Ersatzbenzinpumpe von Pierburg

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Ulli, 20. November 2007.

  1. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    die originale Pumpe hängt in Gummis. Natürlich überträgt sich die Lautstärke auch ganz anders, wenn mann die Pierburgpumpe ohne dämpfende Zwischenelemente direkt an der Karosse befestigt.

    Gruß

    Ulli
     
  2. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Die hier

    [​IMG]

    sollte man immer dazwischenbauen...


    Michael
     
  3. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    748
    8. November 2005
    Meine ist trotz Gummilagerung etwas lauter als das Original, das Geräusch ist zudem auch anders, die Originale summt, bei der Pierburg ist noch ein Brummton dabei.
     
  4. Vincento68

    Vincento68 Aktives Mitglied

    174
    3. August 2007
    Hallo,
    hab mich in letzter Zeit im Forum ziemlich rar gemacht.
    Grund hierfür ist, dass ich derzeit was Restauration betrifft, mit einem Produkt aus Wolfsburg fremdgehe...
    Genau bei diesem, luftgekühlter Boxer, wird häufig die mechanische Benzinpumpe durch die oben erwähnte el. Pierburg ersetzt.
    In entsprechenden Foren ist zu lesen, dass heutzutage eine el. Benzinpumpe NUR in Verbindung mit einer sog. Sicherheitsschaltung / Sicherheitsrelais TÜV-fähig ist. Soll heißen, sobald der Motor aus ist, muss auch bei eingeschalteter Zündung die Kraftstoffzufuhr unterbrochen werden.
    Wie verhält sich dies bei unseren Pagoden? Hat jemand ein Sicherheitsrelais verbaut?
    Bei mir läuft die Benzinpumpe, sobald ich die Zündung einschalte.
    Bisher gab es nie Probleme beim TÜV...
    Bei einem Unfall wäre die Sicherheitsschaltung natürlich ganz gut - Brandgefahr!

    TÜV relevant ja/nein?

    Danke!
    Gruß, Ingo
     
  5. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Nebenbei:

    Was ist denn das für ein Wolfsburger?

    Michael
     
  6. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Gute Frage

    Hallo Ingo,
    ich vermute mal nicht. Die Fahrzeuge sind irgendwann mal zugelassen worden so wie sie damals technisch waren.

    Ein schlechter Vergleich ist sicher der nicht geforderte Sicherheitsgurte oder die Rücklichter Rot/Orange bei älteren Fahrzeugen.

    Andererseits muß eine Warnblinkanlage vorhanden sein. Also nachgerüstet werden.

    Sicher gibt es hier Dekra/TÜV/GTÜ/ADAC usw. Fachleute die etwas fundiertes dazu sagen können.

    .
     
  7. Vincento68

    Vincento68 Aktives Mitglied

    174
    3. August 2007
    Nein Michael, kein Karmann :tanzen:
    Es ist 'nur' ein T2b Westy Berlin.
    Macht aber auch Spaß!!

    Gruß, Ingo
     
  8. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Ist ja auch eine schönes Mobil!
    Glückwunsch!

    Michael, der heute mal im Münsterland mit dem Osnabrücker unterwegs ist - aber nur als Etappenzaungast im Bagno/Steinfurt (Münster Classics)

    Mobil (One X) per tapatalk
     
  9. BMB

    BMB deaktiviert

    30. Juli 2006
    Die verschiedenen Typen der Baureihe W 113 haben eine sogenannte „Allgemeine Betriebserlaubnis“.
    Diese Betriebserlaubnis wurde auf Grund des § 20 der StVZO erteilt
    Diese Betriebserlaubnis ist die Basis für die Zulassung und Inbetriebnahme der Fahrzeuge.

    Die Betriebserlaubnis ist zeitlich unbefristet und gilt auch heute noch.
    Insofern besteht für uns überhaupt kein Grund darüber zu philosophieren, ob z.B. zusätzliche Sicherheitsschaltungen erforderlich sind, nur weil einzelne Prüfer dies verlangen.

    Allerdings steht in dieser Betriebserlaubnis auch ausdrücklich:
    „Abweichungen von den technischen Angaben, die das Kraftfahrtbundesamt bei Erteilung der Betriebserlaubnis festgelegt hat,... führen zum Widerruf der Erlaubnis.“

    Die Betriebserlaubnis besteht aus mehreren Seiten und einem Gutachten des TÜVs Stuttgart, in dem viele der sicherheitsrelevanten Bauteile beschrieben sind.

    Zum Motor (z.B. beim 280 SL) und seinem Umfeld steht dort nur:
    Betriebsmaschine: Typ M 130 (130.983)
    Hersteller: Daimler Benz AG
    Art: Verbrennungsmaschine, Viertakt-Benzin-Einspritzmotor, wassergekühlter 6 Zylinder Reihenmotor, 170 PS/5750 U/Min, 86,5/78,8 Bohrung/Hub, 2778 cm3 Hubraum (2748 cm3 abgerundet).

    Es gibt keinerlei Vorschriften zur Benzinpumpe.
    Das beruht darauf, dass die Benzinpumpe damals in den Augen des KBA kein sicherheitsrelevantes Teil war und man den Herstellern bei solchen Teilen weitestgehend frei Hand lassen wollte.

    Insofern besteht auch keine Grundlage für die Prüfer eine heute montierte, eventuell geänderte Benzinpumpe zu beanstanden.

    Noch weniger Grundlage gibt es für das Verlangen irgendwelche Sicherheitsrelais oder eine Abschalteautomatik zu verlangen, denn diese Vorschrift gilt nur für Fahrzeuge, die nach Inkrafttreten der Vorschrift in Verkehr gebracht wurden.
    Wer so etwas verlangt, handelt meiner Meinung nach entweder eigenmächtig im vorauseilenden Gehorsam oder gar böswillig.

    Soweit die Rechtslage für Fahrzeuge, die werksseitig von Anfang an mit einer elektrischen Benzinpumpe ausgestattet sind, wie z.B. unsere Baureihe W 113.

    Anders könnte es aussehen, wenn eine Benzinpumpe werksseitig nicht elektrisch betrieben wurde, oder überhaupt keine Benzinpumpe vorhanden war und man jetzt auf eine elektrische Benzinpumpe umrüsten möchte.
    Dann kann es durchaus sein, dass hierzu die neuesten und aktuellen Sicherheitsvorschriften beachtet werden müssen.

    Für uns jedenfalls - und auch für den TÜV - gibt es keinerlei Anlass darüber nachzudenken, ob eine andere - als die seinerzeit werksseitig eingebaute – elektrische Benzinpumpe mit zusätzlichen „Sicherheitskomponenten“ versehen sein muss, solange die elektrische Benzinpumpe „leistungsmäßig“ zu Gesamtsystem passt.

    BMB
    Bernd
     
  10. Vincento68

    Vincento68 Aktives Mitglied

    174
    3. August 2007
    Hallo Bernd,
    Wow, Respekt!
    Vielen Dank für die superdetailierten Ausführungen.
    Somit werde ich bei der Pagode alles belassen wie es ist.

    Gruß, Ingo
     
  11. SL Liebhaber

    SL Liebhaber Mitglied

    12
    24. April 2007
    Hallo

    Bei uns ist es jetzt auch die Pumpe von Pierburg geworden.

    Daraus ergibt sich aber eine Frage: auf der Eingangsseite (Tank) hat diese Pumpe ja einen 12mm Anschluß und auf der Ausgangsseite (Einspritzer)
    8mm. Pierburg selbst empfiehlt ja den groben Siebfilter mit der Nummer 4.00030.80.0. Dieser hat auf beiden Seiten einen 8mm Anschluß. Kann
    man jetzt einfach eine Verjüngung von 12mm auf 8mm nehmen und damit in den Filter und dann wieder von 8mm auf 12mm und damit in die Pumpe gehen?

    Viele Grüße
     
  12. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    522
    16. Juli 2006
    Hallo,

    im Tankboden bzw. Auslauf ist bereits ein Siebfilter vorhanden, welcher sich auch herausnehmen und reinigen lässt.
    Ein zusätzlicher Siebfilter ist m.M.n. überflüssig.

    Grüße
    Peter
     
  13. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    580
    3. August 2014
    Ja, dann hättest Du ja drei Filter - etwas überbestimmt.
    Grüße
     
  14. aleha

    aleha Aktives Mitglied

    186
    31. Dezember 2012
    Grüß' Euch,

    noch ein Hinweis: die Pierburg hat im Zulaufstutzen ein Feinsieb verbaut. Sollte die Pumpe je nicht mehr fördern, aber motorisch laufen, auch da mal nachschauen.

    Gruß Hans
     
  15. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo,
    die Pierburg E1F scheint für den Ausfall der Originalbenzinpumpe (in meinem Fall die späte, kurze Pumpe) eine gute (Notfall-)Lösung darzustellen.
    Wie sieht es denn mit den notwenigen Anschlüssen aus, wenn man mal unterwegs umsteigen muss und nicht gerade die vorhandenen Anschlüsse durchschneiden will? Was wird dafür zusätzlich benötigt (Übergänge für Schlauch- und Schraubanschlüsse)?
    ...WRe
     
  16. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Lies den thread mal von Anfang an durch. Da ist alles nachzulesen.

    Gruß

    Ulli
     
    statti-r90 gefällt das.
  17. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo,
    meine im Kofferraum liegende Pirburg hat Anschlüsse von 8mm und 12mm innen. Das sind
    die selben Anschlüsse wie auch die Leitung von der Pagodenpumpe bzw. vom Tank haben.
    Um auch unterwegs reagieren zu können habe ich immer einen 8mm und 12mm Doppelschlauchanschluß
    mit passenden Schlauchschellen sowie eine kleine Grippzange dabei. Ich denke wenn wirklich mal die Pumpe
    ausfällt ist das Problem in einer Stunde gefixt.
     
    Rainer B gefällt das.
  18. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo Detlef, Danke, der Hinweis mit der Gripzange ist hilfreich!
    @Ulli: Ich habe den Thread schon gelesen, hätte es aber gerne etwas konkreter gehabt, für Dummies halt, am besten noch mit Bildern.
    Es soll ja auch Leute geben, die die Pierburg bereits neben der Originalpumpe verbaut haben, für den Fall, dass ...
    ...WRe
     
  19. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
    Hallo zusammen,
    hier mal ein Bild von meinem Notfallpaket Bezinpumpe, auf dem Bild fehlt nur der Adapter 8mm auf 12mm und die passende Schelle. Kann man sich sicher auch so vorstellen. Die Gripzange ist zum Abklemmen der Benzinleitung, geht wahrscheinlich auch ohne wenn niemand raucht :)

    upload_2018-6-21_12-9-47.jpeg

    hier der Adapter der an den kurzen Stummel 8mm Benzinleitung kommt damit die original 12mm Benzinleitung zur ESP passt.
    [​IMG][​IMG]

    LG Heiner
     
    WRe und Rainer B gefällt das.
  20. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, bitte lass doch diese Gartenschlauchschellen weg. Die sind technisch schlecht. Besser Klemmbackenschellen. Sehen besser aus und sind technisch besser. Ich habe gerade am Wochenende eine solche Schelle wieder in der Hand gehabt, der Schlauch wurde nicht dicht und Benzin trat aus, was leider leicht zu einem Brand kommen kann.

    IMG-20180611-WA0000.jpg

    Screenshot_20180621-142821.png
    Screenshot_20180621-142918.png

    Martin
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2018
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.