1. Status-Update (29.11.2020):
    Alle bezahlten Vorbestellungen sind in den Versand gegangen.

Erneuern der Armaturenbeleuchtung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von Bernie51, 26. November 2017.

  1. 230SLblue

    230SLblue Aktives Mitglied

    388
    9. August 2005
    Hallo Wolfgang,
    das stimmt, ich fahre jetzt schon vier Jahre lang mit diesen LED und bin sehr zufrieden damit. Als ich sie damals bei "Superbrightleds" gekauft habe gab es nur "cool white" und noch nicht die wärmeren weissen LED die ich heute einbauen würde.
    Das andere was vielleicht manche stören würde ist die Leuchtstärke der grünen Blinkerlampen die man nicht mit Rheostat ändern kann. Bei Tageslicht und Dämmerung kein Problem aber wenn es stockdunkel ist sind sie sehr hell - hat natürlich den Vorteil, dass man die Rückstellung nicht vergisst.
    Anbei zwei Fotos von damals - mein Rheostat funktioniert noch immer:
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. branro1

    branro1 Aktives Mitglied

    229
    23. Oktober 2011
    Es ist in jedem Fall eine gute Möglichkeit die Armaturenbeleuchtung "aufzuhellen". Die Originalität leidet ein wenig. Bei der Beleuchtung der Armaturen gibt es, anders als bei Leuchten und Scheinwerfern, keine gesetzlichen Vorschriften und Typprüfungen.
    Bei den heutigen RGB-LED`s entsteht das weiße Licht ja aus der Mischung von rotem, grünem und blauem Licht. Man bräuchte daher keine farbigen LED´s einzusetzen, sondern könnte überall weiße LED´s verwenden, es wird wie bei einer Glühlampe nur Licht in der Farbe des Filter durchgelassen, der Rest wird absorbiert.
    Ob diese Leuchtmittel über den Rheostaten dimmbar sind und ob und wo es weiße LED´S in der Bauform der kleinen 2Watt Glühlampe gibt, weiß ich nicht.

    Gruß
    Rolf
     
    statti-r90 gefällt das.
  3. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo die Herren,

    das Thema interessiert mich mittlerweile doch auch. Daher habe ich einmal bei Osram angefragt.
    Antwort: Die 3850CW LED’s sind bis ca. 6V dimmbar, kleiner 6V gehen die Lampen aus.


    Grüße
    norbert
     
  4. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Habe sie seinerzeit in der Pagode und auch beim Porsche für die Fernlichtkontrolle verwendet, um die Funzeln etwas wahrnehmbarer zu gestalten. Bei der Armaturenbeleuchtung waren sie mir zu weiß, aber es gibt ja heute andere Farbtemperaturen. Aus gegebenem Anlass werde ich sie mir mal besorgen. Originalität hin oder her, Kontrollleuchten und Instrumente sollten bestmöglich wahrnehmbar sein.

    Michael
     
    branro1 und lowin gefällt das.
  5. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
    Hallo zusammen,
    ich greife das "alte" Thema einmal auf. Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse was die LED Armaturenbeleuchtung angeht? Ich baue gerade die Armaturen aus und mache die Birnchen neu, LED oder herkömmlich ist die Frage? Hat jemand von euch eine Empfehlung? Wieviel Lumen sollte die LED haben, welche Farbe? Eigentlich funktionieren auch die herkömmlichen Birnchen ganz gut, dann aber mit 4Watt.
    Danke für eure Hilfe, Heiner
     
  6. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    4W könnten zu warm werden...
     
  7. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo Heiner, unser Außenposten in San Diego, Alfred, hat vorstehend No. 21 einen interessanten Artikel darüber verfasst.
    Glühbirnen ? x 4W statt wie original nur 2W halte ich für zu Warm und der Regel-Drahtwiderstand müsste die doppelte Leistung
    bei dunkler Stellen verkraften.
    erhellende Grüße
    norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2020
  8. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
  9. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    516
    16. Juli 2006
    Hallo Heiner,

    die OSRAM LED
    3850WW-02B Ba9s
    in Deinem Link hat die ideale Farbtemperatur und ist extrem hell - für meine Begriffe zu hell, selbst im Kombiinstrument, wenn man sie nur als Fernlichtkontrolle, Blinker-Anzeige etc. verwendet

    Bei Verwendung als Instrumentenbeleuchtung für DZM, Tacho und Kombiinstrument lässt sie sich nur bedingt dimmen.

    Im Zusammenspiel mit der übrigen Beleuchtung, also
    Uhr und Heizungs-/Lüftungsregler (beide haben die kleinere Fassung Ba7s), ist sie deutlich heller - ich finde auch hier viel zu hell.

    Die Kombination (OSRAM)LED+Glühbirne lässt sich auch nicht gemeinsam gleichmäßig (deutlich unterschiedlich hell) und auch nicht vollständig dimmen.

    Der Dimmer im Kombiinstrument braucht eine Mindest-Last um überhaupt von 100% bis 0% dimmen zu können - mit diesen OSRAM-LEDs gelingt das jedenfalls nicht.

    Du kannst es auf Deinem Werktisch testen...
    Meiner Meinung nach wirst Du mit den OSRAM nicht glücklich und als Kontroll-Leuchten sind sie auch etwas zu lang.

    Es funktioniert mit anderen Ba9s-LEDs, welche aber leider nicht mehr lieferbar sind.



    Gruß
    Peter
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.