Hardtoplift

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von TomVmax, 14. September 2004.

  1. TomVmax

    TomVmax Aktives Mitglied

    367
    8. März 2004
    Hallo fabi,
    hab grad in der Garage nochmal nachgeschaut. Der Dachgepäckträger hat keine spezielle Bezeichnung. Es steht nur Thule drauf. Er ist in der Breite verstellbar und eignet sich für alle Autos mit Regenrinne. Wichtig ist das der verwendete Träger an den Stellen wo er mit der Regenrinne in Berührung kommt, gummiert ist. Füge mal ein Bild ein wo man das hoffentlich erkennen kann. Der Träger wird von mir in der Saison bestimmt 20 mal ab- und angeschraubt. Und das schon seit 10 Jahren. Hält immer noch bombenfest und es ist kein Krätzerchen an der Regenrinne. Also ich bin superzufrieden. Viel Spaß beim Basteln.
    Gruß
    Thomas
     

    Anhänge:

    • Thule.jpg
      Thule.jpg
      Dateigröße:
      45,9 KB
      Aufrufe:
      176
  2. mototeacher

    mototeacher Mitglied

    13
    28. Juli 2012
    Hallo Allerseits!

    Gebe gerne auch meinen Senf zu diesem Thema. Bin ja erst neu am Werkeln. Als meine Pagode im Mai kam stellt sich auch die Frage nach dem Wohin mit dem Top. Ein Lift schwebte mir vor. Auch ich dachte an eine Rolladenwalze. Dann kamen die Anregungen hier im Forum.

    Meine alten Thuleträger waren unauffindbar, aber Dank der Bucht und einem Ausflug nach Koblenz gab es einen fast neuwertigen Satz für kleines Geld.

    Allerdings war mir die Rolladengeschicht bei dem Gewicht des Daches zu teuer.

    Die Lösung war ein kleiner Bauaufzug aus dem Baumarkt. Der schaft 250kg mit Umlenkrolle und ist dadurch recht langsam zu manöverieren. Ein paar stabile Eisenwinkel unter die Betondecke gedübelt. Umlenkrollen, Drahtseilkauschen, Schekel, die Winde an die Wand. Fertig. Kostenpunkt gut 100€ und ein Nachmittag. Das wars. Bei Bedarf gerne Stücklisten und Fotos.

    Gruss,

    Uli
     
  3. fridolin

    fridolin Aktives Mitglied

    288
    27. September 2008
    So habe ich das auch aber die Aufbauhöhe der Konstruktion erfordert etwas mehr Deckenhöhe in der Garage. Ich zögere immer noch das Dach an der Regenrinne aufzuhängen. Ist dieser Aufnahmepunkt für das Gewicht ausgelegt?
     
  4. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo fridolin,

    zu deinen Bedenken ´´Ist dieser Aufnahmepunkt für das Gewicht ausgelegt?``
    Sie ist vielleicht seiner Zeit nicht dazu ausgelegt worden
    das Dach daran hoch zu ziehen. Aber die Regenrinne gehört zu einer
    der stabilsten Stellen am Hardtop und sollte kein Problem mit den paar
    Kilos haben.

    vG
    Detlef H.
     
  5. mototeacher

    mototeacher Mitglied

    13
    28. Juli 2012
    Wenn das Dach einen Gepäckträger mit 50 kg Last beim Fahrbetrieb verträgt, sollte das ähnliche Gewicht des Daches keine Probleme machen. Weil ich der Sache auch erst einmal nicht richtig traute, habe ich ausserdem mit 2 Baumarktspanngurten zusätzlich gesichtert. Ist aber wohl nicht nötig.

    Gruss,

    Uli
     
  6. pagonoia

    pagonoia deaktiviert

    477
    31. Mai 2008
    Hardtop-Lift

    Guten Abend,

    hat einer Erfahrung mit dem Hardtop-Lift mit Sicherheitswinde von "Motorform"?

    Schönen Feiertag

    Hans-Albert
     
  7. Joachim

    Joachim Aktives Mitglied

    261
    3. Juli 2004
    Ich habe den Hardtoplift

    von Motorform und bin sehr zufrieden damit. Übrigens gibt oder gab es, zumindest vor 2 Jahren, einen kleinen Rabatt für Pagodentreff Mitglieder. Ach so: nicht verwandt und nicht verschwägert.
    Viele Grüße
    Joachim
     
  8. pagonoia

    pagonoia deaktiviert

    477
    31. Mai 2008
    Hallo Joachim,
    ich habe diesen Lift nun auch, allerdings habe ich ein paar Änderungen vornehmen müssen. Dadurch, dass mir die Beschaffenheit meiner Garagendecke etwas suspekt und mir dadurch der Abstand der Bohrungen für die Halter der Umlenkrollen zu gering vorkam, habe ich diese auf zwei Alu-Platten 120 x 180 x 5 mm mit Senkkopf-Schrauben M8 montiert und dann mit 8er Gewindestangen durch die Decke geschraubt. Auf der Oberseite der Decke nochmals die gleiche Platte, die in der Decke versenkt wurde. Die Garagendecke wurde eh gerade saniert, also war dies insofern kein Problem.
    Durch die 5 mm starke Aluplatte wurde aber die verpresste Kausche beim Hochziehen des Hardtops – bevor die als Anschlag dienenden Schlossschrauben die Decke erreichten – in die Umlenkrolle gezogen, was dieser auf Dauer wohl nicht gut bekommen wäre. Also habe ich diese Schlossschrauben – längere habe ich hier in Polen nicht bekommen – durch Gewindestangen ersetzt. Außerdem habe ich noch die Befestigung der Spannvorrichtung etwas abgeändert, da mir die Kunststoffscheibe, die dort als Abstandhalter zur Heckscheibe dient, nach meinem Dafürhalten etwas zu stark auf die Heckscheibe drückt.
    Was mich an der ganzen Konstruktion etwas stört, ist der Umstand, dass man den Hardtop-Halter nach Aufsetzen des Hardtops, nicht wieder einfach nach oben kurbeln kann, sondern Abnehmen muss. Ansonsten bin ich auch voll zufrieden.
    Den Rabatt für Mitglieder des Pagoden-Clubs bzw. des Pagodentreffs gibt es nach wie vor. Einzig die Sicherheitswinde ist davon ausgenommen.
    Beim ersten Test konnte ich wieder einmal feststellen, wie schön doch die Pagode mit Hardtop ist.
    Gruß aus Arnswalde
    Hans-Albert
     

    Anhänge:

  9. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    180
    23. Mai 2016
    Guten Morgen zusammen

    muß mein Dach auch aufhängen.
    was wiegt denn das Teil ??

    Walter
     
  10. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
  11. diddleig

    diddleig Neues Mitglied

    4
    1. August 2019
    von wem ( Hersteller ) ist den der Grundträger ?
    das ganze ist aber elektrisch, oder ?
    gruß
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.