Diverse neue Aufkleber aus der Pipeline und Anfragen

Dieses Thema im Forum "die Mercedes Benz „Pagode“" wurde erstellt von TomRamoser, 3. Februar 2021.

  1. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Tom,

    super. Übersichtlicher geht es garnicht mehr.

    vG
    Detlef
     
  2. TomRamoser

    TomRamoser Aktives Mitglied

    336
    21. August 2020
    Servus zusammen,

    es gibt sie immer noch, die unbekannten Schilder in den Pagoden; von California_Bernie kommt das Bild einer Zündspule aus einem 1971er 280 SL, siehe unten links.

    Bernies Recherchen haben die Textfragmente "....RSCHA.....N." in der letzten Zeile zu "VORWIDERSTAND VORSCHALTEN !" ergänzt, siehe unten Mitte.

    Die Frage ist jetzt, ob die Zündspule - den Kleberesten im unteren Bereich nach - ein weiteres Schild trug, wie zum Beispiel auf dem Bild unten rechts?

    Weiß jemand mehr ... ?

    Cheers vom Tom



    1.png
     
  3. california bernie

    california bernie Aktives Mitglied

    171
    30. Mai 2019
    Nein lieber Tom,
    da ist / war kein extra Aufkleber im unteren Bereich.

    Abmessungen folgen.
    Grüße aus dem Westen.
    Bernie
     
    TomRamoser gefällt das.
  4. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Vielleicht bei aftermarket Zündspulen?

    Ab Werk war ja hoffentlich der richtige Widerstand verbaut :banane:

    Ähnliches Thema hatten wir ja auch bei den BKVs... seitdem weiß ich, dass meiner ein Ersatzteil ist... Wenn auch wohl schon mind. 40 Jahre alt...
     
  5. TomRamoser

    TomRamoser Aktives Mitglied

    336
    21. August 2020
    Servus zusammen,

    etwas Aufhellung bringt der Blick in die Bosch Service Liste vom Oktober 1969; diese Liste sagt, dass die Zündspule im 280 SL mit der von Bernie gezeigten 0221 102 071 einschliesslich Vorwiderstand ab August 1968 ersetzt wurde, siehe unten.

    Das neue, jetzt rote Bosch-Etikett hat den Unterschied zu den bislang oval-gelben Etiketten unverwechselbar hervorgehoben.

    Die 280 SL mit Emission Control für USA/ Kalifornien bekamen zeitgleich die blauen Zündspulen für die Transistorzündung.

    Mit dem Design dieser blauen Zündspule hat Bosch übrigens im Etikett einen wahren Geniestreich vollbracht, denn die Innovation konnte mit dem Blitz und dem hervorgehobenen Wort "Transistor" nicht deutlicher und dynamischer hervorgehoben werden. Und weil kein Platz mehr für das Bosch-Logo blieb, haben die Designer es einfach in einem zweiten Etikett im unteren Teil untergebracht; und weil dieses Etikett auch nicht langweilig sein durfte, ist es um 45 Grad gedreht. Die visuelle Kommunikation ist einfach genial.

    Damit ergibt sich eine neue Chronologie der Varianten wie unten.

    Cheers vom Tom

    1.png 2.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2022
    dominik.h und Bernhard R. gefällt das.
  6. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    597
    3. August 2014
    Sherlock Tom!:blumenstrauss:
     
    goldhamme_rulez, Sead und TomRamoser gefällt das.
  7. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    719
    13. September 2017
    TomRamoser gefällt das.
  8. TomRamoser

    TomRamoser Aktives Mitglied

    336
    21. August 2020
    Servus Facelvega,

    die Zündspule am Ende Deiner Links ist keine Erstausrüstung; Made in Spain taucht erst in den 1980er Jahren auf, ebenso die silbernen Schilder.

    Zudem spricht nach wie vor alles für die Version B in der Zeichnung oben, denn die Zündspulen im W113 waren bis (fast) zuletzt alle schwarz; erst ab August 1969 bekamen die 280 SL für US/Kalifornien die blauen Spulen für Transsistorzündung (mehr Spulenwindungen --> höhere Spannung für Zündfunke --> bessere Verbrennung --> geringere Schadstoff-Emissionen), um sie vom damaligen schwarzen Standard zu unterscheiden.

    Lange Antwort auf Deine Frage: Ja, ist schon erneuert ...

    Cheers vom Tom
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2022
  9. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    719
    13. September 2017
    Hallo Tom,
    das dachte ich mir schon alleine wegen der glänzenden Aufkleber.
    Von 1971 habe ich noch eine Original blaue Bosch Zündspule eines 911. Diese Zündspulen hatten aber m.E. niemals einen Vorwiderstand.

    Im Schaltplan der US-Pagode mit Transistorzündung, den ich habe, ist noch eine Zündspule mit Vorwiderstand eingezeichnet.
    Der Anschlußplan zeigt ein zweites 12V Kabel direkt an der Zündspule ( d.h. nach dem Vorwiderstand), welches vom Magnetschalter des Anlassers während des Startvorgangs 12 V führt.
    Meine deutsche Pagode von Ende 1970 mit Erstzulassung in Karlsruhe hat diese Schaltung auch, was eigentlich auch der Sinn des Vorwiderstands und der erhöhten Zündspannung beim Startvorgang erklärt, so wie es in dieser Zeit bei einigen anderen Marken üblich war.
    Das weicht zwar etwas vom eigentlichen Thema ab, zeigt aber den Sinn der Spätverstellung.
    Die Spätverstellung wurde m.E. nur wegen der CO Reduzierung eingesetzt, was ich an meinem Auto feststellen konnte. Mit Vakuum liegt der Co Gehalt bei 3,5 und ohne Vakuum bei fast 6 %. Schon früher und nicht erst in den vergangenen Jahren, versuchte man, mit Tricks die Abgaswerte zu schönen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2022
    TomRamoser gefällt das.
  10. TomRamoser

    TomRamoser Aktives Mitglied

    336
    21. August 2020
    Servus zusammen,

    zu den Vorwiderständen - Mehrzahl beabsichtigt - steht in den diversen Bosch-Service Listen - dankeschön Oliver - für die Pagoden von 1963 bis Juli 1969 eine einzige Bosch-Teilenummer, siehe unten, i.e. 1 224 509 050

    Ab August 1969 sind es dann zwei verschiedene Vorwiderstände, i.e.

    0 227 901 012 (für Transistor-Zündung; TSZ)
    0 227 901 014 (ohne Transistor-Zündung)
    Im Vergleich der beiden 280 SL Schaltpläne 7578 (ohne TSZ) und 7819 (mit TSZ für US-Ausführung) klärt sich die Frage; für Transistorzündung sind zwei Vorwiderstände genannt, i.e. 0.4 und 0,6 Ohm

    Anbei auch das grössere Bild zum vollen Umfang der US Emission Control zur Info.

    Warum auf dem Schild der Zündspule von Bernie "Widerstand vorschalten!" steht, erschliesst sich jedenfalls mir nicht auf den ersten Blick. Möglicherweise war das ein und das selbe Schild für Erstausrüstung und Ersatzteil ...

    Cheers vom Tom

    1.png 2.png 3.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2022
  11. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    719
    13. September 2017
    Hallo Tom,
    ich bezog mich auf diesen Schaltplan, den ich vor 7 Jahren erhielt und nach dem auch meine Zündspule mit einem zweiten 12V Kabel, kommend vom Anlasser, mit 12V versorgt wird - zusätzliches Kabel vom Starter.
    Mein Kabelbaum ist nicht nachträglich abgeändert und wurde nie gewechselt.
    Vermerkt war: Transistorzündung
    https://ibb.co/mz9cQww
    https://ibb.co/ZV3Y7df

    Gruss Alfred
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2022
  12. TomRamoser

    TomRamoser Aktives Mitglied

    336
    21. August 2020
    Servus Alfred,

    dazu kann ich nicht viel sagen; hier geht es ja primär um die Schilder ...

    Cheers vom Tom
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2022
  13. fin230sl

    fin230sl Mitglied

    5
    15. Oktober 2021
    Ich recherchiere für meinen 230sl ... Habe gerade diesen Thread gefunden. Absolut fantastisch! Danke Tom und allen, die dazu beigetragen haben!

    Tut mir leid, mein Deutsch ist scheiße... Andererseits wird noch gebraucht, ich kann mit dem finnischen Text auf dem "Drehstrom-Lichtmaschine Schadensverhütung" Aufkleber helfen.
     
    TomRamoser und goldhamme_rulez gefällt das.
  14. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Schweren Herzens habe ich mich heute von meinem originalen W111 Einleger getrennt und den originalgetreuen Sicherungsdoseneinleger eingelegt.

    Und auch noch alle Sicherungen auf Keramik umgestellt...

    Frohes Schaffen

    Oliver
     

    Anhänge:

    TomRamoser und Sead gefällt das.
  15. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    .... du meinst doch diese Schmelzeinsätze - gab es auch andere (außer den Kürzeren)?
    Das Bild ist von heute, bei Hella gefunden, mit dem Text: Keramik
    Grüße
    norbert
    upload_2023-1-28_13-28-47.jpeg
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2023
  16. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2023
  17. Hans-Georg

    Hans-Georg Aktives Mitglied

    250
    19. Oktober 2013
    Schade!
     
  18. TomRamoser

    TomRamoser Aktives Mitglied

    336
    21. August 2020
    Servus zusammen,

    zuallererst wünsche ich allen spät aber nicht weniger herzlich eine schönes gutes Jahr; bei mir war über den Jahreswechsel bis jetzt und wahrscheinlich noch bis ins Frühjahr beruflich maximal viel Arbeit und privat minimal feiern angesagt, deshalb musste ich mich etwas rar machen.

    Und, ihr werdet es nicht glauben, Christian noch neue Schilder an der Lichtmaschine gefunden, anbei; beim 230 SL war dieses Schild oval und genietet und für 250 - 280 SL auf Metallfolie aufgeklebt.

    Cheers vom Tom

    1.png
     
    goldhamme_rulez und Sead gefällt das.
  19. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    773
    16. Februar 2016
    Meine 230er LIMA hatte auch das ovale genietete Schild dran...
     

    Anhänge:

    goldhamme_rulez und TomRamoser gefällt das.
  20. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo,

    was bedeutet denn die Zahl "611", die auf dem ovalen Schild nicht vorkommt?

    Grüße, Felix
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.