Eigentlich wollte ich ja keinen zweiten Oldtimer....

Dieses Thema im Forum "der Stammtisch" wurde erstellt von meise, 2. November 2020.

  1. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009
    Tja, wenn die junge Generation nicht mehr so autoaffin ist, müssen wir halt nachlegen.

    Neulich auch einen Manta A GT/E im super Zustand gesehen...wunderschön...und Commodore A Coupe ..ohne Worte.

    Opel fahn is wie wenze fliechs :tanzen:
     
    Bernd R., Cephyr und Bernhard R. gefällt das.
  2. Rasi

    Rasi Aktives Mitglied

    242
    22. Juli 2011
    Ich möchte auch zu diesem Thema meinen Beitrag leisten.

    1965 habe ich mir mit meinem bis dahin erspartem 900DM einen 1955er VW Käfer gekauft.

    Was damals für mich nichts ungewöhnliches war ist aus heutiger Sicht wohl anders zu beurteilen.

    Der Käfer hatte eine Dehne Tankanzeige, eine Perohaus Uhr und ein Lenkrad mit Hupenring und einem besonderen Hupenknopf. Heute sind das sehr gefragte Raritäten.Ich bin mit dem Käfer in der Zeit sehr viel durch Deutschland gefahren und da das Geld immer knapp war habe ich öfter im Auto geschlafen. Da das Schlafen auf der Rücksitzbank nicht sehr komfortabel war ist mir eine gute Idee eingefallen. Durch abschrauben der beiden Hutmuttern der Aufnahmezapfen unten für die Rückenlehnen konnten die Lehnenrohre auseinandergezogen werden und die Rücklehne klappte nach hinten. Somit hatte ich eine bequeme Liegefläche. Hat sich auch bei anderen Gelegenheiten als praktisch erwiesen.:banane:

    Einige Jahre später und weil immer das Neuste besser erschien habe ich mir einen 1965er Käfer mit mehr PS , schwarz mit Weißwandreifen gekauft. Der Käfer wurde durch die Marinezeit an verschiedenen Standorten auch sehr viel gefahren. Irgendwann brauchte ich neue Trittbretter und da das Geld weiterhin knapp war habe ich mir bei der Kröger Werft in Rendsburg Trittbretter aus Mahagoni anfertigen lassen ( damals war so etwas noch möglich ).

    Somit war ich wohl der einzige Besitzer eines Käfers mit Mahagoni Trittbrettern. Bin auch bis zum Ende seines Lebens damit immer durch den TÜV gekommen.



    Gruß

    Rainer
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2020
  3. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009

    ...unsere frühen automobilen Lebensläufe ähneln sich doch sehr und immer geprägt von schmalen Budgets :rolleyes:....und den daraus resultierenden Ideen undProvisorien. ;)
     
    miekaesch gefällt das.
  4. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    643
    13. März 2007


    Hömma... und wiede da fliechs.. datt vagess ich in mein Leben nich :)

    Freitag der 13. April 1979, Opel Kadett Olympia mit 60 PS und Doppelvergaser nach der Landung

    Lebendige Grüße :)
    Ingo
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      140,7 KB
      Aufrufe:
      98
    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      192,1 KB
      Aufrufe:
      100
    • 6.jpg
      6.jpg
      Dateigröße:
      140,8 KB
      Aufrufe:
      95
    • 7.jpg
      7.jpg
      Dateigröße:
      153,5 KB
      Aufrufe:
      95
    • 8.jpg
      8.jpg
      Dateigröße:
      123,8 KB
      Aufrufe:
      96
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2020
    Bernd R., Memmo und Ulli gefällt das.
  5. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Schade um dat schöne Winühldach...:(:(:(
     
    Cephyr gefällt das.
  6. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Ach ja, die kaltverformten B-Kadetten. Mein Kumpel Olaf hatte auch so einen. Auf dem platten Land hat er es geschafft, aus der Kurve getragen zu werden. Und hat den einzigen Mast erwischt, der da stand. Hing leider die Stromversorgung für die Belüftung einer Hühnerfarm dran. Die gefiederten Bewohner sind dann kurz drauf reihenweise von der Stange gefallen... Kurz darauf hat er dann auch noch die Kadett-C-Limo seiner alten Dame geschrottet, weil er zu faul war, die Frontscheibe komplett vom Eis frei zu kratzen. In einer Rechtskurve hat er durch sein kleines Guckloch den am Straßenrand geparkten Wagen übersehen. Mein Kumpel Burkhard hatte da mehr Glück. Nachts mit dem Manta A auf der BAB auf dem Weg in den Spanienurlaub. Dann Blinker gesetzt und zum Überholen nach links gezogen. Leider war er schon auf der Überholspur. Kräftiges Gerumpel dank Grasnarbe und Mittelstreifenbepflanzung. Schlagartig alle schlafenden Mitfahrer wieder wach und am schreien. Da hat er es auch geschnallt. Scheixx Nachtblindheit halt....:D
     
    Cephyr gefällt das.
  7. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    643
    13. März 2007
    Wir sollten einen neuen Thread aufmachen mit unseren Jugendsünden die in Automobilem Zusammenhang stehen .... ich hätte da noch so'n paar Schoten die hier eigentlich nicht reingehören :D :autofahrer:

    Grüsse
    Ingo
     
    Thomitho, big-bolli, DocKlaus und 2 anderen gefällt das.
  8. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    307
    5. Juni 2011
    GEDC0014.JPG mein Manta existiert noch völlig unverbaut original (selten)
     
  9. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    643
    13. März 2007
    Cool, ist der auch noch in deinem Besitz?
     
  10. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    307
    5. Juni 2011
    ja ist Richtung 30 Jahre in meinem Besitz. Stammte von einer kinderlosen Frau, deshalb Interieur
    auch noch original ohne große Abnutzungen.
    Das Extremoutfit ist bei Bedarf auch noch da.
    Handgehäkelte Toilttenpapierrolle in Citrusgelb
    Wackeldackel
    Fuchschwanz,wobei die Herkunft der Modeerscheinung nie geklärt wurde.
    Vermutlich von foxy = geil
     
    Bernd R. gefällt das.
  11. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    643
    13. März 2007

    ... da war da wohl nix mit Foxy :D
     
  12. DocKlaus

    DocKlaus Aktives Mitglied

    243
    9. Juli 2016
    Ihr macht mich fertig...:doh:


    Frag mich, wo in C-R das wohl passiert sein kann :hammer:


    Ich liebe diese Dönekes, also bitte gerne weiter so :banane: !

    Gruß aus dem Pott
    Klaus
     
  13. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    643
    13. März 2007
    Hallo Klaus,

    das ist mir nicht in C-R passiert sondern in Kamen, Derner Strasse an der Auffahrt zur Brücke über die A1.

    .. ich auch :))

    Grüße
    Ingo
     
  14. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    307
    5. Juni 2011
    die dame war damals deutlich jung
     
    Bernhard R. gefällt das.
  15. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009
    ...oh ja, da wäre noch einiges...o_O:D
     
  16. Wolfi 280SL

    Wolfi 280SL Aktives Mitglied

    222
    12. November 2015
    Hallo



    Viel rührt sich aber hier nicht..... schöne Autogeschichten Mangelware ?


    Ich muss meine Geschichte oben etwas berichtigen, genau genommen sogar um eine was meine DB-Affinität angeht sehr wichtige Sache.

    Sehr lange her, ein Kumpel wollte seinen 200/8 loswerden, und ich hab ohne zu zucken ja gesagt, wie schon beschrieben, Hauptsache warm und trocken, alles andere egal. Aber mir gefiel die Fahrerei mit dem Auto, der fuhr ganz prima. Also nicht im Frühjahr entsorgt sondern über`n TÜV gebracht, außer viel schweißen brauchte der nix. Und das ging dann alle 2 Jahre so. Im Februar 1988 abends in der örtlichen Zeitung eine Annonce gefunden, 280E/8 in gutem Zustand für 4000DM zu verkaufen. Ich hin und war völlig verdutzt, der sah richtig klasse aus, nicht so ranzig wie mein 200er. Sofort eine Kaufzusage gemacht mit dem Vorbehalt, erst wenn ich den auf einer Bühne von unten besichtigt hab und zufrieden bin gilt der Deal.

    Das ist nun bald 33 Jahre her, der 280E ist immer noch bei mir und das bleibt auch so.

    Grüße
    Wolfgang
     

    Anhänge:

    pagode1970 und Bernhard R. gefällt das.
  17. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    411
    18. März 2014
    Na dann will ich auch mal meinen Weg zum heutigen Oldtimer zum besten geben. In den 60ger gab's eine etwas andere Krimiserie, natürlich aus GB mit dem Namen Nummer 6 oder the prisoner. Dort fuhr der Hauptdarsteller am Anfang und Ende ein tolles Auto. Ich hatte keine Ahnung was das für ein Auto ist. Mit den Jahren wuste ich was das war, ein Lotus seven. 1973 sah ich in München an der Leopoldstraße das nachfolge Modell in blau stehen. Ich schlich mehrmals um das Auto herum. Ich kannte weder das Wort Zweitauto noch Garage, und 1973 gab's in Bayern noch richtige Winter. Daher schied das Auto aus "Vernunftsgründen" als Altagsauto aus. Als Trostpflaster bestellte ich mir dann einen gelben Opel GT/J mit 1,9L und 90PS. Aus den Augen aus dem Sinn traf bei mir nicht zu. 1982 verstarb leider meine Oma un hinterließ mir DM 20.000. Auch hatte ich bereits eine Wohnung mit Garage gemietet. Also ging ich bei der AMS auf Autosuche. In Koblenz fand ich einen Lotus seven S4 TC (127PS bei 600kg Gewicht). Also hinfahren und kaufen. Leider ging noch in Koblenz die Lichtmaschine entzwei und so wurde aus dem Eintagesausflug ein Zweitagesausflug. Den Lotus habe ich noch heute will ihne aber mit überholten Motor verkaufen, da ich jetzt nur zwei Garagen und drei Oldtimer habe und auch nicht die Zeit um drei Autos artgerecht zu bewegen.
    Viele Grüße Klaus

     

    Anhänge:

  18. Markuss

    Markuss Mitglied

    5
    9. Dezember 2014
    Ich denke, wenn man den verkaufen würde, dann bekommt man einen wirklich top Preis :D
    Die sind super viel Wert :D Hast du den schönen denn immer noch?

    Also momentan bin ich ja dran, meinen Wagen zu verkaufen, weil ich was neues im Auge habe. Dafür brauche ich natürlich Geld.
    Wegen des Verkaufes habe ich den Autoankauf München gefunden.

    Hab den netten Kerl inseriert und hoffe, dass ich noch bisschen was an Kohle rausholen kann.
    Ich denke aber, dass es auf jeden Fall nicht enttäuschend sein wird.
     
  19. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Scheixx Spammer..
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.