Hilfe, immer nach 1 Stunde verliert er an Kompression und geht aus...

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Leidenschaft, 10. März 2009.

  1. Leidenschaft

    Leidenschaft Neues Mitglied

    3
    4. August 2007
    Letzten Sommer wollte ich an den Lago fahren und bin mehrmals stehen geblieben. Immer nach etwa 60 bis 90 Minuten Autobahn bzw Landstrasse musste ich rechts ran fahren. Der Ablauf war immer der Gleiche: bei Vollgas nur noch 4000 U, dann 3000 und kurz danach 2000 Umdrehungen. Dann fuhr ich immer zur Seite und ließ den Motor abkühlen. Unterwegs war ich dann in einer Oldtimerwerkstatt, die haben mir eine neue Zündspule, Zündkabel und Zündverteiler verkauft, doch geholfen hat es nichts. In meinen Augen ist es ein Hitzeproblem, da ich letztes Wochenende 2 Stunden unterwegs war und er nicht stehen blieb.

    Liebe Pagodefreunde! Kann mir jemand einen Tipp geben?!?
    Das wäre wie Weihnachten...
    Euer Roman
     
  2. Durango2k

    Durango2k Aktives Mitglied

    588
    28. Dezember 2008
    Was für eine Zündanlage ist da drin. Wenn Kontakte, wurde auch der Kondensator erneuert ? Der ist hochverdächtig....

    Ansonsten fahren, bis der Fehler kommt, und DANN gucken, ob er keinen Funken mehr macht, und so lange suchen, bis man's hat...

    Alternativ vielleicht mit einem Heissfön kritische Komponenten mal auf 80 Grad bringen...

    Carsten
     
  3. Eberhard G.

    Eberhard G. Aktives Mitglied

    398
    27. Oktober 2006
    Hallo Roman,

    bei meinem 230SL hatte ich anfangs ein ähnliches Problem.
    In meinem Fall war Schmutz aus dem Tank im Kraftstoffsystem die Ursache, der sich vor der Kraftstoffpumpe sammelte. Durch Wartezeit zersetzte sich wohl der "Pfropf" und erlaubte einige km Fahrt.

    Möglicherweise hat Deine Kraftstoffpumpe ein Problem bei Wärme.

    Grüße,
    Eberhard G
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2009
  4. lack-dieter

    lack-dieter Aktives Mitglied

    170
    15. Mai 2006
    Hallo Roman
    Wie Eberhard schrieb bei mir war es auch die Pumpe. (Benzin)
    Wen Sie warm wurde war kein Druck mehr da durch Blasenbildung.
    Test:Leitung an Einspritzpumpe lösen und warten bis Luft raus ist dan nochmals starten. Wen erläuft Benzinpumpe überprüfen.
    G.Dieter
     
  5. Leidenschaft

    Leidenschaft Neues Mitglied

    3
    4. August 2007
    Testen

    Hallo Dieter,
    danke für deinen Tipp. Ich prbiere es gelich am Wochenende einmal. Ich habe auch schon Eberhard gefragt, ob er eine Werkstatt kennt, die das beheben kann. Kannst du mir einen Tipp geben?

    Beste Grüße
    Roman
    (mit Zweitnamen Dieter;-))
     
  6. Leidenschaft

    Leidenschaft Neues Mitglied

    3
    4. August 2007
    Verschmutzte Kraftstoffpumpe

    Hallo Eberhard,

    vielen Dank für deinen Tipp. Aber wie behebt man so was? Muss man die Kraftstoffpumpe reinigen lasssen? Kannst Du mir eine Werkstatt empfehlen?

    Beste Grüße
    Roman
     
  7. flightplan

    flightplan Aktives Mitglied

    40
    27. April 2008
    Werkstatt: AI Motors

    Hallo Roman,

    von KA aus dürfte für Deine Pagode die AI Motors in Stuttensee eine gute Adresse sein.
    Die haben sicher einen guten Rat für Deine Moosgrüne:)

    Gruß,

    Reiner​
     
  8. Eberhard G.

    Eberhard G. Aktives Mitglied

    398
    27. Oktober 2006
    Hallo Roman,

    wenn Du mit einem einfachen Test anfangen möchtest, kannst Du beim auftreten des Problems die Kraftstoffpumpe kurz umgekehrt laufen lassen. Dadurch wird eventuell vorhandener Schmutz von der Pumpe weg gedrückt.
    Dazu müsstest Du die Anschlüsse an der Pumpe vertauschen. Dies lässt sich mit einem längeren zweiadrigen Kabel so vorbereiten, dass es vom Fahrzeuginnenraum oder vom Kofferraum aus bequem auch unterwegs gemacht werden kann. Wenn nach kurzem Rückwärtslauf alles wieder funktioniert, ist mit großer Wahrscheinlichkeit Schmutz aus dem Tank die Ursache.
    Achtung, dieses Verfahren habe ich nicht selbst versucht, es sollte aber funktionieren. Ich kam erst darauf, als ich den Fehler gefunden hatte.

    Alternativ kannst Du die Pumpe ausbauen und den Zulauf vom Tank inspizieren. Bei mir war vor der Saugseite eine Menge Rostplättchen zu finden. Dort befindet sich ein Lochblech, das zugesetzt war.

    Ein Indiz für Pumpenproblem ist ihr Betriebsgeräusch. Präge Dir das Geräusch der Pumpe vor dem losfahren ein. Wenn das Problem auftritt und die Pumpe klingt höherfrequent oder deutlich anders, ist entweder die Pumpe defekt oder es gibt ein Problem woanders in der Kraftstoffversorgung.

    Viel Erfolg bei der Reparatur,
    Eberhard
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2009
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.