Gummihalterung / Führung für Lautsprecher?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von Cali 250, 13. März 2021.

  1. Cali 250

    Cali 250 Mitglied

    14
    25. Januar 2013
    Hallo Zusammen,
    ich bin aktuell dabei das Armaturenbrett samt Einbauten zu überholen. Beim Ausbau der Blende des Lautsprechers und des Lautsprechers bin ich auf die beigefügten Gummiführungen bzw. Halterungen gestoßen (siehe Bilder), durch die der Lautsprecher am Armaturenbrett befestigt wird. Da diese schon etwas porös sind, wollte ich diese ersetzen, kann sie aber als Teilenummer oder auch als Ersatzteil nirgends finden. Da die Lautsprecher alle gleich aufgebaut sind, müsste das doch bei allen so gewesen sein? Hat hierzu jemand einen Tipp, wo es die ggf. noch gibt, bevor ich die alten wie der einbaue?
    Danke vorab!
    Lothar
    Gummihalterung Lausprecher.jpg 02_IMG_20210206_162604.jpg
     
    Michael55555 gefällt das.
  2. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    437
    18. März 2014
    Hallo Lothar, welche Funktion hatten diese Gummis? Lautsprecher werden doch üblicherweise aufliegend in einen Ausschnitt geschraubt damit es keinen "akustischen Kurzschluss" gibt.
    Viele Grüße Klaus
     
  3. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    117
    20. Mai 2019
  4. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    .... die Befestigung ist bei 230SL und 280SL etwas unterschiedlich.
    Die Bilder des vom Themenstarters Lothar zeigen einen 280SL.
    Grüße
    norbert
     
  5. Cali 250

    Cali 250 Mitglied

    14
    25. Januar 2013
    Danke für euer Feed-back. Es geht um einen späten 250iger. Die beiden Gummis, welche nur auf der nach innen liegenden Seite verbaut sind dienen zur Entkoppelung und sind leider auch in keinen mir bekannten Einbauset mit dabei. Auf dem beigefügten Bild von SLS (ich hoffe, das ist OK) sieht man den schwarzen "Zylinder" mit der Unterlegscheibe, der in dem Gummi zur Entkoppelung liegt,
    Gruss
    Lothar
     

    Anhänge:

  6. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Moin -

    im Pagoda Manual / Forum gibt es einen detaillierten Artikel dazu (und ich meine auch hier wurde das schon vielfach dokumentiert).

    Schau 'mal hier nach bei Authentic Classic und in die Becker Einbauanleitung (gibt's auch im Forum als Download), da dürfte sich die Funktion etc. der Gummis fast selbst erklären.

    Diese Sets gibt es noch nicht so lange, ich habe mir das damals selber gebastelt - passenden Rundgummi (aus der Sanitärabteilung im Baumarkt ?) Blechschraube durch und fertig. Auch die T-förmigen Halter auf der anderen Seite habe ich einfach aus Blech selbst gefeilt ...

    Soweit ich weiß tauchen diese Teile nicht im Mercedes Teilekatalog auf, weil das alles zu dem Becker Radio-Zubehör gehört. Bei Becker wiederrum ist der Lautsprecher ein Teil (die Befestigung ist nicht getrennt einzeln aufgelistet) und da Becker ja eigentlich nicht mehr exisitiert, sind Altbestände längst verschollen (oder bei Königs).

    Hier mal ein Beispiel:

    Becker Einbauanleitung 230SL_Stückliste.png Becker Einbauanleitung 230SL-Bild.png

    Herzlichen Gruß
    Oliver
     
    lowin gefällt das.
  7. Cali 250

    Cali 250 Mitglied

    14
    25. Januar 2013
    Danke Oliver!
    Auch für den Hinweis zu einen Installationskit welches die Gummis dabei hat. Ich habe nur eine Becker Einbauanleitung für einen 230iger, da waren die beiden Gummidämpfer nicht mit dabei, daher dachte ich, die gehören zu MB. Aber wie Norbert schon anmerkte sind die Einbauten unterschiedlich und von daher gab es dann wahrscheinlich später auch die Gummis dazu. Den Rest hatte ich mir auch schon selber gebaut, inkl. Blech sägen, feilen, bohren...
    Gruss
    Lothar
     
    goldhamme_rulez gefällt das.
  8. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Ich muss gestehen, dass mir bisher beim Lautsprecher nur der Unterschied mit dem gesteckten vs. geschraubten Holzgitterabdeckung als Unterschied bekannt.

    Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass die Vielzahl der Becker Radios und deren fortlaufenden Änderungen nur zum Teil dokumentiert sind - man stößt ja immer auf die gleichen 2-3 zeitgenössischen Dokumente.

    @norbert - am Grundprinzip (Lautsprecher - vorne zur Scheibe hin - eingehakt und zur Fahrgastzelle hin mit langen Blechschrauben, durch Gummi entkoppelt, festgeschraubt) hat sich nicht geändert, oder ?

    Die Änderungen am Radio / Radioschacht waren ja erheblicher mit Übergang zum DIN-Schacht bei gleichzeitiger Miniaturisierung - Röhre (Verstärker im getrennten Gehäuse) -> tlw. Transistoren (Verstärker im getrennten Gehäuse) -> voll-transistorisiert (ein Gehäsuse).

    Schönen Sonntag noch -

    Oliver


    P.S.: Vermute außerdem, dass aufgrund der hohen Nachrüstrate der Radios, jeder zweite Lautsprecher dementsprechend auch ggfls. leicht anders/kreativ von der Werkstätten in den 1970ern eingebaut wurde - ist ja auch kein Spaß, wenn der Holzsschlüssel und die Scheibe noch eingebaut sind.
     
  9. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004

    Hallo Oliver, das Grundprinzip der Lautsprecher Befestigung und der Holzabdeckung ist in
    der Tat unterschiedlich.
    Die frühen Pagoden 230SL (250SL habe ich keine Information) wurden mit 4 Schrauben
    und Gummi mit integriertem Abstandhalter verschraubt. Eine Lasche ist mit da nicht
    bekannt. Allerdings bleibt festzustellen daß ich nicht allwissend bin. Wer aktuell das
    nackte Blech eines 230SL Armaturenbrettes vor sich hat, kann ja leicht feststellen ob
    die Öffnung für eine Lasche vorhanden ist.
    Beim 280SL war die Befestigung hinten mit der bekannten Lasche ja einfacher.
    Habe nicht mehr in Erinnerung ob zum Befestigen der hinteren Schrauben beim
    230SL der Fensterschlüssel hat entfernen werden müssen.
    Habe im Augenblick auch keine frühe Einbauanleitung gefunden, nur spätere mit Lasche.
    Hatte meinen Rechner vor einiger Zeit um viele GB erleichtert. Vielleicht ist da auch sowas
    ´über die Wupper´ gegangen.
    Grüße
    Norbert
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2021
  10. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Super - Norbert !

    Das wusste ich nicht - leider finde ich seit 3 Tagen meine Fotos vom Einbau des Lautsprechers nicht mehr. Bin mir aber recht sicher, dass im Juni 1964 schon die Laschenlösung frontscheiben-seitig war. Oder ein Vorbesitzer die Laschen bei mir reingesägt hat.

    Insofern ist bei mir die Kombi - gestecktes Holzgitter aber Laschenbefestigung vorhanden.

    Meine Vorbesitzer hatten allerdings den Lautsprecher nur mit den beiden Schrauben befestigt - wahrscheinlich, um den Lautsprecher überhaupt rein zu bekommen ...

    Oliver

    Update: Habe tatsächlich das passende Foto von der Zerlegung gefunden - Laschen vorhanden! Man bemerke aber auch die Blechmuttern, da wo beim 230 SL eigentlich gesteckt wird (in einen Gummistopfen). Meine Vorbesitzer hatten ein spätes Holzgitter genommen, zwei neue Löcher gebohrt und dann so befestigt [kann auf eBay Kleinanzeigen käuflich erworben werden].

    Tag42_Fußraum_rechts_Radio_Aufkleber-21.JPG

    P.P.S.: Auch schön zu sehen - das fabrikneue 158 weiß-grau, dann irgendein blau-metallic und dann nochmal 568 signalrot drüber ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2021
  11. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Das ist sehr informativ!
    Das hatte ich seit 1990 ja nicht mehr gesehen :)
    Toll finde ich auch deine Systematik: Tag42_Fußraum_rechts_Radio_Aufkleber-21
    Bei mir gibt nur einige Papierbilder. Und Hilfe im Internet war gleich Null.

    Historisch gesehen übrigens der Grund warum der Detlef irgendwann den Pagodentreff aufgelegt hat.
    Ich werde mir erlauben dein Bild bei mir mit Herkunft zu speichern.
    Grüße
    norbert
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2021
  12. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Norbert -

    na klar - Du erfüllst mich mit Stolz ...

    Beim mir ging es ja 10 Jahre später los - da gab es schon Digitalkamera und die Anfänge des Forums ... heute stellt man ja die Hörner mit der App ein, fraget in der Werkstatt, quasi live, das Forum und macht auch gleich noch die Doku ... schleppe aber immer noch meinen Laptop mit allen Fotos und allen Unterlagen nebst Papier-WHB in die Werkstatt ...

    Der König der Verschlagwortung ist natürlich ein gewisser Michael damals Bochum heute Münsterland ... ab ca. 2009 habe ich die Fotos nur noch nach Monaten sortiert abgelegt ... deswegen dauert das jetzt auch immer so lange ... ohne Kinder und Frau war mehr Zeit, aber das Leben so viel langweiliger :koenig:

    Hier noch ein paar Bilder vom Einbau (es ließ mir keine Ruhe ) - nicht schön, aber selten ...

    P1030660_kleiner.JPG P1030661_kleiner.JPG Unterschied_Lautsprecher_Abdeckung_früh_unten_spät_oben.jpg W113_früh_Lautsprecher_Einbau_Holzgitter_gesteckt_kleiner.JPG

    P.S.: Die Gummipfropfen haben natürlich eine MB Teilenummer, weil sie zur Inneneinrichtung und nicht zum Becker Lautsprecher gehören ...

    P.P.S.: Die Strumpfhose war, wenn ich es recht erinnere, ein Rat von Herrn Königs und steht nicht auf der Teileliste von Becker oder MB.

    UPDATE: Die richtige Lösung wie die Pins der Holzabdeckung gehlaten werden steht im weiteren Verlauf ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2021
  13. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    542
    3. August 2014
    Hallo Junx,
    Tolle Sache,ich stelle fest, daß ich nochmal nacharbeiten muß.
    Ich habe bei mir statt des einen Lautsprechers dessen Sicke völlig aufgelöst war, 2 kleine nebeneinander eingebaut und hinten auf die Ablage 2 große. So kann ich Stereo einigermaßen vernünftig abbilden ohne zusäzliche Löcher im Fahrgastraum.
    Und ich denke die 2 muß ich nochmal auf ihre Entkopplung prüfen :hammer::hammer:.
     
  14. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Oliver bei mir war auch die Holzabdeckung, mit nur noch einem Stift, in eine Steckmutter eingesteckt.
    Das war so fest daß der ans Holz geklebte Stift immer abgerisen ist.
    Also hatte ich nach Holzresaturierung die Abdeckung auch mit Löchern versehen und in die Steckmutter
    verschraubt. Den Gummi konnte ich ob seine Form in der Ersatzteillist eigentlich nicht zuordnen.
    Wenn man es weiß, dann ist es halt einfach.
    Der ´Gummipuffer 0009879440´ist auch für schlanke 1,80€ noch zu erwerben.
     
  15. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Genau und man darf sich von dem Bild nicht täuschen lassen, da sieht der Puffer (#322) aus, wie die zwei, die an den Anschlag des Handschuhfachs gehören, wo viele aber lieber Schrauben reinmachen (wie meine Vorbesitzer) :blumenstrauss:

    Aber hier noch eine Über-Nerd-Frage:
    Wer hat ein Foto von A 111 680 50 67 ("SCHLIESSTEIL")?
    Was wohl bei 2/3 der Pagoden drin war, um die Öffnung zu verschliessen, bevor die Nachrüstradios reinkamen ...

    W113_230SL_Lautsprecherabdeckung.png
     
  16. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
  17. big-bolli

    big-bolli bolli

    653
    4. Oktober 2006
    upload_2021-3-15_10-3-53.png
    Oder hab ich das verkehrt verstanden
     
  18. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Oder meinet er diese hier?

    Ist 2018 für schlappe 250 Euronen durch die Bucht geschwommen und verkauft worden....:kotz:

    Radioblende-Radio-Schacht-Abdeckung-für-MRECEDES-BENZ.jpg

    Michael
     
  19. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Leider beide falsch :doh:

    Michaels ist die Abdeckung des Radioschachts zu den fahrgästen hin.

    big-bolli zeigt das Abdeckgitter des Lautsprechers.

    Wenn kein Radio und kein Lautsprecher werkseitig verbaut waren, scheint da (sinnvollerweise) im Lautsprecherloch ein Deckel gewesen zu sein, der den Staub am Durchfallen auf die Heizungsbedienscheiben gehindert hat.

    Wenn die Radioschachtabdeckung 250 EUR bringt, dann sollte die Lautsprecherlochabdeckung mindestens 500 EUR bringen, weil richtig selten :hammer::bierkrug::hammer::blumenstrauss::fotos:
     
  20. 230SLblue

    230SLblue Aktives Mitglied

    442
    9. August 2005

    Anhänge:

Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen