entscheidungshilfe erbeten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von slnik, 23. Juni 2015.

  1. slnik

    slnik Aktives Mitglied

    212
    9. Juni 2015
    Hallo miteinander,
    ist ein paar Tage her, dass ich zu meinem letzten Kaufversuch hier um hilfe gebeten habe. Im Endeffekt werde ich natürlich selber die Entscheidung treffen, aber ich wäre sehr Dankbar, wen eure Erfahrung ein wenig zur Entscheidungsfindung mit einfließen könnte, Danke schon mal:

    Ich habe nun zwei Pagoden an der Hand, die unterschiedlicher nicht sein könnten:
    Eine SL 230 Bj.65 Schaltung Aussen hui, unten Pfui Deutsche Erstauslieferung, Reimport. Frühes Modell mit stehenden Reserverad.
    Hardtop, Softtop, reparierter Front-Unfallschaden (leichte Rahmenstauchung vorne), steht äusserlich schön da und kreigt auch TÜV und H-Zulassung, aber wie gesagt: Unten unprofessionell geflickt. Das Thema Rost steht hier an erster Stelle, wenn auch keine Durchrostung. Technik scheint akzeptabel, aber schlechter Warmstart, leichte Schleifgeräusche an der Achse, Kupplung rupft ein wenig. Der Wagen lief hier bis in die frühen 90er ging dann in die USA und ist seit einem Jahr wieder hier.

    dem gegenüber steht:
    Eine SL 280 Bj69 Automatik, California coupé. Erstbesitzer (also nur ein Vorbesitzer Jahrgang 27). Gepfegter Gesamteindruck, Teilrestauration 2001 (Bleche entrostet, Konserviert). Originalfarbe Braun, wurde im Zuge der Restauration auf Rot umlackiert. Läuft super, sieht gepflegt aus und ist wohl nicht so häufig (ob das nun ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, sei mal dahingestellt). Wehrmutstropfen eben die Coupé-Version (sonst wäre die Entscheidung einfach, der Preis anders und damit garnicht im Rennen)

    Beide liegen bei 39.000€

    Was für Gedanken kommen da bei euch auf?

    Vielen Dank für ein paar Anregungen,

    Viele Grüße,
    NIk
     
  2. 722

    722 Aktives Mitglied

    113
    26. Juni 2013
    "It Never Rains in Southern California" heißt ein Songtext.

    Hier schon. Ich möchte mein Softtop nicht missen.
    Gruß
    Hans
     
  3. hummel

    hummel Aktives Mitglied

    263
    11. August 2005
    Hallo
    Mein Tip, keine von beiden kaufen . Mehr Geld ausgeben und was
    besseres suchen.Lieber noch zwanzig Riesen draufpacken
    und wenn du sie abbezahlen mußt ;ist doch gut angelegtes Geld.
    Viel Glück Dirk:)
     
  4. pagonoia

    pagonoia deaktiviert

    477
    31. Mai 2008
    Hallo Nik,
    Ich denke, der 230er ist die Pagode, die du von Herrn Wallner begutachten lassen hast. Die Meinungen von etlichen Forumsmitgliedern dazu scheinen bei dir nicht auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein. Anders kann ich mir nicht erklären, warum du mit der Karre jetzt wieder um die Ecke biegst. Wenn du dich unglücklich machen willst, bzw. du soviel Geld hast, dass du dir solche Eskapaden erlauben kannst, dann kauf ihn halt. Ich kann mich nur der Meinung von Dirk anschließen. Das was du beim Kauf vermeintlich weniger ausgibst, legst du mit ziemlicher Sicherheit anschließend wieder drauf.
    Ist aber nur meine, sicherlich unmaßgebliche Meinung.
    Trotzdem wünsche ich dir viel Erfolg bei der Pagoden-Suche.

    Hans-Albert
     
  5. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Hallo Nik,

    ich kann Dirk und Hans-Albert nur zustimmen - 39.000 € ist heutzutage für eine Pagode ein Einstandpreis für eine Basis, die dann noch erhebliches Geld in der Folge verschlingt.

    Wenn das bis auf ein paar Tausender Dein Preisrahmen ist, würde ich mich an Deiner Stelle nicht bei einer Pagode, sondern bei einem schönen 107er umsehen und für das gleiche Geld einen sehr guten 450 SL oder 420 SL bzw. 500 SL erwerben. Der steht dann nicht nur optisch erstklassig da sondern müsste für 39´auch technisch sehr gut sein.

    Im Übrigen macht in unseren Gefilden eine California-Ausführung nur Sinn, wenn man Coupé-Fan ist und praktisch nie offen fahren möchte. Ein Freund von uns macht sowas, dem ist es unangenehm mit dem Offenfahren und den zerzausten Haaren, den stört das gar nicht, wenn das ganze Jahr das Hardtop montiert ist und der fährt auch niemals offen, aber wehe es wäre mal ab und es kommt ein Regenschauer...

    Gruß
    Martin
     
  6. Jugendtraum

    Jugendtraum lack, blech u. rost !!!!!

    157
    1. Februar 2007
    hallo nik,

    wir haben noch eine kernschrott aber matching 280sl schalter..die verkaufen wir für 32t€..die ist zum resto. komplett nur als restobasis gedacht..

    ehrlich wie von anderen teilnehmern erwähnt, würde ich den besten 107er für 39 erwerben und pflegen.

    ich würde immer entweder das schlechteste fahrzeug und herrichten oder den besten auf dem markt..alles dazwischen ist mehr als teuer
     
  7. slnik

    slnik Aktives Mitglied

    212
    9. Juni 2015
    Danke für die Tipps mit dem 107er, aber einen 500sl hab ich schon. mir geht es um eine Pagode. Ich weiss, dass ich auf den ersten Blick beratungstesistent wirke und ja: Es handelt dich bei der 230er um die besprochene. Da muss man aber die Umstände genauer kennen um zu verstehen, warum ich mit der wieder um die Ecke konme. Ich kann alle Reparaturen und wartungen steuerlich absetzen. Das macht eine Restokiste auch wieder interessant für mich. Wallner hatte sie zwar begutachtet, aber ich wollte noch mit einem Endoskop in die Hohlräume blicken, bevor ich sie endgültig über Bord werfe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2015
  8. 280igSL

    280igSL Aktives Mitglied

    216
    27. Dezember 2014
    Also die Restaur. steuerlich absetzen, - das ist doch mal was! - super wenn das auch wirklich geht...
     
  9. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Warum nicht? Als Betriebsnudel oder ähnliches...

    Nur, wenn's denn mal zum Verkauf geht.....: holla!!

    Weiß jeder Freiberufler, der seine beruflich genutzte und abgeschriebene Immobilie am Ende seines Berufslebens verkaufen möchte.

    Michael
     
  10. slnik

    slnik Aktives Mitglied

    212
    9. Juni 2015
    nicht wenn geleased wird
     
  11. MatthiasMKK

    MatthiasMKK Aktives Mitglied

    78
    2. Juni 2015
    zu dem Thema....

    für diese Fragestellung bedarf es keinen Pagodenexperten, das kann ich Dir beantworten.
    Es ist zwar grundsätzlich möglich und über die 1% Regel persönlich sogar günstig einen Oldtimer als Dienstwagen zu fahren, jedoch muss das FA diesen auch als dienstlich bedingt anerkennen.
    Kommt das FA zu der Ansicht, das passiert durchaus, dass hier jemand sein Hobby als Betriebsausgabe tarnt, wird das womöglich in einer verdeckten Gewinnausschüttung enden.
    Wenn Du zudem anfängst ein altes Auto um 40k zu leasen und dann noch exorbitante Rechnungen für Reparatur bzw Restaurationen angibst, so wirst du den verständnisvollsten FA-Sachbearbeiter gegen Dich aufbringen.
    Selbstverständlich lassen sich Oldtimer auch mit voller Anerkennung durch das FA als Betriebsausgabe unterhalten, jedoch sieht man hier in erster Linie solche Fahrzeuge die tatsächlich den Betrieb nutzen als abzugsfähig an.
    Ein alter T1 der als Eisverkaufswagen genutzt wird wäre so was in der Art.
    Ein Pagode für den GF der damit nur zu seiner gewöhnlichen Arbeitsstätte fährt ist schon deutlich schwieriger dem FA beizubringen.
    Das Problem hierbei ist, dass es erst im Nachhinein zu steuerlichen Unstimmigkeiten führt, der Leasingvertrag aber ungerührt weiter läuft.
    Im Zweifel solltest Du das vorher mit Deinem Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und dem FA klären.
    Viele Grüße
    Matthias
     
  12. suederbravo

    suederbravo Aktives Mitglied

    259
    19. Februar 2012
    Ganz oder Garnicht

    Aus meiner Erfahrung mit alten Autos kann ich Dir versichern, dass es a. immer mehr kostet und b. immer mehr Zeit und Mühe beansprucht, als ursprünglich gedacht.
    Ich kann nur sagen das eine Restauration bei einem Fachbetrieb ein kleines Vermögen kostet. Finger weg von dem 230SL, schau lieber nach einem besseren Objekt.

    Grüße Sebastian
     
  13. CLB

    CLB Mitglied

    18
    10. Januar 2015
    Kaufentscheidung 230 er

    Lieber Unschlüssiger,

    ich habe zum gleichen Preis auch eine 230 er Bj 66 gekauft und mit ähnlichen Symptomen. Nach Synchronisierung des total verstellten Synchrongestänges zwischen Einspritzpumpe und Drosselklappe (siehe Wissensdatenbank) und Erneuerung der Kerzen lief der Motor wieder rund. Der unrunde Lauf bei kaltem Motor kann an verschlissenen Einspritzdüsen liegen (ca. 1000 €). Ich würde vor dem Kauf empfehlen, die Kompression des Motors zu prüfen.
    Im Motorraum würde ich schauen, ob die Holme unter dem Bremskraftverstärker durchgerostet sind. Die Reparatur dieser Holme und die Spritzbleche kosten pro Seite in einer guten Karosseriewerkstatt ca. 1700 € pro Seite inklusiv Lackreparatur. Das Schleifgeräusch sollten Sie genau orten. Mit handwerklichem Geschick kann man fast alle Reparaturen selber durchführen. Wenn der Wagen komplett ist, Sie handwerkliches Geschick haben, eine weitere Investitionsbereitschaft von ca. 10.000€ besteht und Ihnen der SL 230 wirklich gut gefällt, würde ich schwach werden. Viel Spass wünscht CLB
     
  14. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Draußen scheint die Sonne. Soll ich mir eine Basecap von Capri Sonne oder eine der Fraport aufsetzen? Beide wurden von der Steuer abgesetzt.
     
  15. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Entscheidung

    Moin Sinan,

    ich habe mich für die Sonnenbrille entschieden.

    Sorry, aber ich kann nicht widerstehen zu schreiben.
    ;)

    Grüße
    Memmo
     
  16. slnik

    slnik Aktives Mitglied

    212
    9. Juni 2015
    Wahrscheinlich bin ich zu einfältig, um diesen geistreichen Kommentar zu verstehen...
     
  17. slnik

    slnik Aktives Mitglied

    212
    9. Juni 2015
    Nun ist es geschehen!! :))
    Ich habe die 2+2 gekauft und bin überglücklich damit! Ich habe daraufhin mit dem Vorbesitzer telefoniert (habe sie nicht von ihm direkt gekauft) und der hat mir erzählt, das er sie 2x für ca. 30.000€ revidieren, bzw. restaurieren lassen hat. Das merkt man ihr an. Steht toll da, läuft wie frisch vom Band und macht einfach Spaß!
    Das mit em Coupé sehe ich für mich nicht als Nachteil, da ich bei zweifelhafter wetterprognose mit dem 107er offen oder mit der Pagode geschlossen fahren kann und bei klarer Voraussicht kann ich das Dach ja auch liften. Ich sehe es sogar eher als Vorteil, da sie wohl etwas seltener ist und von denen die es gibt werden wohl die meisten Umbauten gemacht haben.
    Vielen Dank an euch für die inputs.
    Viele Grüße
    nik
     
  18. mucalex

    mucalex Aktives Mitglied

    170
    16. September 2009
    Gratulation!

    ...da freut sich der Münchner Stammtisch ja schon tierisch auf eine "technische + optische Abnahme" :bierkrug:
    LG, Mucalex
     
  19. SL Pagode

    SL Pagode Aktives Mitglied

    135
    16. November 2010
    als Firmenfahrzeug nutzen

    auf die steuerliche Absetzbarkeit würde ich mich nicht verlassen, das haben genug Prüfer in den letzten Jahren zerschossen.
    Und Recht haben die leider auch bekommen, da gibt es mitlerweile genügend Urteile zu.
    Egal ob Kauf, Finanzierung oder Leasing.
    Den Trick kennt das Finazamt leider schon :( das wird als Liebhaberei eingestuft.

    Gruß Jürgen
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2015
  20. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.