1. Pagodenkalender 2022 - Jetzt abstimmen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/abstimmen

Felgen Pagode 230 SL

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von waikikey230, 31. Januar 2015.

  1. waikikey230

    waikikey230 Mitglied

    9
    6. Juli 2014
    Hallo,

    nach einer längeren Suche hoffe ich hier die richtige Antwort zu finden.

    Ich fahre eine Pagode 230 SL auf der Alufelgen montiert sind.
    Nun möchte ich doch lieber die originalen Felgen montieren und habe in der zulässigen Rad-und Reifenkombination für den Typ 113 von Service Technik Mercedes-Benz Pkw gelesen, dass ab der Fahrgestellnummer 005499 die Felge 6J x 14 H2 ET30 gefahren werden soll mit der Reifengröße 185 R14 90 H (Welche auch in meinem Fahrzeugschein eingetragen sind.)

    Nun meine Fragen:

    1. Wo bekomme ich diese Stahlfelgen?
    2. Sind das die Felgen für die zweigeteilten Radkappen (Felgenzierring + kleine Radkappe)
    3. Brauche ich andere Schrauben für diese Felgen und was sollte ich noch beachten?

    Ich freue mich auf Eure Nachricht

    Stefan
     
  2. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    725
    8. November 2005
    Hallo Stefan,

    1. Nur noch gebraucht (am besten bei den bekannten Teilehändlern wie Greipel etc., findet sich über die Suchfunktion).
    2. Ja.
    3. Weiß ich nicht, da ich keine Alus habe, aber das wissen die Teilehändler auch.

    Grüße,

    Sebastian
     
  3. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    542
    3. August 2014
    Kommt auf die Felgen (Alu's) an

    Hallo,
    ich habe separate Schrauben für die Barockfelgen und die Original Stahlfelgen, die Farbe des Schraubenkopfes ist unterschiedlich.
    Das kommt aber auf die Alu's an.
    Bei meinem /8 hatte ich dieselben Schrauben, d.h. die Wahrscheinlichkeit daß sie gleich sind ist hoch, ich würde Sie aber vergleichen (Material/Optik).
    Grüße
     
  4. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Schrauben

    Moin,

    die Schrauben für Alu und Stahlfelgen sind unterschiedlich lang.

    Grüße
    Memmo
     
  5. Mark-Anton

    Mark-Anton Aktives Mitglied

    28
    14. September 2012
    Hallo Stefan,

    zu 1: dies ist eine gängige Felgengröße, wird auch auf der Flosse gefahren. Dürfte kein Problem sein, die zu bekommen.

    zu 2: die Felgen für zweigeteilten Radkappen haben drei "Knubbel" für den Halt der kleinen Radkappe an der Sichtseite.

    zu 3: ich bin mir da nicht sicher, glaube aber schon, dass Du andere Schrauben brauchst, auf jeden Fall die Länge und Anlagefläche kontrollieren.

    Sonstiges: Die Felgen waren üblicherweise in Wagenfarbe lackiert.

    Markus
     
  6. stardust

    stardust Aktives Mitglied

    32
    4. September 2006
    Hallo Stefan,

    die 6 x 14 ist zwar eine gängige Felgengröße, aber die Felgen, mit denen man kleine Radkappen fahren kann, sind schon eher selten.

    Sie waren definitiv nie auf der Heckflosse! Eine Heckflosse hatte ab Werk immer 13 - Zoll - Felgen, auch wenn heute tatsächlich viele auf 14er umgerüstet sind.

    Für die Pagoden mit kleinen Radkappen gibt es zwei verschiedene 6 J - Felgen. Die früheren haben noch eine 113er Bestellnummer und sind wahnsinnig selten. Diese haben 3 aufgenietete Halteköpfchen, welche die Radkappe halten. Auch die Belüftungsschlitze sind nach innen etwas umgekantet.
    Die späteren 230 SL bis hin zum 280 SL (sogar noch die ersten mit großen Raddeckeln) hatten die Felge 108 400 00 02. Diese ist wesentlich häufiger - und damit preisgünstiger - zu bekommen und von der Schraubenauflage her auch die bessere Felge. Diese Felge hat je drei angeformte Nasen, welche die Radkappe halten.

    Zu dem Thema gab es in der Clubzeitschrift PAGODE mal einen Artikel mit der Überschrift "Kleine Felgenkunde" der dieses Thema umfassen behandelt hat (mit Bestellnummern, Fotos etc.) Leider weiß ich gerade nicht, in welcher Ausgabe.

    Die Schrauben sind natürlich unterschiedlich lang, denn wenn man z.B. auf der Hinterachse zu lange Schrauben (von der Alufelge) eindreht, besteht die Gefahr, dass die Handbremsmechanik blockiert oder beschädigt wird.
    Beste Grüße, stardust
     
  7. araldo

    araldo Aktives Mitglied

    333
    2. Oktober 2009
    Schraubenlänge

    Hallo habe dieses Foto von sl113.org genommen.
    Grüsse
    Araldo
     

    Anhänge:

  8. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Scheibenräder + Schrauben

    Räder - und Schrauben.
    Dazu gab es immer wieder Fragen. Vielleicht hilft unsere nachfolgende Ergänzung des eigentlichen
    Mercedes-Dokumentes dem Einen oder Anderen etwas weiter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2016
  9. 280igSL

    280igSL Aktives Mitglied

    216
    27. Dezember 2014
    hi,
    kleine Anmerkung dazu noch:
    Die ersten Felgen auf dem 230SL hatten zwar die "113" Nummer, -> 1134000006, sind aber 51/2J14H Felgen. PS: Lowin hat da eh eine sehr gute Info dazu eingestellt.
     
  10. stardust

    stardust Aktives Mitglied

    32
    4. September 2006
    Es stimmt zwar, dass die ersten 230 SL die 5 1/2 x 14 er Felgen hatten. Die haben natürlich auch eine 113er Bestellnummer. Aber auch nach der Umstellung auf 6 J x 14 gab es noch Felgen mit 113er Bestellnummer und genau diejenigen sind die seltensten. ET-Nr. 113 400 01 06 ab Fahrgestellnummer 5499 bis Fahrgestellnummer ???
    Es gibt also tatsächlich 6 J Felgen mit 113er Bestellnummer die zwischen den 5 1/2 J und den Felgen mit der 108 400 00 02 ab Werk montiert wurden. Wenn schon, dann bitte richtig :)
     
  11. stardust

    stardust Aktives Mitglied

    32
    4. September 2006
    Scheibenräder

    So, nun habe ich auch eine sehr schöne Tabelle gefunden und zwar im "Tabellenbuch Personenwagen" Ausgabe 1966.
    Dort ist zu lesen, dass das Scheibenrad 113 400 01 06 in 6 J x 14 von August 1964 (Fgst.-Nr. 5499) bis August 1965 montiert wurde. Leider ist aber weder im Ersatzteilhandbuch für den 230 SL (Ausgabe C, Stand Januar 1967) noch im Engelen-Buch eine Fahrgestellnummer zu finden, ab welcher es genau geändert wurde. Bei Engelen steht: 06.08.1965: Teilmodernisierung und Anpassung an die neu anlaufende Baureihe 108 bei Fgst.-Nrn. 12343 bis 12467 (ab letzterer Neue Ausstattung Serie) vermutlich wurden im Zuge dessen auch die 108er Felgen verbaut.
     

    Anhänge:

  12. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Letzter 230SL im August 1965

    Die FG 12918 war der letzte 230SL im August 1965.

    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2016
  13. araldo

    araldo Aktives Mitglied

    333
    2. Oktober 2009
    schieberäder änderung

    Hallo Pagodisten,
    Ohne kommentar
    grüsse
    Araldo
     

    Anhänge:

  14. 230SLblue

    230SLblue Aktives Mitglied

    442
    9. August 2005
    Die Eintragungen im Ersatzteilhandbuch für den 230 SL (Ausgabe C, Stand Januar 1967) sind leider nicht ganz klar und widersprechen der Ausgabe B.
    Laut Ausgabe A hatte das ursprüngliche Rad die Nummer: 113 400 00 06 (5,5 Jx14 H).
    Dieses Rad wurde durch 113 400 01 06 (6 J x 14 H) ab FG 005499 ersetzt.
    (Siehe Ausgabe B)
    Wann dann 108 400 00 02 eingeführt wurde ist nicht klar, wahrscheinlich nicht mit FG 005499 wie es in der Ausgabe C interpretiert ist.
    Vielleicht könnte es mit FG 14064 passiert sein denn laut Engelen gab es wieder ein anderes Scheibenrad und laut Ausgabe C wurde ab dieser FG Nummer die Bolzen geändert.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2015
  15. stardust

    stardust Aktives Mitglied

    32
    4. September 2006
    Scheibenrad 108

    Jetzt haben wir es perfekt. Vielen Dank an 230SLblue für die Bilder. Es ist in der Tat so, dass die ET-Liste Ausgabe C hier fehlerhaft ist. Die Ausgabe B hatte ich bisher noch nicht gesehen, die scheint mir aber korrekt zu sein. Die in der Liste genannten Bolzen mit der Nummer 110 401 01 74 (Stückzahl 15) sind die kleinen Haltebolzen für den Raddeckel - drei Stück pro Felge. Diese sind nur bis Fgst.-Nr. 014063 verbaut. Im Zusammenhang mit dem Eintrag bei Engelen, den ich glatt übersehen hatte, dass ab 014064 (am 05.11.1965) neue Scheibenräder verbaut wurden, ergibt sich meines Erachtens, dass ab dann die 108er Felge verbaut wurde. An dieser sind ja bereits Haltenasen angeformt, so dass die Haltebolzen nicht mehr benötigt werden.
    Ich würde fast sagen, mit der Hilfe vieler wurde Thema geklärt. Super!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2015
  16. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Das war m.E. der Wechsel der Sättel von Girling auf ATE, wenn ich noch recht erinnere... (falls falsch, bitte berichtigen!)

    Michael
     
  17. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    um mal wieder auf die Ausgangsfrage zurückzukommen:

    In der aktuellen Oldtimer Markt werden gerade passende Felgen angeboten. Kleinanzeigenteil, Seite 113 (passend irgendwie...)

    Gruß

    Ulli
     
  18. BMB

    BMB deaktiviert

    30. Juli 2006
    Felgengrößen + Teilenummern

    Da dieses ganze Thema mittlerweile doch recht unübersichtlich geworden ist, habe ich mir erlaubt das gesamte Thema unter Einbringung meines bescheidenen Wissens in einer Tabelle zusammen zu fassen.

    Dies soll keinesfalls die sehr guten und hilfreichen Hinweise von Stardust und 230SLblue schmälern, denn ohne deren Wissen und Nachforschungen wäre diese Tabelle so nicht zu erstellen gewesen.

    Wer noch Fehler findet, oder Änderungs- bzw. Ergänzungswünsche hat, der melde sich jetzt, oder schweige...

    BMB
    Bernd

    Nachsatz am 2.1.2015: Die beigefügte Liste wurde überarbeitet und hier neu eingestellt:
    http://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/94680-post38.html
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2015
  19. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Auf meiner Pagode sind 5 Felgen von Südrad, Herstellerdatum 9/65.
    Mit Nppel, die mit Formnase waren meist von Lemmerz.
     
  20. mbzse

    mbzse Aktives Mitglied

    329
    24. Dezember 2004
    Blechfelgen W113 Pagode

    Hallo Bernd,
    OK, also, ist es nicht so das die Typen die unter "Alternativen" steht, ja die Felgen haben nicht mehr Haltenasen fuer kleine Radkappe, sondern sind nur rund. Sehe Anhang (Typ 108 400 1402)
    /Hans in Schweden
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2015
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.