1. Hey Gast, der Pagodenkalender 2020 kann ab sofort vorbestellt werden!

    Weitere Informationen gibt es unter https://www.pagodenkalender.de/vorbestellen

Fünf Töpfe/sechs Kisten

Dieses Thema im Forum "der Stammtisch" wurde erstellt von lowin, 14. Juni 2019.

  1. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Habe mich am Pfingstmontag bei schönem Wetter erstmalig in diesem Jahr etwas ´weiter weg ' von Zuhause getraut. Beim Gang zur Garage habe ich dann kurzerhand die Pagode genommen.
    Habe sie letztmalig im Februar ca. 10 Km gefahren. Sie sprang jetzt wie gewohnt nach Sekunden an, allerdings auf vermutlich nur fünf Zylinder.
    Das gibt sich nach ein paar Kilometer dachte ich - nix da, es blieb so bis zur Winzergenossenschaft in Hallgarten.
    Nach ein paar kleinen Einkäufen dort das gleiche Fehlerbild auf der Rückfahrt.
    Nach total rund 50 Km keine Änderung - Die Kerzen NGK BP7ES hatte ich erst im Oktober 2018 ausgetauscht.
    Hatte aber vergessen neue zu bestellen - bin gespannt ob der ´Mangel´ behoben ist wenn ich heute oder morgen Neue einbauen kann.
    Grüße
    norbert
     

    Anhänge:

  2. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Hallo Norbert,
    uh, oh,:(
    das mit 5 Pötten eeh Zylindern ist natürlich nicht richtig, das sollte so nicht sein. Das _muss_ sich beim Fahren schnell geben und alle Sechse müssen wieder laufen, sonst ist was im Argen.:verboten:

    Hast Du mal nach den Zündkabelsteckern geschaut, sitzen die alle richtig?
    Oder am Verteiler, sitzen die dort richtig? Wie ist's um die Verteilerkappe und Läufer beschehen, sind die noch gut?
    Hast Du diagnostizieren können, welcher Zylinder nicht läuft? Kerze (Benzin-)nass? Muss ja dann wohl.
    Das Ganze bedarf der genaueren Analyse.

    Drücke Daumen, dass es nur ein Kerzenstecker/agberissenes Kabel oder so ist.

    Keep us updated


    Achim
     
  3. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo Achim,
    die Verteilerkappe und der Läufer wurden auch im Oktober 2018 wartungsmäßig
    bei meiner 123 Ignition ausgetauscht.
    Werde jetzt die Kerzen tauschen und weitersehen. Im Zuge dessen werde ich auch
    mal alle Kabel/Stecker anschauen. An einem sonnigen 2019er Februartag lief die noch
    wie ein Lottchen.
    Wir werden sehen.
    norbert
     
  4. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    ……. habe heute Nachmittag die Kerzen (NGK BP7ES) gewechselt. Eine kleine Probefahrt gemacht,
    und es ist so wie es sein soll. Der M127II brummt auf allen 'Töpfen´ wie brummen soll.
    Trotzdem ist es mir schleierhaft was bei praktisch unbenutzten Kerzen passiert. Hatte sie im Oktober
    2018 eingebaut. Auch vor dem Hintergrund daß ich im Februar 2019 einige Km gefahren bin.


    Die recht unterschiedlichen Kerzenbilder sagen hoffentlich Motorenfachleuten hier was. Ich sehe
    leider nur daß die doch sehr unterschiedlich sind.
    Der frühere Fachmann meines (zu Unrecht gegebenen Vertrauens) hätte sicher wieder nur
    gesagt: " Bei den alten Motoren - das ist halt so....."
    Grüße
    norbert
     

    Anhänge:

    Föhrer gefällt das.
  5. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Norbert,

    das auftropfende Öl kommt von einer Undichtigkeit der Gewindekugelbolzen für die Kipphebel. Der Zylinderkopf hat oberhalb der Kerzenöffnungen kleine Löcher, wo es dann drin runterläuft. Nicht schön, aber auch nicht schlimm.

    Ich nehme an, die Ausfahrt mit allen sechs Zylindern war direkt nach einschrauben der neuen Kerzen. Schraub sie jetzt mal wieder raus. Vermutlich sieht Nr. 1 jetzt wieder so verölt aus und ist auch der Übeltäter. Evt. arbeitet eine Einspritzdüse nicht korrekt.

    Gruß

    Ulli
     
  6. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo lieber Norbert. Ich möchte mich jetzt nicht als Motorenfachmann bezeichnen.

    Bei einer völlig verölten Kerze am Zylinder 1 und ansonsten grob gesagt unauffälligen Kerzen würde ich folgendes machen.

    Neue Kerzen rein und einfach mal fahren und schauen ob das Problem wieder auftaucht. Wenn nein, war einfach die Kerze kaputt. Wenn ja, dann musst du feststellen ob der Zylinder richtig arbeitet. Kompression testen, ventilspiel.

    Die leicht unterschiedlichen Kerzenbilder können von den Toleranzen der Volumina der Einspritzpumpente kommen. Bei einer erhöhten Streuung laufen die Zylinder unterschiedlich reich oder mager, was sich im Kerzenbild niederschlägt. Bei mir ist Zylinder 4 sichtbar heller als der Rest. Nur so eine Nummer 1 wie du habe ich nicht.

    Gruß, Martin
     
  7. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    380
    13. September 2017
    Hallo Norbert,

    wenn Deine neuen Kerzen am Gewinde derartig starke Ölspuren haben und wohl auch am Kopf in der Mulde der Kerzen ölig sind, kommt dies m.E. von einer undichten Ventildeckeldichtung. Wo auch immer diese kleinen besagten Löcher über der Zündkerze sein sollen, Öl darf nicht nach außen austreten.
    Ich hatte an zwei neuen Kerzen nach dem Einstellen der Ventile ein ähnliches Bild der äußeren Verschmutzung und musste feststellen, dass man den Ventildeckel aufgrund der stabilen Ausführung ruhig etwas fester anziehen kann. Danach war das Problem gelöst.

    Gruss Alfred
     
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Alfred,

    das hat nichts mit der Kopfdichtung zu tun. Das Öl tropft durch besagte Löcher direkt in die darunter liegenden Mulden der Kerzenöffnung. Sieht dann so aus wie auf dem Bild. Im Übrigen gäbe es ansonsten auch Laufspuren am Kopf.
    Wenn Du die Haube zu stark anziehst, verspannst Du die Haltebügel. Und an denen liegt die Ölleitung für die Nockenwelle.

    Gruß

    Ulli
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
    klausw111, ursodent und schlüssellos gefällt das.
  9. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo Alfred, leider liegst du nicht richtig. Das Öl kommt aus den Gewinden der Kugelbolzen und wenn die Haube nicht dicht ist hilft eine neue Dichtung auf sauberen Dichtflächen. Sonst nix. Gruß, Martin
     
    Bernie51 gefällt das.
  10. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    380
    13. September 2017
    Man lernt nie aus,
    Danke für die INFO, ich werde mal meinen Motor untersuchen, habe jedoch z.Zt. keinerlei Ölaustritte, nicht einmal feucht ist der Motor.

    Bei meinem E-Type sagt man, wenn er nicht ölt, hat er kein Öl mehr.

    Gruß Alfred
     
  11. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Ist ja auch ein Engländer. Die müssen ja immer ihr Revier markieren...;)
     
  12. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Meine Pagode verstreut ja auch keine Handtücher......:banane:
     
  13. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo die Herren,
    herzlichen Dank für Nachdenken und Feedback.
    Ja, die ´Kurze Probefahrt´ erfolgte direkt nach dem wechseln der Kerzen.


    Nichts hält ewig, hoffe aber daß meine ESP noch lange ruhe gibt. 2014 / 75575Km wurde bei Klaus Falke
    die Tastrolle und alle sechs Einspritzdüsen erneuert.


    Aber auch die schon 2017 / 82493Km ausgetauschten Kerzen (beigefügte Fotos) hatten bei der No.1 in
    etwa das gleiche Bild.
    Werde also wenn sich wieder ein Stottern einstellt mal die Kerze No.1 wechseln. Dann hat man Gewißheit.
    Gewißheit und das Problem das ich keine Werkstatt ´meines Vertrauens´ in der Nähe habe.
    Eine von mir noch nicht frequentierte Werkstatt in Ffm wurde mir aktuell nicht ans Herz gelegt.


    @ Ulli & Alfred – Das Öl kommt von oben, aber nicht von der ZKD, das habe ich doch penibel überprüft.
    Bei einem Termin in MartinK´s Lokalitäten konnte ich mir die von Ulli beschriebenen Löcher im Kopf eines
    M127II über der jeweiligen Kerze anschauen. Wußte ich bis dato auch nicht.
    Grüße
    norbert
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
  14. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Update 5. September 2019:

    Hallo die Herrschaften,
    ich bin ca. 300Km ´normal´ gefahren. habe das Autoabgestellt.
    Bin nach einer Woche nochmals ca. 30 Km ´normal´ gefahren, abgestellt.
    Dann nach etwa 4 Tagen zur Tankstelle gefahren, beim Anlassen bemerkt:
    "läuft wieder nur auf fünf Töpfen".
    Heute habe ich die No.1 herausgeschraubt. Bilder unten.
    Mangels neuer Kerze habe ich dann mal probeweise die No.6 vom vorherigen
    Beitrag reingeschraubt - der Motor läuft damit perfekt.


    Also der Zylinder No.1 hat/macht irgend welche Schwierigkeiten. Kann man
    das Fehlerbild in irgend einer Weise mit einem Bosch-Tester eingrenzen?
    Ja, ich weiß die ESP ist in der Regel nicht schuld. Trotzdem erwähne zur Abrundung
    ich das unser leider erkrankter Freund Pagoden Klaus in Iserlohn mir 2014 vor 10.400 Km
    die Einspritzdüsen und die Tastrolle erneuert hat.
    Ich selbst habe vor rund zwei Jahren die Verteilerkappe und den Läufer 2017 vor 3.450 Km
    lt. 123Ignition Anweisung erneuert.
    Und was mit aufgefallen ist, seit ca. 8.2018 benötigt sich der M127II auch etwas mehr
    Benzin.
    Kann ggf. ein Bosch-Tester Kundiger hier schon mal was abschätzen?
    Natürlich kann niemand Ferndiagnosen stellen. Aber ggf. hat der eine oder andere ein
    tieferes Wissen was man alles mit einem Tester ermitteln kann.
    Ich habe nämlich seit einiger Zeit keine ´Werkstatt meines Vertrauens ´ zur Verfügung.
    Die erste in meiner Nähe hat das Vertrauen nicht verdient wie sich später herausgestellt
    hat. Und unser Freund Klaus Falke ist leider so erkrankt daß es seinen werkstattbetrieb
    aufgegeben hat.
    Wenn also jemand im Mainz/Rhein-Main-Gebiet eine Empfehlung geben könnte, würde
    mir das sicher weiterhelfen.
    Genau so bin ich natürlich auch an Warnungen interessiert, diese bitte aus
    Sicherheitsgründen per "Unterhaltung"
    Im voraus herzlichen Dank.
    Grüße.
    norbert
     

    Anhänge:

  15. Kutte

    Kutte 230 SL, Bj 1964, 332

    559
    13. August 2010
    Hallo Norbert,

    Einspritzdüsen alle i.O., speziel die vom 1. Zylinder
     
  16. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Karsten ich habe kein Röntgenblick. Kann das auch nicht selbst prüfen.
    Erneuerte wurden die Einspritzdüsen vor rund 10.000 Km. Ich weiß, es
    kann immer was kaputt gehen. aber die ESD sind noch nicht so ´betagt´.
    Grüße
    norbert
     
  17. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Norbert,
    ist das immer nur im kalten Zustand?
    Würde für Kopfdichtung sprechen.
    Sonst Zündkabel, Kerzenstecker.

    vG
    Detlef
     
  18. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Detlef, der Mangel ist ja in der gleichen Art jetzt schon drei mal aufgetreten.
    Beim ersten mal dachte ich Kerze kaputt.
    Beim zweiten mal hatte ich schon schiss daß da was wäre. Habe daher ja mal die Kerzen
    photographiert, und jetzt beim dritten mal ging es nach dem Auswechseln der Kerze no.1
    wieder ganz normal. Weiß natürlich nicht wie lange. Möchte auch so nicht mehr hunderte
    Kilometer fahren wie bei den zwei malen zuvor.
    Die Pagode kalt oder warm perfekt angesprungen. nur nach jeweils runden 300 Km lief
    der Motor dann beim Neustart nur auf fünf Zylinder.
    Beim letzten mal bin ich in dem Zustand runde 40 Km gefahren, aber ´weggebrannt´
    ist da nix.
    Grüße
    norbert
     
  19. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    471
    16. Juli 2006
    Servus Norbert,

    was Du vorab selbst testen kannst:

    Einspritzdüse #1 quer tauschen mit der eines anderen Zylinders, dann siehst Du schon mal, ob der Fehler mit wandert.


    Wenn der Fehler nicht mit wandert, sehen wir weiter ;)


    Ich kann Dir aber auch gerne eine gute (geprüfte) ED zum Testen schicken...

    Gruß
    Peter
     
  20. jubi01

    jubi01 Aktives Mitglied

    41
    20. August 2015
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.