Front Grill Chromrahmen

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von agenor2000, 16. Oktober 2019.

  1. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Neues Mitglied

    4
    20. Mai 2019
    Guten Morgen Detlef,
    Danke für deine Antwort. Was würde sich denn nun als Ersatz als Scheuerschutz anbieten?
    Beim Strich/8-Kühlergrill gibt es dazu ein spezielles Dichtungsgummi bei MB - und bei der exklusiven Pagode nur gemeines Malerkrepp; finde ich da irgendwie unpassend und ganz ohne - ich weiß nicht.
    Hast du da auch noch einen Tipp.
    Danke und einen schönen Tag Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2020
  2. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    War bei mir auch verklebt, die Amis hatten es in ihrer weltbekannten Sorgfalt einfach in dem damals so gefragten milanbraun übergeduscht, darunter war Nancy noch weißgrau im Auslieferungston.
    Eigentlich hatte ich Bauchschmerz, eine möglicherweise wasserziehende Unterlage unter den Rahmen zu legen, hatte dazu dieses besorgt:

    https://www.amazon.de/Rollenpflaste...t=&hvlocphy=9043920&hvtargid=pla-805504442107

    Zum Schluss hatte ich stattdessen weißes Dichtband für Wandscheiben aus dem Sanitärbereich verwendet:

    https://m.ebay.de/itm/PTFE-Teflonba...c6b7ffef36b0&_mwBanner=1&_rdt=1&ul_noapp=true

    Michael
     
  3. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Moin,

    ich würde einfach normales Isolierband (kein textiles) nehmen. Das zieht kein Wasser und verhindert das scheuern.

    Gruß

    Ulli
     
  4. luma33

    luma33 Aktives Mitglied

    91
    23. September 2012
    Hallo,

    wir hatten das Problem bereits in der Vergangenheit behandelt.
    Siehe Thema: "Klebestreifen/Dichtstreifen für Bugverzierung / Frontgrill" (weiss nicht, wie man einen Link daraus macht).
    Dort schrieb u.a. unser BMB, dass es Original nie vorhanden war.
    Ich wüßte auch nicht, warum es bei sachgerechter Montage des Grills dann noch irgendwo scheuern sollte.

    Gruss Lutz
     
    schlüssellos gefällt das.
  5. whpaul

    whpaul Mitglied

    21
    23. Mai 2019
    Hallo Jan,
    bei meinem Wagen war nichts zwischen Karosserie und Chromrahmen.

    LG

    whpaul
     
  6. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,
    klar nach 50 Jahren kann es sein, dass da nichts ist.
    An vielen Stellen war hinter dem Chrom der besagte Textilband.
    Auch innen hinter den Chromleisten entlang der unteren Amaturenbrettverkleidung.

    Grüße Memmo
     
  7. whpaul

    whpaul Mitglied

    21
    23. Mai 2019
    Hallo Menno,

    das sehe ich auch so, und was in all den Jahren an den Fahrzeugen rumgeschraubt wurde können wir meistens nicht wissen, es sei den das Fahrzeug ist in erster Hand.
     
    Memmo gefällt das.
  8. agenor2000

    agenor2000 Aktives Mitglied

    75
    10. November 2017
    Hallo, ich melde mich nochmal in Sachen Chromrahmen am Bug. Nun habe ich mich zur Kauf des Originalteils von MB entschieden und der liegt perfekt an der Maske an. Aber: die Löcher zur Befestigung sind ganz leicht versetzt. Eine Schraube ist drin, aber die anderen könnte ich wohl nur mit sehr viel Druck und versetzt eindrehen. Was nun? Löcher an der Maske vergrößern? Vielen Dank für Eure Tips!
    sG Jan
     
  9. Jugendtraum

    Jugendtraum lack, blech u. rost !!!!!

    148
    1. Februar 2007
    Löcher an der Karosserie anpassen ..
    Ansonsten wie oben beschrieben, wird Karosserie an die Maske angepasst.
     

    Anhänge:

  10. mbzse

    mbzse Aktives Mitglied

    329
    24. Dezember 2004
    Unbedingt so, ja!
     
  11. agenor2000

    agenor2000 Aktives Mitglied

    75
    10. November 2017
    Vielen Dank für Eure Hinweise. Hier das Ergebnis. Das Ganze ist ziemlich unter Spannung, aber da die Maske original und unbeschädigt ist und ich den OEM Rahmen genommen habe, mussten die Löcher eigentlich auch passen. Die Schrauben sitzen allerdings am Anfang recht schief, ziehen sich beim eindrehen aber gerade. Viele Grüße, Jan
     

    Anhänge:

    Bernhard R. gefällt das.
  12. agenor2000

    agenor2000 Aktives Mitglied

    75
    10. November 2017
    Bin jetzt beim Einbau der Armaturen. Dabei habe ich hinter dem Tacho ein braunes Kabel entdeckt (s.Foto) dass ich nicht zuordnen kann. Könnt Ihr helfen? Dank im Voraus! Jan

    280sl Aut 12/69 US ohne Klima
     
  13. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Ich sehe kein Foto.
    Braunes Kabel mit einer Öse?
    Das ist dann ein Massekabel das jeweils mit dem U-Bügel angeschraubt wird.
     
  14. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    309
    18. März 2014
    Hallo Jan, nur so als Tipp, ist zwar nicht original erleichtert das Anschließen vom Kabel und das Vestschrauben der Instrumente sehr. Ich habe nachdem ich mir das erste mal einen abgewürgt habe mit der Masseleitung etwas geändert. An den Massebügeln vom Tacho und Drehzahlmesser habe ich fest "Kabelfahne" = Gegenstück vom Kabelschuh mit einer M4 Schraube und Zahnscheibe angeschraubt. Dann habe ich vom braunen Kabel die Öse abgeschnitten. An diesem Ende habe ich dann zwei ca. 10cm lange Litzen angelötet. An den beiden Enden sind Kabelschuhe angebracht. Beim Einbau kann man dann das Massekabel einfach am Bügel befestigen. Nun muss man beim Anschrauben von Instrument nicht noch darauf achten, ob das Kabel wieder runtergesprungen ist bevor die Mutter drauf war.
    Viele Grüße Klaus
     
  15. agenor2000

    agenor2000 Aktives Mitglied

    75
    10. November 2017
    Besten Dank. Foto anbei. Ich sehe nur ein Kabel. An welches Instrument muss es angebracht werden?
     

    Anhänge:

  16. agenor2000

    agenor2000 Aktives Mitglied

    75
    10. November 2017
    Vielen Dank, Klaus.
     
  17. agenor2000

    agenor2000 Aktives Mitglied

    75
    10. November 2017
    Kein Masseanschluss am Zentralinstrument, nur Tacho und DZM?
     
  18. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,

    ja so ist es.

    Grüße Memmo
     
  19. agenor2000

    agenor2000 Aktives Mitglied

    75
    10. November 2017
    Merci
     
  20. heinsbush

    heinsbush Mitglied

    7
    22. April 2020
    Hallo Wolfgang,

    welche Teile genau wurden denn für 1200 Euro aufgearbeitet (verchromt, poliert, geschliffen, ...?)

    kennt vielleicht auch jemand einen Betrieb im südlichen Raum?

    danke vorab!
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.