H-Kennzeichen mit alter Optik

Dieses Thema im Forum "die Mercedes Benz „Pagode“" wurde erstellt von BMB, 7. Februar 2010.

  1. BMB

    BMB deaktiviert

    30. Juli 2006
    Mit seinem neuesten Newsletter informiert der DEUVET darüber, dass es im Bundesland Bremen ab sofort möglich sein wird, sein H-Kennzeichennummernschild mit blauem Balken wieder in ein Nummerschild der alten Form umzuwandeln. Also ohne Balken und mit alter Schrift.

    Kostet zwar was (100 Euro + Schilder), aber der Anfang ist gemacht und läßt hoffen, dass es über kurz oder lang überall möglich sein wird.
    Der DEUVET bleibt jedenfalls am Ball. :klatsch:

    BMB
    Bernd

    Hier der Text der Meldung:

    Subject: DEUVET - Bremen gibt dem authentischen Erscheinungsbild von Oldtimern mehr Gewicht


    DEUVET Bundesverband für Clubs klassischer Fahrzeuge e.V.

    NEWSLETTER vom 06.02.2010

    Hallo Herr Bernd Meyer-Brockel[​IMG]
    Bremen gibt dem authentischen Erscheinungsbild von Oldtimern mehr Gewicht Bremen zeigt sich mal wieder von seiner besonders oldtimerfreundlichen Seite. Bereits Anfang des letzten Jahres kristallisierte sich bei der Umfrage des DEUVET heraus, dass das authentische Erscheinungsbild des Oldtimers für die Oldtimerszene von besonders hohem Stellenwert ist. Dieses besondere Interesse bezieht sich bei den Fahrzeughaltern nicht nur das Fahrzeug selbst, sondern vor allem auch auf authentische Kennzeichenschilder ohne blaues Eurofeld und in alter Schriftart auf dem Kennzeichen. Durch den DEUVET wurde dieses Anliegen an die einzelnen Bundesländer herangetragen. Als erstes Bundesland hat nun der traditionell oldtimerfreundliche Stadtstaat Bremen reagiert.Der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa der freien Hansestadt hat eine Ausnahmeregelung für Oldtimer mit H-Kennzeichen und Rotem 07-Kennzeichen erlassen. Danach können auf Antrag Halter dieser Fahrzeuge Kennzeichenschilder mit alter Schriftart und ohne blaues Eurofeld erhalten.Auch wer schon ein neues Kennzeichen mit Eurofeld an seinem Oldtimer hat, wurde nicht vergessen. Selbst diese Halter können einen entsprechenden Antrag auf Zuteilung eines Kennzeichens in alter Ausführung stellen. Für den Antrag fällt eine Gebühr in Höhe von 100,00 € an. Eine einmalige Investition, die viele Oldtimerfahrer sicher gerne tätigen, um dem historischen Erscheinungsbild ihres Fahrzeuges gerecht zu werden.

    DEUVET Bundesverband für Clubs klassischer Fahrzeuge e.V.
     
  2. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Tolle Sache :klatsch:, da würde ich sofort meine Euro-Kennzeichen gegen die zeitgenössischen alten DIN-Kennzeichen austauschen, wenn das auch in NRW möglich wäre!

    Die Euro-Kennzeichen stören schon das Gesamtbild, auch wenn man sich nach Jahren etwas dran gewöhnt hat. Die alten Kennzeichen sehen aber unzweifelhaft wesentlich stimmiger im Gesamterscheinungsbild aus. Hoffentlich kommt das auch in nächster Zeit in allen anderen Bundesländern!

    Gruß
    Martin
     
  3. Kugeltorso

    Kugeltorso Aktives Mitglied

    82
    3. Dezember 2006
    Das wäre in Österreich eine super tolle Sache!

    Schwarz mit weißer Schrift

    Den Unterschied sieht man von weitem!

    Viele Grüße
    Herbert
     
  4. thilo1967

    thilo1967 Aktives Mitglied

    27
    22. Januar 2010
    Hallo,

    was ist denn der Unterschied von einem neuen zum alten Oldimerkennzeichen?
    Der blaue Rand ?


    Grüße
    thilo
     
  5. Möppel

    Möppel Aktives Mitglied

    3. Juni 2005
    Hallo Thilo,

    die alten Kennzeichen hatten einen anderen Schrifttyp. Guck mal in die Pagodengarage von Tobi. Der Glückliche hat es geschafft ein Kennzeichen des alten Typs gesiegelt zu bekommen.

    Wenn es das auch in Schleswig-Holstein gäbe, wäre ich sofort dabei.

    Gruß
    Jan
     
  6. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Hallo Thilo,

    einen schnellen Überblick hast Du auf Wikipedia. Der Unterschied ist ja nicht nur das blaue Euro-Feld, sondern wie Jan schon schreibt die Form der Buchstaben und Zahlen, der Schrifttyp ist völlig anders und für mich persönlich zu den alten Autos viel besser passend.
    So ist man immerhin aufgewachsen und hat die Kennzeichen in Erinnerung, noch 1994 konnte ich bei damaligen Auto-Neukäufen auf Wunsch die alten Kennzeichen bestellen, seinerzeit wurden bei BMW, Mercedes und VW schon "servicemäßig" die neuen Euro-Kennzeichen angebracht :doh:.

    [​IMG] alt

    [​IMG] aktuell

    Gruß
    Martin
     
  7. hallolo

    hallolo zurück in D

    672
    25. Mai 2008
    da lob' ich mir unsere Nachbarn ...

    Hier wird beim Schilderdienst ohne Murren und auch von unseren Ordnungshütern toleriert, ohne Probleme das alte Schild "silberne Schrift auf schwarzem Grund" auf die Aluhaut geprägt. Nur auf Vorlage der carte grise, die das Baujahr des Fzgs dokumentiert. So einfach kann es sein. Ohne 100€ noch dazu.

    Sieht einfach besser aus als das neue Blech in weiss/gelb !!
     

    Anhänge:

  8. Twista

    Twista Aktives Mitglied

    354
    8. September 2008
    Ganz großes Lob!

    Da sag mal einer, die klammen Kassen des Staates hätten nichts Gutes... ;)

    Sobald Niedersachsen nachzieht, bin ich auch dabei! :banane:

    Danke an den DEUVET!

    Andreas
     
  9. Tobi

    Tobi Aktives Mitglied

    26. April 2005
    die klammen kassen....

    ...honorieren das alte schild ja sogar mit geringer steuer. meines wissens wird die in F immer weniger, desto älter der wagen ist, in belgien sind dies automatisch 27€ pauschal ab 25 jahren - oldtimernutzung oder nicht -, so auch in NL, wo ab 25 die steuer wegfällt, und man obedrein auch dort das klasische schild weiss auf dunkelblau bekommt. warum sind die deutschen blos so engstirnig, wenn es um die pflege der eigenen erfindungen geht?

    T:)BI, einer der wenigen aber doch vorhandenen hannover mit alter DIN und H vorne und hinten....
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2010
  10. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Weil "Beutelschnitt" und Rechthaberei regieren. Ganz einfach.

    Der deutsche Michel muß so erzogen werden, dass jeder in Europa sehen kann, wie gründlich und unfehlbar wir jedwede noch so unwichtige Angelegenheit vorbildhaft regeln. Brüssel braucht nur einen winzige Anregung zu liefern, schon läuft das deutsche Bürokratenungeheuer warm.

    Nur - wer laufend nach einem starken Staat ruft, darf sich nicht über Regelungswut ärgern. Pragmatismus und, ja sagen wir ruhig Menschenliebe, haben da absolut keinen Platz.

    Wer will den bei unseren postenschielenden Beamten und Politikern Weitsicht erwarten? Etwa über den nächsten Wahltermin hinaus?


    Michael
     
  11. hallolo

    hallolo zurück in D

    672
    25. Mai 2008
    @ tobi:

    Noch schlimmer: Frankreich hat die KfZ Steuer für Privatpersonen vor Jahren ganz abgeschafft, gibt es nur noch im gewerblichen Bereich.

    Einmal bei der Zulassung bezahlt, je älter desto weniger, und das war's.

    Trotzdem zurück zum thread: Ich freue mich für die deutschen Oldies und bin gespannt in welches Bundesland es mich irgendwann mal zurückträgt.... hoffentlich in eins mit den alten Kennzeichen für meine beiden Schätzchen.
     
  12. Tobi

    Tobi Aktives Mitglied

    26. April 2005
    ich werde da ja nicht müde werbung für die EU zu machen....

    ....denn jeder bürger eines einzelstaates glaubt gerne die lüge der eigenen regierung, wenn es darum geht zu dem, was "die da in brüssel beschlossen" haben auf distanz zu gehen, und sich im geiste mit dem protestierenden bürger zu verbrüdern. nur schlecht, wenn man plötzlich merkt, das "die da in brüssel" eigentlich "unsere leute hier" sind. denn brüssel kann nur das beschliessen, was die staats- und regierungscheffs abnicken.

    jeder einzelstaat musste bis vor lissabon zustimmen, wenn etwas neues erdacht wurde. gerade das ist der grosse gewinn der reform, das die unsinnige und durch die endlosen EUerweiterungen faktisch unmöglich gewordene einstimmigkeit zum wohle aller EU bürger abgeschadfft wurde. heute haben wir demokratische mehrheitsbeschlüsse. darf man nur keinem sagen.....

    *nurmalso*

    T:(BI

     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2010
  13. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Beschlossen von den Politikern, die man "im Lande" nicht mehr haben wollte und nach Brüssel "beförderte". Die Parteien lassen ja niemanden fallen....man muss ja schließlich sein Auskommen haben als Parteisoldat.

    Der Name Oettinger war mir als "Boxerfriseur" im Taunusstädtchen Friedrichsdorf wesentlich lieber.

    Michael
     
  14. rolf230

    rolf230 Aktives Mitglied

    668
    2. Oktober 2008
     
  15. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Als alter Käfer-"Starter" und Golf-1-Heizer waren das damals unsere Träume....:autofahrer::

    [​IMG]

    Oettinger: Unternehmen


    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2010
  16. Tobi

    Tobi Aktives Mitglied

    26. April 2005
    und DAS ist der unterschied zu anderen ländern...

    ..während deutschland brüssel zum kompostieren des politischen bodensatzes nutzt senden andere länder die erste garde. wohl auch ein grund, warum bei uns europa und die entscheidungen in brüssel deutlich weniger geschätzt oder die prozesse verstanden werden, als dies anderswo der fall ist - und ich spreche nicht von irland oder dem vereinigten königreich....(die hätte ich längst rausgeschmissen)....

    als kleines beispiel für den sinnvollen regulierungswahn könnte man sich die verbraucherverwirrenden, wöchentlich ändernden verpackunsgrössen nennen, die kleinere anbieter gar nicht mitmachen können. da wäre regulation im sinne des verbrauchers und des mittelstandes.

    naja, wir verlassen das thema, ist ja nicht das europatreff sondern das pagodentreff....

    T:)BI

     
  17. Möppel

    Möppel Aktives Mitglied

    3. Juni 2005
    Und sind es noch!

    Gruß
    Jan
     
  18. BMB

    BMB deaktiviert

    30. Juli 2006
    Auch Hessen zieht nach...

    ... und bietet auf Antrag die H-Kennzeichen mit alter Optik an.

    Bitte stürmt noch nicht gleich die Ämter, es muß sich erst mal rumsprechen. Jetzt kommt es sich auf einen Monat mehr oder weniger auch nicht an.

    Mich freut besonders daran, dass dies eine für uns erfreuliche Neuerung ist, die endlich einmal unbestrittenerweise ausschließlich auf die Bemühungen des DEUVET zurückzuführen ist.

    BMB
    Bernd
     
  19. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Oettinger Tuning

    Michael schrieb:
    Jau stimmt!:tanzen:
    Oettinger, die sind hier in Friedichsdorf - im Gewerbegebiet

    An die Oettinger-GTIs kann ich mich auch noch gut erinnern - damals in meiner Jugend ... als ich zum 1. Mal Ausschau nach nem 113er hielt ...

    Habe aber meinen Alltagsaudi noch nie zum Tunen zu ihnen gebracht. Hat wohl die falsche Maschine dafür...:autofahrer:

    Tunen die auch M127/129/130er Motoren ...:p

    A little off-topic ... sorry please.

    Achim
    (den Oettinger-Schaufenster-Speedster bewundernd - ist wohl 'n Nachbau)
     
  20. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Alte Nummernschilder

    Ja und was ist mit Nordwein-Rhestfalen?
    Das ist doch wohl ganz (!) wichtig!


    Grüße aus dem ST-Land.

    Achim
    (mit altnummernbeschildertem TE-ZZ 95)
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.