ESP R20Y

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von wbreuer0, 17. April 2021.

  1. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, das ist leider so nicht korrekt. Also gar nicht.

    Die Pumpen verschleißen schon. Gerade bei wenig Last oder Teillast haben verschlissene Pumpen teils erhebliche Unterschiede in den Fördermengen, Tastrollen verschleißen, die ganze Kinematik mit der Wippe und dem Reglerteil bekommen Spiel. Die Motoren laufen dann zwar, weil das System dankbarerweise sehr fehlertolerant ist. Die 230SL-R11-Pumpen werden intern undicht, die Leckmenge steigt, was man am steigenden Ölstand im Pumpensumpf erkennen kann. Wenn man aber mal eine Pagode mit einer topp-Pumpe gefahren hat, die auf allen Pumpenelementen eine annähernde Gleichförderung hat, der sieht den Unterschied im Motorlauf, dem Dampf im Antritt und an der Tanksäule.

    Wir hatten hier im Forum schon einige Beispiele, die viel Geld und Zeit in Fehlersuche verschwendet haben, weil jeder sagte: "Die Pumpe ist es nie!" Es waren auch schon mehr oder weniger frisch revidierte Pumpen darunter, die dann unter genauerer Betrachtung schlecht gemacht und dann doch der Fehlergrund waren.

    Augen auf.

    Gruß, Martin
     
    M127II, 1964 sl, dirks1408 und 2 anderen gefällt das.
  2. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    421
    23. Mai 2016
    Hallo Miekaesch
    Habe gerade eine „ Versteifung „ meines linken Sprunggelenkes hinter mir.
    Seit gestern kann ich wieder ohne Krücken gehen. Ich denke, dass mir in Zukunft das Treten der Kupplung schwer fallen wird, wenn überhaupt möglich.
    Deshalb verkaufe ich nicht nur meinen 190 SL sondern auch meinen 911er.
    Aber ich habe ja als Automaten die Pagode und den 560 SL
     

    Anhänge:

  3. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Also, ein 190er anzusehen ist wirklich toll.
    Rein optisch meine 1. Wahl. Fahren macht mir der 190er deutlich weniger Spass als die Pagode.
    Ich verstehe sehr gur warum Walter diese Entscheidung getroffen hat.

    vG
    Detlef
     
  4. miekaesch

    miekaesch Aktives Mitglied

    325
    18. Mai 2004
    Das mag wohl so sein, habe noch nie ein 190SL gefahren.
    ABER, bei diesem Argument könnte man auch sagen: eine Pagode macht beim Fahren weniger Spaß als ein 107er weiter 129 weiter R230 u.s.w.

    Ist es nicht immer ein Spagat zwischen Optik und Fahrgefühl bei Oldtimern?
     
  5. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    731
    19. Juni 2018
    Würde ich so nicht sagen.
    Ein R129&R230 ist kein SL, sondern ne gekürzte S Klasse, wiegt fast 2 Tonnen und so fährt es auch.
    Ein R107 ist, tja, fährt eigentlich gut, vor allem als 300er, aber war nie meines. Ich kann da nicht drin sitzen, ich finde die Dinger hässlich und ich seh wenn ich drin sitze nur son Hubbel von der Motorhaube, ne... Jeder wie er will, ich nicht.
    Eine Pagode fährt m.E. neben dem R107 am Besten, die Autos sind Leicht, die gehen um die Ecken, die haben Servolenkung, Scheibenbremsen, Bremskraftverstärker, nen gescheiten Motor mit genuug Leistung, die machen beim Fahren richtig Spass. Das ist der beste SL der je gebaut wurde.
    Ein 190SL, dass ist ne Vollkrücke... Das fährt wie ne Pontonlimousine bei der man die Sitze ausgebaut hat und aufm Bodenblech sitzt. Das hat keine Leistung, der 4 Zylinder taugt nix, die Schaltung ist so wäh, die Trommelbremsen sind Kacke, die Lenkung ist Scheisse, das macht nur Krach und fährt nicht und man sitzt auch gefühlt aufm Auto, also ne... Mal so richtig zügig um die Ecken fahren kannst du mit dem Ding nicht, vor allem nicht im heutigen Straßenverkehr. Da würde ich mir lieber ne Pontonlimousine oder n Cabrio kaufen...
    Dann lieber n 300SL, der fährt zwar ähnlich bescheiden, aber da macht wenigstens der Motor spass wenn man drauf tritt, bis zur nächsten Kurve vor der man aber tunlichst bremsen sollte weil viel halt bringen die Orginalen Eierrräder nicht...

    Wenn du von nem 190SL träumst, dann fahr einfach mal ne Runde mit so ner Kiste, meistens ist man dann kuriert...
     
    230sl64, suederbravo und zebulons gefällt das.
  6. Eule

    Eule Aktives Mitglied

    323
    10. Februar 2005
    Das ist wie mit dem 356er Porsche, fährt wie ein heruntergerittener Käfer. Aber eben das hat halt was.
     
    miekaesch und ursodent gefällt das.
  7. miekaesch

    miekaesch Aktives Mitglied

    325
    18. Mai 2004
    Ich kenne niemanden der einen 190SL besitzt und bei einem Verkäufer auflaufen nur um eine Probefahrt zu machen ist nicht mein Ding obgleich es genug Probefahrttouristen und Timebandits gibt :verboten:
     
  8. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    421
    23. Mai 2016
    Hallo Mark
    so eine Krücke ist der 190er nun auch nicht. Zwar fehlen Ihn Servolenkung, Scheibenbremsen ... , aber das Auto fährt schon sehr sehr schön.
    Die schwergängige Lenkung spürt man auch nur im Stand und die Trommelbremsen sind auch nicht viel schlechter als die Scxheibenbremsen, haben halt nun mal Temperaturprobleme, wenn länger gebremst werden muß ( Paßfahren ). der 4 Zyl.motor mit seinen 105 PS läuft doch gut und ist sehr untertourig zu fahren- z.B. mit Tempo 40 im 4. Gang aus einem Kreisverkehr- beschleunigt dann ohne ruckeln - natürlich kein Beschleunigungswunder, aber wer verlangt das schon.
    Meine VK Entscheidung ist mein nun versteiftes Sprunggelenk ! und nur deshalb werden 911 E, Targa und 190SL verkauft !
    Euch allen einen sonnigen Sonntag
     
  9. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    421
    23. Mai 2016
    Die Pagode ist ein Automat !
     
  10. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    421
    23. Mai 2016
    Die Pagode ist ein Automat, genau wie mein 560SL
     
  11. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    731
    19. Juni 2018
    Na gut, R230 kenne ich von Bekannten die welche haben, alle anderen Autos habe ich mehrfach in der Kundschaft, da bleiben Probefahrten / Überführungsfahrten für mich als KFZ Werkstattbetreiber natürlich nicht aus... Das letzte Mal 190SL gefahren bin ich vorgestern...

    Einfach aufm nächsten Treffen fragen ist natürlich in Coronazeiten schwierig...
     
  12. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    421
    23. Mai 2016

    kurzes Video - Motor läuft wieder
     
    miekaesch und Mark-RE gefällt das.
  13. miekaesch

    miekaesch Aktives Mitglied

    325
    18. Mai 2004
    Habe eben mal einen 356er Cabrio angesehen.
    Von der Optik her sehr schön aber klein und eng wie ein Schuhkarton.
    Da gefällt mir ein 190sl oder XK140 schon erheblich besser.
    Fährt hier jemand einen XK140?
     
  14. Werinhari

    Werinhari Aktives Mitglied

    249
    28. Januar 2016
    Hallo,

    das was Du mit "Abgang" bezeichnest, ist vielmehr der Zulauf vom Motorölkreislauf zur ESP (roter Pfeil) ). Der Rücklauf geschieht durch den stirnseitigen Antriebsflansch (schreibst Du ja auch).

    Ich habe am 250SL auch schon eine Pumpe gesehen, die die Umlaufschmierung durch das Cu-Rohr für den Pumpenteil hat und im Reglergehäuse einen separaten Ölsumpf mit Einfüllöffnung und Peilstab rechts am Gehäuse. Bei der "späten" Pumpe (280SL) ist die Zulaufleitung im Bereich des grünen Pfeils an der Pumpe angeschlossen, bei der oben beschriebenen des 250SL im Bereich des blauen Pfeils (jeweils auf der Rückseite der Pumpe). Ansonsten befinden sich an den jeweiligen Positionen angegossene aber entsprechend ungebohrte Flansche.

    20.05.2019 (1) verkleinert.PNG
     
    docmasters gefällt das.
  15. docmasters

    docmasters Aktives Mitglied

    35
    29. September 2016
    Also ich finde diesen Rücklauf NICHT. Wo soll der sein?
    In der Welle mit der Pinzette (Nockenwelle) ist jedenfalls keine Bohrung, nur ein Loch.
    Der Zulauf ist klar – die Hohlschraube, roter Pfeil.
    Diese Pumpen sind für mich ein Mysterium – für was zum Beispiel ist diese Einrichtung? (Grüner Pfeil) Schraube mit Bohrung und eine Art Dose als Kopf?
    Gruß Dieter
    ESP R18 von einem 250er.
    ESPR18-a.jpg ESPR18-b.jpg ESPR18-c.jpg ESPR18-d.jpg ESPR18-e.jpg ESPR18-f.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2021
  16. Werinhari

    Werinhari Aktives Mitglied

    249
    28. Januar 2016
    Hallo,

    diese Pumpentype habe ich (ausgebaut) noch nicht gesehen. Meine Vermutung: der Ölrücklauf zum Motor geschieht durch die seitliche Aussparung (blauer Pfeil).
    ESPR18-c.jpg

    Bei meiner R24 sieht es hier anders aus:

    5.JPG 6.JPG 9.JPG

    Die von Dir gezeigte Schraube seitlich am Regler (grüner Pfeil) habe ich noch nicht herausgedreht, kann Dir also Deine Frage nicht beantworten. Da sie recht groß aussieht, vermute ich, dass es eine Verschlusschraube für eine Montage- oder Inspektionsöffnung oder auch eine Ölablasschraube oder ähnliches sein könnte. Vielleicht gab es die auch mit integriertem Ölschauglas. Weiß ich leider nicht.

    Da mich das Thema sehr interessiert, würde ich gerne mal eine komplett zerlegen, aber geeignete (vor allem preiswerte) Exemplare, die nicht wieder aufgearbeitet werden sollen, habe ich noch nicht gefunden :-(.
     
    docmasters gefällt das.
  17. Werinhari

    Werinhari Aktives Mitglied

    249
    28. Januar 2016
    Hallo Dieter,

    ich habe heute was in meinen Einspritzpumpen-Unterlagen gesucht und bin dabei auf die von Dir genannte Schraube gestoßen:

    HP0005 (2).jpg

    [Quelle: Michael J. Burgess, Porsche 911 Mechanical Fuel Injection Pump 1969 - 1973...]
    Vielleicht hilft es Dir weiter...
     
    docmasters gefällt das.
  18. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Das ist doch eine ESP mit einer Ölstandsprüfmöglichkeit.
    Das heißt für mich daß dort nur ein Öl Zulauf zum Aufbau einer Leckölsperre vorhanden ist.
    Öl vor und Rücklauf haben (nach meinem bescheidenen Wissen) nur späte Pumpen ohne
    Ölstandsprüfmöglichkeit.
    norbert
     
  19. Werinhari

    Werinhari Aktives Mitglied

    249
    28. Januar 2016
    Hallo Norbert,

    Deinen Einwand kann ich nicht einordnen. Dieter hatte nach der Bedeutung für diese Schraube gefragt, die ich ihm zunächst nicht beantworten konnte. Dann hatte ich gestern etwas dazu gefunden und ihm hier nachträglich gezeigt. Soweit ich weiß, haben alle Regler diese Verschlusschraube an der gezeigten Stelle.

    Was die Umlaufschmierung nur bei späten Pumpenbaureihen angeht, liegst Du richtig.
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.