Gummi –Verschleißteile Hinterachse

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von heinrichB, 17. September 2017.

  1. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    966
    24. Februar 2009
    Hallo

    Da ich zurzeit eine Hinterachse Übersetzung 3,75 mit Trommelbremsanlage aus einem 230 SL überarbeite habe ich ein paar Fotos von den div. Gummilagern beigefügt.

    Als Übersicht habe ich aus dem vdh Teilekatalog die entspreche Seiten beigefügt.

    Als erstes Foto ist eine Ansicht der vorderen Seite des Mittellagers mit der heraus gequollenen Gummiteil beigefügt. Das zweite Foto zeigt das Original alte Mittellager mit dem geteilten äußeren Rohrteil.

    Die Nachfertigungs Rohrlager (NF 110 350 1275) sind erkennbar an dem einteiligem äußeren Rohrteil. Leider kostet das Original Teil inzwischen 311,76€.

    Des Weiteren sind die alten Gummilager aus der Schubstrebe (in Pos 218). Im Original kann man die ovale Verformung der Gummilager besser erkennen. Auch das alte Gummiteil (Pos 266) welches in der Schubstrebe vorne (Verbindung Schubstrebe an Karosserie) eingebaut wird ist stark verformt.

    Auf dem Foto der Schiebehülse (Pos 96) in Ansicht ist erkennbar, dass die Schiebehülse unbeschädigt ist keinen Riss von der inneren Verzahnung zur äußeren Rand hat.

    Die div. Ersatzteile für die Überholung der Hinterachse (ohne Lagerung des Differenzials, diese Arbeiten überlasse ich den Spezialisten) habe ich auch beigefügt.

    Leider habe ich kein passendes Foto vom dem oberen Mittellager (Pos220) in das der Führungszapfen vom Teil (Pos 196) beifügen können. Das Lager Pos 220 wird auf Zug beansprucht. Bei Verschleiß liegt der Anschlagdeckel (Pos 222) direkt auf dem Mittellager Pos 220 auf. Ein verstärktes Mittellager ist als NF erhältlich.
     

    Anhänge:

  2. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Heinrich,

    das ist das wo wir alle von provitieren.
    Eine kleine Anmerkung zur Schiebehülse. Es ist gut das diese auf der jetzt aussen liegenden Seite
    keine Risse hat. Ich habe jetzt schon zweimal eine Hinterachse zerlegt wo das Schiebestück auf
    der aussen liegenden Seite gut war und auf der innen liegenden Seite angerissen war. Ich vermute das da
    jemand bei einer älteren Reparatur das Schiebestück gedreht hat.

    vG
    Detlef H.
     
  3. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    966
    24. Februar 2009
    Hallo Detlef,

    herzlichen Dank für Deine Bemerkung. Ich werde die Schiebehülse nun doch demontieren und nachher die 158? kleinen Rollen mit Fett wieder in die Hülse einkleben. Foto folgt dann später. Gleich bin ich Beifahrer in Ruths Pagode. Wünschen allen einen schönen Sonntag.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. September 2017
  4. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    966
    24. Februar 2009
    Schiebeh 4 (2).jpeg Schiebeh 5 (2).jpeg Schiebeh 6 (2).jpeg Schiebeh 7 (2).jpeg
    Hallo Detlef

    ich habe Deinen Rat befolgt und die Schiebehülse demontiert.
    Das erste Foto zeigt das Gelenk (Pos 30) mit dem Innenraum ohne die Schiebehülse. Die Laufspuren der Lagernadeln sind in den drei Nuten erkennbar.
    Das zweite Foto zeigt die Schiebehülse liegend mit Lagernadeln, Seegerring und Anlaufscheibe.
    Das dritte Foto zeigt das hintere Kopfende (zum Differenzial zeigend) der Schiebehülse.
    Das vierte Foto zeigt das vordere Kopfende (zum Radlager zeigend) der Schiebehülse. Man kann den runden Abdruck der Anlaufscheibe erkennen
     
  5. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    Hallo Heinrich, top gemacht.
    Meist sind die Schiebehülsen gerissen.
    Besonders bei den 3.46 oder 3.27 V8 Achsen.
    Der Kick down bzw. die hohe Belastung auf dieses Teil, ist halt nicht zu unterschätzen.
    Der Wert, alleine nur für ne intakte Hülse, liegt mitlerweile, als Gebrauchtteil, jenseits von 500€.
    ( so die Preise bei Ebay Kl. vom letzten halben Jahr )
    Wer noch ein frühes ( mit Sprengring ) oder ein spätes Schiebestück ( ohne Sprengring , Hülse verpresst ) in Reserve hat, kann sich glücklich schätzen.
    Alleine die 114 Kleinen Rollen kosten pro Stück, bei MB : 0,89 €
    Eine Preisverfall in puncto Teile ,ist meines Erachtens nicht in Sicht.
    Daher kommen auch die Preise für eine gut revidierte HA sowie VA, zustande.
    Nebst der Ersatzteilpreise sind die anfallenden Revidierungsstunden ( zerlegen, strahlen , epoxy, lackieren, Neuteile verbauen, Einstell sowie Vermessungsarbeiten und Endmontage ), nicht zu verachten.
    Daher sollte jeder der ne Achsüberholung anstrebt ( Achse macht Geräusche oder verliert an den Steckachsen oder am Flansch, Öl ), dies schleunigst in Angriff nehmen.
    Für meine Reserve 3.46 er , hab ich mir schonmal alles auf Lager gelegt. Diese ist im Winter dran:).

    Gruß Roman
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.