, tut ihr übriges dazu.

    Wann benutzt man das Ding meistens? Richtig: im kalten Winter. Wird das Auto nun abgestellt, bildet sich beim Abkühlen dieser intelligenten Konstruktion garantiert Kondens-Feuchte und das Ganze gammelt vor sich hin. Bei mir waren dadurch auch die Kontakte der Glühlampe völlig weggegammelt. Plastik altert durch solche Wechselbeanspruchung ebenfalls, deshalb ist der Leuchtstift auch zerbröselt. Bei mir war zusätzlich das Bakelitgehäuse des Reglers teilweise gebrochen, so daß ich das Ganze zerlegt und mit dünnen Messingschrauben wieder neu zusammensetzen mußte. Den Leuchtstift und die Lampenkonstruktion habe ich durch eine 3 mm LED mit Vorwiderstand zur Anpassung der Spannung und Helligkeit ersetzt, wird auch nicht warm. Den Lüftungsregler selbst lasse ich immer auf der höchsten Stufe laufen. O.k., ist nichts für Originalitätsfanatiker, zumal die LED auch noch blau ist, gibt's aber auch in anderen Farben. Zur Illustration des Ganzen siehe angehängte Fotos.

    Gruß von Christian
     

    Anhänge:

  11. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Heizungslüfter - Drahtpotentiometer



    Hallo Christian,
    vielen Dank für die Bilder des zerlegten Lüfter-Stellers. Schön, das auch mal „zerstörungsfrei“ von innen sehen zu können.
    Bei mir funktionieren auch nach 51 Jahren das Drahtpotentiometer und der Lüftermotor noch perfekt.
    Ich kann insoweit deine Feststellung eines Konstruktionsfehlers nicht im Geringsten nachvollziehen. Die damaligen Konstrukteure haben, auch aus heutiger Sicht wirklich
    großartiges geleistet. Am Beispiel des Drahtpotentiometers kann man das sehr anschaulich machen.

    Mit Sicherheit wurde das Potentiometer nicht für 50 Jahre oder mehr vom Konstrukteur des Teiles ausgelegt. Es würde aber trotz sicher beachteter natürlicher Versprödung des Widerstandsdrahtes beim Benutzen niemals so lange funktionieren, wenn auch damals schon alles so auf „Kanne“ geplant worden wäre wie heute leider üblich.
    Bein Ur-Porsche 912/911 wurde das auch so mit einem Drahtwiderstand gemacht. Allerdings nicht stufenlos, sondern nur per Schalter. Es gab nur schnell oder langsam für das Lüftergebläse. Na ja, das Beste – Sie wissen schon.
    Meine Hochachtung für die damaligen Konstrukteure speist sich auch aus der Tatsache, daß Willen, Intelligenz, Erfahrung, ein Rechenschieber, Papier, Bleistifte und ein
    Kurvenlineal das alles das möglich gemacht haben, was viele von uns heute nach Jahrzehnten noch fasziniert.

    Aber nach meinem philosophischen Ausrutscher wieder zu meiner Beleuchtung im Steller. Der Leuchtstift ist etwas nach hinten gerutscht“, er schaut nicht mehr vorne aus dem Zentrum des Steller-Knopfes heraus.
    Als ich den Drehknopf vor Jahrzehnten aufgedrückt habe, wurde das von mir offenbar grobschlächtig nach hinten verschoben.

    Nichts für ungut und herzliche Grüße aus Mainz.
    norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2016
  12. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Norbert,

    das der Leuchtstift etwas nach hinten versetzt ist und nicht bündig abschließt, ist korrekt. Das muss so.

    Gruß

    Ulli
     
  13. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Heizungslüfter - Drahtpotentiometer

    Danke Ulli,

    ich dachte der Leuchtstift müsste etwas vorne herrausschauen.

    Grüße

    norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2016
  14. dirks1408

    dirks1408 Aktives Mitglied

    438
    17. März 2007
    Leuchtstift

    Hatte der 280 iger auch diesen Leuchtstift ? Bei mir ist der Poti unbeleuchtet
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.