Drehzahlmesser roter Bereich

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von california bernie, 9. Februar 2020.

  1. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    541
    3. August 2014
    upload_2020-2-14_23-10-31.png
    8/64 - schönes Wochenende!
     

    Anhänge:

    Memmo gefällt das.
  2. Eule

    Eule Aktives Mitglied

    325
    10. Februar 2005
    @Michael: so kann ich es verstehen.
    Peter
     
  3. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo die Herren,
    bei technischen Daten verlasse ich mich ausschließlich darauf was im WHB und den Einstellbuch
    festgehalten wurde.
    Alles andere wurde irgend wann mal übertragen. Und Pressebilder geben, ganz detailliert betrachtet,
    nicht immer den tatsächlichen Stand der Serie wieder.
    Grüße
    norbert
     

    Anhänge:

    Memmo gefällt das.
  4. the_one

    the_one Aktives Mitglied

    166
    10. November 2016
    Die frühen 280er hatten aber ausnahmslos alle den 250er Drehzahlmesser mit 6300 bis 6500.
     
  5. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo die Herrschaften,
    es ist müßig Diskussionen zu führen, über Fakten über die es keine Diskussion geben kann.
    In dem technischen Unterlagen (WHB und Tabellenbuch) ist die max. Drehzahl der drei Pagodenmotore
    mit jeweils 6500 angegeben.
    Und nur das zählt! Und keine ´sonstigen´ Angaben von wem auch immer.


    Für dennoch weiterhin Ungläubige oder Verschwörungtheoretiker mochte ich noch abschließend hinzufügen
    daß in der ersten mir vorliegenden 230SL Preisliste vom 15.03.1963 und der ersten für 280SL vorliegenden
    Preisliste vom Januar 1968 jeweils auch die max. Drehzahl in der Höhe von 6500 angegeben wird.


    Also ich für meinen Teil beteilige mich nicht mehr weiter an diesen Beiträgen.

    Grüße
    norbert
     
  6. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Auch wenn ich das Thema Drehzahlmesser durchaus sehr interessant finde (werde in der Zukunft sehr vorsichtig mit meinem 6.500er umgehen ), so ist diese Thread (und die Diskussion über Brabus an anderer Stelle) damit gestartet, dass diese angeblichen Concourse Restaurierungen mitnichten bis ins Detail original(-getreu) sind.

    Und sich der ein oder andere PT-Teilnehmer hier deutlich mehr Mühe gibt.

    Falls ich also nochmal eine kaufen muss, dann lieber mit PT Historie statt Gutachten aus Stuttgart oder Bottrop ...

    Schönen Sonntag noch (vielleicht in der Werkstatt ),

    Oliver
     
    schlüssellos, lowin und Bernhard R. gefällt das.
  7. Gotom

    Gotom Mitglied

    22
    16. Juli 2015
    Bei meinem 250 SL beginnt der rote Bereich des (angeblich) originalen Drehzahlmessers bei 6.300 - steht auch so bei Brian Long. Siehe Foto:
     

    Anhänge:

    the_one und Memmo gefällt das.
  8. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Verifizierte Daten nur von Mercedes-Benz via WHB oder Tabellenbuch.
    Ein Herr Long hat insofern keine Relevanz. In seinem lediglich aus dem englischen von einem Nichttechniker übersetzen Buch wird nicht nur öfters links und rechts für ein Standard LHD Fahrzeug nicht beachtet. Auch solche nicht belegten Dinge sprechen nicht für Sorgfalt.
    Auf der Seite 148 steht z.B. die nirgendwo belegte Umdrehungszahl von 6300, auf der Seite 149 steht wieder der in alle Mercedes technischen Publikationen angegebene Wert von 6500Upm.
    Das Long Büchlein ist durchaus nett zu lesen.
    Reicht aber dem Pagoden Standardwerk ´Engelen´ in keinster Weise das Wasser.
    Mercedes-Benz SL >Pagode<

    >> Letzter Beitrag zu dem Thema <<
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2020
    california bernie und BMB gefällt das.
  9. BMB

    BMB deaktiviert

    30. Juli 2006
    Das stimmt nicht!
    Beweis 1:

    Fahrgestell- und Aufbau-Ersatzteilliste 10202 von Daimler Benz aus dem Jahr Januar 1972.
    In dieser Liste sind alle Ersatzteile vom Typ 250 SL bis 280 SL bis Produktionsende aufgelistet.
    Für den 250 und 280 SL gab es nur die Teilenummer 000 542 59 16, für die Linkslenker
    und 000 542 60 16 für die Rechtslenker. Beide ausnahmslos mit dem Roter Bereich bei 6.500 Umdrehungen.
    Beweis 2:
    Ich besitze einen frühen (was ist das?) 280 SL Bj. 03/68. Der hat einen Drehzahlmesser mit dem roten Bereich bei 6.500 U/Min.
    Dieses Auto wurde 1973 aus erster Hand übernommen. Der DZM ist von Anbeginn an der Originale.

    Ich kann mich den Ausführungen von Norbert nur anschließen. Damit ist auch für mich die Diskussion beendet.
    Es sei denn, es meldet sich jemand zu Wort, der 1966 bis 1968 aktiver Augenzeuge bei Daimler-Benz war.
    BMB
    Bernd
     
  10. the_one

    the_one Aktives Mitglied

    166
    10. November 2016
    Dann haben wir gemischt. Ich glaub ich erinnere mich jetzt wieder daran als ich 1967/1968 in der Fertigungslinie (Band 8) gearbeitet hatte :)
    Jedenfalls ist mein 280 SL 03/68 (Instrumente alle gestempelt mit 3/68) dann anscheinend mit 6300 U/min ausgeliefert worden.
    Ein Freund von mit hat einen 06/68, auch aus erster Hand übernommen (Instrumente auch passen gestempelt), der hat auch 6300 U/min.
    Ab er ihr könnt mal wieder ganz ruhig durch die Nase atmen, evtl wurde da wirklich gemischt ... wer weiß das schon .... außer mir als Zeitzeuge? :)
     
    Memmo gefällt das.
  11. rema350SL-H

    rema350SL-H Aktives Mitglied

    224
    20. Juni 2013
    Hallo,
    da bin ich aber froh, dass ich nicht so einen gemischten Montags-Drehzahlmesser habe. :doh:Puh !
    Recardo
     
    Rainer B gefällt das.
  12. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Sauber, 1968 geboren und praktisch zeitgleich beim Daimler gearbeitet.
    Mag lustig klingen, wenn aber jemand seriöse Informationen für eine Pagode zu finden hofft, das ist das vorstehende
    dazu nicht geeignet.
    Man faßt es nicht.
     
    1964 sl gefällt das.
  13. the_one

    the_one Aktives Mitglied

    166
    10. November 2016
    Du kennst schon die Bedeutung von den lustigen Gesichter Icons ?
    Wenn jemand seriöse Infos sucht schaut er bestimmt nicht in diesen Thread hier ... Achtung ... hier kommt noch so ein lustiges Gesichter Icon :p
    Aber mach dir doch mal die Mühe und schau dir alle 280er bis EZ 68 bei Mobile an und berichte von deinen Findings ... Da wirst du sehen was ich meine, ich kann mir nicht vorstellen das bei allen 13 dort angebotenen Autos, teilweise mit voller Historie alle DZMs getauscht wurden. Nix für Ungut .
     
    Dirk H, Mrs. Candler und Memmo gefällt das.
  14. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    425
    18. März 2014
    Vermutlich hat der Zeitzeuge recht. Bei meìnem ganz frühen 280sl mit einer 30ger Nummer hat auch einen Drehzahlmesser mit 6300. Das Vorleben ist aber nicht komplett dokumentiert.
    Viele Grüße Klaus
     
    Memmo gefällt das.
  15. pedaltothemetall

    pedaltothemetall Aktives Mitglied

    185
    2. August 2013
    Mal unter uns:
    Wer dreht denn seine Pagode im Jahr 2020 überhaupt über 5.500- 6.000 U/Min?? Ich nicht! Der Weg ist doch das Ziel, oder?
    Und: Ich sage euch nicht wo der rote Bereich bei meiner anfängt.... :)
    Gruß aus dem heute verregneten Frankenland
    Michael
     
    Dirk H gefällt das.
  16. Dirk H

    Dirk H Aktives Mitglied

    341
    23. März 2011
    Dann seid doch auch nicht so kleinlich. Auf dem Bild in dem Pagodenkalender von diesem Jahr im Februar schaut es auch etwas anders aus. Mein Gott. Es gibt do so viele Dinge im Leben weche viiiiiiel wichtiger sind als 200 Undrehungen mehr oder weniger. Freut Euch doch an den schönen Autos. Jeder richtet es so her wie er selber mag. Und jedes Auto ist doch in sich schon einfach wunderbar. :) Und nun nicht schimpfen.
     
    branro1 und ursodent gefällt das.
  17. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Wohl wahr....
     
  18. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004

    Würde folgendes vorschlagen - das Thema Drehzahlmesser "roter Bereich" in einen neuen Thread auszulagern. Ich finde es spannend, weil ja vieles wahr sein kann ... habe nochmals den Engelen bemüht, aber nichts gefunden.

    In diesem Thread geht es eigentlich darum, sich über die Ignoranten beim Daimler aufzuregen, die 225 - 275 TEUR für eine Serienrestauration ohne Herz und gute Dokumentation haben wollen ...

    Bitte verzeiht diese Refokussierung auf das forum-fremden (schwarze) Schaf oder (Sünden-)bock ...

    Oliver

    P.S.: In Sindelfingen/Stuttgart oder Bottrop denkt keiner so lange über einen Drehzahlmesser nach ... eigentlich schade
     
  19. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Oliver,
    gute Idee.

    Erledigt.

    vG
    Detlef
     
    goldhamme_rulez gefällt das.
  20. AutoHeuselKlassik

    AutoHeuselKlassik Neues Mitglied

    4
    27. Juni 2019
    Schon etwas her das ganze, aber wir haben hier aktuell eine ganz frühe 280er Pagode aus 01/68 mit der Endnummer 388. Alle Instrumente zeigen den Stempel KW52 12/67. Roter Bereich ab 6500 U/Min.
    Fahrzeug ist bis auf eine in den USA nachgerüstete Frigiking Klimaanlage noch komplett original mit Erstlack und erster Innenausstattung gewesen, so dass das die originalen Instrumente noch mit ziemlicher Sicherheit sind.

    MfG
    Steffen Biedermann
     
    Memmo gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.