Heizungsbedienung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von Thomas E., 6. Oktober 2018.

  1. Thomas E.

    Thomas E. Aktives Mitglied

    86
    12. Oktober 2009
    Hallo zusammen.

    Im Rahmen von Reparaturarbeiten an meinem 230 SL hat meine Werkstatt ein neues Heizungsbedienteil gekauft und eingebaut. Ich wurde jetzt im Forum darauf hingewiesen, dass es das Falsche, weil es von einem spätere Modell (mit schwarzen Schiebern) ist.

    Das alte, defekte Teil habe ich noch. Die bunten Schieber haben eine schöne Patina, würde ich meinen. Ich habe gesehen, dass man diese Schieber auch einzeln bestellen kann. Daraus schliesse ich, dass das ganze Bedienteil zerlegt und die Schieber ausgetauscht werden können, wenn sie z.B. abgebrochen sind.

    Meine Idee / Frage ist nun, kann man die bunten Schieber aus meinem alten Bedienteil aus- und in das neue Bedienteil einbauen? Sind die Schieber kompatibel?

    Gruß Thomas
     
  2. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    628
    8. November 2005
    Wie schon im anderen Thread geschrieben: Ja.
     
  3. Thomas E.

    Thomas E. Aktives Mitglied

    86
    12. Oktober 2009
    Hallo Sebastian.

    Danke für den Hinweis. Das habe ich tatsächlich überlesen!

    Gruß Thomas
     
  4. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Ja, Thomas,
    Sebastian hat Recht. Die Heizungs-Scheiben kann man austauschen, es gibt die farbigen als Nachfertigungen (u.a. von Febi), leider etwas blasser als die originalen.

    Der Rest der Heizungsbedienanlage ist identisch.


    Gruß,
    Achim
     
  5. Thomas E.

    Thomas E. Aktives Mitglied

    86
    12. Oktober 2009
    Hallo zusammen!

    Das hört sich gut an, da ich das originale Teil noch haben. Die Griffe haben eine schöne Patina. Der Umbau kostet dann mal wieder Schmerzensgeld, aber ... wird mich am Ende dann doch freuen. Und dann kann ich ja auch noch den richtigen Lüfter-Drehregler einbauen lassen.

    Gruß Thomas
     
  6. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Schmerzensgeld ?
    Das kostet kein Schmerzensgeld, Thomas, oder nur kaum.
    Klar das Schrauben dort ist eng, und man kann sich die Finger vermaledeien, also Schmerzen ..., aber mehr oder weniger ohne Geld.

    Also:
    - Handschuhfach heraus
    - Uhr ausbauen
    - Becker Mexico mit Armaturenbrettblende heraus
    - Lautsprecherblende und Lautsprecher (soweit vohanden, ist da aber eigentlich bei einem Stereo-Radio nicht vorhanden) heraus

    - und schon liegt die Heizungsbedienanlage leicht zugänglich für Dich zum Ausbau.

    - Heizungsbowdenzüge markieren (der Sicherheit halber),
    - Länge der Drahtenden durch die Kronenmuttern merken - für die leichtere Einstellung nachher
    -Chromrosetten (da wo die Heizungsbedienscheiben zum Fahrgastraum hindurch durchschauen) von hinten mit M6 (SW10)-Nuss von Hand lösen
    - Heizungshebel in die Mittelstellung stellen, so dass sie durch die Öffnungen im Armaturenbrett-Blech passen
    - und schon kommt das Ganze Dir entgegen.

    Ist kein Hexenwerk, dauert etwas Ruhe. Das Zerlegen der Anlage ist selbsterklärend,
    mache mal erst Deine alte mit genügend Pril und Pinselchen/alte Zahnbürste sauber, oder wenn sie ganz versifft ist mit Caramba/WD40, dann siehst Du schon, wie die auseinander geht.
    Und genauso baust Du die neue auch auseinander und tauscht die Heizungshebelscheiben aus.
    Erst die linken, dann die rechten (oder umgekehrt), so vertauscht Du nix.

    Zusammenbau dann wie oben beschrieben, nur umgekehrt.
    Dafür braucht man keine Werkstatt, nur Zeit und Geduld und etwas Werkzeug.
    Ein Profi macht das in einer Stunde, Du und ich als Laien vielleicht in 2 - 3 Stunden.
    Das Ganze war ja auch schon noilich einmal bei Dir auseinander, insofern sollte man keine Überraschungen erwarten.


    Liebe Grüße nach Essen
    Achim
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2018 um 13:32 Uhr
  7. Thomas E.

    Thomas E. Aktives Mitglied

    86
    12. Oktober 2009
    Hallo Achim.

    Vielen Dank. Zur Problematik für mich kommt dazu, dass ich handwerklich ziemlich wenig Talent habe. Zwar schraube ich viel selbst an meinen Oldtimermotorrädern, mache dabei aber immer wieder die Erfahrung, dass ich mir zu viel zutraue und dann immer mal wieder was kaputt mache. Mir fehlt oft einfach das technische Verständnis. Wenn ich nicht weiß wie etwas in welcher Reihenfolge zusammengebaut wurde, weiß ich auch nicht, wie es auseinander geht. Wenn ich es dann versuche, mache ich schon mal was kaputt weil ich am falschen Ende ziehe, drücke oder hebele.
    Und wenn ich es dann auseiander habe, steht ich oft vor einem Satz Teile von dem ich nicht mehr weiß in welcher Reihenfolge es zusammengeht. Auch wenn ich noch so gut versuche es mir zu merken, Fotos mache und es in einer Reihenfolge versiche hinzulegen.
    Meine Erfahrung über 30 Jahre ist: Manchmal ist es billiger für mich es machen zu lassen.
    Dazu kommt manchmal fehlender Platz in der engen Garage und vor allem .... fehlende Geduld!

    Es ist lieb gemeint von Dir und ich bedanke mich sehr herzlich für die Anleitung, aber .....

    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  8. big-bolli

    big-bolli bolli

    562
    4. Oktober 2006
    Lieber Achim
    Ein Profi macht das in einer Stunde, Du und ich als Laien vielleicht in 2 - 3 Stunden.
    Du als Laie = ich lach mich schlapp:banane::tanzen:

    Hab 2x angerufen = keiner da!!
     
    pspagode und Rainer B gefällt das.
  9. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Thomas,

    da verpasst Du aber viel!
    Gerade beim Basteln lernt man unglaublich viel über sein Auto und staunt oft über die genialen Konstruktionen von vor 50 Jahren!

    Grüße, Felix
     
  10. Thomas E.

    Thomas E. Aktives Mitglied

    86
    12. Oktober 2009
    Hallo Felix.

    Stimmt. Was ich tun kann will ich auch gerne tun. Aber ich kenne meine Grenzen.

    Gruß Thomas
     
  11. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Thomas,

    du glaubst garnicht wie sich die Grenzen im Laufe der Basteltätigkeiten nach oben verschieben.

    vG
    Detlef
     
  12. Thomas E.

    Thomas E. Aktives Mitglied

    86
    12. Oktober 2009
    Hallo Detlef!

    Deine Worte in Gottes Ohr!

    Gruß Thomas
     
  13. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007

    Nein, nein, Wolfgang, keine Sorge.
    Meine natürlich, dass ich ein Universaldiletant bin ...:doh::oops:
     
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.