Dritte Kerze verrußt im Stadtverkehr

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von DB W113, 20. August 2020.

  1. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    529
    13. September 2017
    Bevor ich den Ratschlägen der Fachleute hinsichtlich Zündungsvergleich folgte, würde ich den einfachen Test machen und den Verteiler probehalber um einen Zylinder verdrehen und die Kabel umstecken und Zündung überprüfen. Auch wenn man eventuell mit dem Vakuumschlauch nicht hinkäme, ließe ich ihn für eine Probe einfach weg und verschließte ihn.
    Wenn es an der Zündung hinge, würde der Fehler mitwandern und die nächste Zündkerze bliebe schwarz. Somit wäre der Zündungsfehler schon ausgeschlossen, zumal es ja immer wieder nur einen Zylinder betrifft.
     
    zebulons gefällt das.
  2. pagodenfred

    pagodenfred Aktives Mitglied

    271
    16. Mai 2007
    Fang doch mit dem naheliegendsten an.
    Fahr mal die NGK BP7ES.
    Da sollte es schon ein wenig besser werden.
    Gruß Matthias
     
  3. statti-r90

    statti-r90 Aktives Mitglied

    58
    15. April 2010
    Bei verrußten Zündkerzen brauch man wen es an den Kerzen liegen sollte eine Wärmere Kerze. Wenn NGK 6 verbaut war nimmt man Eine NGK 5 und nicht wie oben geschrieben eine 7.
    Bei NGK ist der Wärme Wert wärmer je niedriger die Zahl ist.
    Bei Bosch oder Beru Zündkerzen ist es andersrum .
    Gruß Martin
     
  4. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Moin,

    bitte Eingangsbeitrag lesen und Foto anschauen. Betroffen ist nur die Kerze in Zylinder 3. Die anderen sind alle gut. Der Wärmewert der Kerze spielt hier also keine Rolle. Und zum Rest ist ja bereits alles gesagt worden...

    Gruß

    Ulli
     
    pagodenfred, goldhamme_rulez und lowin gefällt das.
  5. DB W113

    DB W113 Aktives Mitglied

    379
    12. August 2005
    Liebes Forum,
    es hat zwar etwas gedauert, aber nun ist das Problem gelöst.
    Ganz herzlich bedanken möchte ich mich für die vielen, vielen guten Ratschläge von Euch, die mich auf den
    unterschiedlichsten Wegen erreicht haben, und die (zum Glück) nicht alle abgearbeitet werden mussten.
    Ich hatte mich parallel auch an Jochen Geiken von der "Oldtimer Markt" gewendet (Ausgabe 04/2021).
    Vielleicht hat der ein oder andere die Antwort gelesen. Sein Tipp: Undichtes Startventil, was auch absolut zu
    den von mir geschilderten Problemen gepasst hat. Leider war dies nicht die Ursache. Ich habe mich dann entschlossen,
    mit professioneller Hilfe der Sache auf den Grund zu gehen und den dritten Zylinder zu endoskopieren.
    Schnell war klar, das die Ventilschaftdichtung defekt war. Nach dem Wechsel und ca. 100 Km von mir im Stadtverkehr
    zurückgelegter Strecke, zeigt auch die dritte Kerze wieder ein gutes Bild. Nun kann die Saison losgehen !

    Herzliche Grüße aus Hamburg und nochmals vielen Dank für Eure Unterstützung
    Gunther
     
    Gotom, suederbravo, Memmo und 5 anderen gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.