1. Achtung, Achtung!
    Der Pagodenkalender kann ab sofort vorbestellt werden: https://pagodenkalender.de/vorbestellen

Getriebeöl und Bezugsquelle

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Andreas Henecker, 11. Oktober 2020.

  1. Andreas Henecker

    Andreas Henecker Mitglied

    21
    12. Dezember 2015
    Hallo,
    ich wollte mal im Forum fragen, welches Getriebeöl für das Automatikgetriebe am besten ist.
    Es kann sein, dass bei mir das Falsche drin ist und wollte sicherheitshalber das komplette Getriebeöl tauschen.
    Bei mir hat das Getriebeöl eine blasse rote Farbe.
    Vom Fahrzeug handelt es sich um einen 280 SL Baujahr 1970.
    Würde mich für eure Empfehlungen und Bezugsquellen freuen.

    Liebe Grüße
    Andreas Henecker
     
  2. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    827
    20. Juli 2004
    Hallo Andreas -

    zum Thema Automatic-Getriebeöl gab es vor kurzem eine technische Debatte in diesem Thread -

    https://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/threads/hitzeproblem.2857/page-6#post-131949

    geht so ab Post #119 los und zieht sich über zwei Seiten.

    Als Quelle für Betriebsflüssigkeiten, wenn man weiß was man möchte, empfehle ich AmazonPrime oder eBay. Aber das mögen andere auch anders sehen. Die freigeprüften Betriebsstoffe (Produkte) je Mercedes-Norm kann man sich hier runterladen - https://bevo.mercedes-benz.com/

    Herzlichen Gruß
    Oliver
     
  3. Andreas Henecker

    Andreas Henecker Mitglied

    21
    12. Dezember 2015
    Hallo Oliver,
    vielen Dank für den Hinweis.
    Aber irgendwie schreibt keiner so richtig, welches Öl der ein oder andere verwendet.

    Grüße
    Andreas
     
  4. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    827
    20. Juli 2004
    Hallo Andreas -

    ich habe keine Automatic und bin mit ATF fürs manuelle Getriebe da fein aus der Diskussion raus :koenig:.

    Schau doch mal in Deiner Bedienungsanleitung oder im Werkstatthandbuch nach. Und dann hast Du vielleicht noch die Rechnung oder im Motorraum einen Zettel vom letzten Ölwechsel, da sollte auch drauf stehen, was reingekommen ist. Wenn aktuell alles gut läuft, würde ich das wieder nehmen.

    Ich persönlich glaube, dass man mit den ursprünglich vorgesehenen Qualitäten bei unseren Autos nichts falsch machen kann. An der ein oder anderen Stelle kann man mit modernem Zeugs vielleicht was besser machen, aber an anderen Stellen auch etwas schlechter. Ergo wenn man was anderes nimmt, sollte man sehr genau wissen, was man tut.

    Herzlichen Gruß
    Oliver
     
    1964 sl und BMB gefällt das.
  5. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo Andreas,
    zum Thema Betriebsstoffe (Benzin, Motor- und Getriebeöl, usw.) gibt es hier fast so viele Meinungen und Empfehlungen wie aktive Forumsmitglieder.
    Ich hatte vor ca. 10 Jahren beim MB Classic Center nach deren Empfehlungen angefragt und ein Öl nach Freigabe 236.6 genannt bekommen. Ursprünglich lautete die Empfehlung 236.2 (speziell für die geforderte Type A Suffix A).
    Ich benutze seit Jahr und Tag Liqui Moly ATF 1100 und mein Getriebe schaltet einwandfrei und wird auch nicht zu heiß (https://shop.liqui-moly.de/getriebeoele/top-tec-atf-1100-2.html).
    ...WRe
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2020
  6. Andreas Henecker

    Andreas Henecker Mitglied

    21
    12. Dezember 2015
    Hallo WRe,
    danke für deine Unterstützung.
    Andreas
     
  7. Hallgeber

    Hallgeber Aktives Mitglied

    141
    24. September 2014
  8. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Es gibt zwar keine ´Freigabe´ von Daimler für das angebotene Ravenol ATF A.
    Nur:

    Praxisbewährt und erprobt in Aggregaten mit Füllvorschrift:
    - Type A Suffix A (TASA)
    - ALLISON C-4
    - MAN 339 Typ A
    - MB 236.2
    - Renk Doromat
    - Cat. TO-2​

    Aber der nachfolgende Hinweis deutet darauf hin daß es sich wirklich um ein ATF A handelt,
    und nicht eine Universalplörre mit vom ATF A abweichenden Reibwerten:


    „Achtung: RAVENOL ATF Fluid darf nicht verwendet werden, wenn ATF Type DEXRON B bzw.
    DEXRON D oder ATF Typ M2C-33 E/F/G ausdrücklich als Füllvorschrift genannt sind“​

    Grüße
    norbert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2020
    Hallgeber gefällt das.
  9. Hallgeber

    Hallgeber Aktives Mitglied

    141
    24. September 2014
    Das mit den Freigaben und Empfehlungen ist immer so eine Sache, offizielle Freigaben kosten Geld. Das Liqui Moly ATF 1100 von WRe ist auch nur für 236.1 freigegeben und für 236.6 "nur" empfohlen. Wer es ganz genau nimmt mit 236.2 Freigabe dem könnte man Mobil ATF 200 empfehlen https://www.mobil.com/de-de/passenger-vehicle-lube/pds/eu-xx-mobil-atf-200
    Jetzt aber genug der Öldiskussion jedenfall von meiner Seite :)
     
    lowin gefällt das.
  10. Andreas Henecker

    Andreas Henecker Mitglied

    21
    12. Dezember 2015
    Vielen Dank nochmals für eure Tips und Hinweise.
    Liebe Grüße
    Andreas
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.