Ersatzteilpreise Hülse Befestigung Prallplatte

Dieses Thema im Forum "die Mercedes Benz „Pagode“" wurde erstellt von heinrichB, 19. Juni 2019.

  1. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    945
    24. Februar 2009
    Hallo,

    ich möchte hier meinen Unmut mitteilen. Habe heute drei bestellte Hülsen A111 464 0024
    abgeholt. Es handelt sich um die Kunststoffhülsen mit denen die Prallplatte an das Lenkrad befestigt werden. Meine drei Kunststoffhülsen waren durch die häufige Montage Demontage leider verschlissen. Aus Leichtsinn habe ich vorher nicht nach dem Preis gefragt. Was soll schon ein einfaches Spritzteil Röhrchen mit Außendurchmesser 10 mm und Länge 15 mm kosten.
    Das Ergebnis: Nettopreis pro Stück 24,14€. Macht bei 10 % Rabatt und drei benötigten Teilen 77,56€ incl Mwst.
    Der Preis 2010 betrug incl. Mwst 2,88€
    Der Preis ist völlig unangemessen. Ich bin ja seit der Restaurationen von mehren Pagoden leidenfähig. Die Preissteigerungen für spezifische nur von Mercedes vertriebene Ersatzteile sind dermaßen gestiegen, dass Komplett Restaurationen (Ich meine nicht die Blender: Farbe runter, IMG_0394.JPG neu Lackieren und neue Innenausstattung) nur noch einen Sinn machen wenn die Pagode für einen selbst ist.
     
    branro1, citynails, rema350SL-H und 3 anderen gefällt das.
  2. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Für den Preis gab es vor 10 Jahren vermutlich ein komplettes Polster...
     
  3. Gottlieb F

    Gottlieb F Aktives Mitglied

    26
    9. Juli 2018
    Normalerweise benötigt man diese Hülsen eigentlich nur alle 70 bis 100 Jahre. Denn die sind geschützt verbaut, haben keine Belastungen zu ertragen und sind UV Licht geschützt, so dass das Material eigentlich auch nicht altern kann.
    Jeder andere Hersteller würde ein solches Teil für ein Fahrzeug, welches seit 50 Jahren nicht mehr produziert wird, überhaupt nicht mehr anbieten und schon gar nicht für kleines Geld, denn das wäre kaufmännischer Unsinn.

    Insofern sollte man heilfroh sein, dass es dieses Teil überhaupt noch gibt!

    Sollte ich dieses Teil jemals benötigen, würde ich mich riesig freuen, es innerhalb von ein/zwei Tagen über den Tresen von MB zu bekommen.

    Der Preis wäre mir als Privatmann dabei völlig egal - und wie diejenigen darüber denken, die sich gewerblich zigtausende Euro durch "Restaurieren" in die Tasche stecken ist mir offen gesagt ebenfalls völlig egal.

    Dank an MB für die vorhandenen Möglichkeiten.
    LG aus dem Archiv
    Gottlieb
     
  4. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Interessante Behauptung. Auf welche Untersuchungen bzw. Langzeitbeobachtungen stützt Du Dich da?

    Und welche Berechnung führt zu dem Ergebnis, ein Verkauf eines in der Herstellung vielleicht 0,2 € teuren Ersatzteils für 24,4 € zzgl. USt sei kaufmännisch unsinnig?

    Grüße Felix
     
    statti-r90 und heinrichB gefällt das.
  5. big-bolli

    big-bolli bolli

    594
    4. Oktober 2006
    Mein lieber Gottlieb/ Bernd
    Du redest schon wieder Unsinn.
    Kann Heinrich nur bestätigen - ist ein Wahnsinn.
     
    1964 sl, branro1, Rainer B und 2 anderen gefällt das.
  6. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    320
    19. Juni 2018
    Ja, die wollte ich vor 2 Wochen auch haben, ich habe aber -man kennts ja nach ein paar mal Lehrgeld- vorher nach dem Preis gefragt.
    Die Teile gibts übrigends nicht "exclusiv" bei MB, sondern Niemöller oder SLS oder einer der üblichen Verdächtigen hatte die gegen Klimpergeld im Shop...

    Die Teile braucht man übrigends dann, wenn man nen Zustand 5 hat bei dem die Platte samt Hülsen fehlt :D

    Bzgl. der Sinnfrage kann ich nur sagen, es macht grundsätzlich keinen Sinn, ein Auto voll zu restaurieren. Es ist viel billiger und entspannter, einfach ein neues zu kaufen, dass kriegt man für weniger Geld mit Klima, Automatik, gescheitem Motor, elektrischem Verdeck, etc...
    Ein Oldtimer zu Restaurieren war eigentlich Stets Hobby. Mal von ein paar Vorkriegsexoten, 300SLs, etc. abgesehen ist das auch bei einer Pagode eine grenzwertige Geschichte. Auch wenn man sich die Preissteigerungen in den letzten Jahren anschaut, bleibt es Grenzwertig.

    Ich habe für den weißen SL Zustand 4 aus dem Bilderbericht den ich vorgestellt hatte, 50.000€ an Lohn bekommen und 50.000€ an Ersatzteilen und Fremdleistungen verbucht (Preise incl. Umsatzsteuer). Das heißt die Restauration hat 100.000€ gekostet. Wenn du nun noch eine Zustand 4 Basispagode kaufen willst, musst du zwischen 40-60.000€ hinlegen und dann hast du hinterher eine Pagode, die 140-160.000€ gekostet hat. "Sinn" macht dass keinen, vor allem nicht im Hinblick damit Geld zu verdienen oder das Auto Gewinnbringend zu verkaufen. Vor allem nicht als Privatverkäufer, da sind die erzielbaren Verkaufspreise nochmal was anderes als Händlerpreise... Es ist Hobby und die Frage ist, "will ich dass" und "schaff ich das".
     
    Bernie51 gefällt das.
  7. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    320
    19. Juni 2018
    Wenn du mir den Trick erklärst, biete ich dir 10% auf den Gewinn. :)
     
  8. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    945
    24. Februar 2009
    Hallo Mark,
    über die Kosten wurde im Forum schon oft "gestritten oder wie auch immer ich es ausdrücken soll". Deine kurze Kostenaufstellung für eine Vollrerstauration kann ich nur zustimmen. Wie Du schon richtig bemerkt hast bekommt der Privatmann auch nicht den Preis den ggfs ein Händler erlösen kann. Mich wundert nur immer wieder wie die bekannten Pagodenhändler Ihre Fahrzeuge um 170.000 bis über 200.000 Euro verkaufen können.
     
    Bernie51 gefällt das.
  9. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    320
    19. Juni 2018
    Ob sie dass dann wirklich können... Viele Autos stehen Jahrelang im Netz und in Zeitschriften...

    Bzgl. Mercedes Originalteilepreise & Teileverfügbarkeit kann ich eines feststellen und unterschreiben:
    - Mercedes (und Porsche) ist der einzige mir bekannte Volumenhersteller, der für Uralte Autos noch Ersatzteile liefern kann.
    - Mercedesfahrer heulen und jammern, wenn etwas nicht mehr lieferbar ist, als würde die Welt untergehen. Denen fehlt dafür oft völligstens das Verständnis, wieso man eine Dachverkleidung in Lederkackfarbend für n 60 Jahre altes Auto nicht mehr neu bekommt, statt sich über dass zu freuen was man noch bekommt.
    - Mercedesfahrer heulen ständig über die Ersatzteilpreise, obwohl sie sich freuen sollten, die Möglichkeit zu haben, das Teil im Bedarfsfall noch beim Hersteller auf die Schnelle kaufen zu können.

    Bei Opel, Ford, VW, BMW & Co sieht es sehr düster aus, wenn man mal von VW Mexicokäfer Reproschrott oder BMW 2002 absieht. Wenn du da mal E3 Teile bei BMW kaufen gehen willst, oder richtige Käferteile bei VW Classic, das kannst du vergessen. Bei Ford gibts eh nix mehr und nen alten Opel Rekord kannst du bei Opel nicht einmal waschen lassen, weil das Auftragssystem die Fahrgestellnummer nicht annimmt. Ohne verwertbare Fahrgestellnummer keine Fahrzeugwäsche möglich, kann ohne Auftrag nicht abgerechnet werden.

    Komischer Weise sind die Oldtimertreffen trotzdem bunt, wer es schafft über den Stern hinaus zu schauen sieht dort Opel, VW, Borgwards, Goggos & Co, viele Autos dessen OE Hersteller schon lange gar nicht mehr existieren, und die trotzdem restauriert werden und fahren.

    Als Mercedesfahrer freue ich mich immer, wenn es ein Teil noch gibt, frage nach dem Preis und wenn ich es mir leisten kann und will oder brauche, dann bestelle ich es, wenn nicht, dann gucke ich mal woanders.
     
    1964 sl, BMB, jama und einer weiteren Person gefällt das.
  10. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo die Herren,
    ich bin bekanntermaßen jemand der immer auch bei Daimler nach Teilen schaut.
    Es ist hier bei mir von der Abholsituation günstig, und die Leute sollen auch nicht
    die ´Lust´ verlieren für normale Autos statt nur für W100 oder 198/II etc.. Teile
    bereitzuhalten.
    Aber das mit der Nabenpolsterbefestigung, das ist schon heftig.
    Das sollte nicht sein! Vor allem auch deshalb weil ja auch andere diese Teile
    verkaufen. Ich kann mir nicht vorstellen daß Daimler, Karrasch, SLS oder Niemöller
    jeweils einen eigenen Zulieferer auf der großen weiten Welt gesucht und beauftragt
    haben.
    Bei Niemöller z.B. kosten die drei Teile zusammen inkl. Porto+Verpackung 21,06€uro.
    Grüße
    norbert
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2019
  11. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Hm,
    ich stimme da mehr Heinrich und Norbert zu. Klar ist es toll, wenn MB noch möglichst viele Teile lieferfähig hat und wir dann selbst bestimmen können, ob die uns zu teuer sind oder nicht,:2cent::2cent:
    aber das hier ist schon impertinent.:kotz::verboten:
    Diese Hülsen haben wie gesagt lange um die 3,00 €uro gekostet und jetzt ca. 25,00 ! Das ist durch nichts, durch gar nichts rechtzufertigen!
    Schon seit ca. 35 Jahren beobachte ich genau den Teilemarkt für die Pagode und da natürlich insbesondere die Preise von Daimler.
    Beobachtung war & ist, dass die Teile üblicherweise etwa linear etwas über-inflationär im Vergleich zur Inflationsrate im Preis steigen. Also wenn die übliche Inflationsrate 1,5% beträgt, so verteuern sich die Daimler-Preise im Schnitt um ca. 3 - 4% ro Jahr. Damit kann MB gut leben und kalkulieren.
    :sparschwein:
    Schwierig wird das, wenn der Bestand eines bestimmten Teils zu Ende geht aber afür immer noch eine "hinreichende" Nachfrage vorhanden ist. :doh:
    Dann werden die Teile überproportional teuer, nämlich schlicht und einfach exponentiell. :mad:So ein Teil ist dann auf einmal in kurzer Zeit schwindel-erregend teurer und dann ist es kurz danach weg vom Markt - ausverkauft, oder "NML", ich denke das verstehen alle hier etwas besser.
    :hahn:
    Die weitere Nachfrage entscheidet dann darüber, ob MB dieses Teil wieder auflegen lässt oder nicht. Heutige Kleinserien, neue Hersteller, die nicht mehr die alten Original-Zulieferanten sind (wie z.B. bei unseren Lenkrädern), Fertigung in Fernost ... das alles führ a) zu teureren Preisen also sie ursprünglich (vor der exponentiellen Phase) waren und b) teils auch zu nicht mehr so guter Qualität wie früher.

    Wie dem auch sei, ein Preis von 25,- €€ für diese Hohlplastikhülsen ist völlig überzogen,
    und da sollten wir auch aktiv werden!
    Leider klappt das heute mit der SL-Szene so gut wie gar nicht mehr.
    Es hat da durchaus für über 10 Jahren einen "Clubvorstand" gegeben, der dem Classic Center gehörig diesbezüglich die Meinung gesagt hat, und damit auch oft wieder Erfolg gehabt hat...; einige der Phantasie-Teilepreise haben sich dann wieder normalisiert.

    Heute klappt das so leider nicht mehr so gut ...; die Daimlers sind heutzutage etwas auf einem höheren Ross als seinerzeit der Oldtimer-Szene gegenüber.
    Man will nicht mehr einfach nur den Besitzern von Ü30 Jahre alten MBs helfen wo's geht.
    Wenn, dann sollen die gefälligst (tief) in die Tasche greifen, und das können meist nur die Besitzer von den "teureren" Baureihen.
    Einem Ü30 Jahre alten W201 oder so noch halbwegs ein Vollsortiment an Teilen anbieten?? No thanks!:kotz::verboten:

    Tja,
    das ist einfach zum Nicht-mehr-munter-sein....


    Achim
    (der glücklichersweise viele Teile schon vor 20-25 Jahren eingekauft hat...)
     
    rema350SL-H gefällt das.
  12. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    320
    19. Juni 2018
    Bei manchen Dingen magst du Recht haben. Auch dass Teile kurz bevor sie ausverkauft sind im Preis extrem steigen. Da ist wohl irgend ein Computeralgorythmus drinnen... So hat das Papprollo im Wählhebel W140 vor kurzem noch 2,80€, dann um die 3,60€ gekostet, der Preis ging dann auf 56€ (da brauchte ich dass) und dann auf 98€ und dann auf Ausverkauft ^^

    Ähnlich mit den Scheinwerferwischerchen am W124, auch da stieg der Preis überschaubar, bis er irgendwann explodierte und dann kam NML. Ok, die kommen sicherlich bald wieder... Gibt schon Repros im Netz.

    Was nicht stimmt, ist, dass die Teile nach einer Neuauflage grundsätzlich teurer werden. Es gibt auch Teile, die dann günstiger zu haben sind.

    Was übrigends das Thema W201 als Vollsortimenter angeht, alles wird MB nicht schaffen, aber grade 201, 124er und 126er werden ohne Ende "fertig" gemacht, MB lässt grade für die Autos jede Menge Teile neu auflegen / nachfertigen. Die verkaufen sich ja auch in entsprechenden Stückzahlen :) Dagegen sind die paar Pagoden die "restauriert" werden, Stückzahlenmäßig lächerlich...
     
  13. driver

    driver Aktives Mitglied

    829
    4. April 2004
    Wie man diesen Nepp noch rechtfertigen kann will mir nicht in den Kopf ???

    Wolfgang
     
  14. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    883
    14. April 2009
    Hallo,
    ich behaupte mal, dass man mit ein wenig Suche im Internet auch anderweitig fündig geworden wäre. MB stellt oder stellte diese Teile ja auch nicht selber her. Ersatzweise könnte man auch Polyamid/Nylon Gewindestangen verwenden. Diese bekommt man am lfd. Meter für ca. 5€. Auf Originalität an solch einer Stelle kann ich verzichten.
    Nichts für ungut aber wer solche Preise zahlt ist selber schuld.
    ...WRe
     
    Ulli gefällt das.
  15. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    320
    19. Juni 2018
    Als nächstes restauriere ich n Opel, da habe ich mit dem Nepp kein Problem :D

    Gibts auch keine dummen Fragen ob der dass Wert ist, ob sich das "finanziell" lohnt, ob sich das rechnet, ob dass n Schnäppchen ist, sondern nur die Hoffnung, dass es irgendwann fertig wird und dann freut man sich über das schöne Auto und gut ist.
     
  16. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    ……….du hast recht Achim.
    Es gibt jedoch vieles was nicht wie eine Monstranz vor dem SL Club Pagode her getragen wird.
    Aber die ´Betriebswirtschaftler´ sind durchaus mächtiger geworden.
    Grüße
    norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2019
    Bernie51 gefällt das.
  17. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Nicht ganz original, aber die Originalen taugen auch nicht die Welt. Sind eigentlich mehr oder weniger Einweghülsen.
    Naja, die 45 Mio. Rentenanwartschaft von Dieter müssen eben auch wieder rein...

    Nachtrag: Neulich habe ich meinen LKW neu TÜVen lassen. E waren hinten rechts beide Birnen defekt, ich wusste dass und meinte zum Werkstattleiter, neue rein. 5,-€ irgendwas die Birnen und 135,-€ Arbeitslohn. Beim Atego sind nur 4 Schrauben zu lösen und der Deckel ist ab. Da dass, niemand freiwillig bezahlt schreibt man auf die Rechnung; Elektrik überprüfen.




    PS: Bernd, du bist und bleibst ein Doofbrot
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2019
  18. driver

    driver Aktives Mitglied

    829
    4. April 2004

    Diese sind allerdings für die neueren Lenkräder ( Polster ) und passen bei den alten Lenkrädern leider nicht .

    Wolfgang
     
    gus2 gefällt das.
  19. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    ….. gilt das für das ´oldtimer-ersatzteile24´ Produkt oder auch für das ziemlich original
    aussehende von Niemöller?
    Was meinst du mit ´neuere´? 280SL statt 230SL, oder geht es um aktuelle Nachbauten?
    norbert
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.