Gummilager Schubstreben vorne

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von ralf560sec, 29. April 2021.

  1. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    636
    13. März 2007
    ... unter anderem :) :bierkrug:
     
    ursodent gefällt das.
  2. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    "Hast du Hammer, Zange, Draht kommst du bis nach Leningrad!"
    Wahlspruch der Trabant-Fahrer
     

    Anhänge:

    Cephyr und euro230sl gefällt das.
  3. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    615
    19. Juni 2018
    Na, mit dem Dorn geht dass schon geringfügig einfacher.
    Aber nicht so viel einfacher dass ich mich dafür an meine Drehbank stellen würde und nen Dorn drehen würde...
    Wenn man die Arbeit nur einmal im Jahr mal macht, dafür lohnt sich dass nicht...
     
    rema350SL-H gefällt das.
  4. ralf560sec

    ralf560sec Aktives Mitglied

    30
    15. Februar 2005
    @Cephyr
    Du hast das vorder Lager auch falsch montiert auf deiner Werkbank.
    Das war der eigentliche Sinn dieses Beitrags.
    Gruss Ralf
     
  5. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Text im Beitrag zum Bild nicht gelesen?
     
    goldhamme_rulez, lowin und Cephyr gefällt das.
  6. benzdoktor

    benzdoktor Aktives Mitglied

    523
    30. Mai 2006
    An Mark-RE,
    sorry...aber habe ich da nicht gelesen...Du arbeitest schon über 20 Jahre an diesen Fahrzeugen, so einen Dorn..muß man auch nicht selber herstellen...den kann man auch kaufen...und....
    "Na, mit dem Dorn geht dass schon geringfügig einfacher"??????.....ja wenn der Schubstrebengummi richtig montiert ist...geht es nur mit Montagedorn...alles andere ist Gefrickelt!!!.
    Hab immer gedacht...so ein Forum soll helfen..es "Richtig"zu machen...und nicht... wie kloppe ich die Karre irgendwie zusammen...und dann schnell weg damit....so fahren und laufen leider viele Pagoden....stelle ich auf den Treffen immer wieder fest.....und das liegt nicht daran...das der Besitzer kein Geld in sein Fahrzeug steckt...nein es sind diese Bastelbuden - Werkstätten...die auf einmal Oldtimer reparieren können...und bis Heute nicht wissen was für Werkzeuge benötigt werden und wie ein Verbrennungsmotor funktioniert!!!
    Gruß Lars
     
  7. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    631
    7. Juni 2006
    Genau so ist es. Besser kann man's nicht ausdrücken Lars!
     
  8. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    636
    13. März 2007

    Hallo Ralf,

    den Sinn deines Beitrages habe ich schon verstanden :), der kommt für mich aber 12 Jahre zu Spät :(... wie du meinem Text über dem Foto entnehmen kannst... wenn du ihn denn gelesen hättest :blumenstrauss::bierkrug:

    Trotzdem Danke, ohne Dich wäre ich da nicht drauf gekommen und hätte bestimmt beim nächsten mal die Gummis wieder falsch eingebaut.

    Grüße
    Ingo
     
    goldhamme_rulez und Memmo gefällt das.
  9. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Jungs -

    ich würde sagen - alle Argumente und Infos sind ausgetauscht und jeder, wir sind ja alle alt genug, kann sich seine eigene Meinung bilden.

    Für die, die einen Dorn im Auge haben, hier der Link zur Beschreibung im MB Sonderwerkzeugkatalog - ggfls. für den eigenen Nachbau https://vdhflipbooks.de/books/KAT/KAT-SonderwerkzeugeBand1/?p=234&z=1

    Man muss nicht Mitglied beim vdh sein, nur angemeldet im Forum und dann noch 2-3 Mal, aus gegebenen Anlass, bestätigen, dass man mit den Flipbooks keinen Scheiss macht ...

    Ich werde auf jeden Fall meine Schubstreben nochmals ablassen und dann [... verrate ich nicht ... ;)].

    Herzliche Grüße

    Oliver
     
  10. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    615
    19. Juni 2018
    Was ein Schwachsinn.
    Das schiebt man mitm Getriebeheber hoch, drückt die Strebe mit der Hand in die richtige Richtung und dann schraubt man die Platte drunter. Wer dafür nen Dorn braucht, der hat wohl nicht gefrühstückt...

    Ich bin keine Werkstatt die auch Oldtimer repariert, nein, ich mache eigentlich nichts anderes als Restaurationen und Reparaturen an Mercedes Benz Fahrzeuge bis ca. 1995. Die ältesten sind von 1901, 1903 und 1924... Auch auf 6 Liter Kompressorenfahrzeugen, 300SL, 170er, Ponton, Pagoden & Co bin ich fit, mit leichen Defiziten im Bereich 123, /8, 116, Heckflossen, etc. und mit Spezialisierung bis 124/126/201...

    Die Restaurationen von mir sind von den großen Experten mit Rang und Namen abgenommen, geprüft und Preisgekrönt...
    Warum sollte ich n Werkzeug kaufen was man nicht braucht? Bei dem Teil bin ich ehrlich gesagt noch nie auf die Idee gekommen.
    Wenn dass für irgendwen n Qualitätsmerkmal ist, dass ich nen Dorn haben muss um 2 doofe Gummilager ein zu bauen nur damit die Daimler Benz Werkstattanweisung erfüllt ist, dann möge man bitte an meiner Ladentüre vorbei gehen...

    Ich habe weder Zeit noch Lust dazu, mich mit som Schwachsinn zu beschäftigem. Den Kram drückt man in den Lenker, Schiebt den Lenker da hin wo er hin muss und fertig. Ist keine Wissenschaft, sind 3+1 Schrauben.
     
    zebulons und citynails gefällt das.
  11. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    631
    7. Juni 2006
    Wow!
    Was für'n Universal-Genie.
    Eigenlob stinkt ja bekanntlich auch nicht.
    DAS MASS ALLER DINGE ! :blumenstrauss:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2021
  12. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    615
    19. Juni 2018
    Nein, kein Universalgenie sondern n Fachidiot der halt irgendwie nur alte Mercedes n bisschen reparieren kann.
     
  13. benzdoktor

    benzdoktor Aktives Mitglied

    523
    30. Mai 2006
    Hallo Forum,
    ja und es wird immer besser, Asche auf mein Haupt...mit Mark-RE der ohne Spezialwerkzeuge die alten Benze ...auch noch geprüft und Preisgekrönt...instandsetzen kann..da kann ich nicht mithalten.
    Er kann es uns ja einmal vorführen wie er die Schubstrebengummis von Mercedes Benz erneuert ....ohne Montagewerkzeug..... und ich zeige es dann mit dem Montagewerkzeug von Mercedes Benz.
    Gruß Lars
     
    Rainer B gefällt das.
  14. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    77
    20. Mai 2019
    Warum müssen manche Themen (siehe Eingangsfrage) immer so in gegenseitigen Anfeindungen enden. Kann man da nicht sachlich bleiben und dieses Zwischentöne beim Schreiben einfach weg lassen?
    Da meines Wissens die Schubstrebengummis bei meiner Pagode bisher noch nicht gewechselt wurden; solltet ihr für einen Vergleichswettbewerb (mit / ohne Montagewerkzeug) noch ein Fahrzeug brauchen - ich stelle meines gerne zur Verfügung (natürlich gegen Bezahlung). Und dann können wir ja hier darüber berichten.

    Ansonsten freuen wir uns auf ein schönes, sonniges Wochenende - Gruß Andreas
     
    jama, Memmo, Eberhard G. und 7 anderen gefällt das.
  15. DocKlaus

    DocKlaus Aktives Mitglied

    243
    9. Juli 2016

    Da war Dein Wunsch wohl zu optimistisch :doh:
    Ich denke, daß Mark und Lars beide gute Arbeit abliefern, der eine nutzt halt ein Spezialwerkzeug und der andere nicht. Wenn am Ende beide die Gummis richtig herum und unbeschädigt eingebaut haben ist doch alles gut. Die persönlichen Anfeindungen jedenfalls sind in diesem hochklassigen Forum echt überflüssig :2cent: !


    In diesem Thread ging es eigentlich um die Frage, wie genau die Gummis einzubauen sind. Das wurde geklärt und war für den einen oder anderen sicher eine völlig neue Erkenntnis. Für mich stellt sich deshalb eher noch die Frage, ob falschherum eingebaute Gummis auf lange Sicht tatsächlich einen gravierenden Nachteil darstellen und ich das dringlichst überprüfen sollte.

    Gruß aus dem Ruhrpott
    Klaus
     
    Memmo gefällt das.
  16. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    [Klugscheissmodus AN]

    Selbst dies wurde schon in diesem Thread geklärt (-> Wasser kann eindringen und Zapfen wegrosten, bei Oldtimer Nutzung eher selten wie die anderen Erfahrungsberichte der falsch eingebauten zeigen, Gummi "verarbeitet" sich wahrscheinlich auch schneller) ... aber das ist halt vielleicht in dem Lärm ein wenig untergegangen ...

    [Klugscheissmodus AUS]
     
  17. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    636
    13. März 2007

    Hallo Klaus,

    da kann ich dich beruhigen, ich war mit den falsch eingebauten Gummis schon auf dem Nürburgring und bin nicht aus den Kurven geflogen :banane:. Trotzdem wechsel ich die demnächst mal wenn ich Lust habe.. :)

    NBGR.jpg
     
    Memmo und DocKlaus gefällt das.
  18. DocKlaus

    DocKlaus Aktives Mitglied

    243
    9. Juli 2016
    Hallo Oliver,

    nun ja, ich habe Lars Hinweis schon gelesen, und so viele Erfahrungsberichte von falsch eingebauten kann ich hier nicht finden; deshalb meine Nachfrage.
    Was ist denn mit Dir? Wirst Du die als falschherum eingebaut identifizierten Gummis ausbauen und drehen?

    Gruß aus dem Ruhrpott
    Klaus
     
  19. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Hallo Klaus,

    ich habe mich vom Gruppendruck hier schon zu ganz anderen Sachen zwingen lassen ;):
    - Schelle für Kabelbaum unterhalb der Relais mit korrekter Schraube angebracht
    - Chromluftauströmer besorgt, weil alter nicht gesteckt sondern geschraubt war
    - Drehzahlmesserwelle um 180° gedreht
    - Kabel und Schläuche im Motorrraum umgelegt
    - CO-Wert auf 3,9 % eingestellt
    - Antenne für UKW nur 2/3 ausgezogen
    - u.v.m

    nur die von Pagoden-Klaus anno 2006 lackierten und nicht gelbchromatierten Leitungen im Motorraum werde ich erstmal so lassen und nicht dem Drängen der anderen nachgeben ...

    Auch wenn der TÜV das niemals merkt und der Unterschied, bei heutiger Fahrweise, nicht wahrscheinlich nicht gravierend ist, was nach UNTEN soll, sollte auch nach UNTEN. Nur ob mit oder ohne Dorn werde ich nur noch per PM publizieren oder zumindest meinen nicht vorhandenen großen Bruder zur Schlägerei mitbringen. Oder meinen 3-jährigen Sohn, der hat bisher noch lauter als jeder andere auf dem Spielplatz geschrieen :hammer:

    Herzlichen Gruß

    Oliver
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2021
    miekaesch, Memmo, Cephyr und 2 anderen gefällt das.
  20. benzdoktor

    benzdoktor Aktives Mitglied

    523
    30. Mai 2006
    Hallo Forum,
    wie auch immer....ich werde weiter nach den Vorgaben aus den Handbüchern von Mercedes Benz...nur mit "Speziellen Werkzeugen"... die Fahrzeuge "Instand setzen".Für mich kommt kein huddeln und brasseln in Frage...wer diesen Schubstrebengummi ohne Montagedorn montiert...dem ist halt nicht mehr zu helfen.....wenn mir ein Spezialwerkzeug fehlt kaufe ich das...oder lasse es nachbauen....nur so kann die Arbeit perfekt ausgeführt werden.
    Gruß Lars
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2021
    pedaltothemetall und Rainer B gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.