Frage an die Experten zu Seitenfenstern

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von rema350SL-H, 15. September 2017.

  1. rema350SL-H

    rema350SL-H Aktives Mitglied

    195
    20. Juni 2013
    Hallo,

    zur Zeit ist bei meiner Pagode 230SL das Seitenfenster auf der Beifahrerseite dran: Reparatur und Austausch der Verschleißteile. Und dann natürlich die Scheibe einstellen, aber soweit bin ich noch nicht. Ich habe bereits eine Führungsbacke erneuert, weil sie schlichtweg fehlte, die andere neu eingeklebt und die Kunststoffeinsätze und Schrauben in den Backen erneuert. Die Teile habe ich bei SLS gekauft.

    Nun mein Problem:
    Auf der SLS-Seite zum Seitenfenster (https://www.sls-hh-shop.de/main/de/mercedes-230-280sl-w113/72-tuer/72-c-tuerfenster) findet man zu den Backen immer noch "Gummispannringe bei Fensterführung", die Nummern 13, immerhin 4 Stück pro Fenster. Eigentlich sind das kleine O-Ringe mit etwa 8 mm Durchmesser, siehe unten.
    Wo gehören die hin?
    Und welche Funktion haben die Spannringe?

    Für die Experten sicher ein triviales Problem. Ich habe aber keine Idee, was ich mit den Spannringen soll.

    Danke für Eure Hilfe,
    Recardo
     

    Anhänge:

  2. Warmsbach

    Warmsbach Aktives Mitglied

    78
    25. November 2006
    Hallo,
    die Kunststoffeinsätze habe an einer Seite runde "Nasen". darüber kommen die Gummiringe und geben eine etwas gefederte Vorspannung.
     
  3. pspagode

    pspagode Aktives Mitglied

    232
    28. Dezember 2011
    Hallo Recardo,

    hier drei Bilder von den Spannscheiben.
    Viel Erfolg beim Einstellen der Scheiben.
    Entweder es klappt sofort oder man "fummelt" ewig rum.
    Ist jedenfalls bei mir so gewesen.
    Bei der Fahrertür ging es damals sehr gut.
    An der Beifahrertür habe ich mir die Zähne ausgebissen.
    Das hat natürlich nichts mit der Türseite zu tun.

    Gruß

    Peter
     
  4. rema350SL-H

    rema350SL-H Aktives Mitglied

    195
    20. Juni 2013
    Danke Markus,
    danke Peter,
    eigentlich ganz einfach, aber ich wäre allein wohl nicht draufgekommen. Bei die alten Gleitstücken waren die Ringe nicht verbaut. :(
    Nun kann ich beruhigt weitermachen.
    Viele Grüße,
    Recardo
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.