Einspritzpumpe 280 SL

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von W. Pierer, 1. März 2017.

  1. W. Pierer

    W. Pierer Neues Mitglied

    1
    25. Februar 2017
    Hallo Pagodenfreunde,Ich habe ein Problem mit der Leerlaufeinstellung.Im Stand läuft der Motor zu fett,die Leerlaufstellschraube an der Pumpe ist ganz zurückgestellt,der Wärmefühler funktioniert und die Drosselklappe und die Gestänge sind alle exakt eingestellt.Die Pumpe war schon zum Einstellen weggewesen.Kann mir jemand einen Tip geben was ich noch machen kann,ich würde die Einspritzpumpe auch nochmal wegschicken,brauche aber eine gute und verlässliche Werkstatt.Im Fahrbetrieb läuft alles ohne Beanstandung.
     
  2. shlomo

    shlomo Aktives Mitglied

    233
    22. August 2007
    Hallo Namenloser,

    gibt es von der erfolgten Einstellung der ESP ein Protokoll?
    Zündung stimmt exakt? Kaltstartventil ist dicht?

    Grüße
    Knut
     
  3. aleha

    aleha Aktives Mitglied

    186
    31. Dezember 2012
    Grüß' Dich W.,

    was heißt "die Leerlaufstellschraube an der Pumpe ist ganz zurückgestellt"? Wenn sie das tatsächlich wäre, dann rastet sie zumindest nicht mehr oder aber - sehr wahrscheinlich - wäre bereits aus der Federkapsel herausgefallen und würde nun mehr oder minder lose in der Pumpe liegen. Kann ich mir kaum vorstellen. Die CO-Schraube hat keinen Anschlag beim herausdrehen.
    Was ist es für ein Pumpentyp? PES 6KL 70B120 R??
    Du schreibst, das Gestänge ist exakt eingestellt. Gut. Sicher, daß der Verstellhebel der ESP am Anschlag in Nullstellung anliegt?
    Und natürlich die von Knut bereits aufgeworfene Frage, ob das Kaltstartventil in der Ansaugbrücke dicht ist (kleine Sechskantschraube herausdrehen und Zündung einschalten; darf kein Kraftstoff austreten, allenfalls einzelne Tropfen).

    Gruß Hans
     
  4. Magnus86

    Magnus86 Aktives Mitglied

    419
    3. September 2015
  5. ekkelupus

    ekkelupus Aktives Mitglied

    42
    5. Dezember 2008
    Einspritzpumpe Leerlauf zu fett!

    Nur als kleiner Hinweis Die Rastschraube an der Regelstange der ESP muß zum magerer drehen rausgedreht werden, also genau umgekehrt wie bei deiner üblichen Vergaser Leerlaufeinstellung, da ist rausdrehen fett und reindrehen magerer. Viele Werkstätten, die die alten Bosch ESP nicht mehr kennen, machen das falsch! Also Regelstange Rastschraube rausdrehen d.h. linksrum!
    Viel Glück Ekkelupus
     
  6. shlomo

    shlomo Aktives Mitglied

    233
    22. August 2007
    Hallo,

    kleine Berichtigung:
    Die Rastschraube befindet sich keineswegs an der Regelstange, sondern ist Teil des Fliehkraftreglers. Einstellrichtung ist völlig richtig beschrieben.
    Der Regelstangenkopf (an den man von außen in der Regel nicht kommt), funktioniert wieder genau anders herum. "Rausschrauben" fetter, "Reinschrauben" magerer.

    Grüße
    Knut
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.