Gestern Oldtimertreff in MG - "tolles" Erlebnis!!

Dieses Thema im Forum "Veranstaltungen" wurde erstellt von c diem, 27. August 2018.

  1. c diem

    c diem Aktives Mitglied

    62
    3. November 2017
    Guten Tag Freunde der Pagode,

    seit zwei Jahren findet in MG die Veranstaltung 'Oldtimer Fly & Drive In' am Hugo Junkers Hangar in MG monatlich einmal während der Sommermonate statt.

    Zu sehen gibt es historische Flugzeuge, Autos, Busse, Motorräder, Traktoren.....

    Auf Wunsch meiner Frau bin ich mit meiner seit 47 Jahren heiß geliebten Pagode hingefahren. Habe dort einen netten Besitzer einer schönen 50 jährigen, hellblauen Pagode aus NE kennen gelernt.

    Tante JU befand sich natürlich in voller Schönheit auch da.
    Mit ihr konnte man gegen Bezahlung einen Rundflug über MG unternehmen.

    Nach einiger Zeit verließen wir den Ort, fuhren Richtung Stadtmitte.

    Unterwegs bemerkte ich auf der Krefelder Straße einen Mercedes mit NL Kennzeichen, der mir am Flughafen schon negativ aufgefallen war. Wir beschlossen, nicht nach Hause zu fahren, sondern zur Bank in der Bismarckstr. .
    Ich wechselte oft die Fahrspur, besonders kurz vor einer Ampel oder Seitenstr.

    Der Wagen blieb hinter uns.

    Auf der Bismarckstr. bog ich plötzlich in die Kaiserstr. ein und parkte die Pagode in der ersten Parknische auf der linken Seite.
    Der Verfolger musste geradeaus fahren, da er in der falschen Spur war.

    Was würde nun geschehen?

    Ich stieg aus, meine Frau blieb im/beim Auto, und ging um die Ecke zur Bank.

    Sieh an, sieh an auf der anderen Straßenseite kam mir der Wagen entgegen, er hatte also an der nächsten Ampel gewendet.
    Ich betrat die Bank, beobachtete durch einen Türspalt, dass der Wagen vor der Steinmetzstr. am Straßenrand hielt und zwei junge Männer ausstiegen.

    Ich rief die Polizei an, doch man empfahl mir, persönlich zum Präsidium zu kommen.
    Nach Erledigung meines Anliegens in der Bank verließ ich sie.
    Oh Schreck, die zwei Typen aus dem Auto waren schon vor der Bank, der eine ging an mir vorbei weiter Richtung Regentenstr. , der andere drehte sich um und ging vor mir auch Richtung Kaiserstr. .
    Ich bog um die Welt Ecke, stieg in die Pagode, und wir fuhren über die Kaiserstr. , bogen rechts ab in die Sittardstr. , anschließend am Bahnhof vorbei.

    Da sind die doch tatsächlich wieder hinter uns.

    Wir fuhren weiter über die Hindenburgstr. Richtung Krefelder Str. und halten vor der Unterführung an einer dort befindlichen Bushaltestelle an.

    Werden die Verfolger an uns vorbei fahren, so dass wir das Kennzeichen aufschreiben können?

    Nein, sie biegen vorher links in die Antonstr. ab.

    Wir fuhren nun weiter, durch den Tunnel, bogen ab in die Neusser Str. und wendeten in Höhe der Kranzstr. und standen an der Ampel (rot). Wenn sie jetzt kommen, haben wir das Kennzeichen.

    Da, sie kommen um die Ecke, durch den Tunnel direkt auf uns zu, fahren in die Krefelder Str. , der Beifahrer hält sich mit der Hand das Gesicht zu.

    Wir haben die Rollen vertauscht, wir sind die Verfolger, aber sie die Verfolgten, doch wir haben es nicht eilig, da wir zum Präsidium auf der Krefelder Str. wollen. (ist auch Richtung Flughafen)

    Wir erreichten das Präsidium parkten neben Streifenwagen, ich ging ins (in das) Präsidium und berichtete. Meine Frau blieb beim Auto.

    Als ich wieder zur Pagode kam, sagte meine Frau:" Die kamen eben zurück vom Flughafen hinter einem Oldtimer in Richtung Stadt."

    Wir fuhren wieder zum Flughafen, um
    1. den NE er zu warnen,
    2. dort Bescheid zu geben und
    3. noch einige Aufnahmen mit der Tante JU zu machen.

    Anschließend fuhren wir auf Umwegen in vielen Kreisen und Haken nach Hause

    MfG
    Walter aus MG.

    Dies war unser gestriges Erlebnis.
     
    Mrs. Candler, lowin und rolf230 gefällt das.
  2. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    Hallo Walter,

    du hättest Krimiautor werden sollen, da wäre jeder ARD Tatort wieder sehenswert.

    Aber die Verfolgungssituation hast du schon richtig erkannt und gut reagiet.

    Ein Fehler wäre in eurem Fall wahrscheinlich auch gewesen, direkt mit nem handy auf die Typen zuzugehen, bzw. von weitem Fotos vom Auto und den Insassen zu machen.
    Hier hätte die Situation dann direkt ne (eine) eskalierende Reaktion ausgelöst.

    Meist zeigt sich die Grenznähe als unser großes Problem.
    Entweder wird man von solchen Typen verfolgt oder sie befestigen einen Tracker am Auto und finden den Wagen später somit in deiner Garage.

    Da lob ich mir doch Heinrich's Vorhaben. Da würden die Jäger schnell zu den Gejagten:tanzen:.
    Hier wäre für solche Fälle eine 2 te Ausbaustufe hilfreich :
    Vorne würde 2 Maschinengewehre ihren Dienst verrichten und hinten spritzt Öl heraus und zusätzlich fallen noch kleine Minipanzersperren auf die Fahrbahn. :autofahrer:

    Abschliessende Fragen:
    Was sagt die Polizei?
    Hast du denen das NL Kennzeichen genannt ? Wurde es überprüft?
    Eventl. gefälscht?
    Haben sie überhaupt etwas unternommen????


    Gruß Roman
     
    Memmo gefällt das.
  3. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Walter,

    nachdem ich nun Deine beiden Beiträge gelesen habe, bin ich immer noch nicht wirklich schlauer:

    Wann wurde denn nun die Lenkung geknackt? Es klingt doch so, als habe Deine Pagode stets unter Aufsicht gestanden?

    Oder habe ich etwas falsch verstanden?

    Grüße, Felix
     
  4. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Abschließende Fragen (von Roman):
    • Was sagt die Polizei?
    • Hast du denen das NL Kennzeichen genannt ?
    • Wurde es überprüft?
    • Eventl. gefälscht?
    • Haben sie überhaupt etwas unternommen????
    Anregung von mir: weniger kryptisch schreiben würde das Verstehen erleichtern.
    MG - NE; Maschinengewehr und Nebelwerfer, oder was könnte das bedeuten?
    Grüße
    norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2018
  5. jama

    jama jama

    107
    31. Oktober 2014
    Moin Walter,

    das ist ja wirklich wie in einem Krimi.
    Toll wie Ihr darauf reagiert habt.
    Sowas braucht man wirklich nicht.

    Gruß Jürgen
     
  6. rolf230

    rolf230 Aktives Mitglied

    661
    2. Oktober 2008
    Klugsheycermodus an :banane::

    MG - Mönchen-Gladbach
    NE - Neuss
    liegt im Bermudadreieck K - D - AC :tanzen:

    Klugsheycermodus aus :bierkrug: .

    Gruß Rolf
     
    Memmo gefällt das.
  7. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    562
    7. Juni 2006
    Man Rolf,
    habe beim Lesen beinahe eine Hornhautverkrümmung bekommen.

    Klugscheißermodus aus!:tanzen:
     
    rolf230 gefällt das.
  8. Manni-V

    Manni-V Aktives Mitglied

    39
    16. Juni 2014
    Hallo Walter,
    in Viersen, ca 10km vom Flughafen Mönchengladbach entfernt, wurden in der letzten Zeit 2 Pagoden aus Garagen gestohlen.
    Danke für dein vorbildliches Verhalten.
    Gruß aus Viersem
    Manni
     
    ursodent und Bernie51 gefällt das.
  9. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Furchtbar das Ganze...,
    die werden immer dreister, die Typen.
    Walter,
    ganz toll reagiert. Meine Hochachtung !


    Viele Grüße
    Achim
     
  10. c diem

    c diem Aktives Mitglied

    62
    3. November 2017
    Guten Tag Freunde der Pagode,,

    nachdem Roman GPS (Tracks) erwähnt hatte, fiel bei mir der Groschen.
    Ich hatte zweimal aus einiger Entfernung am Sonntag auf dem Flughafengelände beobachtet, wie sich ein junger Kerl am hinteren Radkasten auf der Fahrerseite hinkniete und in ihn hinein sah.

    Daher bin ich gestern zu einer Werkstatt für eine Untersuchung gefahren. Es wurde aber kein GPS Sender gefunden.
    Als weitere Maßnahme waren heute Firmen wegen zusätzlicher Sicherheitsmaßnahme bei uns.
    Auch habe ich mich gestern bei der Polizei nach dem Stand der Dinge erkundigt. Der Fall liegt bei der Kripo.
    Kennzeichen, Personenbeschreibung ....
    hatte ich am Sonntag angegeben.
    Habe nichts Weiteres erfahren, weil Polizei sehr wortkarg. Ein Suchgerät für Wanzen werde ich mir noch besorgen.
    Für den27.08.18 hatten wir eine für eine Woche eine Reise gebucht, wir sind zu Hause geblieben, unser Sohn hat die Reise über die Notrufnr. des Reiseveranstalters bekommen.

    Schlaf ist im Augenblick erheblich gestört. Letzte Nacht sind wir erst um 04:00 Uhr ins Bett gegangen. Zur Zeit kann ich mich schlecht konzentrieren. Bin die Tage etwas durcheinander.

    Sobald ich etwas von der Polizei erfahre, werde ich berichten.

    MfG Walter aus MG
     
  11. c diem

    c diem Aktives Mitglied

    62
    3. November 2017
    Guten Tag Freunde der Pagode,,

    nachdem Roman GPS (Tracks) erwähnt hatte, fiel bei mir der Groschen.
    Ich hatte zweimal aus einiger Entfernung am Sonntag auf dem Flughafengelände beobachtet, wie sich ein junger Kerl am hinteren Radkasten auf der Fahrerseite hinkniete und in ihn hinein sah.

    Daher bin ich gestern zu einer Werkstatt für eine Untersuchung gefahren. Es wurde aber kein GPS Sender gefunden.
    Als weitere Maßnahme waren heute Firmen wegen zusätzlicher Sicherheitsmaßnahme bei uns.
    Auch habe ich mich gestern bei der Polizei nach dem Stand der Dinge erkundigt. Der Fall liegt bei der Kripo.
    Kennzeichen, Personenbeschreibung ....
    hatte ich am Sonntag angegeben.
    Habe nichts Weiteres erfahren, weil Polizei sehr wortkarg. Ein Suchgerät für Wanzen werde ich mir noch besorgen.
    Für den27.08.18 hatten wir eine für eine Woche eine Reise gebucht, wir sind zu Hause geblieben, unser Sohn hat die Reise über die Notrufnr. des Reiseveranstalters bekommen.

    Schlaf ist im Augenblick erheblich gestört. Letzte Nacht sind wir erst um 04:00 Uhr ins Bett gegangen. Zur Zeit kann ich mich schlecht konzentrieren. Bin die Tage etwas durcheinander.

    Sobald ich etwas von der Polizei erfahre, werde ich berichten.

    MfG Walter aus MG
     
  12. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Lieber MG Walter,
    herzlichen Dank für deine auch recht emotionale Beiträge.
    Unsere Polizei, chronisch unterbesetzt, wird ausser Vergleiche mit bisherigenDiebstählen
    anstellen und die Daten zum späteren verivizieren von künftigen Diebstählen speichern,
    nicht viel machen können.
    Ohne viel Glück wg. des Niedeländischen Kennzeichchens, wird sich da leider nicht viel tun.

    Beim "Wanzenauffinder" mußt du daran denken daß solche Geräte hier nicht zulässig
    sind. Also wenn, dann nicht so öffentlich darüber reden.
    Ich drücke dir und uns allen hier die Daumen.
    norbert

    https://de.wikihow.com/Einen-versteckten-Peilsender-an-einem-Auto-finden

     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2018
  13. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    219
    16. Januar 2018
    Hallo, Walter aus MG,
    meine Hochachtung vor so viel Geistesgegenwärtigkeit und Courage!

    Und zugelich ist es ein niederdrückendes Sittengemälde. Ich habe aus diesem Grund, dass wir einen offensichtlich Begehrlichkeiten weckenden Klassiker bewegen, schon ab und zu über einen Verkauf nach gedacht. Mich nervt auch dieses "Mensch, der kostet doch bestimmt 100.000 €!"-Laiengesabbel", bei dem nicht selten Neid und Schubladendenken mitschwingen.

    Bei meinen seit 30 Jahren mich begleitenden alten Motorrädern bin ich bislang immer der Ansicht gewesen, dass die in ihrer reflektionsarmen Patina keine Elstern anlocken und die Startprozedur einen Diebstahl verhindert. So langsam weicht diese Einschätzung.

    Grüße
    Remco
     
  14. driver

    driver Aktives Mitglied

    835
    4. April 2004
    Wirklich erschreckend, in dieser Gegend ist Oldtimerdiebstahl ja schon fast an der Tagesordnung, das geht doch schon Jahre so, allerdings frage ich mich was die Polizei in diesem Fall tun soll, hinterherfahren ist ja nicht strafbar ?

    Wolfgang
     
  15. rema350SL-H

    rema350SL-H Aktives Mitglied

    174
    20. Juni 2013
    Allerdings schaue ich mir Oldtimer auch gern von unten an. Denn da zeigt sich normalerweise die Wahrheit.
    Einen Peilsender wollte ich noch nie anbauen .... ehrlich. ;)
     
  16. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    .... du bist ja auch kein krimineller Holländer mit der Absicht, ein Auto zu tracken.
    "Wir" legen uns ja nur unter ne Pagode um den Zustand zu checken.
    Sind alle Ablaufbohrungen frei und nicht mit U Schutz verkleistert ; tropft der Wagen irgendwo usw.

    Gruß Roman
     
  17. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    .....eh jetzt hier ne böse Anfeindung kommt :
    krimineller Holländer mit der Absicht ein Auto zu tracken, bezieht sich natürlich nur auf den jetzigen Fall, mit eindeutig landesspezifischem Kennzeichen.

    Gruß Roman
     
    aleha gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.