1. Status-Update (29.11.2020):
    Alle bezahlten Vorbestellungen sind in den Versand gegangen.

Fußraum unter Teppich mit was auslegen ?

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von pagodenheimer, 12. Juli 2018.

  1. pagodenheimer

    pagodenheimer Aktives Mitglied

    64
    3. August 2013
    Moin moin liebe Gemeinde,

    die Fussräume meiner Pagode habe ich dergestallt "saniert" , dass ich die alukaschierten Glasfasermatten herausgerissen und die darunter befindliche Bitumenschicht Stück für Stück mühselig entfernt habe. Nachsem das Blech freigelegt war, habe ich es geschliffen, gesäubert, grundiert und lackiert. Jetzt sieht das sehr sauber und ordentlich aus, Feuchtigkeit findet kein Versteck mehr.
    Allerdings fühlt sich der "Auftritt" sehr hart an, weil der Teppich ziemlich dünn ist. Ich habe mir überlegt, eine Matte zuzuschneiden und lose unter den Teppich zu legen.

    Nun endlich meine Frage: Habt Ihr eine Idee, welches Material für diesem Zweck geeignet und ggfls wo erhältlich ist. Es darf ja keine Feuchtigkeit anziehen und speichern.

    Herzlichen Dank und liebe Grüße

    Olli
     
    nurn64 gefällt das.
  2. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    516
    16. Juli 2006
  3. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007


    ...Originalzustand unwiederbringlich zerstört...:(
    Kann man am besten durch die gleichen oder dem ähnliche Materialien wieder aufbauen.
    Ist halt wie beim Lack.


    Gruß,
    Achim
     
  4. pagodenheimer

    pagodenheimer Aktives Mitglied

    64
    3. August 2013
    Ja, ich weiss. Ist aber vielleicht doch besser, als wenn es durchgammelt. Anlass war ein defekter Heizung
    Wärmetauscher. Alles war naß und schmierig.

    Oder was hättest Du gemacht ?
     
  5. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Olli,

    man kann es mit der Originalität auch übertreiben;). Ich habe meine Bodenbleche auch von oben und unten blank gemacht und dann lackiert. Du kannst verrottungsfreien Filz unterlegen und darunter zur Sicherheit noch Zeitungspapier, um evt. Nässeprobleme zu erkennen.

    Ich habe damals festgestellt, dass die Entfernung der ober- und unterseitigen Dämmung doch deutlich zur höheren Geräuschbelastung innen beigetragen hat. Deswegen habe ich bei meiner Flosse Dämm- und Dröhnschutz von isoproQ auf der Bodengruppe verklebt. Darüber eine :doh:Lage verrottungsfreien Filz, ebenso von isoproQ. Ergebnis i. S. Geräuschentwicklung ist sehr gut und gleichzeitig liegen die Fußmatten nicht so hart wie von dir beschrieben auf dem Bodenblech. Bei der Pagode werde ich das auch noch nachholen, denn die Dämm-Fertigsätze, wir sie z. B. auch von SLS vertrieben werden, sind praktisch ohne Wirkung und ihr Geld nicht wert.

    Gruß

    Ulli
     
    coca-light gefällt das.
  6. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Ich hatte damals mir Filz von Andrea schicken lassen, auch verrottungsfest und, wie ich schwach zu erinnern glaube, mit nicht rostenden Metallverwebungen. Die sind nur zugeschnitten und lose leicht unter Passspannung verlegt worden.
    Blechseitig habe ich Bitumenmatten flächig spaltfrei verklebt.
    Klar, bisweilen sollte man immer nachschauen nach Nässe, aber wenn sie sommers eindringt, ist's eh keine Kondensierung, sondern ein Dichtigkeitsproblem. Das liegt dann viel tiefer...

    Michael, der kein Freund von Zeitungen ist, man saugt damit nur Nässe an und bei der heutigen Qualität des Recyclingpapiers stinkts schnell nach Abort...
    Lieber bei jedem Aussaugen mal darunterschauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2018
    coca-light gefällt das.
  7. bradl

    bradl Aktives Mitglied

    56
    26. September 2008
    Hallo,
    mein Sattler hat damals die Fussraumteppiche auf der Unterseite mit einer Art Filz versehen.
    Dadurch liegen sie perfekt, auch in den Wölbungen, und eine gewisse Dämmung ist auch da !
    Aber gegen Dröhnen hilft wirklich nur das von Ulli genannte Material oder die alte Schwerschichtdämmung .
    Mache mal Fotos.

    Gruss Rudi
     
  8. big-bolli

    big-bolli bolli

    632
    4. Oktober 2006
    Hab das seiner Zeit auch mit Filz versehen und bin sehr zufrieden. LG Wolfgang Bild 029.jpg
     
    Rainer B gefällt das.
  9. agenor2000

    agenor2000 Aktives Mitglied

    89
    10. November 2017
    Hallo Achim, mein Pagode ist gerade beim Sattler. Bist Du sicher, dass die Matten mit der Alu-Schicht ab Werk so installiert wurden? Ich stehe nämlich gerade vor der Frage, ob sie entfernt werden oder nicht.
    Vielen Dank,
    Jan
     
    CATI gefällt das.
  10. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Hallo Jan,
    gute Frage.... Leider bin ich beim 280er (leider noch ...) nicht so gut bewandert, wie beim 230er...
    Die Ersatzteile-Liste für den 280er gibt sich da etwas "verdeckt", führt aber Änderungen der Dämmmatten beim 280er ab Fg-Nr. 012089 auf, spricht aber nicht explizit von "Alu-Schicht-" sondern nur von "Glasfasermatte" anstelle von "Waffelfilz".
    Da ich schon einige (wenige) von diesen Alu-beschichteten Dämmmatten gesehen habe,
    sage ich vorsichtig: ' ist original, nach Möglichkeit unbedingt behalten.'
    Denn ich weiß auch nicht, ob es dafür heute noch originalen Ersatz gibt. Im Aftermarket vielleicht/sicherlich, aber original?
    (... nachgesehen ... jau! Gibt es!)
    Die ursprüngliche A000 989 1810 Glasfasermatte, 7 mm dick ist jedenfalls noch lieferbar ....

    Happy motoring!

    Achim
     
  11. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    ehrlich gesagt wäre mir das völlig wurscht, was da mal drin war. Ich würde mir den Dämm- und Dröhnschutz verbauen, der am effektivsten wirkt . Und da kann ich nur immer wieder auf IsoproQ von Krecht verweisen.

    Gruß

    Ulli
     
    Rainer B und ursodent gefällt das.
  12. agenor2000

    agenor2000 Aktives Mitglied

    89
    10. November 2017
    Hallo Achim, vielen Dank für Deine Entscheidungshilfe. Ich lasse es jetzt so wie es ist.
    Jan
     
  13. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo Jan,

    Du bist die aber schon im Klaren darüber, dass das Altmaterial über die Jahre derart ausgehärtet ist, dass es jetzt praktisch keinerlei dämmenden Eigenschaften mehr besitzt, oder?

    Gruß

    Ulli
     
  14. agenor2000

    agenor2000 Aktives Mitglied

    89
    10. November 2017
    Besten Dank für den Hinweis, Uli. Ich werde mir den genauen Zustand bei Sattler noch einmal ansehen.
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.